Themenchat "Satanismus/Luziferianismus"

Beiträge, die an Relevanz verloren haben, nicht themenspezifisch waren, abgeschlossen waren oder geschlossen wurden

Moderatoren: Azazel, Alveradis, Vamp, V@µpy

Re: Themenchat "Satanismus/Luziferianismus"

Beitragvon flame » 7. Dez 2009 12:00

Die ältesten "Satanisten" wären dann die Anhänger Ningizzidas. Wobei der Name des Gottes dabei eigentlich keine Rolle spielt ..
Benutzeravatar
flame
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1176
Registriert: 4. Dez 2006 15:33
Lebensweisheit: ǝɯɐɿɟ

Re: Themenchat "Satanismus/Luziferianismus"

Beitragvon pazuzu » 7. Dez 2009 16:05

flame hat geschrieben:Die ältesten "Satanisten" wären dann die Anhänger Ningizzidas. Wobei der Name des Gottes dabei eigentlich keine Rolle spielt ..


Ningizzida ist wie sein Vater Ninazu ein Unterwelts- und Kriegsgott und aus dem Gilgamesch-Epos bekannt.
Das Gilgamesch-Epos ist ein literarisches Werk aus dem babylonischen Raum und eine der ältesten überlieferten literarischen Dichtungen. Das vorhandene Schriftmaterial erlaubt die Rückdatierung der ursprünglichen Fassung bis mindestens in das 18. Jahrhundert v. Chr., reicht aber wahrscheinlich in die Abfassungszeit des Etana-Mythos im 24. Jahrhundert v. Chr. zurück.


nun mir scheint es als ob man den kult des von mir sehr verehrten seth schon mindestens 1000 jahre früher nachweisen kann.


Seth scheint ursprünglich eine Wüstengottheit gewesen zu sein, die vielleicht aus Libyen kam. Er stellte schon damals die Kräfte der Störung und Verwirrung dar,
gehört zu den ältesten Göttern Ägyptens und taucht schon in der Naqada-Kultur I (4000–3500 v. Chr) auf einem geschnitzten Elfenbeinartefakt auf.


fals du andere quellen hast bin ich daran sehr interessiert

Bild

interessant ist überhaupt die frage ob unterweltgötter wie ninazu, ereschkigal,
nergal, hades oder hel überhaupt als satanisch gesehen werden sollten.
Bild
Benutzeravatar
pazuzu
 
Beiträge: 631
Registriert: 2. Feb 2008 14:28
Lebensweisheit: Incende quod adorasti !

Re: Themenchat "Satanismus/Luziferianismus"

Beitragvon flame » 7. Dez 2009 17:29

Ningizzida ist nicht nur Unterweltsgott, er steht auch für Heilung und Wissen.
Dazu ist er der erste bekannte Gott der als Schlange auftrat, und er taucht schon 4000 bis 3000 B.C auf einer Vase auf. Daher passts ganz gut ihn als Vorbild für Satan zu sehen find ich.
Benutzeravatar
flame
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1176
Registriert: 4. Dez 2006 15:33
Lebensweisheit: ǝɯɐɿɟ

Re: Themenchat "Satanismus/Luziferianismus"

Beitragvon Lord_Diabolus » 10. Dez 2009 18:34

SO.

Also, um wieder daran zu erinnern:

Themenchat ist am SAMSTAG, dem 12. DEZEMBER.

Beginn: 20:00 Uhr.



Noch irgendwelche Fragen oder kurzfristige Anregungen?
Absagen, zusätzliche Teilnehmer?
Lord_Diabolus
 

Re: Themenchat "Satanismus/Luziferianismus"

Beitragvon Umbra » 11. Dez 2009 15:41

Ich werde leider nicht dabei sein können. :traurig:
"Quo Vadis?"
Benutzeravatar
Umbra
 
Beiträge: 335
Registriert: 3. Jul 2009 16:01
Lebensweisheit: Sehe das was da ist und koche mit der Basis, denn dann wird es magisch!

Re: Themenchat "Satanismus/Luziferianismus"

Beitragvon Lord_Diabolus » 12. Dez 2009 23:40

So, ich danke allen Teilnehmern für das Interesse und die interessanten Diskussionen und hoffe, dass es euch gefallen hat!

Es wäre schön, wenn wir uns in einem nächsten Themenchat wiedersehen würden und es dann so schön läuft wie heute.

Ein Chatlog findet sich hier:


Satanismus


Damit schließe ich das Thema und bitte die Interessenten am Satanismus, ihre Diskussionen und Gedanken ins oben verlinkte Thema zu verlegen.


Gruß
Diabolus
Lord_Diabolus
 

Re: Themenchat "Satanismus/Luziferianismus"

Beitragvon Gast » 6. Jul 2017 10:38

Vamp hat geschrieben:Ich bin doch immer da wenn ich Zeit hab...


P.S.: Gibt es zu dem spontanen Chat ein Chatlog?


PS: Gibt es hier auch informative Posts zum Thema Luziferianismus? :-)
Gast
 

Re: Themenchat "Satanismus/Luziferianismus"

Beitragvon gabor » 6. Jul 2017 12:13

Suchfunktion...... >:->
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9268
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Vorherige

Zurück zu Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste