Verständnis Frage

Alles rund um diverse Wissenschaften

Moderatoren: khezef, Azazel

Verständnis Frage

Beitragvon Dimensionsschläfer » 8. Aug 2016 21:04

Was haltet ihr von folgender Theorie: die Energie wird ja häufig als Kreislauf dargestellt, etwas das alles durchströmt und in allem Vorhanden ist. Was ist wenn beim körperlichen Tod die seele entweicht und wieder in diesen Kreislauf aufgenommen wird, damit diese Energie nicht aus dem Gleichgewicht kommt löst sich woanderst wieder ein teilweise Energie: hier als Veranschaulichung für das Spiel von Leben und Tod, sprich Leben stirbt, leben wird geboren . Sprich man geht von der menschlichen Ebene in die astrale komplett über. Dieses Gefühl des kompletten Übergangs lässt sich künstlich erzeugen durch den Konsum künstlichen (bzw aus Pflanzen gewonnenen) DMT, einem Wirkstoff der ebenfalls im Gehirn beim Zeitpunkt zwischen Leben und Tod ausgeschüttet wird, sprich bei der künstlichen Variante von DMT kann man sogar weit darüber hinausgehen durch eine höhere Konzentration des Wirkstoffes. Aber in diesem Moment schießt man auch über alles andere hinaus, ich selbst empfand es so als sei ich mit allen verbunden und "conected". Bein ersten Konsum des Wirkstoffes empfand ich das so, diese Wahrnemung wird auch von anderen Leuten daruntet auch Psychologie Professoren, Pysiker usw genau gleich beschrieben, und ich selbst habe einen Referenzwert durch 2 Nahtoterfahrungen. Da ich DMT als mitel zum Zweck (hauptsächlich für künstliche Evozierungen) sehe habe ich damit schon eigene Selbstexperimente gemacht (eines sogar mit ein paar Usern im Chat dieses Forums) und auch schon mehrmals als Beobachter fungiert, dadurch veränderte sich beim Konsum die Wahrnehmung, anfangs konnte ich keine eigenen Gedanken fassen weil die schiere Menge an Informationen und Eindrücken zu "mächtig" war, mittlerweile schaffe ich es auf gleicher Ebene zu stehen und dabei klar getrennt von allem zu denken, handeln etc pp, und ich merke dadurch eigentlich wie schwer es ist auf dieser Ebene Eindrücke zu behalten und zu verarbeiten, jedoch merke ich das bei dieser Art des Denkens vieles aus Religion, Glauben usw Sinm ergibt , erklärbar und sogar nachvollziehbar ist.

Nun zur Theorie: was wenn Menschen in der früheren Evolution schon auf "dieser Ebene" geboren worden sind bzw schon immer so gedacht haben und sie deswegen auf diese Themen gestoßen bzw diese wahrgenommen haben (hier mal als Beispiel die sehr alte ägyptische Mythologie) und niederschrieben, wir sie aber heute ohne Training nicht mehr wahrnehmen können da sich die Zirbeldrüse zurückentwickelt hat. Diese wilde und wässrige Theorie wirft bei mir nämlich denoch Fragen auf

1. Wir können die Grenze zwischen den Ebenen zwar überschreiten, doch wieso ist hier eine Grenze ?

2. Inwiefern beeinflusst uns der Oben genannte Kreislauf, bzw sollte mab sich durch Training nicht aus diesem Spiel abkapseln können (nein ich trachte nicht nach dem ewigen Leben, geht hier um das Verständnis zur Visualisierung eines Rahmens der Möglichkeiten) ?


Dies sind lediglich Fragen die ich mir zu der Theorie nicht beantworten kann aber die ich zum Verständnis dieser Theorie gerne beantworten würde, bzw beantwortet haben hätte. Da ich selber wie man so schön sagt auf dem schlauch stehe würde ich diese Fragen gerne an euch richten in der Hoffnung jemand kann mir einen Denkanstoss Richtung Lösung geben oder diese verständlich beantworten kann (diese Theorie ist jedoch selbst nur ein Teil einer anderen in der eine Frage diese Theorie erzeugt hat)


Mfg Dimi^^
Menschen denken sie könnten alles tun, solange sie sich ihr Verhalten rational erklären können
Dimensionsschläfer
 
Beiträge: 65
Registriert: 18. Jul 2016 15:40
Lebensweisheit: Aya alarsah amek amun dena ahn deus

Re: Verständnis Frage

Beitragvon khezef » 8. Aug 2016 21:57

Die Sache mit der Zirbeldrüse ist ein sehr wackeliges Konstrukt in sich. Darüber haben schon Decartes und Bataille geschrieben, aber dass die beiden an sich keine wirkliche Einsicht in das medizinische Gebiet und die Funktion des Neurodendokrinen Systems waren sollte auch klar sein (wobei wir da heute auch noch großen Aufholbedarf haben, so ist es nicht :lol: )
Jap, das kleine Schmuckstück spielt schon seine Tricks mit dem Verstand, wäre ja auch sonderbar, wenn dem bei einem hormonproduzierenden Organ nicht so wäre. Und dass es kleiner wird, an dem scheint der archäologischen Fundlage nach wohl auch was dran zu sein. Aber das Gleiche ist auch mit dem Blinddarm passiert und um den wird auch selten ein Aufhebens gemacht, außer er muss raus. Oder das langsame Verschwinden der Weisheitszähne. Man mag es glauben oder auch nicht, aber die menschliche Spezies verändert sich trotzdem nach wie vor. Auch wenn die Vererbung von unvorteilhaften Genmaterial sich wohl nun etwas verschoben hat.

Die Kollegen hier jedenfalls sehen die Sache ähnlich wie du:
https://www.youtube.com/watch?v=uAm-kbzT7xw
http://www.wakingtimes.com/2012/06/19/p ... n-history/

Was die Sache mit dem Energiefluss betrifft, dazu gibt es schon viele bildliche Gleichnisse, etwa Samsara
Bild
Ob und wie das nun auf überirdische Ebenen übergreift, weiß ich leider nicht, da dort wohl die Physik aufhört und die Metaphysik beginnt. Und auch wenn Gesetzmäßigkeiten wie der Energieerhaltungssatz auf solche Sachen angewendet werden oder zumindest der Versuch diesbezüglich unternommen wird, denke ich dennoch dass hier wiederum mehr hinein fließt als ursprünglich geplant. Da wird aus der schlichte Größe, die die Dinge und Teilchen in Bewegung hält oder setzt (wenn auch in unterschiedlichen Formen) plötzlich eine metaphysisch interpretierte Größe ohne feste Definition. Und ich denke das wird dann auch der Knackpunkt sein. Aber ich bin kein Metaphysiker ;)

Khezef
Benutzeravatar
khezef
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2858
Registriert: 24. Jul 2011 16:29
Lebensweisheit: Aus Gold mach Stahl!

Re: Verständnis Frage

Beitragvon Tyger » 9. Aug 2016 14:27

Dimensionsschläfer hat geschrieben:Was haltet ihr von folgender Theorie: die Energie wird ja häufig als Kreislauf dargestellt, etwas das alles durchströmt und in allem Vorhanden ist. Was ist wenn beim körperlichen Tod die seele entweicht und wieder in diesen Kreislauf aufgenommen wird, damit diese Energie nicht aus dem Gleichgewicht kommt löst sich woanderst wieder ein teilweise Energie: hier als Veranschaulichung für das Spiel von Leben und Tod, sprich Leben stirbt, leben wird geboren .

Ja, die ganze Vorstellung ist schon interessant, Du solltest aber darauf achten, Energie und Information nicht durcheinanderzuwerfen. Dass die Energie und Materie erhalten bleiben, davon geht auch das materialistische Weltbild aus. Wenn eine Seele entweicht und erhalten bleibt, dann müssen wir von Information sprechen, Energie wäre da nur der Träger.
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1929
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Verständnis Frage

Beitragvon Bhairav-Das » 9. Aug 2016 16:43

Haribol und Om Namah Shivaya.

Interessante dinge, die du da erzählst.
Was mich am meisten interesiert, wo bekommt man DMT. Ist ja nicht gerade üblich.

Du hast gesagt: was wenn Menschen in der früheren Evolution schon auf "dieser Ebene" geboren worden sind bzw schon immer so gedacht haben und sie deswegen auf diese Themen gestoßen bzw diese wahrgenommen haben (hier mal als Beispiel die sehr alte ägyptische Mythologie) und niederschrieben, wir sie aber heute ohne Training nicht mehr wahrnehmen können da sich die Zirbeldrüse zurückentwickelt hat. Diese wilde und wässrige Theorie wirft bei mir nämlich denoch Fragen auf

-das verstehe ich nicht so recht, was du meinst.

Aber dazu:1. Wir können die Grenze zwischen den Ebenen zwar überschreiten, doch wieso ist hier eine Grenze ?

Es gibt seeeehr viele Ebenen. Vieleicht auch gar nicht so viele, aber sie Unterscheiden sich doch recht stark voneinander.
Nehmen wir zB mal eine Ebene, wo dein Bewustsein das ganze Universum durchdringt und erfasst. Das macht sich schlecht, wenn du gerade einen Baum mit einer Kettensäge fällen willst.
Und was heist schon Grenze. Grenzen haben Türen durch die man hindurchgehen kann.

Weiter...
2. Inwiefern beeinflusst uns der Oben genannte Kreislauf, bzw sollte mab sich durch Training nicht aus diesem Spiel abkapseln können?

-Kann man. Training wird dafür aber nicht reichen. Weis aber nicht genau was du mit spiel usw meinst.

Vieleicht kannst du noch mehr dazu sagen, denn es ist sehr interesannt für mich.

Das Problem ist wohl, das du aus eigenen Erfahrungen sprichst und dieses Weltbild von dir stammt. Einerseits natürlich super, andererseits wird es schwer Begriffe zu finden die jeder versteht. Alte Systeme bauten immer auf noch ältere auf, so das die Leute wussten wovon man sprach.

In diesem Sinne, Phuro
Benutzeravatar
Bhairav-Das
 
Beiträge: 240
Registriert: 23. Apr 2015 13:58
Lebensweisheit: Solange der Wille nicht die Unendlichkeit überdauert ist er nicht frei


Zurück zu Natur- und Grenzwissenschaften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste