Usernamen

Wer stänkern oder sich mal richtig auskotzen will - ist hier genau richtig. Dasselbe gilt für Beiträge, die nichts mit Dämonen bzw. den anderen Themen der Unterforen zu tun haben.

Moderatoren: Azazel, Vamp, gabor, SheMoon, V@µpy

Usernamen

Beitragvon Annarhi » 11. Feb 2007 12:33

Guckt mal, was ich gefunden hab, als ich im Namen des Namens im Internet nach User- und Nicknamenentstehung und -begründungen recherchiert hab.

http://www.autoextrem.de/showthread,t-239.htm

Anfangs, als ich das Internet für mich entdeckt hab, dacht ich mir, he, ist ja toll, hier kann ich mir nen Phantasienamen ausdenken, irgendwas oder jemand der ich entweder so ganz und gar nicht bin, wie ich gerne sein wöllte, was ich denk, ein Aspekt meiner Selbst ist, wie ich denke, dass ich bin oder andre mich sehen (sollen), und ich muss nicht mal, wies im normalen Leben üblich ist, beim Einwohnermeldeamt nen Antrag stellen und ne Verwaltungsgebühr aufbringen bzw. tragen.

Aber während der ganzen Zeit hab ich eigentlich immer wieder gemerkt, dass viele ihrem Usernamen weder gerecht werden noch dass er irgendwie stimmig wäre und die Reaktionen auf meinen eigentlich so kaum bis gar nichts mit mir zu tun hatten, sondern mehr mit den Problemen, die andre Leute damit hatten und haben, wie auch immer. Keine Frage, wie bist du (wirklich)? wer bist du (wirklich)? Da stellt sich zumindest mir die Frage: Brauch ich das? Muss ich das haben? Die Probleme andrer Leute mit meinem Usernamen? Scheiß die Wand an, mitnichten. Ich nehm meinen Realnamen und grenz mich von solchen Leuten ab, wie:

Quendolin, die Schmetterlingsfliege, ein Name hinter dem sich dann ini Wirklichkeit Ursel Obermeier verbirgt, andren vormacht, sie wäre wer weiß wie phantasievoll, mit schillernden, abwechslungsreichen Facetten, eine Realität, ein Leben, was sich mit ihrem Mann allerdings anders gestaltet hat, denn die Gemeinschaft ging den Bach runter, mittlerweile 5 mal geschieden, nach dem sie vergeblich versucht hat, ihren asozialen, alkoholkranken Schlägertypen von Ehemann zu verschenken, AlgII Empfängerin ist, hat auch Quendolin nicht dazu beigetragen, ihre Ehre und Ehe zu erretten - und ihre Tochter, denn der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, wird in ihr von Gott gegebnes Schicksal bzw. in ihre Fußstapfen treten und "Nichts schlägt härter als das Herz einer Mutter" auf der Fahne zu stehen haben, benennt sich nach irgendner Kämpferin und würde am liebsten den ganzen Tag I break together und um Hilfe schrein, macht andren aber vor, voll die starke Kriegerin zu sein.

Im Grunde genommen sind Usernamen doch ne einzige Lüge, wenn nich noch mehr in Beziehung zum richtigen, zum Realnamen, oder nich?

Liebe Grüße,
Annarhi
Annarhi
 

Beitragvon Noriel de Morville » 11. Feb 2007 12:54

Der eine wählt seinen Usernamen aus, weil er mit diesem Namen eine persönliche Verbindung zu seinem Selbst sieht, ein anderer Name wird genommen, da er dem User einfach gefällt. Der Nächste macht sich viele Gedanken über die Bedeutung des gewählten Namens... und ... und ... und.

Der Ozean der Möglichkeiten .... Was ist wahr und was ist Lüge ???

Wer möchte kann mich gerne Sascha nennen, es ist mir nicht sonderlich wichtig.

Mal zum Namen:

Noriel de Morville:

Noriel = zusammengezogen und verdreht aus noir ( schwarz/dunkel) + le ciel (der Himmel)

de = kein Adelsprädikat, einfach von/aus/über

Morville= Fischerdorf am Atlantik, in welchem ich aufgewachsen bin.

Dunkler Himmel über Morville .... an der atlantischen Küste der Normandie ist der Himmel oft sehr verhangen, das Klima ist kühl-mild; ein Eindruck meiner Kindheit
Noriel de Morville
 
Beiträge: 1732
Registriert: 30. Sep 2005 19:19

Beitragvon SheMoon » 11. Feb 2007 13:06

Wie eine sehr liebe Freundin von mir immer sagt:

Nirgens wird soviel gelogen wie im Inet

Wobei ich es garnicht als Lüge bezeichnen würde, wenn man sich einen Namen gibt, in den man erst hineinwachsen muß, oder möchte.

Wie du ja bereits auch schon festgestellt hast:

irgendwas oder jemand der ich entweder so ganz und gar nicht bin, wie ich gerne sein wöllte


Und nur nebenbei bemerkt, ist das Niveau des Forums das du für deine Recherche verwendet hast ja auch eher.... *hüstel*

Meinen nick hat auch eine einfache Geschichte. Ich brauchte eine email Addi, und alle Kombis mit Mondin waren schon belegt. Sowas wie Mondin 437² oder xy kann ich nicht leiden, SheMoon ging.
Mittlerweile könnte ich mir auch nicht mehr vorstellen den Namen zu ändern, SheMoon ist zu einem Teil von mir geworden, oder ich ein Teil des Namens?

Was ich aber persönlich nicht leiden kann, ist wenn jemand in jedem Forum einen anderen Namen hat.
Schon klar daß es Foren gibt, in denen man sich mal eben registriert um an eine Info zu gelangen, oder einen bestimmten Beitrag zu lesen, da sehe ich es ein.
Aber wenn jemand sich neue Identitäten aufbaut, im Einen den kleine Dummie spielt um von den besorgten Foris umsorgt zu werden, und im nächsten Forum als der Oberguru auftritt, der die Leute an der Nase herumführt, dann liegt mir das quer.

Ich bin überall ich, und dort wo ich nicht ich sein kann, bin ich nicht lang. ;-)

LG
SheMoon
Aus den schlechten Zeiten im Leben,
können wir mehr lernen als aus den Guten.


Weisheit der Sioux
Benutzeravatar
SheMoon
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1094
Registriert: 14. Sep 2006 08:15
Lebensweisheit: Es lebe die kosmische Schnitzeljagd!

Beitragvon Azazel » 11. Feb 2007 15:16

ich brauch wohl meinen Nickname nicht weiter zu erklären:-))
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11812
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Beitragvon SheMoon » 11. Feb 2007 15:18

*herzlich lach*

Ich glaube nicht .....

LG
SheMoon
Aus den schlechten Zeiten im Leben,
können wir mehr lernen als aus den Guten.


Weisheit der Sioux
Benutzeravatar
SheMoon
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1094
Registriert: 14. Sep 2006 08:15
Lebensweisheit: Es lebe die kosmische Schnitzeljagd!

Beitragvon Noriel de Morville » 11. Feb 2007 15:23

@ SheMoon: Wenn ich als Noriel de Morville schreibe, wird mir als Noriel de Morville geantwortet; logische Konsequenz. Poste ich unter einem anderen Pseudonym, wird mir gänzlich anders geantwortet, als wenn ich unter N.d.M. geschrieben hätte; eigentlich recht interessant für die persönliche Statistik.

Manchmal kann ein solches anderes Pseudonym eine gewisse "Freiheit" schaffen .... sich einfach mal ( inkognito ) zu unterhalten ...

Noriel

*LACH* Die sogenannten Lügen entstehen oft nicht dadurch, daß der User sich durch seinen Nick in ein gewisses Licht stellt, sondern daß ein Name in anderen Usern durchaus Erwartungen hervorruft, die in den betreffenden User hineininterpretiert werden.
Noriel de Morville
 
Beiträge: 1732
Registriert: 30. Sep 2005 19:19

Beitragvon scarecrow » 11. Feb 2007 15:23

Nein Azazel das brauchst du wirklich nicht. :peace:

dunkle grüße
scarecrow
scarecrow
Das Selbst ist das einzige Gefängnis,das die Seele
zu halten vermag.
Benutzeravatar
scarecrow
 
Beiträge: 77
Registriert: 31. Jul 2006 16:52
Lebensweisheit: Jede Lösung eines Problems ist ein neues Problem

Beitragvon Noriel de Morville » 11. Feb 2007 15:23

Azazel hat geschrieben:ich brauch wohl meinen Nickname nicht weiter zu erklären:-))


Das wäre endlich mal sinnvoll .... *kopfkratz*

*zwinker* Nori
Noriel de Morville
 
Beiträge: 1732
Registriert: 30. Sep 2005 19:19

Beitragvon hateme666 » 11. Feb 2007 16:58

Im Grunde genommen sind Usernamen doch ne einzige Lüge, wenn nich noch mehr in Beziehung zum richtigen, zum Realnamen, oder nich?

ist er das ja?^^

Ein Username is eben ein Username und der drückt meistens einen Teil seiner Persöhnlichkeit aus oder stellt eine Verbindung zu etwas dar mit dem man sich idendifiziern kann. Ich weiss nicht ob das unbedingt eine Lüge ist...

http://www.daemonenforum.de/nickpage.php?user=hateme666&sub=kre
Das erklärt meinen Nick wohl am besten denke ich^^ Der Song hat mich einfach tief getroffen...

lg hateme666
hateme666 aka Saiigal
hateme666
 
Beiträge: 535
Registriert: 24. Dez 2006 16:08

Beitragvon Annarhi » 15. Feb 2007 19:44

Ich glaub schon, dass einige, nicht wenige Leute ne ziemlich schwerwiegende Identitätskrise durchmachen, wenn sie sich zu sehr mit ihrem Phantasienamen identifizieren. Wer's noch auseinanderhalten oder davon loslassen kann, ist gut dran. Aber viele rutschen ab und tümpeln dann nur noch ihrer eigenen kleinen beschränkten Welt umher, finden sich "draußen" gar nicht mehr zu Recht.

Andrerseits, bei den Indianern z.b. und in andren Bereichen werden magische Namen nicht verraten, weil sich die Person damit angreif- und vernichtbar macht. Find ich intressant sowas. Allerdings leben die meistens auch von und mit ihrer Magie und verpassen sich damit ihren Platz in der entsprechenden Gesellschaft bzw. Kultur, d.h. die führen kein Doppelleben, wie die meisten (Europäer).
Annarhi
 

Beitragvon Kirah_Yato » 15. Feb 2007 20:20

Ich kann mich Cyco sowie den anderen nur anschliessen.
Es ist unsinnig sich einen Namen von anderen geben zu lassen, obwohl die Namengeber eigendlich überhaupt nichts über dessen Seele wissen. Die Einzigsten, die sich Namen geben sollten, sind wir selbst. Auch ich kann mich überhaupt nicht mit meinem RL-Namen identifizieren, obgleich es der Identifikation in dieser Welt dient. Aber von engen Freunden und einigen Bekannten bin ich nunmal Kirah und niemand sonst.
Dieser Name ist viel passender und spricht meine Seele an.
Annarhi, auch wenn du nun einen anderen Namen trägst, wirst du für uns ewig die Witwe sein. Und was auch immer du von uns meinen magst, ist deine Sache und deine Meinung.
Ich kann mit meiner jetzigen Lebenssituation sehr gut leben. Ebenso mit dem Fakt, dass ich neben dieser Welt auch noch meine Welt habe. Die hat wohl jeder irgendwo...naja mit Ausnahme von dir vielleicht. Aber hast ja immer noch dein kleines Stoffschweinchen zum Trösten, gell?

Gruß Kirah
Kirah_Yato
 
Beiträge: 647
Registriert: 9. Okt 2005 20:58
Lebensweisheit: Fernab jenes Pfades werde ich wandeln.

Beitragvon evoi » 15. Feb 2007 20:37

<ALT> OFFTOPIC

.. schön dich wieder hier zu lesen Kirah..

lg

evoi

OFFTOPIC <ALT>
Es gibt Tage da bin ich nicht in der Stimmung angehimmelt zu werden.
Benutzeravatar
evoi
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3102
Registriert: 2. Jan 2006 15:55
Lebensweisheit: geht nicht - gibt´s nicht!

Beitragvon Lestat de Lioncour » 15. Feb 2007 20:43

Ganz Deiner Meinung, evoi...es tut verdammt gut, Dich zu lesen, Kirah :knuddel:
Lestat de Lioncour
 
Beiträge: 1740
Registriert: 1. Aug 2005 15:10

Beitragvon Kirah_Yato » 15. Feb 2007 20:46

Oh dankeschön *lächel*
Ich bin froh mal wieder hier zu sein...
Mir fehlen meine Freunde und Geschwiester eben doch sehr...

Kirah
Kirah_Yato
 
Beiträge: 647
Registriert: 9. Okt 2005 20:58
Lebensweisheit: Fernab jenes Pfades werde ich wandeln.

Beitragvon tlahuizcalpantecutli » 16. Feb 2007 14:00

Huhu Kirah!
wirklich schön mal wieder von dir zu hören.
Ich habe auch mal eine Frage an dich: Wie bist du eigentlich zum Shintoismus gekommen? Gibt es vielleicht Orte im Internet, wo man sich unter Shintos austauschen kann?
Wer gegen ein Minimum an Aluminium immun ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunität
Benutzeravatar
tlahuizcalpantecutli
Stammposter
 
Beiträge: 1573
Registriert: 13. Apr 2006 21:15
Lebensweisheit: Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen!

Beitragvon Kirah_Yato » 16. Feb 2007 15:41

Hm das ist möglich Tatsu-kun, aber ich kenne keinen dieser Orte. Ich habe diese "Religion" für mich entschieden...so wie Freier Shintoist...*lächel*
Denn eigendlich, frag nicht wieso, können nur geborene Japaner Shintoisten werden...aber mir ist das gleich.

Gruß Kirah
Kirah_Yato
 
Beiträge: 647
Registriert: 9. Okt 2005 20:58
Lebensweisheit: Fernab jenes Pfades werde ich wandeln.

Beitragvon Rall Schorrdas » 16. Feb 2007 23:20

Nö.
Den originalen japanischen Schintoisten ist es glaubich ziemlich egal, ob sich jemand als Schinto bezeichnet oder nicht. Die Götter sind eben da und da und ob sie jemand verehrt, ist dessen private Sache. Kein Schinto verehrt aktiv jeden Dorfgott am anderen Ende der Inseln. Dafür sind es einfach zu viele. Und auch andere Götter, gleich ob Jehova oder Odin, können von Schintos achselzuckend akzeptiert werden. Die sind dann da eben und machen ihren Kram vor sich hin und fertig.
Rituale wiederum liegen beim Priester des jeweiligen Gottes, Traditionen sind in dieser Vorstellung letztlich immer lokal. Schinto ist insofern eine sehr offene Religion. Sie baut ein statt auszuschließen. Ob ein Verehrer eines Gottes nun Japaner ist oder nicht, hat mit der Sache nicht das geringste zu tun. Außer natürlich, der fragliche Gott ist Rassist. :har:

Pampe,

Rall
Benutzeravatar
Rall Schorrdas
 
Beiträge: 919
Registriert: 16. Aug 2006 15:11
Lebensweisheit: Bunt ist das Dasein, und granatenstark.

Beitragvon SheMoon » 17. Feb 2007 06:10

Rall Schorrdas hat geschrieben:Schinto ist insofern eine sehr offene Religion. Sie baut ein statt auszuschließen.
Rall


Da könnten sich so Einige ein Scheibchen abschneiden....

LG
SheMoon
Aus den schlechten Zeiten im Leben,
können wir mehr lernen als aus den Guten.


Weisheit der Sioux
Benutzeravatar
SheMoon
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1094
Registriert: 14. Sep 2006 08:15
Lebensweisheit: Es lebe die kosmische Schnitzeljagd!

Beitragvon Kirah_Yato » 17. Feb 2007 11:57

Ich hab mich scheinbar falsch ausgedrückt. Tut mir Leid.
Sicher haben shintoistische Götter das kleinste Problem, wenn ein nicht-Japaner an sie glaubt und sie verehrt. Aber offiziell in irgendwelchen Gemeinschaften der Shinto können nur Japaner aufgenommen werden.
Naja zumindest sind hauptsächlich Japaner Shinto, da sich alle möglichen mit dieser Religion zusammenhängenden Dinge in Japan abspielen...
Wer's genauer wissen will, gucke hier.

Kirah
Kirah_Yato
 
Beiträge: 647
Registriert: 9. Okt 2005 20:58
Lebensweisheit: Fernab jenes Pfades werde ich wandeln.

Beitragvon Rall Schorrdas » 19. Feb 2007 14:10

Das mit diesen Gemeinschaften steht auf dieser Seite nur nirgendwo.
Ganz abgesehen davon, daß ich der Einschätzung meiner Schwägerin in der Hinsicht wesentlich mehr traue als einem deutschen Wikipedia.
Also: Mag sein, daß unter den Priestern am Meji-Schrein irgendwelche bekloppten 150%igen rumhängen, aber das Gros der Priester in Japan freut sich sicherlich über Europäer, die mitmachen möchten. Ist wahrscheinlich so ähnlich wie mit diesen katjolischen Priestern, die steif und fest behaupten, Mädchen könnten keine Messdiener werden. Und in der Nachbarpfarrei werden sie dann mit Kußhand genommen. Weil es eben oft genug mehr als eine Haltung gibt, die behauptet, die "offizielle" zu sein.

Pampe,

Rall
Benutzeravatar
Rall Schorrdas
 
Beiträge: 919
Registriert: 16. Aug 2006 15:11
Lebensweisheit: Bunt ist das Dasein, und granatenstark.

Beitragvon Indary » 19. Feb 2007 17:16

sich selbst einen anamen zu geben halte ich nur dann für sinnvoll, wenn dieser selbstgewählte name in wahrheit keine aussage über die persönlichkeit trifft. denn dann erhält er seine bedeutung durch die person, die ihn führt. ansonsten passiert das, was Annarhi kritisiert, der name ist reines wunschdenken, leer.
die größte macht auf erden ist die, die nicht ausgeübt wird.
Benutzeravatar
Indary
 
Beiträge: 174
Registriert: 31. Okt 2006 15:42
Lebensweisheit: Gott hat uns alle gratis gemacht

Beitragvon tlahuizcalpantecutli » 20. Feb 2007 13:10

Indary hat geschrieben:sich selbst einen anamen zu geben halte ich nur dann für sinnvoll, wenn dieser selbstgewählte name in wahrheit keine aussage über die persönlichkeit trifft. denn dann erhält er seine bedeutung durch die person, die ihn führt. ansonsten passiert das, was Annarhi kritisiert, der name ist reines wunschdenken, leer.


wenn jemand eine Krumme nase hat und sich deshalb Krummnase nennt, ist das doch kein Wunschdenken...
Wer gegen ein Minimum an Aluminium immun ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunität
Benutzeravatar
tlahuizcalpantecutli
Stammposter
 
Beiträge: 1573
Registriert: 13. Apr 2006 21:15
Lebensweisheit: Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen!

Beitragvon Noriel de Morville » 20. Feb 2007 19:09

tlahuizcalpantecutli hat geschrieben:
wenn jemand eine Krumme nase hat und sich deshalb Krummnase nennt, ist das doch kein Wunschdenken...


*LACH* Bist der Beste ... Tatsu-san

Noriel
Noriel de Morville
 
Beiträge: 1732
Registriert: 30. Sep 2005 19:19

Beitragvon tlahuizcalpantecutli » 20. Feb 2007 20:53

Du bist auch der Beste... oder, wenn das nicht mehr geht, der Zweitbeste :sough:
Wer gegen ein Minimum an Aluminium immun ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunität
Benutzeravatar
tlahuizcalpantecutli
Stammposter
 
Beiträge: 1573
Registriert: 13. Apr 2006 21:15
Lebensweisheit: Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen!

Beitragvon Noriel de Morville » 20. Feb 2007 20:57

Ein zweiter Platz ist auch recht angenehm....

Noriel :knuddel:
Noriel de Morville
 
Beiträge: 1732
Registriert: 30. Sep 2005 19:19

Nächste

Zurück zu Ort der Zwietracht und Platz für Undämonisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron