Runen Ring - Welche Rune?

Hier können Fragen aller Art zu magischen Themen gestellt werden

Moderatoren: khezef, Alveradis, Vamp, whitestorm, SheMoon, Daimao_Koopa

Re: Runen Ring - Welche Rune?

Beitragvon KnightMaster » 31. Mär 2020 20:49

@gabor
Das nehme ich mir auf jeden Fall zu Herzen, danke für den Tipp!


@Ischade
Ich hab ja nach deiner bzw. eurer Meinung gefragt, also :willkommen:

Um ehrlich zu sein, dass war der beste Ast den ich gefunden habe. Wurde mir quasi serviert, musste nicht mal sägen.
Ich möchte mir sowieso ein Runenset machen, unabhängig von dem Armband. Da kann ich leider nicht für jede Rune das passende Holz raussuchen. Jedenfalls jetzt noch nicht...
Ich denke mal es ist kein Problem die Legerunen alle in Birke zu schneiden/brennen?

... und Perthro, also Glück, kann man ja auch immer gebrauchen >:->
Die größten Schwierigkeiten liegen da, wo wir sie suchen.
Benutzeravatar
KnightMaster
 
Beiträge: 51
Registriert: 7. Mai 2015 17:39
Lebensweisheit: Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Re: Runen Ring - Welche Rune?

Beitragvon Ischade » 1. Apr 2020 09:12

Also meine Runen habe ich mir damals tatsächlich in Birke geschnitten. (an Ostara in Nordnorwegen geschnitten, mit meinem eigenen Blut bemalt... ich war tagelang wie in Trance) Ich habe ein sehr enges Verhältnis zu Birken, daher stellte sich mir damals die Frage gar nicht, ob ich einen anderen Baum nehme. Was die Nordische Mythologie angeht, habe ich eine Affinität zu Skadi, eigentlich schon lange bevor ich wusste, das es sie gibt. Daher passte die Birke auch ganz gut...
Dass Dir ein Birkenzweig vor die Füße gefallen ist - erinnert mich jetzt irgendwie an Aschenputtel - mag ja nicht unbedungt ein Zufall gewesen sein. Schneide Dir daraus Deine Schmuckrunen. Allerdings für das LegeFuthark würde ich mir etwas mehr Mühe machen, das richtige Holz zu finden. Schließlich sollen diese Dir hinterher einen Einblick in die Raumzeit gewähren...
"Die Moral ist immer die Zuflucht der Leute, welche die Schönheit nicht begreifen." (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Ischade
 
Beiträge: 548
Registriert: 23. Jul 2013 19:26
Lebensweisheit: Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!

Re: Runen Ring - Welche Rune?

Beitragvon KnightMaster » 1. Apr 2020 10:45

Das klingt ja interessant >:->

Aschenputtel auf der Suche nach dem Runenholz :-D
Hast du noch Tipps für die Suche? Woher ich weiß, dass es das richtige Holz ist? Vielleicht ist der Birkenast ja schon gut >:-> Zumindest freue ich mich ziemliche über den schönen Ast, kann aber auch sein das es nichts speziell mit dem Holz zu tun hat... Ich werde noch mal ein bisschen überlegen.

Die Bücher sind übrgiens echt gut! Sehr interessantes Thema allgemein.
Die größten Schwierigkeiten liegen da, wo wir sie suchen.
Benutzeravatar
KnightMaster
 
Beiträge: 51
Registriert: 7. Mai 2015 17:39
Lebensweisheit: Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Re: Runen Ring - Welche Rune?

Beitragvon Ischade » 1. Apr 2020 21:54

Naja, das richtige Holz zu finden, gibt es verschiedene Wege.

Du kannst es natürlich logisch angehen. Früher nahm man oft fruchttragende Bäume. Die ersten Menschen entstanden laut Edda aus Esche und Erle. Also könnte man ihnen natürlich weibliche oder männliche Runen zuordnen oder einfach sich selbst. Aber ich bin eben auch niemand, der so sehr an Büchern klebt. Man kann sich die Eigenschaften der Bäume selbst ansehen und überlegen, welche Eigenschaften wichtig sind. Aus Hartriegel machte man früher z.B. Pfeile, daher wäre sie Ideal für Thiwaz. Oder man überlegt sich, welche Eigenschaften man selbst hat und welches Holz am besten zu einem selbst passt und sucht es danach aus. (man könnte sogar das Keltische Baumorakel zu Hilfe ziehen)...

Aber ich denke, das Wichtigste ist, dass Du selbst eine Beziehung zu dem Baum hast. Welches ist Dein Lieblingsbaum? Oder gehe einfach in den Wald, schließe die Augen und sieh, gegen welches Holz um Du als erstes stößt. Ja, ein wenig wie Dein Birkenzweig....
"Die Moral ist immer die Zuflucht der Leute, welche die Schönheit nicht begreifen." (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Ischade
 
Beiträge: 548
Registriert: 23. Jul 2013 19:26
Lebensweisheit: Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!

Re: Runen Ring - Welche Rune?

Beitragvon Niche_magician » 29. Mai 2020 19:29

Wen ich Runen aussuche, gehe ich nach Gefühlssache.
Bedeutet ich schau mir die rune an, gegebenfalls mache ich auch eine kleine Meditation, und merke Dan wie ich dazu fühle. Habe ich Angst, erfüllt sie mich mit Wärme, kommt sie mir vertraut vor u.ä.
Erst dann entscheide ich welche nun ausgewählt werden. Beispielsweise welche ich vielleicht auf einen Ausflug mitnehme, oder zu Arbeit (in Form von Runensteinen)
Bei Runen die mir ein schlechtes Gefühl geben bin ich vorsichtig, den es könnte sein das ich noch nicht für diese bereit bin. Nimm dir also Mal Zeit, und betrachte einfach eine rune nach der anderen. Früher oder später findest du die richtigen.

Aber auch diese Runen können temporär sein, Pass also auf!

Liebe Grüße!
Benutzeravatar
Niche_magician
 
Beiträge: 17
Registriert: 5. Feb 2020 07:45
Lebensweisheit: Schaue die Leute von unten an, nicht von oben herab!

Vorherige

Zurück zu Fragen zur Magie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste