HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Neue User können sich hier vorstellen - die Betonung liegt auf können - nicht müssen!

Moderatoren: Syntax Error, Alveradis, V@µpy

HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon Raphael » 18. Mai 2019 04:54

Sorry für den Repost, aber die Sitzung ist vorhin wohl abgelaufen, darum wurde als Gast geposted. Den Thread hier bitte behalten, den anderen dann entfernen. Sorry!


Liebe Forengemeinde,

ich melde mich hier mit meinem Beitrag, da es in letzter Zeit zu sehr komischen Vorfällen in meinem Leben gekommen ist, die mir mittlerweile sogar Angst machen. Ich kann mir die Dinge nicht erklären und sie sind so verrückt, dass ich mich nicht einmal traue, mich persönlich an jemanden zu wenden.

Vorab:
Ich bin geistig absolut gesund, gelte seit meiner Kindheit als hochbegabt, habe kein Alkohol- oder Drogenproblem. Ich muss das dazu schreiben, weil man mich vielleicht für diesen Beitrag als "geisteskrank" abstempeln könnte. Bitte glaubt mir, dass ich bei vollem Verstand bin und nichts von dem was ich schreibe, in irgendeiner Art erfunden oder "dramatisiert" ist. Es ist mir selbst unangenehm darüber zu schreiben.

Meine Geschichte:
Ich muss leider ein wenig ausholen, damit man sich ein Bild von meiner Person und den Vorkommnissen machen kann. Bereits als kleines Kind, sind mir Dinge aufgefallen, die ich sogar als Kind damals, als "nicht normal" erkannte. Während meiner Entwicklung und über all die Jahre (ich bin nun Anfang 30), konnte ich weitere Eigenschaften feststellen, die alles andere als normal sind. Mein Leben lang habe ich darüber geschwiegen. Nun aber - nachdem in den vergangenen Monaten sehr komische Dinge passierten - breche ich das Schweigen und wende mich an Menschen, die sich mit derartigen Themen beschäftigen. Ich selbst habe eigentlich solche Dinge immer belächelt und nicht ernst genommen, auch wenn die "Geschichten" die man so hört, immer interessant sind.

- Übermenschliche Energien:
Schon als kleines Kind bemerkte ich, dass ich mittels meiner Gedanken und Konzentration, Energien freisetzen kann, die meine Umwelt stark beeinflussen können. Damals bemerkte ich eine starke Verbundenheit mit Elektrik, Magnetismus und allem was mit "Strahlung" zu tun hat.

Ich kann mich noch sehr gut erinnern, dass ich als Kind einen Vorfall hatte, den ich mir bis heute nicht erklären kann. Es gab einen Tag, an dem ich mit Schicksalsschlägen konfrontiert wurde und eine innerliche Aggression hatte, die nicht von dieser Welt war. An dem Tag passierten viele negative Dinge, die mich innerlich brodeln ließen. Ich war vielleicht um die 10 Jahre alt und kann mich an die Details nicht mehr erinnern, aber weiß noch genau was mit mir selbst passierte. Ich lief zu einem Feld in der Nähe meines Elternhauses (ländliche Gegend) wo ich komplett alleine war. Der Himmel war leicht bewölkt und es gab einen sehr leichten Wind (eher Lüftchen). Ich stand da also am Wegesrand neben dem Feld und das Brodeln in mir gewann Überhand (ich bin eigentlich ein extrem ruhiger Mensch - totaler Ruhepol). Ich spürte sehr starke Energien in mir. Aus irgendeinem Grund kniete ich mich dann zu Boden legte meine Hände auf den Boden, in mir war ein Gefühl von "Übermacht" (ich kann es nicht anders bezeichnen). Während ich meine Hände stark auf den Boden drückte, durchfloss mich eine komische Kraft und ich fing an einen tiefen Ton zu summen (wie ein ommmm bei Meditationen). In diesem Moment fing es an, dass eine Art Flüstern in meinen Gedanken auftauchte, mit einer Sprache die ich nicht kenne und auch nicht verstehe (ähnlich Latein, wovon ich keinen Schimmer habe). Und dann fing ich an, diese Sätze laut auszusprechen, ohne zu wissen was es bedeutet. Ich war in einem Zustand, ähnlich einer Trance. Nun könnte man denken "Okay, kleines Kind, aggressiv, zu viel TV gesehen und Geistergeschichten gelesen...", aber was dann passierte, machte mir als Kind Angst. Als ich meine Sätze gesprochen hatte, spürte ich, wie die Kräfte in mir immer heftiger wurden und scheinbar mein Inneres verließen. Und genau in dem Moment - haltet euch fest - zog eine heftiger, stürmiger Wind übers Feld. Ich blickte um mich, weil ich selbst erschrocken bin und sah dann dass überall um mich herum ein heftiger Windstoß Unwesen trieb, Bäume drückte, Blätter und Kleinteile mit sich zog. Ich ließ den Boden los, nahm meine Hände vom Asphalt und genau in dem Moment war der Wind urplötzlich wieder weg. Die Sonne schien, ein paar Wölkchen am Himmel, kein Wind mehr. Nun könnte man meinen "War sicher Zufall.". Aber nein, ich konnte dies über die Jahre immer wieder wiederholen und es ist immer das Gleiche passiert. Nun habe ich es zwar viele Jahre nicht mehr versucht (weil ich mir als Erwachsener bei sowas bescheuert vorkomme), aber ich denke, es würde immer noch funktionieren. Verrückt, ja. Ich kann es mir selbst nicht erklären. Als Kind habe ich mir lachend scherzhaft gedacht "Haha, ich muss wohl von Gott geschickt sein oder sowas.". Wenn ihr meinen Beitrag bis zum Schluss lesen solltet, werdet ihr wahrscheinlich - wie ich - denken, dass das vielleicht gar nicht so abwegig ist. Auch wenn es völlig bescheuert klingt und ich selbst eigentlich mehr darüber lache (ich glaube nicht an Gott oder Ähnliches).

Noch etwas, was ich als übermenschliche Energie empfinde und mir nicht erklären kann. Mir ist immer wieder aufgefallen, dass ich mit Berührungen Energie freisetzen kann. Menschen die ich berühre spüren oft eine Art Gänsehaut oder ein wohliges Gefühl. Ich habe ein extremes Feingefühl in den Händen und ein Gespür für das Empfinden anderer Menschen und deren Energien. Mehr dazu, aber dann weiter unten. Zu der "Absonderung von Energie" möchte ich nämlich nun ein Beispiel bringen, das mir erst vor wenigen Wochen wieder aufgefallen ist und das ich ständig wiederholen und auch vorführen kann. Im Kopfteil meines Bettes befindet sich ein LED-Streifen als Beleuchtung. Nachts, wenn ich nicht schlafen kann (was bei mir Standard ist) lege ich ab und zu aus Langeweile meine Hand in das Kopfteil und spiele mit diesen LED Leuchten. Denn, wenn ich meine Finger auf den Streifen oder die LEDs lege, fangen diese an zu leuchten. Und das, obwohl die Dinger seit bestimmt einem Jahr keinen Strom mehr gesehen haben (komplett abgeschalten). Bei meiner Freundin funktionierte das übrigens nie, nur bei mir. Es ist auch kein Leuchten wie wenn man Strom drauf gibt, sondern eher so ein leichtes, hochfrequent pulsierendes Leuchten. Ähnliches ist mir als Kind auch schon aufgefallen, als ich an elektrischen Geräten gebastelt habe. Dachte mir immer, dass es vielleicht irgendeinen physikalischen Grund dafür gibt und habe mir nichts dabei gedacht. Nun als Erwachsener weiß ich aber, dass das mit dem LED-Streifen sicherlich nicht "normal" zu erklären ist. Komisch, ja.

- Medizinisches Wissen und Heilungskräfte:
Ihr solltet wissen, dass ich weder einen medizinischen Beruf habe oder irgendwelches, schulisches Fachwissen zur Medizin besitze. Dennoch bin ich seit meiner Jugend sehr mit Krankheiten und Heilung befasst. Mittlerweile bin ich sogar in der Lage, Blutuntersuchungen besser zu analysieren, als ein Endokrinologe oder anderer Arzt. Ich war selbst verblüfft, dass ich eine Nierenschädigung bei meiner Freundin erkannte, eine Schwäche der Schilddrüse bei einer anderen Person, sowie viele andere Krankheiten bei verschiedenen Menschen, die von den behandelnden Ärzten nicht entdeckt wurden (erst durch mich und meine Begleitung zum Arzt wurde dann therapiert). Seit Jahren kommen Freunde und Bekannte ständig zu mir, wenn sie Beschwerden haben. Und bis jetzt konnte ich quasi jeden Menschen "heilen". Richtig verrückt fand ich, dass ich selbst vor gut 2 Jahren zwei Tumore in meiner linken und rechten Brust verteilt hatte. Man wollte mich auf einen Ärzte-Marathon und in Kliniken schicken, mit langen Wartezeiten und hohen Kosten. Es hört sich vielleicht wahnsinnig an, aber ich habe mich damals dazu entschlossen das selbst in die Hand zu nehmen. Ich strengte mein Gehirn an, erkannte Zusammenhänge und analysierte gedanklich meinen Körper, Einflüsse usw... Schlussendlich kam ich zu einer Therapie mit 2 Medikamenten (Off-label). Ich musste zu mehreren Ärzten laufen und denen mein "Fachwissen" auftischen, bis ich dann vor einem Arzt saß, der erstaunt darüber war, wie viel Wissen ich über den menschlichen Körper besitze. Er überprüfte meine Aussagen und Theorien selbst und kam zu dem Entschluss mir die Medikamente zu verschreiben (privat). Und nun haltet euch fest: Ich habe mit meiner Therapie geschafft, beide Tumore zu 100% aus meinem Körper zu beseitigen. Sie sind einfach verschwunden und zwar in weniger als 2 Wochen! Einfach weg, ich wieder top fit und mein Hausarzt absolut ratlos. Aber wie erwähnt, es war mir irgendwie klar, dass ich es heilen kann. Denn wie gesagt, kommen so viele Menschen zu mir und lassen sich "aufklären" und helfen. Teilweise schicken mir Bekannte Fotos von komischen Dingen an ihrem Körper und ich sehe auf einen Blick was es ist, kann die Zusammenhänge und Entstehung erklären, obwohl ich selbst nie zuvor damit zu tun hatte. Total verrückt, ja. Aber auch irgendwie nützlich. Ich finde es schön, wenn ich Menschen helfen oder Denkanstöße geben kann. Und das hört auch nicht bei physischen Beschwerden auf. Man sagt von mir auch, dass ich eine wahnsinnig starke Gabe auf mentaler Ebene habe. Ich bin quasi der geborene Psychologe und Ratgeber. Mein Leben lang war ich der "beste Zuhörer" mit extrem beruhigender Art und Stimme. In meiner Nähe fühlen sich Menschen meist positiv und beschützt. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie viele Beziehungen ich schon retten konnte, wie oft ich Menschen aus Depressionen half und über ein Forum für Suizidale (wo ich eigentlich wegen meiner eigenen Depressionen unterwegs war), konnte ich sogar Menschen davon abhalten, sich das Leben zu nehmen. Mit einem unfassbaren Talent, die Gedanken in die richtige Richtung zu lenken und Menschen Mut zu machen. Komisch ist nur, dass ich das bei anderen Menschen kann, aber bei mir selbst nicht (bis auf die physischen Beschwerden).

- Intuition, Hellsehen, Hellfühlen:
Mein Leben lang habe ich schon eine extrem starke Intuition. Ich rieche es förmlich, wenn man lügt oder irgendwelche Dinge im Hinterhalt passieren. Ein guter Freund sagte mal "Du bist krass. Dir legt man ein leeres 500 Seiten Buch vor die Nase, schreibt ein paar Zeilen auf die erste Seite und du kannst den Rest der Geschichte erzählen.". Eigentlich lag mein Bauchgefühl noch nie falsch und meine Gedanken waren immer in der Lage, Situationen über Tage, Wochen oder sogar Jahre vorab einzuschätzen. Ich weiß quasi bei anderen Menschen fast 1:1 was passieren wird, nur seltenst bei mir selbst. Dazu kommt: Ich kann Menschen fast schon lesen und ihr Verhalten perfekt einschätzen. Mit Freunden habe ich da schon Spiele gespielt wie "Zeig mir ein Foto von einer Person aus deinem Umfeld und ich sage dir wie dieser Mensch ist, Alter, Name, Beruf, Charakter, ..." und bis auf den Namen, lag ich fast immer richtig. Und nun kommt wieder etwas Verrücktes: Ich träume oft Dinge, die dann auch so passieren und habe manchmal eine Art "Vision", die ich mir zunächst nicht erklären kann, aber dann passiert genau das in naher Zukunft und mir wird es klar. Das geht sogar so weit, dass ich als Jugendlicher mal in einem Verein war und dort etwas passiert ist, was niemand erklären kann. Ich ging in einen Raum wo sich 2 Leute unterhielten. Ich wollte dort etwas holen, betrat den Raum, die Person links sagte zur Person rechts von mir etwas und während die linke Person redet, vervollständige ich zusammen mit der Person die letzten Sätze. Das heißt, ich habe gewusst was dieser Mensch sagen wird und habe es zusammen mit dieser Person gesagt. Völlig unbeteiligt und nebenbei (ohne mich überhaupt für das Gespräch zu interessieren). Ich ging einfach in den Raum um etwas zu holen und im Vorbeigehen plapperte ich mit und wusste was der Mensch sagen wird. Danach wurde ich rot im Gesicht, weil ich das selbst komisch fand und die beiden Herren mich ungläubig angesehen hatten. Ich verließ dann den Raum und damit die peinliche Stille. Es gab auch noch ein weiteres Mal, wo Ähnliches passierte. Eine Bekannte hatte Streit mit ihrem Partner und kam zu mir, um sich Rat zu holen. Während wir redeten, schrieb ihr der Partner immer wieder in WhatsApp. Sie hat nebenbei erwähnt, was er so schreibt. Und dann saß ich da, überlegte in meiner verträumten Art und konnte ihr sagen, was er als nächstes Schreiben wird, sowie wann er es ungefähr schreiben wird. Also "Warte es ab, er wird so in 10 Minuten XXXX schreiben.". Und ich hatte durchgehend Recht, teilweise wusste ich sogar die exakten Sätze. Zudem passiert es sehr oft, dass ich scherzhafter Weise etwas sage, was dann tatsächlich passiert. Ich war zum Beispiel mal in einem Krankenhaus um eine Bekannte zu besuchen, die dort lag. Im Nebenbett lag eine alte Dame, die schlief. Ich blickte zu ihr rüber, schaute sie an und flüsterte dann scherzhaft zu meiner Bekannten "Schaut fast so aus, als wird die Nacht ein Bett frei." (ich weiß, das war ziemlich ekliger Humor). Aber tatsächlich rief mich die Bekannte am nächsten Tag an, um mir zu berichten, dass die alte Dame in der Nacht plötzlich verstarb. Ich saß danach zuhause und habe mich schlecht gefühlt, weil ich diesen Scherz brachte. Weil solche Dinge sehr oft passieren. Ich sage aus Blödsinn etwas und genau das passiert wenig später. Eine gute Freundin sagt deshalb jedes Mal "Halt jetzt bloß den Mund", wenn ich ausholen will, um scherzhaft sowas wie "Wirst sehen, morgen geht er dir fremd." sagen will. Weil sie selbst bemerkt hat, dass sowas dann in der Regel passiert. Total verrückt! Neben dieser Art des "Hellsehens" und der Intuition, bin ich auch extrem hellfühlig. Ich spüre quasi das Befinden und die Gedanken der Menschen in meiner Nähe. Betrete ich einen Raum, spüre ich die Stimmung darin. Wie geschrieben, es ist als könnte ich meine Umgebung oder die Menschen "lesen". Und das geschieht völlig unbewusst.

- Tarot / Legungen:
Ich habe mich eigentlich nie für Kartenlegungen und ähnliche Themen interessiert. Habe solche Sachen meist einfach belächelt. Erst seit mir meine Eltern erzählten, dass ich eine anteilige Sinti-Abstammung habe (Zigeuner) und meine Oma "fast schon eine Hexe" war. Habe ich mich aus Langeweile damit beschäftigt. Meine Freundin zeigte mir Legungen bei Youtube und ich war erstaunt, dass diese so passend waren. Sogar mit Details, die man sich nicht einfach so verallgemeinert dazu dichten konnte. Ich dachte mir damals "Holst dir mal aus Spaß Karten und fängst an diese zu legen.". Anfangs hab ich noch darüber gelacht. Mit jeder Legung aber, wurde es mir ernster. Denn JEDE meiner Legungen für mich selbst oder andere Menschen traf komplett zu. Ich habe angefangen jede Legung zu filmen oder fotografieren, um dann Wochen später zu checken, ob etwas eingetroffen ist. Und ich blicke oft ungläubig auf das Material, weil das was die Karten prophezeiten exakt so eingetreten war - IMMER. Selbst wenn ich mehrmals hintereinander für ein Thema legte, kam immer die gleiche Botschaft.


- Wiederkehrende Zahlen und Botschaften:
Mich begleiten mein ganzes Leben bestimmte Zahlen. Ständig habe ich 3,6,36,111,1111 im Kopf. Und diese Zahlen begegnen mir sehr oft. Gerade Doppelzahlen auf der Uhr. Früher war es oft so, dann lange Zeit nicht mehr. Und nun seit etwa 2 Monaten ständig! Fast rund um die Uhr begegnen mir Doppelzahlen. Fast bei jedem Blick auf die Uhr. Bei Zahlen auf Youtube (Klicks, Likes usw...). Die am häufigsten auftretenden sind 11:11, 22:22, 111, 222, 333, 444, 22:55. Besonders die 11:11 ist jeden Tag eigentlich dabei. Es kam sogar schon ein paar mal vor, dass die Uhr auf dem Startbildschirm meines Smartphones bei 11:11 Uhr stehen geblieben ist (erst gestern wieder). Ich also aufs Handy geguckt habe, 11:11 Uhr abgelesen habe, um dann festzustellen, dass es eigentlich schon nach 13 Uhr war. Sobald ich die 11:11 gesehen habe, geht die Uhr auf dem Bildschirm auf aktuellen Stand und dann normal weiter. Und zu der 11:11, wie auch 3:33 gibt es ne kranke Geschichte, die mich auch dazu bringt, hier zu schreiben.

Was mir aktuell Angst macht und mich dazu bringt, Informationen zu sammeln (jetzt wird es richtig verrückt):

Es war genau am 14.04.2019 gegen Mittag, als mir etwas passiert ist, was mich seither immer wieder verfolgt und dazu brachte, ausführlich zu recherchieren. An diesem Tag war ich zuhause und hatte nicht viel zu tun. Ich saß gelangweilt auf der Couch, hörte Musik. Ich stand auf, um mir etwas zu trinken zu holen, nahm mein Handy in die Hand um zu gucken, ob meine Freundin mir schon geantwortet hat. Als ich mein Handy in die Hand nahm und entsperrte, war es 11:11 Uhr bei der Uhr auf dem Startbildschirm. Genau in dem Moment als ich die Zahl gelesen hatte, bekam ich plötzlich eine heftige Gänsehaut am linken Arm (in dem ich das Handy hielt) und es hat sich kurz so angefühlt, als würde mir jemand seine Hand leicht auf die Schulter legen und den Arm herab streifen. Das Gefühl war so real, dass ich zuckte und für nen Moment starr war. Ich guckte nochmal aufs Handy und sah, dass es eigentlich schon kurz vor 13 Uhr war. Die Uhr auf dem Startbildschirm blieb also um 11:11 Uhr stehen, so lange bis ich diese Zahl gesehen hatte. Ich war irgendwie verwirrt in dem Moment und konnte damit nichts anfangen. Da ich diese Zahlen aber ständig sehe und irgendwie manchmal das Gefühl habe es stimmt etwas nicht in meiner Umgebung, hab ich meine Langeweile genutzt und recherchiert. Besonders interessant ist vielleicht, dass ich am 11.11. Geburtstag habe. Also auch da diese Doppelzahl.

Ich recherchierte wild im Netz und stieß auf viele Informationen. Unter anderem auch darauf, dass es wohl Botschaften von "Schutzengeln" sein sollen. Je nachdem welche Zahlen man ständig sieht, hat es eine andere Bedeutung. Als ich genauer nachforschte (reine Neugierde) stieß ich auf eine Seite, bei der stand, dass die Zahlen die ich sehe und weitere Dinge, sehr zu einem Erzengel passen. Gerade die Zahlen 3,6,36,666 und 111 bzw. 1111 haben dann eine Zugehörigkeit gefunden. Die Zahlen des Erzengel Raphael lauten nämlich so. Seine "Kennung" ist die 1111. Wie erwähnt wurde ich am 11.11. geboren und sehe ständig diese Zahlen. Erzengel Raphaels zugehöriger Wochentag ist der Mittwoch. Ich wurde an einem Mittwoch geboren. Er gilt als Engel der Heilung und Gesundheit, man verbindet ihn mit Ärzten usw... (wie passend zu meinem oberen Text was?) und er ist der Engel der Energien, der körperlichen Strahlung (auch das ist irgendwie passend, was?). Er gilt als von Gott gesandter Heiler auf physischer und psychischer Ebene. Kurz gesagt: Alles was ich an Eigenschaften über diesen Erzengel Raphael finde, passt nahezu perfekt zu meiner Person. Er wird beschrieben als Erdenengel - also nicht als Engel erkennbar, sondern sieht aus wie ein normaler Mensch. Ich musste über diese ganzen Gemeinsamkeiten lachen und dachte mir zunächst "wie bescheuert ist das denn". Dann fiel mir ein, dass eine Legerin bei Youtube, letztes Jahr bei einer Legung davon sprach, dass eine Person (deren Ereignisse 100% zu meinen Erlebnissen nach der Legung passen) aus ihrer Legung scheinbar in einem früheren Leben ein Engel war oder eine Art Erdengel sei (diese Aussage wiederholte sie vor wenigen Tagen bei einer weiteren Legung). Und ab da wurde es ziemlich creepy. Ich habe viele Stunden überlegt und die Puzzleteile zusammen gesetzt. Ich fand es einfach verrückt, wie sehr das alles passen konnte. Und dann blieb mir der Atem weg. Denn... Ich schrieb meinem besten Freund und erzählte über Whatsapp grob von meinen Entdeckungen aus Langeweile und den Vorfall mit der Gänsehaut. Wir lachten darüber und machten Scherze. Und dann meinte ich noch "Hahaha, dann hat ja jetzt das Tattoo mal eine richtige Bedeutung!". Ich habe mir nämlich vergangenes Jahr einen gefallenen Engel auf den Oberarm stechen lassen. Das Motiv hatte ich schon viele Jahre im Kopf und ein im Netz gefundenes Bild als Vorlage auf dem Handy. Dieses Bild habe ich letztes Jahr meinem Tätowierer geschickt und meinte noch "Aber die Vorlage müssen wir dann abändern, denn die Kette in seiner Hand möchte ich nicht gestochen haben. Die sieht komisch aus. Wir stechen nur den gefallenen Engel, ohne Kette.". Und intuitiv saß ich dann an dem Tag an dem ich über Erzengel Raphael recherchiert hatte und meinem Kumpel schrieb, dass das Tattoo ja nun sogar Bedeutung hat, auf meiner Couch und betrachtete nochmal die damalige Vorlage aus dem Netz, insbesondere die Kette die der gefallene Engel da in der Hand hielt. Und dann bekam ich nochmal Gänsehaut. Ich suchte bei Google in der Bildersuche nach Erzengel Raphael und sah unter den ersten Ergebnissen eine Zeichnung von einem Engel mit geneigtem Kopf und einen langen Stab in den Händen. Und jetzt haltet euch fest... Dieser Stab war quasi identisch die Kette, die der gefallene Engel auf meinem Oberarm ursprünglich auf der Vorlage in der Hand hatte! Ich habe mir unwissend den Erzengel Raphael auf meinen Oberarm tätowieren lassen. Letztes Jahr, als ich von irgendwelchen Erzengeln keinerlei Ahnung hatte, mich nie mit sowas befasst hatte. Ich fand nur das Motiv einfach geil und wollte es jahrelang unbedingt tätowiert. Ich schickte meinem Kumpel die Vorlage und meinte noch "Okay, jetzt wird es echt creepy!". Er war sprachlos...

Ab diesem Tag ging es erst richtig los. Ich sah ab sofort JEDEN Tag fast rund um die Uhr immer wieder Doppelzahlen, überall, egal ob auf dem Handy, Fernseher, Computer, digitale Uhren, einfach überall tauchen sie auf und das ständig über den Tag verteilt. Ich bekomme ständig Gänsehaut, in meiner Wohnung treten ständig komische Geräusche auf, zwischendurch bewegen sich Vorhänge. Ständig stolpere ich im Netz, bei Youtube, einfach überall über irgendwelche Videos die zum Thema passen oder Symbolik mit sich bringen. Ich öffne zum Beispiel ein Video bei Youtube über den Vollmond im Skorpion am heutigen Samstag und sehe als erstes, dass dieses Video 111 Likes und 1 Disklike hat. Also wieder die 1111. Vorhin entsperre ich mein Handy. Da war es dann 01:11 Uhr in der oberen kleinen Uhr, sowie auf der großen Uhr des Startbildschirms und es hatte 11 Grad Temperatur draußen.

Angst macht mir das Ganze langsam, weil kürzlich in der Nacht von 15. auf 16.05. etwas passiert ist, was ich noch nie zuvor erlebt habe. Ich saß an meinem Tisch, stellte eine Kerze auf, ging eine Weile in mich, holte die Tarot und Lenormand Karten hinzu und wollte eine Legung machen, weil ich irgendwie den Drang dazu hatte. Ich bereitete alles vor, die Zeit verging. Ich guckte auf die Uhr da war es 2:22 Uhr, wieder so ein Zufall. Ich lehnte mich vor, nahm die Stapel Karten nach und nach und mischte sie ordentlich durch. Als ich den letzten Stapel (kleine Lenormand Karten) hoch nahm, schoss aus diesem Stapel eine einzelne Karte heraus und flog quer über den ganzen Tisch ans andere Ende (Karte war der Stern bzw. die Sterne). In diesem Moment bin ich erschrocken und hatte heftige Gänsehaut. Ich spürte, dass irgendwas anders war als sonst. Ein sehr komisches Gefühl in meinem Bauch, es war einfach sehr komisch, irgendwie mystisch. Ich lehnte mich nochmal zurück, um erneut etwas in mich zu gehen. Mir gingen viele Gedanken durch den Kopf. Dann guckte ich neben mich und sah ein paar Meter entfernt meine Digitaluhr stehen, auf der es 3:33 Uhr war. Ich empfand dies als Zeichen, meine Legung zu beginnen. Nahm mir einen Stapel Karten in die Hand und mischte (ich lasse Karten von alleine springen, statt sie einfach aus dem Stapel zu legen). Noch bevor die erste Karte fiel, guckte ich während dem Mischen in das Kerzenlicht und war in Gedanken. Und nun passierte das, was mich vor Angst erstarren ließ. Ich hatte auf einmal eine Art Vision. Ich sah mich wie aus der Vogelperspektive auf meinem Stuhl sitzen (also quasi live) wo ich die Karten mischte. Und plötzlich sehe ich von oben, wie sich mir von hinten eine schwarze Gestalt nähert, hinter mir steht und die Hände auf meine linke und rechte Schulter legte. Und ich sah es nicht nur in dieser "Vision", sondern spürte diese Berührung und wie mich etwas nach hinten zieht. Ich ließ einen lauten Schrei los, zuckte weil ich erschrocken war, hatte Panik und zitterte am ganzen Körper. Diese Gestalt war menschenähnlich, also hatte Beine und Arme. Aber optisch eher wie so ein Geist in Filmen. Ich kann das schwer beschreiben. Die Sache dauerte vielleicht eine Sekunde, dann war es wieder vorbei. Sowas ist noch NIE in meinem Leben passiert, auch wenn schon andere Dinge passiert sind die sehr komisch waren. Trotz der Panik, versuchte ich mich auf die Legung zu konzentrieren. Die Karten fielen aus den Stapeln und sogar von selbst auf die jeweilig gewünschte Position. Die gesamte Legung war sehr passend auf meine Fragen bezogen. Da mir dieser Vorfall ein wenig Angst machte, fing ich an zu recherchieren. Und da stieß ich auf die 333 im Zusammenhang mit Dämonen. Man sagt, dass diese um die Uhrzeit (3:33 Uhr) auftauchen können.

Deshalb schlage ich nun hier einfach auf und hoffe auf Antworten, was das alles bedeuten könnte. Was zum Teufel passiert da und wie kann man sich diese ganzen Dinge erklären? Vielleicht hat hier jemand Ideen. Es sind zwar noch einige andere Sachen in meinem Leben passiert, die dann auch andere Leute mit mir zusammen gesehen und erlebt haben. Deshalb bin ich mir sicher, dass es nicht an meinem Verstand liegt und ich irgendwelche Filme schiebe. Wenn ich bei meiner Mutter auf der Couch sitze, sie auf der anderen Couch und wir beide gleichzeitig zum Bücherregal gucken und sehen, wie der angelehnte Stapel Bücher von links nach rechts auf die andere Seite kippt (ohne jeglichen Grund dafür), wir das beide sehen, uns danach ungläubig und verdutzt ansehen, kann ich davon ausgehen, dass es nicht an meiner Wahrnehmung liegt. Bitte erklärt mich nicht für verrückt. Ich habe echt keine Ahnung was das alles bedeuten soll oder was man mir "mitteilen" möchte. Gerade weil sich die Vorfälle in den letzten Wochen so zuspitzen und es immer verrückter wird.

Freue mich über Antworten.
Vielen lieben Dank!
Raphael
 
Beiträge: 5
Registriert: 18. Mai 2019 01:14

Re: HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon Bhairav-Das » 18. Mai 2019 19:21

Haribol und Om namah Shivaya.
Danke das du dir Zeit genommen hast deine Geschichte so umfangreich darzustellen. Da es sich allerdings um Begebenheiten handelt kann ich jetzt nur darauf eingehen. Ich weiß allerdings nicht, womit du dich so beschäftigst oder wieso du ausgerechnet im Dämonen-Forum postest.

Wie dem auch sei. Wir leben in einer aufregenden Zeit. In gewisser weise können wir von Endzeit sprechen, denn alle Dinge kommen zu einem Ende, was immer mehr im Chaos mündet, aus dem dann etwas neues entsteht. Alte Strukturen brechen auf und Völkerwanderungen sind zu beobachten. Dies ist im großen sowie im kleinen zu sehen.
Dies ist die Zeit Shivas, der alles falsche und unreine der Zerstörung preis gibt. Alles kann vernichtet werden, nur Menschlichkeit, Wahrheit und Liebe werden bestehen können. Diejenigen die glauben, sie könnten sich hinter Waffen und dicken Mauern verstecken unterliegen dem Irrtum, denn es sind ihre eigenen Ängste und Aggressionen die sie vernichten werden. Alle Lügen und Falschheiten werden aufgedeckt und richten sich immer stärker gegen die, die sie ersonnen haben.

Warum schreibe ich dir das überhaubt? Weil dies eine Zeit großer Energie und Energetischen Veränderung ist.
Die träge Schwingung der Menschen neigt sich dem Ende zu. Stattdessen inkarnieren zunehmend höerschwingende Menschen. Dies zeigt sich zB durch solche Erfahrungen wie du sie beschreibst.
Was ich leider beobachte ist, das viele dieser hochsensiblen Menschen bei Drogen landen, da sie mit der Gesellschaft null zurecht kommen. Das ist sehr schade.
Diese Zeit verlangt einem viel ab, aber sie kann einem auch sehr viel geben.
Entwicklungssprünge sind möglich, wie sie vorher in einem einzigen Leben Praktisch unmöglich waren. Alle alten Energien kommen unweigerlich an ihr Ende, der in einer Orgiastischen Art und Weise einen Neuanfang hervorbringen wird.

Daher tummeln sich zur Zeit sehr viele fortgeschrittene Menschen auf der Erde, viele "Engel" und heilige inkarnieren usw. Shiva selbst ist mit seinem Gefolge auf der Erde inkarniert, und wird zu gegebener Zeit sichtbar und öffentlich in Erscheinung treten.

Was dich persönlich betrifft, musst du selbst herausfinden wo dein Platz und was deine Aufgabe ist.
Du fragtest: "was will man mir damit sagen?
Nun... offensichtlich will dir jemand oder etwas dir etwas sagen. Genau das solltest du herausfinden. Wir sind nicht auf die Erde gekommen um uns hier eine schöne Zeit zu machen, sondern es wartet viel Arbeit auf uns. Ein träger Mensch gleicht einem toten, und ist eine Last für die Erde.

Ich weis nicht in wie weit du dich für Meditation usw interessierst, aber ich würde dir raten Erfahrungen darin zu sammeln und dich damit vertraut zu machen.
Da du sehr verbunden mit dem Erzengel Rafael bist, wäre es sicher hilfreich noch tiefer in diese Thematik einzutauchen, und deine Verbindung zu stärken. Du kannst das zB durch Gebete, Meditationen und Opferungen (Blumen, Wasser, Kerze etc), die dem Erzengel Rafael geweiht sind erreichen.
Stück für Stück wirst du dir deine Fragen dann selbst beantworten können, und wissen, bzw lernen, wie du deine Kräfte stärkst und eine Intuition entwickeln, wie und wann du sie einsetzen solltest.

Bisher hast du deine Talente anscheinend weitestgehend ignoriert, bzw nur mit ihnen gespielt. Jetzt ist es wohl an der Zeit für dich, dich mit ihnen vertraut zu machen. Auch wenn du meinst, das dich das vielleicht überfordern wird...so nach dem Motto: "ich hab nicht darum gebeten!", wirst du dies nicht ignorieren können, denn es ist ein teil von dir.
Auch wenn du in deinem Umfeld vielleicht keine gleichgesinnten hast, du bist nicht alleine sondern du hast Hilfe, und wenn du deinen Weg gehst, wirst du mehr Menschen wie dich treffen.

Soweit erst mal von mir, Bhole baba ki Jai. Jai Mahadurga Mata ki Jai.
Benutzeravatar
Bhairav-Das
 
Beiträge: 240
Registriert: 23. Apr 2015 13:58
Lebensweisheit: Solange der Wille nicht die Unendlichkeit überdauert ist er nicht frei

Re: HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon Raphael » 19. Mai 2019 00:16

Vielen lieben Dank Bhairav-Das, für deine lieben Worte und dass du dir die Zeit genommen hast, meinen Beitrag zu lesen. Dass wir in einer Art Endzeit leben, zeigt ja eigentlich schon die Entwicklung der Gesellschaft und das politische Geschehen. Auch diese Phase der Konflikte und Bereinigungen in den vergangenen Monaten. Der Grund, warum ich meinen Beitrag hier im Forum gepostet habe ist, dass ich durch meine Recherchen auf dieses Forum gestoßen bin und mein Erlebnis mit dem (möglicherweise) Dämon in der Nacht, während ich Karten legte, einen Bezug haben könnte.

Ich hatte gestern (18.5.2019) ein weiteres komisches Erlebnis, was ich bisher nie erlebt hatte. Ich war vormittags zu Fuß unterwegs durch den Ort, um Einkäufe zu erledigen. Ich ging an einem Garten vorbei, in dem ein Hund war. Er sah mich aus weiter Entfernung und fing sofort an zu bellen. Das ist natürlich noch nicht merkwürdig. Allerdings musste ich dann feststellen, dass der Hund nicht auf MICH zugelaufen kam, sondern immer etwa 2 Meter hinter mir seine Schnauze durch den Zaun steckte, ins Leere guckte und bellte wie verrückt. Ich habe mit einem "freundlichen" Schnalzen der Zunge vermittelt, dass ich kein Feind bin (typischer Laut wenn man mit nem Hund spielt oder ihn zu sich bittet, ihr kennt das schon). Und die Reaktion war dann erst recht creepy. Der Hund guckte kurz zu mir und wedelte mit dem Schwanz, um danach aber direkt wieder 2 Meter hinter mir ins Leere zu gucken und zu bellen und knurren. Mal ganz im Ernst... Es kam mir so vor, als würde der Hund etwas sehen, was ich nicht sehe. Und das muss mir mit etwas Abstand gefolgt sein. Weil das etwa 50 Meter weit den Zaun entlang immer wieder so ging. Der Gedanke hat mich an die Gestalt erinnert, die ich beim Kartenlegen hinter mir sehen konnte. Wäre es möglich, dass es tatsächlich ein Dämon oder irgendein Wesen ist, das mir folgt?

Ich habe nun im Netz öfter gelesen, dass Hunde offenbar Engel/Geister (oder wie auch immer) wahrnehmen oder gar sehen können. Hierzu ein Zitat:

"Wenn ihr in der Nacht das Bellen von Hunden und das Schreien von Eseln hört, sucht Zuflucht bei Allah vor ihnen den sie sehen was ihr nicht seht"
(ABu dawud)

Das würde dann wohl auch erklären, warum mein Hund zuhause sehr oft knurrt und in andere Räume starrt, obwohl da niemand ist. Meist spät nachts, wenn alles ruhig ist. Ich hatte auch schon oft den Gedanken, dass jemand an der Wohnungstür lauscht oder steht, weil der Hund auf die Tür guckt und knurrt. Nach dem Öffnen aber niemand sichtbar. Ich meine, dass Hunde irgendwie mehr wahrnehmen als Menschen ist mir klar. Der sitzt auch sehr oft vor der Tür und guckt diese an, wenn er spürt dass Besuch kommt (den ich erwarte oder auch nicht erwarte). Meistens so 3-5 Minuten bevor es klingelt, springt der auf und beobachtet die Tür.

Ich dachte mir halt, vielleicht gibt es hier Menschen, die Ähnliches erlebt haben und vielleicht schon weiter sind, vielleicht wissen was es auf sich hat. Ich hab mich halt bisher nie wirklich mit solchen Themen befasst, weil ich es früher belächelt habe. Bin echt gespannt was da noch so alles passiert. Das mit den Zahlen wird irgendwie auch immer häufiger. Und mittlerweile ist es sogar so, dass eine Bekannte die mich immer wieder besucht, ständig Gänsehaut bekommt wenn sie bei mir ist (bekommt sie sonst nirgendwo). Und komischerweise immer dann, wenn ich über das Thema Erzengel Raphael nachdenke und sie im gleichen Raum sitzt (sie weiß aber nicht woran ich da denke).
Raphael
 
Beiträge: 5
Registriert: 18. Mai 2019 01:14

Re: HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon Sakute Hanostra » 19. Mai 2019 22:02

Danke dass du es geschrieben hast , 333 ist eine krasse dämonische zahl und es gibt Leute die glauben dass man um 3:33 Uhr bzw. 15:33 mit Satan am besten in Kontakt kommen kann , deswegen kann es sehr gut sein dass eine Art Tor offen war durch das der Dämon durchgekommen ist und da du ja eine sehr sensible Person bist hat er dich gewählt.
Übrigens ist die schonmal der Gedanke gekommen dass DU Erzengel Raphael sein könntest?
Nâm âsh Râkâ oz Shâkâ!
Benutzeravatar
Sakute Hanostra
 
Beiträge: 99
Registriert: 5. Okt 2018 09:58

Re: HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon gabor » 20. Mai 2019 11:56

Pruuuuuust.... :lol: :shock: :lol: .
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9227
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon Raphael » 15. Jul 2019 09:27

Ich melde mich an der Stelle wieder, um zu berichten, was so die letzten Wochen passiert ist. Es wird immer skurriler bei mir.

Sakute Hanostra hat geschrieben:Danke dass du es geschrieben hast , 333 ist eine krasse dämonische zahl und es gibt Leute die glauben dass man um 3:33 Uhr bzw. 15:33 mit Satan am besten in Kontakt kommen kann , deswegen kann es sehr gut sein dass eine Art Tor offen war durch das der Dämon durchgekommen ist und da du ja eine sehr sensible Person bist hat er dich gewählt.
Übrigens ist die schonmal der Gedanke gekommen dass DU Erzengel Raphael sein könntest?


Der Gedanke, ja. Allerdings ist das sowas von schwachsinnig, dass ich mich selbst einweisen lassen würde, wäre ich überzeugt davon. Das mit den Uhrzeiten ist übrigens richtig heftig mittlerweile. Hatte nun bereits viele Nächte, in denen ich um 3:33 Uhr aufgewacht bin. Eine Nacht war sogar so heftig, dass ich gegen 2 Uhr zu Bett ging und auf einmal fing es an, dass ich einen heftigen Traum hatte, in dem mich irgendetwas "besetzt" hat. Ich träumte, dass ich in meinem Bett lag und etwas von meinem Körper Besitz ergriff, immer wieder. Es fuhr in mich und fing an, irgendwelche Dinge zu schreien, mit einer heftig tiefen Stimme. Ich spürte dabei eine unbändige Kraft in meinem Körper, jedoch war ich komplett daran gehindert, mich selbst zu steuern, zu bewegen oder entgegen zu handeln. Das Schlimmste an der Sache ist, dass ich während dem Traum wach geworden bin und es nicht aufhörte. Danach konnte ich mich im Bett umdrehen und sah dann auf der Uhr, dass es 3:40 Uhr war. Der Traum dürfte also um 3:33 Uhr herum stattgefunden haben. War danach irgendwie verstört, bin aber wieder eingeschlafen.

Ich war vor wenigen Tagen in einer nahen Stadt unterwegs und hatte plötzlich eine Art Geistesblitz, musste an den Traum denken. In dem Moment hatte ich auf einmal das Gefühl, dass ich nicht alleine bin. War zu Fuß unterwegs um ein paar Dinge zu erledigen. Und dann ging es los... Egal wohin ich meinen Blick warf, ich sah Doppelzahlen und die üblichen Verdächtigen. Jedes zweite Kennzeichen 333, 666, 999, 1919, Straßenschilder mit 88, 1919, Autos die nebeneinander standen und Kennzeichen dabei 666 und 999 (direkt nebeneinander) gleichzeitig ein Auto das vorbei fuhr mit 333. Ich habe gedanklich angefangen zu sagen "Zeig dich! Wenn du hier bist, zeig dich!" und ab diesem Moment haben mich wildfremde Menschen direkt angesehen mit Blicken die unbeschreiblich waren. Ein Fahrradfahrer der mich überholte, sich umdrehte und grinsend "Hallo!" sagte (ein wildfremder Mensch).

Verrückt war auch, dass ich vor Wochen eine Freundin besuchte, die eine Lungenentzündung hatte und Kortison zum Inhalieren bekam. Sie hat gehustet wie verrückt, war körperlich ein Wrack. Als ich zu Besuch war, saß ich neben ihr, legte meine Hand auf ihren Rücken, schloss meine Augen und konzentrierte mich in der Art und Weise, wie ich es immer vor Ritualen beim Kartenlegen mache. Ich hab sie dann eine Woche später angesprochen wie es ihrer Lunge geht, weil ich sie nicht mehr husten hörte. Sie meinte es geht schon wieder gut. Auf meine Frage, ob sie denn ihr Medikament weiter eingenommen hatte, meinte sie, nein, weil sie es nicht vertragen hat. Leute... Die hatte eine Lungenentzündung! Sowas geht doch nicht ohne irgendwas innerhalb einer Woche weg. Was zum Teufel ist da passiert?

Das mit den Zahlen ufert mittlerweile - wie geschrieben - irgendwie auch aus. Selbst wenn ich einkaufen gehe oder kurz zum Metzger, um Frühstück zu holen. Letztens bekam ich einen Kassenbeleg vom Metzger, bei dem es mir eiskalt den Rücken herunter lief. Im Logo ein Stierkopf mit starker Ähnlichkeit zum Schädel des Baphomet, darunter ein Muster das man als 88 oder 36 (ihr erinnert euch) deuten könnte (durch den unsauberen Druck). Der Betrag war 3,33 EUR, gegeben habe ich laut Beleg 3,33 EUR (obwohl es ein 5er war), der Nettobetrag 3,03 EUR. Das war sehr viel Symbolik in einem scheiß Beleg. Und die Beträge konnte ich nicht beeinflussen. Es war nach Gewicht, also Zufallsprinzip.

Letztens ging ich spät nachts mit meinem Hund raus, weil ich nicht schlafen konnte. Ich ging vom Hof und sah im Himmel Wolken, die die Form des ursprünglichen Symbols für die 1111 hatte. Ich lachte und ging einfach weiter. Nur 10 Minuten später ging ich zurück und die Wolken waren komplett weg, alles sternenklar. Beim Blick auf die Uhr... Ratet mal... 3:33 Uhr.

Creepy!
Raphael
 
Beiträge: 5
Registriert: 18. Mai 2019 01:14

Re: HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon Tyger » 17. Jul 2019 06:54

Hallo Raphael, zuerst mal ein verspätetes Willkommen hier! Was Du über Deine Fähigkeiten schreibst, liest sich ziemlich bemerkenswert. Hast Du das vielleicht mal auf Video aufgenommen, wie Du LED-Streifen zum Leuchten bringst? Und hast Du schon mal mit einem PSI-Rad experimentiert? ( https://en.wikipedia.org/wiki/Psi_wheel )
Was die Zahlen angeht, wäre ich aber vorsichtig. Auch ein "normaler" Mensch kann sich mit so etwas leicht verrückt machen. Wenn man sich einmal darauf fixiert, immer wieder bestimmte Dinge zu sehen, dann wird man das auch tun. Das meiste von unserer Umgebung nehmen wir nicht wahr, weil der Spamfilter in unserem Geist viel Unwichtiges einfach ausblendet; wenn wir den nun darauf programmieren, ganz Bestimmtes (und nur das!) immer durchzulassen, dann kann das die Wahrnehmung ziemlich verschieben. Gerade bei Zahlen und Schrift klappt das prima, weil wir davon praktisch ständig umgeben sind.
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1913
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon gabor » 17. Jul 2019 13:03

Naja....um den Filter auszuschalten sollen gewisse Pilze ja hilfreich sein.... ;)
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9227
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon Raphael » 1. Aug 2019 18:34

Tyger hat geschrieben:Hallo Raphael, zuerst mal ein verspätetes Willkommen hier! Was Du über Deine Fähigkeiten schreibst, liest sich ziemlich bemerkenswert. Hast Du das vielleicht mal auf Video aufgenommen, wie Du LED-Streifen zum Leuchten bringst? Und hast Du schon mal mit einem PSI-Rad experimentiert? ( https://en.wikipedia.org/wiki/Psi_wheel )
Was die Zahlen angeht, wäre ich aber vorsichtig. Auch ein "normaler" Mensch kann sich mit so etwas leicht verrückt machen. Wenn man sich einmal darauf fixiert, immer wieder bestimmte Dinge zu sehen, dann wird man das auch tun. Das meiste von unserer Umgebung nehmen wir nicht wahr, weil der Spamfilter in unserem Geist viel Unwichtiges einfach ausblendet; wenn wir den nun darauf programmieren, ganz Bestimmtes (und nur das!) immer durchzulassen, dann kann das die Wahrnehmung ziemlich verschieben. Gerade bei Zahlen und Schrift klappt das prima, weil wir davon praktisch ständig umgeben sind.

Ja, habe ich.
http://sendvid.com/phe20rwl
Man sieht darin auch, dass in dem Moment - in dem ich tief atme und mich konzentriere - die LEDs heller leuchten. Man erkennt auch durch das Flimmern, dass es kein Leuchten durch "normalen" Strom ist. Es ist mehr pulsierend irgendwie.

Das mit den Zahlen habe ich mir auch zunächst gedacht. Selektive Wahrnehmung quasi. Aber das trifft nicht zu, weil Dinge passieren, die mich unbewusst auf solche Zahlen blicken lassen oder ich gar "gezwungen" werde sie zu sehen. Ist schon ziemlich verrückt bei mir. Auch dass andere Menschen die mir nahe stehen, nach dem letzten Kontakt irgendwann berichten, dass es bei denen auch passiert (ohne zu wissen, was bei mir abgeht) finde ich verrückt.

Ich würde gerne mal irgendwie versuchen, gezielt auf diese Energien einzugehen und gezielt auch Kontakt zu diesen "Dämonen" oder was auch immer das ist, aufnehmen. Aber ich weiß nicht so wirklich wie ich anfangen soll. Und ich komme mir dabei auch etwas bescheuert vor, wenn ich ehrlich bin.
Raphael
 
Beiträge: 5
Registriert: 18. Mai 2019 01:14

Re: HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon gabor » 1. Aug 2019 21:07

Ich glaub nicht, dass die LED`s ihr Licht verändern.
In deiner Wahrnehmung mag es Veränderungen geben.....
Was ist "normaler" Strom?
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9227
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon Raphael » 14. Aug 2019 23:01

gabor hat geschrieben:Ich glaub nicht, dass die LED`s ihr Licht verändern.
In deiner Wahrnehmung mag es Veränderungen geben.....
Was ist "normaler" Strom?
Immer bereit!

Ich meine nicht, dass sie das Licht verändern. Konzentriere ich mich stark auf die Berührung, leuchten sie heller. Und mit "normaler Strom" meine ich, dass das Licht bei normaler Stromzufuhr (Steckdose) gleichbleibend hell und sehr hochfrequent leuchten. Bei Berührung mit meinem Finger ist es eher ein Flackern. Hoffe du verstehst was ich meine.
Raphael
 
Beiträge: 5
Registriert: 18. Mai 2019 01:14

Re: HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon gabor » 15. Aug 2019 10:11

Aahh...jetzt zündet mir der Docht! :lol:
Ein sogenannter Wackelkontakt.... ;)
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9227
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon Tyger » 15. Aug 2019 20:38

Also, ich erkenne da durchaus Helligkeitsänderungen.
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1913
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 16. Aug 2019 12:17

Wenn du davon überzeugt bist das du über paranormale Fähigkeiten verfügst kannst du dich mal an die James Randi Educational Foundation wenden.

Bekannt wurde die JREF vor allem durch die Belohnung von einer Million US-Dollar für denjenigen, der unter wissenschaftlichen Bedingungen paranormale Fähigkeiten unter Beweis stellen kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/James_Ran ... Foundation

Die 1 Mio Dollar Challenge ist zwar vorbei aber auf der Website von JREF werden wohl immer wieder mal ähnliche Challenges vorgestellt.
Ohne das alles kleinreden zu wollen aber hast du schon mal deinen Hautwiederstand gemessen? Ähnliche Phänomene wie die elektrischen Schwankungen die du beschreibst kommen ja immer wieder mal beim Menschen vor.
Ja ich rede von der guten alten statischen Entladung.
Die Grenzwissenschaft fasst jedenfalls diese und andere, deinen beschreibungen ähnliche, Symptome unter dem Begriff "Hochspannungssyndrom" zusammen.
Grenzwissenschaft daher weil das Phänomen sich eben auch auf Aspekte des Lebens auszudehnen scheint die rational wenig oder nicht erklärt werden können.

Die Quelle dazu ist zwar äusserst fragwürdig aber informativ genug um das Phänomen zusammenzufassen.
https://www.grenzwissenschaftler.com/20 ... ter-strom/

„Elektrifizierte Menschen“ – gibt es das wirklich; was hat es damit auf sich? Nun, es gibt tatsächlich Menschen, die bereits durch ihre bloße Anwesenheit Fehlfunktionen oder gar Defekte in elektrischen Geräten auszulösen scheinen! Einige von ihnen leiden unter dem sogenannten Hochspannungssyndrom – und oft haben sie in ihrer Kindheit einen starken Stromschlag erlitten. Viele der Fälle zeichnen sich außerdem durch paranormale Aspekte aus; ihre mit traditioneller Physik nicht erklärlichen Fähigkeiten scheinen auf Psychokinese hinzudeuten. Ein äußerst rätselhaftes, bisher nicht wissenschaftlich erklärbares Phänomen grenzwissenschaftlicher Natur.
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1329
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: HILFE! Erzengel & Dämonen - Was will man mir sagen?

Beitragvon Tyger » 16. Aug 2019 22:53

Hier ein paar Infos über Randis Million-Dollar-Trick:
https://www.dailygrail.com/2008/02/the- ... challenge/
Sich ausgerechnet dahin zu wenden ist also so ziemlich das Dümmste, was jemand mit solchen Fähigkeiten überhaupt tun kann.
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1913
Registriert: 19. Aug 2006 11:39


Zurück zu Vorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste