WIssenschaft oder Blödelei?

Unentdeckte Tierarten oder Fabelwesen?

Moderatoren: whitestorm, gabor, V@µpy, Zerberus

WIssenschaft oder Blödelei?

Beitragvon VonSlavik » 2. Okt 2009 13:06

Ich will mal eifach spontan ne Diskussion eröffnen:

Ist Kryptozoologie eine definitive Wissenschaft oder eine blödelei von gelangweilten Monsterjäger, die sich gerne Wissenschaftler nennen wollten.

Pro und Contra für beide Varianten gefragt.

Ich persönlich wurde Kryptozoologie nicht als Wissenschaft im eigentlichen Sinne bezeichnen, da man ja normalerweise nichts BEWEISEN kann, trotzdem ist Kryptozoologie imho ganz klar kein Blödsinn, da immer wieder neue Spezies gefunden werden und noch lange nicht ALLE Tiere endeckt wurden. Zusammen mit noch etwas Religion und Aberglaube, sowie übertreibung und Dramatisierrung von Erzählungen wird aus einem "gewöhnlichen" Tier bald einmal ein blutrünstiges Monster dass zB Wälder unsicher macht. (bsp.: Wieso ist der Yeti ein MONSTER? Er ist gross, ja, aber evt. nur ein grosser Affe, und ein Affe ist kein Monster. Gut, ein Schneemonster verkauft sich eben besdser als ein Affe)
Mein Schicksal ist mein Verhängnis,
Leben um zu sterben,
Gefangen in meiner Bestimmung,
Voll der Qual, das Ende zu kennen,
Das Ende der Bestimmung,
Zu zerbrechen am Schicksal...


-Von Slavik
Benutzeravatar
VonSlavik
 
Beiträge: 52
Registriert: 2. Okt 2009 12:29
Lebensweisheit: Fatum - Schicksal ist Verhängnis

Re: WIssenschaft oder Blödelei?

Beitragvon gabor » 3. Okt 2009 00:11

Was für ein schreckliches Bildchen....!
Ob das nun eine anerkannte Wissenschaft ist......Kommt darauf an,wer sie "anerkennt"
Aber ein Verbrechen ist es sicher nicht,sich damit zu beschäftigen.Und,klar, Monster kommen immer gut!
Diesbezüglich kann ich die "Coupe!"empfehlen
Und so ganz blödsinnig kann ich es auch nicht finden,hab ich doch einen Kollegen,der im VW_Fanclub ist....die streiten über Sachen.... :???:
Freundschaft!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9311
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: WIssenschaft oder Blödelei?

Beitragvon Azazel » 3. Okt 2009 09:22

Das mit den anerkannten Wissenschaften ist immer so ein Problem - per Definition ist es nur dann eine Wissenschaft wenn deren Ergebnisse empirisch beweisbar sind! Aber das ist halt eine Definition:-)

Kryptozoologie ist sicher ursprünglich aus Funden von urzeitlichen Knochen entstanden und es haben sich dazu noch der Output aus sagen und Mythen gesellt. Klingt auf den ersten Blick nicht empirisch, aber das heißt nicht, dass es daran nichts wahres gibt, denn wie heißt es so schön - in jedem Mythos steckt auch ein Körnchen Wahrheit und dieses Körnchen gilt es zu erforschen.
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11784
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: WIssenschaft oder Blödelei?

Beitragvon Koni » 8. Okt 2009 01:09

ist der sinn hinter diesem gebiet die ursprünge von "fabelwesen" aufzuklären oder die existenz eines solchen wesens zu bestätigen (im besten fall dadurch dass man das eben findet?)

geht es da speziell um fablwesen ala einhorn etc oder sind damit genrell unentdeckte arten gemeint? ein freund von mir aht auch eine eigene wollkäferspezies entdeckt, dass macht ihn ja nicht zum kryptozoologen?


zum thema: wenn ich es richtig verstehe, finde ich es eine gute sache sich mit dieser materie zu beschäftigen. schließlich kann das auch zu einem besseren verständnis im bezug auf die Mentalität der Menschen zum damaligen Zeitpunkt führen.
Benutzeravatar
Koni
 
Beiträge: 49
Registriert: 8. Sep 2009 20:12

Re: WIssenschaft oder Blödelei?

Beitragvon Clown » 8. Okt 2009 06:17

Aus Tieren werden oft Monster gemacht, jagd man Sie aus Angst mit Waffen. Viele Tiere aber schlachten auch immer wieder Menschen...in Wildparks reissen Löwen und Tiger Menschen. So etwas kommt immer mal wieder vor...auch Nilpferde sind verdammt gefährlich. KEINE direkte Begegnung eines Menschen mit einem Nilpferd hat ein Mensch je überlebt. Die Menschen werden regelrecht zerhackt und verschlungen...
Ein Yeti wird verdammt grosssen Hunger haben :???: :o :D

Affen essen überwiegend Pflanzen und sehen keinen Sinn darin Streit mit den Menschen anzufangen...setze einen Gorilla in der Eiswüste aus und schicke ihm paar Wildparkgaffer auf den Hals und das wird deren letzter Ausflug sein...dann wird er plötzlich Interesse für leicht erbeutbares Menschenfleisch entwickeln.

Kryptozoologie? Die Gentechnik macht vieles möglich.
Clown
 
Beiträge: 3615
Registriert: 16. Mai 2009 09:26

Re: WIssenschaft oder Blödelei?

Beitragvon Zerberus » 11. Nov 2009 16:50

eigentlich waren alle wissenschaftler der vergangenheit die thesen über tiere aufstellten die noch nicht entdeckt waren kryptozoologen ..... und einige der kryptowesen wird es wohl tatsächlich geben ..... also ist es für mich generell ernstzunehmen
"Eine mächtige Flamme entsteht aus einem winzigen Funken."
Benutzeravatar
Zerberus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3488
Registriert: 15. Okt 2006 14:35
Lebensweisheit: Immer locker bleiben

Re: WIssenschaft oder Blödelei?

Beitragvon Azazel » 12. Nov 2009 07:28

auch wieder wahr!
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11784
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt


Zurück zu Kryptozoologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste