Das Necronomicon

Moderatoren: khezef, Azazel, Cpt Bucky Saia

Das Necronomicon

Beitragvon Demian » 9. Dez 2018 17:14

Hallo,

weiss jemand wo man das original Necronomicon von H.P. Lovecraft noch bekommen kann,
also das Zauberbuch, nicht die Erzählungen. Und nicht das buch von Abdul irgendwas.

dark greetz

Demian
Demian
 
Beiträge: 59
Registriert: 27. Dez 2017 13:56

Re: Das Necronomicon

Beitragvon gabor » 9. Dez 2018 17:37

Von welchem Autor darf es denn sein?
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9185
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Das Necronomicon

Beitragvon Demian » 9. Dez 2018 18:17

na, H.P.Lovecraft
Demian
 
Beiträge: 59
Registriert: 27. Dez 2017 13:56

Re: Das Necronomicon

Beitragvon khezef » 9. Dez 2018 18:23

H.P. Werk ist ein Werk der Fiktion, das immer wieder weit referenzierte Necronomicon ist ein Stilelement. Ein Storywerkzeug.
Ähnlich wie die Elderscrolls in der gleichnamigen Reihe, ohne aber den Mysterienschleier zu sehr zu lüften.
Benutzeravatar
khezef
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2858
Registriert: 24. Jul 2011 16:29
Lebensweisheit: Aus Gold mach Stahl!

Re: Das Necronomicon

Beitragvon Demian » 9. Dez 2018 18:40

ok. und inwieweit hat das Necronomicon von Abdul Alhazred mit Lovecraft zu tun?
und was kann ich mit dem buch anfangen, ist es leicht zu verstehen?
was für magie kann man damit machen?
Demian
 
Beiträge: 59
Registriert: 27. Dez 2017 13:56

Re: Das Necronomicon

Beitragvon khezef » 9. Dez 2018 19:07

Benutzeravatar
khezef
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2858
Registriert: 24. Jul 2011 16:29
Lebensweisheit: Aus Gold mach Stahl!

Re: Das Necronomicon

Beitragvon izento » 9. Dez 2018 20:47

Nun, ganz so "fiktiv" wie immer gesagt wird, ist weder das Necronomicon noch der Cthulhu-Mythos.
Es ist einfach eine Vermischung aus alten sumerischen, späteren babylonischen und einigen fiktiven Elementen.

Wenn du wirklich etwas über "die großen Alten" erfahren willst, dann lese das Atrahasis-Epos.
Das ist "echt", ca. 4000 Jahre alt und bildete die Basis für alle jüdisch/christlich/muslimischen Lehren, aber auch für Luciferianismus und Sethianismus.
Sehr praktisch ist die detailierte Bauanleitung für die Arche (Noah). ;)

Alle Schriften findest du hier: http://etcsl.orinst.ox.ac.uk/

Wenn du aber lieber irgendwelche "Schauergeschichten" magst, dann lies das Necronomicon oder die Bibel. Beides basiert auf dem Atrahasis-Epos, ist aber ansonsten frei erfunden. :auweiah:
...und es wird der Tag kommen dass die Welt versinkt im Chaos. Und wir werden auferstehen und tanzen auf den Ruinen.
Benutzeravatar
izento
 
Beiträge: 569
Registriert: 16. Feb 2017 20:23
Lebensweisheit: Die Zeit heilt keine Wunden. Die Zeit lässt nur das Fleisch faulen.

Re: Das Necronomicon

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 10. Dez 2018 12:44

Guck mal in diesen Thread. Da gibts eine ganz nette Sammlung von Schriften die in irgendeiner Art im Mythos vorkommen, mit diesem zusammenhängen oder diesen inspirierten.

Kannst dir aber auch selbst eins bauen.
https://www.deviantart.com/hatter10-7/g ... f-The-Dead
Ziemlich viele Seiten aus dem neueren Evil Dead Film ... öhm ups aber das im neuen Film war halt auch nicht das Necronomicon sondern das Naturom Demonto. Ich frage mich wann die ersten Anfragen diesbezüglich hier eintrudeln.
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1316
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: Das Necronomicon

Beitragvon Demian » 10. Dez 2018 17:04

danke!
Demian
 
Beiträge: 59
Registriert: 27. Dez 2017 13:56


Zurück zu Horrorliteratur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste