Vergangenheit & Zukunft

Alles rund um Vampirismus und Lycanthropie

Moderatoren: Syntax Error, khezef, Tyger, V@µpy

Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Faithheart » 19. Mär 2012 06:38

So es wurd ja auch mal Zeit das ich auf diese Weise frage, also ohne große Rede:

Würde mir jemand helfen?

Die Frage nach dem Wobei eigentlich erklärt sich eigentlich wenn man meine Vorstellung gelesen hatte, für alle die dies nicht haben hier noch eine kurze zusammenfassung:

Otherkindrache (Wie ich dieses Wort verabscheue..... X_X . Bewusst seid Anfang an [Nein ich hatte nicht das Glück erst später darüber zu "stolpern"]) auf der Suche nach der eigenen Vergangenheit.
Bisher hatte ich im Zusammenbau nicht sehr viel erfolg alleine, auch die (eher behämmerten ideen einiger anderer, auf die ich nicht sonderlich näher eingehen möchte[wer dennoch lachen will kann mir an dieser Stelle eine PN diesbezüglich schreiben]), sind leider ohne Erfolg geblieben.

Im Vorstellungspost war die Idee Träume zu deuten (Find ich gut jemand Ahnung davon?)
Eine Idee einer Freundin war luzides Träumen (Aktuell bin ich froh wenn ich überhaupt mal alle 24h schlaf finde....)

Generell wäre ich für jeden Vorschlag offen, (Mutig? Eher Verzweifelt aber das darf man auch nach 8 Jahren ohne jeden Erfolg in der Richtung), sodenn sich dafür auch Anleitung/Lehrer/what-ever finden lässt.

Ich persönlich habe, gehen wir mal davon aus das 90% meiner "Artverwanten" krank sind bleiben also nur noch 10% die anderst sein könnten *hat heute Nacht zuviele ältere beiträge gelsen und will sich an dieser Stelle dafür entschuldigen :klappe: *, dann haben von diesen 10% wiederum 90% große bis sehr große Gedächnisslücken was ihre Zeit vor dem Menschen angeht.

Vorrauf ich hinaus wollte: Vieleicht gibt es hier ja jemanden der dieses Problem für sich schon gelöst hat und mir diesbezüglich helfen oder zumindest einen Ratschlag geben könnte.

Hochachtungsvoll
Ceruna Faithheart

PS: Der Baum der Zukunft wächst und gedeiht, verwurzelt in der Vergangenheit!
Benutzeravatar
Faithheart
 
Beiträge: 21
Registriert: 17. Mär 2012 03:28
Lebensweisheit: Drachen sind auch nur Menschen, ....

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Mi+ » 19. Mär 2012 10:00

Schon mal mit Psychiatrie versucht?
Mi+
 

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Azazel » 19. Mär 2012 11:25

Für was genau brauchst Du bzw. suchst Du Hilfe?
Das Ganze ist mir noch nicht wirklich klar
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11779
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon V@µpy » 19. Mär 2012 12:12

ja, bin auch ziemlich verwirrt
Gruß
V@µpy
Benutzeravatar
V@µpy
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1701
Registriert: 21. Mär 2005 13:19
Lebensweisheit: Stelle niemals eine Frage, wenn du die Antwort nicht hören möchtest

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon gabor » 19. Mär 2012 14:29

Du suchst Schlaf?
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9290
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Tsaphyre » 19. Mär 2012 14:47

Huhu,

soweit ich das verstanden habe, sucht Faithheart Hilfe beim Finden ihrer Erinnerungen an ihre Drachenzeit...

Tsaphyre
Benutzeravatar
Tsaphyre
 
Beiträge: 553
Registriert: 4. Sep 2011 16:02

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Mi+ » 19. Mär 2012 15:31

Um dann als Mensch vollends Lebensuntüchtig zu werden.

Kopfschüttelnd

Mi
Mi+
 

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Tsaphyre » 19. Mär 2012 15:39

Nicht unbedingt, Mi. Wer weiß, was sie wirklich findet? Es könnte für ihr Leben und für ihr Menschsein einen dramatischen Unterschied machen (im positiven Sinne). In einen Drachen verwandeln wird sie sich dadurch sicherlich nicht. ;)

Tsaphyre
Benutzeravatar
Tsaphyre
 
Beiträge: 553
Registriert: 4. Sep 2011 16:02

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Thefalus » 19. Mär 2012 15:56

Mi+ hat geschrieben:Kopfschüttelnd

Wackeldackel!

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
 
Beiträge: 2576
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Lebensweisheit: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Faithheart » 19. Mär 2012 16:28

Tsaphyre hat geschrieben:Nicht unbedingt, Mi. Wer weiß, was sie wirklich findet? Es könnte für ihr Leben und für ihr Menschsein einen dramatischen Unterschied machen (im positiven Sinne). In einen Drachen verwandeln wird sie sich dadurch sicherlich nicht. ;)

Tsaphyre



XD Nein mit Sicherheit nicht
Doch wie man so schön sagt: Um die Zukunft zu ändern müssen wir die Vergangenheit verstehen.
Wie sollte ich sie verstehen und alte Fehler nicht wiederhole wenn ich sie nicht kenne?

Und Ja ich bin nach wie vorauf der Suche nach meienr Vergangenheit und arbeite immernoch an deren Rekonstruktion.
Benutzeravatar
Faithheart
 
Beiträge: 21
Registriert: 17. Mär 2012 03:28
Lebensweisheit: Drachen sind auch nur Menschen, ....

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Mi+ » 19. Mär 2012 16:48

The (möchtegern)Phallus,

bring erst mal das Buch bei, das Du angeführt hast. Ich hoffe doch es war keine Mogelpackung.


mi
Mi+
 

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Daimao_Koopa » 19. Mär 2012 17:14

Gut, dann versuche ich es mal.

Faithheart hat geschrieben:Bisher hatte ich im Zusammenbau nicht sehr viel erfolg alleine, auch die (...) eher behämmerten ideen einiger anderer (...) sind leider ohne Erfolg geblieben. (...) nach 8 Jahren ohne jeden Erfolg in der Richtung

Ich denke, es wäre besser, wenn du hier erst mal alles niederschreibst, was du schon versucht hast, um deine Erinnerungen zurück zu erlangen.
Ob erfolgreich oder nicht spielt keine Rolle. Auf diese Weise können wir es vermeiden dir Vorschläge zu unterbreiten, die dich nicht weiter bringen.
Da du ja anscheinend ganze 8 Jahre erfolglos experimentiert hast, dürfte da einiges zusammen kommen. ;)

Faithheart hat geschrieben:Eine Idee einer Freundin war luzides Träumen (Aktuell bin ich froh wenn ich überhaupt mal alle 24h schlaf finde....)

Das wäre auch meine erste Idee gewesen, denn im Traum ist das Unterbewusstsein, welches für Emotionen, bzw. emotional geladene Erlebnisse - wie deine Ermordung - zuständig ist, wesentlich aktiver als im Wachzustand. Hattest du auf diesem Wege schon irgendwelche Erfahrungen?

Nebenbei: was ist es denn, das dich momentan so sehr davon abhält Schlaf zu finden? Was immer dich beschäftigt, schaffe es beiseite, denn ohne einen ausgeruhten Geist, dem genügend Schlaf zuteil wird, wirst du keine Möglichkeit haben gute Gedächtnisarbeit leisten zu können...

Faithheart hat geschrieben:Doch wie man so schön sagt: Um die Zukunft zu ändern müssen wir die Vergangenheit verstehen.

Rein aus Interesse: Was glaubst du, würde das Wissen um deine Vergangenheit an deinem jetztigen Leben ändern?
Was erhoffst du dir aus diesem Wissen? Und noch wichtiger: was tust du, wenn sich heraus stellt, du wärest kein Drache?

Das sind alles Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, wenn du dich dazu entscheidest nach etwas zu suchen, das dir verloren
gegangen ist. Die Verarbeitung von Ängsten ist einer der wichtigsten Schritte auf dem Pfad zur Erinnerung, denn Angst hat die bemerkenswerte
Fähigkeit deinen Blick auf das Wesentliche zu vernebeln und dich dazu zu verleiten hausgemachten Illusionen hin zu geben.


Tsaphyre hat geschrieben:Nicht unbedingt, Mi. Wer weiß, was sie wirklich findet?

Absolut! Ganz gleich, ob sich Faithhearts Geschichte als wahr heraus stellt, wird sie das Endergebnis ihrer Suche dazu befähigen
mit ihrem Dasein als Mensch besser oder sogar optimal umgehen zu können.
Bild
Benutzeravatar
Daimao_Koopa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2249
Registriert: 8. Aug 2011 21:34
Lebensweisheit: Blickt man in einen Abgrund, blickt der Abgrund irgendwann zurück.

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Thefalus » 19. Mär 2012 17:19

Daimao_Koopa hat geschrieben:Absolut! Ganz gleich, ob sich Faithhearts Geschichte als wahr heraus stellt, wird sie das Endergebnis ihrer Suche dazu befähigen mit ihrem Dasein als Mensch besser oder sogar optimal umgehen zu können.

Das sehe ich ähnlich, die Suche lohnt auf jeden Fall!

Mi+ hat geschrieben:...bring erst mal das Buch bei, das Du angeführt hast. Ich hoffe doch es war keine Mogelpackung.

Das PDF mit der Übersetzung liegt hier und wartet immer noch auf deine Emailadresse!

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
 
Beiträge: 2576
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Lebensweisheit: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Faithheart » 19. Mär 2012 17:44

1. Erster Versuch:

Wie findet man eine verlorene Brille etc wieder? Man geht Gedanklich stück für stück zurück (Immerhin es war Sonnenaufgang, mehr kam dabei nicht herraus, leider aber immerhin)

2. Zweiter Versuch:

Bücher! Es gibt genug Geschichten über Siegfried (und Freud :lol: ) Michael, Georg etc, vieleicht auch über einen anderen und meine Geschichte (Denkansatz vieleicht nicht gänzlich dämlich allerdings ineffektiv da viele Geschichten etc Regions bezogen sind und die Region ja leider ebenso fehlt. Dennoch liegen hinter mir knapp 10 große Ordner mit Geschichten aus aller Welt und nochmal soviele Bücher)

3. Dritter Versuch:

Suche ein Wesen das zu dieser Zeit existierte und es noch immer tut! Vieleicht Weis jenes was geschehen ist.
(Muss ich darauf wirklich näher eingehen? Na gut na gut...:)
Hab ich hab ich auch gefunden Resultat -> Komm selbst dahinter ist nicht mein Problem! :leier:

4. Vierter Versuch:

(wurde auf Grund von, bitte verzeiht die wort wahl aber die trifft es am besten: "ALTER! Hast du nenen Socken Schuss?!" fallen gelassen)
Übernachte auf einem Friedhof um dein zukünfiges Ende mit dem Vergangen zu kombinieren.

5. Fünfter Versuch

Luzides Träumen, guter Einfall finde ich auch, doch das letzte mal endete dieser mit einer nicht wirklich appetitlichen Renn aktion bei der ich mit nochmal gedanken darüber gemach thabe was ich am Vortag gegessen habe... (Urg.... lieber nicht mehr daran denken)

6. Sechster Verusch

Ich bin hier... ;)

Das waren im Wesendlichen die Dinge die ich versucht habe die alles in allem nicht wirklich haben helfen können.
Was die Frage nach dem Schalf angeht so werd ich Daimao_Koopa das gerne mitteilen, aber ich habe wenig Lust darauf das sich hier jeder darüber das Maul zerreißt und damit dieses Thema damit ablenken.


Wie man den Obenstehenden Versuchen (bis auf einen) entnehmen kann habe ich mir dafür auch Zeit gelassen, habe mich intensiv mit den Themen beschäftigt und lange versucht ehe ich sie (teilweise) zur Seite gelegt habe um neue Denkanstöße zu finden. (Erzwingen war noch nie eine gute Möglichkeit)
Benutzeravatar
Faithheart
 
Beiträge: 21
Registriert: 17. Mär 2012 03:28
Lebensweisheit: Drachen sind auch nur Menschen, ....

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Tsaphyre » 19. Mär 2012 19:44

Hallo Faithheart,

um in den Träumen zurückzugehen, mußt Du nicht unbedingt luzide träumen, das geht auch mit ganz normalen Träumen. Dafür braucht es halt Geduld und auch Durchhaltevermögen, wenn die Träume schlimm werden.

Daimao_Koopa hat geschrieben:Was glaubst du, würde das Wissen um deine Vergangenheit an deinem jetztigen Leben ändern?
Was erhoffst du dir aus diesem Wissen?´Und noch wichtiger: was tust du, wenn sich heraus stellt, du wärest kein Drache?

Das sind alles Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, wenn du dich dazu entscheidest nach etwas zu suchen, das dir verloren gegangen ist. Die Verarbeitung von Ängsten ist einer der wichtigsten Schritte auf dem Pfad zur Erinnerung, denn Angst hat die bemerkenswerte Fähigkeit deinen Blick auf das Wesentliche zu vernebeln und dich dazu zu verleiten hausgemachten Illusionen hin zu geben


Yepp, das kann ich so auch nochmal unterstreichen. Darum ist es leider auch nicht so einfach, das 'mal eben' über Trance zu machen oder ähnliches. Ansonsten hätte ich Dir diese Möglichkeit vorgeschlagen. Du könntest aber versuchen, mithilfe einer Sigille oder eines selbsterfundenen Rituals Deine Drachenkraft zu Dir in die Gegenwart zu rufen und ihr Heilung und Hilfe anzubieten. Vielleicht gelingt es Dir, in einer leichten Trance eine Verbindung zu ihr herzustellen und sie zu fragen, was sie dafür braucht. Manchmal kann man dadurch schon vieles verbessern. Ich denke, Dir ist ohnehin klar, daß es wahrscheinlich nicht so sein wird, daß urplötzlich alle Erinnerungen da sind, sondern daß sie sich allmählich und zunächst eher symbolisch und gefühlsmäßig einstellen werden. Vielleicht ist das mal ein Ansatz?

Tsaphyre
Benutzeravatar
Tsaphyre
 
Beiträge: 553
Registriert: 4. Sep 2011 16:02

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Faithheart » 19. Mär 2012 20:51

Tsaphyre hat geschrieben:Hallo Faithheart,

um in den Träumen zurückzugehen, mußt Du nicht unbedingt luzide träumen, das geht auch mit ganz normalen Träumen. Dafür braucht es halt Geduld und auch Durchhaltevermögen, wenn die Träume schlimm werden.

Daimao_Koopa hat geschrieben:Was glaubst du, würde das Wissen um deine Vergangenheit an deinem jetztigen Leben ändern?
Was erhoffst du dir aus diesem Wissen?´Und noch wichtiger: was tust du, wenn sich heraus stellt, du wärest kein Drache?

Das sind alles Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, wenn du dich dazu entscheidest nach etwas zu suchen, das dir verloren gegangen ist. Die Verarbeitung von Ängsten ist einer der wichtigsten Schritte auf dem Pfad zur Erinnerung, denn Angst hat die bemerkenswerte Fähigkeit deinen Blick auf das Wesentliche zu vernebeln und dich dazu zu verleiten hausgemachten Illusionen hin zu geben


Yepp, das kann ich so auch nochmal unterstreichen. Darum ist es leider auch nicht so einfach, das 'mal eben' über Trance zu machen oder ähnliches. Ansonsten hätte ich Dir diese Möglichkeit vorgeschlagen. Du könntest aber versuchen, mithilfe einer Sigille oder eines selbsterfundenen Rituals Deine Drachenkraft zu Dir in die Gegenwart zu rufen und ihr Heilung und Hilfe anzubieten. Vielleicht gelingt es Dir, in einer leichten Trance eine Verbindung zu ihr herzustellen und sie zu fragen, was sie dafür braucht. Manchmal kann man dadurch schon vieles verbessern. Ich denke, Dir ist ohnehin klar, daß es wahrscheinlich nicht so sein wird, daß urplötzlich alle Erinnerungen da sind, sondern daß sie sich allmählich und zunächst eher symbolisch und gefühlsmäßig einstellen werden. Vielleicht ist das mal ein Ansatz?

Tsaphyre



Gute Idee *gleich mal einlesen*
Was das angeht, .. wenn sich herrausstellt das alles was ich bin was ich seid meinen ersten erinnerungen überhaupt geglaubt habe als Falsch herraus stellen würde... Davor stand ich schon 3 mal Ist nichts neues mehr, ich hatte öfter mit Leuten wie Mi zu tun und jedes mal war ich danach wieder in einem Tief (und weiter sowas kommt und geht).
Mittlerweile bin ich soweit das ich sage: "Was kein Drache mehr!? JEEEHAAA!!! Endlich normal Leben!!!!!"
Benutzeravatar
Faithheart
 
Beiträge: 21
Registriert: 17. Mär 2012 03:28
Lebensweisheit: Drachen sind auch nur Menschen, ....

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Tsaphyre » 20. Mär 2012 13:05

Hallo Faithheart,

Faithheart hat geschrieben:Mittlerweile bin ich soweit das ich sage: "Was kein Drache mehr!? JEEEHAAA!!! Endlich normal Leben!!!!!"


>:-> Gute Einstellung. Aber egal, ob Du tatsächlich ein Drache warst oder nicht, glaube ich, daß es Dir nur Vorteile bringt, wenn der Drache auch als Teil Deines heutigen menschlichen Seins in Dir aufleben und erstarken kann. Die Beschäftigung mit Deinen Erinnerungen und Deiner Verbindung zu ihm halte ich für sehr lohnend.

Tsaphyre
Benutzeravatar
Tsaphyre
 
Beiträge: 553
Registriert: 4. Sep 2011 16:02

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Tyger » 20. Mär 2012 15:08

Ich habe noch immer nicht verstanden, wo nun wirklich Dein Problem ist, Faithheart. Du möchtest gern auf Erinnerungen an frühere Leben herankommen - okay, das möchten viele, egal ob Mensch oder Tierseele, ich selbst eingeschlossen. Das ist aber nun mal nicht so einfach; ich habe es jedenfalls noch nicht geschafft. Aber das ist ja nun kein Problem, unter dem man leiden müsste. Eine lockere Einstellung, mit der Du Dich nicht am Drachenwesen festklammerst, ist auf jeden Fall gut - vielleicht bist Du ja gar kein Drache. Vielleicht aber doch. Übrigens haben wir nach dem chinesischen Tierkreis gerade eine Drachenjahr. :)
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1938
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Eno » 20. Mär 2012 20:40

Meiner Ansicht nach gibt es keine über die Dauer einer Inkarnation hinausgehende Bindung einer Seele an eine bestimmte körperliche Form !

Insbesondere folgt daraus, dass es keine „Drachenseele“, „Wolfsseele“ oder ähnliches gibt, die „irrtümlich“ oder „unpassend“ in einem menschlichen Körper gestrandet wäre. Ebensowenig, wie es eine „Menschenseele“ gäbe, die besser in einen Menschenkörper passen würde als andere Seelen. Es ist nicht ungewöhnlich in unterschiedlichen Formen zu inkarnieren und man gehört für die Zeit dieser Inkarnation genau in die Form, in der man gelandet ist, damit muss man sich abfinden oder falls man das allein nicht hinbekommt–und da hat Mi nicht unrecht- psychologische Hilfe in Anspruch nehmen.

Wenn eine Kategorisierung bei „Seelen“ überhaupt Sinn machen soll, dann vielleicht nach der Zahl der Inkarnationen. Und die Frage die man sich stellen sollte wäre nicht die, welche Form die passendste ist, sondern welche Aufgabe mit der gegenwärtigen Form verbunden ist.

„Erinnerung“ an vorhergehende Inkarnationen ist etwas anderes als Erinnerung innerhalb einer Inkarnation. Eine Bindung an einen menschlichen Körper bedingt zunächst einmal ein lineares, einseitig gerichtetes „Zeitgefühl“. Mit diesem ist eine Erinnerung hinter den Zeitpunkt der Geburt zurück nicht ohne weiteres möglich. Eine gute Möglichkeit diese Begrenzung zu umgehen ist das von meinen Vorrednern empfohlene nutzen der „Traumerinnerung“, weitere Möglichkeiten sind schamanische Reisen und „Rückführungen“, wobei letztere auch von Gestalten angeboten werden, die dafür weder qualifiziert noch mit dem nötigen Verantwortungsbewusstsein ausgestattet sind, es ist also Vorsicht geboten, wenn man auf dem Esoterik-Markt Hilfe einkauft.

Wenn Du Dich besonders für eine mögliche körperliche Inkarnation als Drache interessierst, dann solltest Du Dich erstmal von Formvorstellungen wie auf Deinem Profilbild verabschieden. Fliegende feuerspeiende Reptilien gibt es nicht und gab es in dieser Realitätsebene auch nie.

Man könnte den Begriff „Inkarnation“ strapazieren und auch nicht-körperliche Inkarnationen in einer „Geschichte“ untersuchen. Das Schöne an dieser nicht-körperlichen „Inkarnation“ ist, dass jeder und alle gleichzeitig „Spock“, „Siegfried“, „Kleopatra“ oder der Drache aus den Nibelungen sein können und das es vergleichsweise einfach ist, diese Form der „Inkarnation“ bewusst zu steuern und zu lernen. Die allermeisten Menschen, die meinen sich an eine vorhergehende „inkarnation“ zu erinnern sind in einer Geschichte inkarniert und viele davon haben den „Geschichtenerzähler“ dafür teuer bezahlt. In diesem Sinne „lügt“ auch keine der zahlreichen Personen, die sich daran „erinnern“ Kleopatra gewesen zu sein…. Aber ich hatte nicht den Eindruck, dass es das ist, was Dich interessiert.

Wenn Du herausfinden möchtest, ob Du einmal körperlich als „Drache“ inkarniert warst, dann solltest Du Dir zuerst bewusst machen, was ein „Drachenkörper“ in dieser Realitätsebene ist. Versuch Dir vorzustellen, wie es wäre der Rhein zu sein, das Riesengebirge oder Chinas Gelber Fluß, wie es wäre ein Sturm zu sein oder eine Flut. Wenn Du weißt nach welcher Form Du suchst kannst Du versuchen diese in einer historischen Epoche zu finden. Falls Du also meinst ein Flußdrache zu sein, dann solltest Du nach versiegten Flüssen suchen, wenn Du glaubst ein Bergdrache zu sein, dann such nach Gebirgen die es heute nichtmehr gibt (da Du ja nun offenbar als Mensch inkarniert bist, ist davon auszugehen, dass Deine vorherige Inkarnation als Drache beendet ist !).

Gruß
Eno
V.I.T.R.I.O.L.
Benutzeravatar
Eno
 
Beiträge: 628
Registriert: 24. Jul 2011 22:33
Lebensweisheit: Wie oben, so auch unten.

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Ich » 20. Mär 2012 21:03

...
Zuletzt geändert von Ich am 17. Jun 2012 04:31, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Daimao_Koopa » 21. Mär 2012 15:50

Ich hat geschrieben:
Tyger hat geschrieben:Ich habe noch immer nicht verstanden, wo nun wirklich Dein Problem ist, Faithheart.

Offengestanden: Ich auch nicht (trotz der - wenn auch kurzen - Konversation im Chat darüber, Faithheart).

Ich schon. Momentan kann ich aber nur so viel verraten, dass Faithhearts verlorene Erinnerungen ihr geringstes Problem sind.
Bis das nicht gelöst ist, kann sie sich so viel erinnern, wie sie will - es wird nicht funktionieren.
Bild
Benutzeravatar
Daimao_Koopa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2249
Registriert: 8. Aug 2011 21:34
Lebensweisheit: Blickt man in einen Abgrund, blickt der Abgrund irgendwann zurück.

Re: Vergangenheit & Zukunft

Beitragvon Ich » 21. Mär 2012 20:25

...
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜


Zurück zu Vampire, Werwölfe und Otherkins

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste