telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beiträge, die an Relevanz verloren haben, nicht themenspezifisch waren, abgeschlossen waren oder geschlossen wurden

Moderatoren: Azazel, Alveradis, Vamp, V@µpy

telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon miles187 » 12. Jun 2014 17:44

Ich möchte hier ein neues Thema anfangen. mir geht es um die frage, wie Gedankenkontrolle funktioniert. Ich hab mal vor einiger Zeit die Serie "Vampire Diaries" angesehen, da konnten die Vampire die Menschen durch ein mentale Technik beeinflussen und zwar so, dass sie dann Sachen geglaubt haben, die nicht stimmten, und Dinge taten, die sie vorher nicht tun wollten. Ich versuche raus zu finden, wie man das macht, dass man durch Telepathie jemanden steuert, so dass er Dinge tut, die man möchte. Das soll auch mit Hypnose gehen, aber ich habe das noch nicht ausprobiert, obwohl ich mal etwas über die Technik was gelesen habe. Diese Sache möchte ich für eher egoistische Zwecke verwenden, die moralisch nicht ganz einwandfrei sind. Also kann sein, dass mir das manche nicht verraten wollen, weil sie finden, ich würde damit auch Böses tun, womit sie auch Recht haben. Aber ich finde, man sollte das als Schwarzmagier selber entscheiden, was man mit einer Technik tut.

Also zusammengefasst geht es mir um eine Technik, mit der man Menschen manipuliert. >:->
miles187
 

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Mirror » 12. Jun 2014 18:07

Erstmal ein Tipp vorweg, wenn deine Frage ernst genommen werden soll dann beginne deine Texte nicht mit "Ich hab mal "Vampire Dairies" gesehen". Kein Angriff, nur ein Tipp.

Zweitens. Telepathie bezeichnet einfach nur die Sprache/Unterhaltung über die Gedanken, mit Manipulation hat das wenig zu tun. Das mal Allgemein.

Zu deiner Hauptfrage. Klar kann man Menschen manipulieren, aber das funktioniert nicht wie im Fernsehen mit einem Fingerschnippen. Es hat mit Psychologie (NLP) und Konditionierung zu tun. Kurz: Das was Call-Center-Agents, und Versicherungsvertreter lernen, oder lernen sollten. Es geht darum dich selbst sympathisch darzustellen (dazu können "Pick-up"-Trainer was sagen) und gleichfalls der anderen Person das Gefühl zu vermitteln das die andere Person auf dich angewiesen ist, sprich das sie das was sie sucht nur durch dich erreichen kann (Erzeugung von Abhängigkeit). Diese Methoden bauen die Hemmschwelle des anderen ab und verleiten die Person eher dazu zu tun was du willst und dir zu glauben was du sagst.
Kurz: Manipulation = "Korrekte Darstellung der Person" + Erzeugung von Abhängigkeiten.


Und jetzt noch was allgemeines (auch wenn ich dann wieder eine auf den Deckel kriege). Du sprichst von dir als "Schwarzmagier", hast du überhaupt eine Definition von diesem Begriff? Du behauptest selbst das deine Ziele nicht "ganz Einwandfrei" sind, daran sieht man das du selbst noch in moralischem Zwiespalt mit dir selbst stehst da du scheinbar noch an die Moral der Gesellschaft zu glauben scheinst, ebenso das gerade von "Gut" und "Böse", was jedem "Schwarzmagier" ein gräuel sein sollte derartige Begriffe zu verwenden, einfach weil klar sein dürfte das diese nicht existieren. Also wenn du sagst das du "böses" tun willst klingt das so als müsstest du dir über die Schwarzmagische Ideologie nochmal den Kopf zerbrechen. Böses tun um des Bösen willen (so das bei dir der Fall ist, was ich ja nicht weiß) klingt ziemlich unreif.
Das hier mal nur am Rande.


Mirror
Mirror
 
Beiträge: 408
Registriert: 4. Nov 2013 21:25

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon khezef » 12. Jun 2014 18:34

Rudimentäre Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung sowie eine Format- und Farbwahl, bei der man nicht gleich Augenkrebs bekommt, wären ebenfalls zu empfehlen, wenn du Ernst genommen werden möchtest (wovon ich in meiner Naivität einmal ausgehe).

So, Mirror hat schon mehr oder weniger alles gesagt, ich steuere noch ein paar Links bei:

Zum Thema Gedankenkontrolle (ja, der Link gehört zum Thema):
ftopic1099.html

Zum Thema Schwarzmagier:
post104223.html#p104223

Unser magischer Antwortenspender (Benutzung empfiehlt sich vor dem Stellen einer Frage):
search.php

Schniefige Grüße
Khezef
Benutzeravatar
khezef
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2858
Registriert: 24. Jul 2011 16:29
Lebensweisheit: Aus Gold mach Stahl!

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Biergigant » 12. Jun 2014 19:37

Thelepathie ist was ganz natürliches. ICh weiss eigentlich gar nicht so wirklich was es da gross zu lernen gibt. DOCH ICH WEISS ES!:Im Grunde musst du das LEben an sich kennenlernen wenn du dich thelepathisch gescheit unterhalten möchtest.

Und egal ob Schwarzmagier oder Weissmagier, ob Maulwurf oder Eichhörnchen, jedes Ärschlein sieht man im Lichte glänzen. Sieh lieber zu, daß du nicht nicht peinlich machst oder gemieden wirst weil du gebückt läufst als würdest du dir ständig enen wichsen. :chaos: :lol: Scheisse hahaha! :lala: Aber meine thelepatischen Fähigkeiten sagten mir der Witz musste sein.
Benutzeravatar
Biergigant
 
Beiträge: 648
Registriert: 29. Jun 2013 21:24
Lebensweisheit: Daumen drücken

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Thefalus » 13. Jun 2014 00:24

Das nennt sich Politik. In der wirtschaftlichen Auspraegung Marketing, Sexuell, Priester oder Guru.

Und jetzt gehe hin und werde boese! Du kennst nun den Weg.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
 
Beiträge: 2576
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Lebensweisheit: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Ich » 13. Jun 2014 01:21

miles187 hat geschrieben:mir geht es um die frage, wie Gedankenkontrolle funktioniert.

Frag die Amis. ( http://de.wikipedia.org/wiki/MK_ULTRA ) :rauchen:
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Thefalus » 13. Jun 2014 01:37

Ich hat geschrieben:
miles187 hat geschrieben:mir geht es um die frage, wie Gedankenkontrolle funktioniert.

Frag die Amis. ( http://de.wikipedia.org/wiki/MK_ULTRA ) :rauchen:

Oder frag besser gleich die Nazis. Die sind naeher.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
 
Beiträge: 2576
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Lebensweisheit: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon miles187 » 14. Jun 2014 00:09

Also ich wuerde nie die Nazis fragen. Da hat ja einer geschrieben, NLP und Konditionierung wären wichtig, und das schaue ich mir auch an. Ausserdem schreibe ich das hier mit nem Tablet, deswegen krieg ich das Äußere nicht so gut hin.
Also, ich überleg mir, was ich so mit Gedankenkontrolle tun könnte, und das finde ich toll.Da hätte ich echt viel Macht. Aber leider will niemand mit der Wahrheit rausrücken. Das, was hier geschrieben wurde, da ging es nur um Psychologie, und nie um Telepathie.
Ich schreib mal, was ich über Telepathie weiß, und das ist wenig. TP ist das Beeinflussen und Wahrnehmen eines anderen Menschen allein durch Geisteskraft, ohne Reden oder Hören. Also NLP ist keine Telepathie. Wie man das macht, weiß ich nicht, nur habe ich schon versucht, anderen Gedanken mitzuteilen, indem ich mir vorgestellt habe, sie könnten es hören. Weiß nicht, ob es geklappt hat. Dann hab ich mal Leuten auf den Nacken gestarrt, manche haben sich umgedreht.
Ich kenne TP aus Filmen, z.B. Star Wars. Da sagt Obi van Kenobi "weitergehen!" zu einem Soldaten, und der geht weiter. Dass hier keiner eine Anleitung über Telepathie gibt liegt vielleicht daran, dass das hier niemand weiß. Es wäre doch ganz sinnvoll, wenn wir das gemeinsam lernen würden.
Wenn jemand das schlecht findet, soll er es mir sagen, denn ich bin mit Einschränkungen vielleicht einverstanden. Insgesamt möchte ich sagen, dass ich mich vor allem über ernste Antworten fteuen würde.

Ave Satanas! Ave Ektuneus!
miles187
 

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Mirror » 14. Jun 2014 00:42

miles187 hat geschrieben:Da hat ja einer geschrieben, NLP und Konditionierung wären wichtig,


Jap, das müsste ich gewesen sein.


miles187 hat geschrieben:Aber leider will niemand mit der Wahrheit rausrücken. Das, was hier geschrieben wurde, da ging es nur um Psychologie, und nie um Telepathie.


Woher weißt du was diese Wahrheit ist die du suchst? Kann es nicht sein das du die Wahrhheit einfach nicht hören willst und deshalb unterstellst wir würde etwas verheimlichen?



miles187 hat geschrieben:Also NLP ist keine Telepathie


Wurde auch nicht behauptet.


miles187 hat geschrieben:Ich kenne TP aus Filmen, z.B. Star Wars. Da sagt Obi van Kenobi "weitergehen!" zu einem Soldaten, und der geht weiter.


Also so sehr ich Star Wars auch schätze... zuerst kommst du mit Vampire Dairys und jetzt mit Star Wars?? Bitte überprüfe mal deine Quellen. Posts wie dieser sind der Grund warum die Schwarze Szene einen schlechten Ruf hat.


miles187 hat geschrieben:Dass hier keiner eine Anleitung über Telepathie gibt liegt vielleicht daran, dass das hier niemand weiß.


Oder das wir dir nicht sagen was du hören willst. Du erwartest eine bestimmte Antwort im Sinne von "Lieber Miles, mach das und das, schnipse zweimal mit den Fingern und dann tun alle das was du willst". So leicht ist es nicht, schau dir erstmal das an was bisher geschrieben wurde bevor du dich an okkulten Methoden versuchst.


miles187 hat geschrieben:Insgesamt möchte ich sagen, dass ich mich vor allem über ernste Antworten fteuen würde.


Auf ernsthafte Postings gern.


AMGS!
Mirror
Mirror
 
Beiträge: 408
Registriert: 4. Nov 2013 21:25

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon nola-blair » 15. Jun 2014 01:45

* nola holt ihr Pfeifchen raus und stopft sie und zündet an, es verbreitet sich ein Kirschduft in ihrer Gruft*

miles 187 hat geschrieben:
Ich hab mal vor einiger Zeit die Serie "Vampire Diaries" angesehen, da konnten die Vampire die Menschen durch ein mentale Technik beeinflussen und zwar so, dass sie dann Sachen geglaubt haben


*Ironie an* das hast du aber fein gemacht , bin stolz auf dich* Ironie aus*

miles 187
Ich kenne TP aus Filmen, z.B. Star Wars. Da sagt Obi van Kenobi "weitergehen!" zu einem Soldaten, und der geht weiter.


:lol: Obi van Kenobi eben nicht sein von Dunkler Seite der Macht, drum er das können :lol: .
nola-blair
 

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Ich » 15. Jun 2014 04:21

Mirror hat geschrieben:So leicht ist es nicht, schau dir erstmal das an was bisher geschrieben wurde bevor du dich an okkulten Methoden versuchst.

Bingo:

miles187 hat geschrieben:Also, ich überleg mir, was ich so mit Gedankenkontrolle tun könnte ... Aber leider will niemand mit der Wahrheit rausrücken. Das, was hier geschrieben wurde, da ging es nur um Psychologie ...

Zunächst würde Ich an Deiner Stelle dem hier zitierten Satz von Mirror ein wenig Aufmerksamkeit schenken. Aber das bleibt natürlich ganz Dir überlassen.
Du schreibst "nur um Psychologie"? Angesichts dieser Betonung könnten schon leichte Zweifel an der anfangs von Dir geschilderten Motivation entstehen:

miles187 hat geschrieben:Insgesamt möchte ich sagen, dass ich mich vor allem über ernste Antworten fteuen würde.

Nun, u.a. schriebst Du oben ja (leicht enthusiastisch angehaucht?) etwas von "Gedankenkontrolle" (soll auch was mit Psychologie zu tun haben).
Wenn Du den obigen Link in meinem Beitrag anklickst, dann findest Du dort direkt in dem ersten Satz einen Link zum Thema "Bewußtseinskontrolle".
Wenn Du diesen wiederum anklickst, dann finden sich schon ein paar interessante Punkte. Und unter diesen wiederum welche. Wenn Du willst...

P.S.: Das war ein ernsthafter Beitrag dazu. Der Rest liegt allerdings bei Dir.
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Cor Keks » 15. Jun 2014 14:00

Du bist ein Anfänger. Das waren wir alle mal, und sind es auch immer noch. Denn man lernt nie aus. (Und wie viele Okkultisten haben in ihren "Anfangsjahren" zur Magie gefunden, weil sie etwas besonderes unter den Muggeln in ihrem Umfeld sein wollten? ;) )

Du kannst dir gern zu dem Thema (Gedanken-)Kontrolle Robert Greenes Bücher "48 Laws of Power" und "Art of Seduction" reinziehen. Die Bücher sind auch auf Deutsch erhältlich,und darin geht's in jedem Kapitel um kluge Manipulationen, Macht und Kontrolle. Eben eher "Psychologie" als "Parapsychologie", doch sind die beiden Themengebiete ja nicht allzu weit voneinander entfernt.
:chaos:
Auch empfehle ich dir, dir die Antworten, die du von den "älteren" Forenmitgliedern erhältst, genau zu lesen, und nach der Wahrheit darin zu suchen. Es steckt nämlich eine ganze Menge drin. Und wenn du konkrete Fragen hast, hilft man dir auch bestimmt gerne weiter.

:|| Ich bin nur ein Keks.
"Wer hat den Teufel an die Wand gemalt?" - "Schatz, das ist ein Spiegel."
Benutzeravatar
Cor Keks
 
Beiträge: 228
Registriert: 15. Jul 2013 12:17
Lebensweisheit: Schwache Hunde bellen oft.

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Lou » 15. Jun 2014 22:52

Und Bitte.
Schreib nicht "Telepathie". Dabei geht's, um das lesen und übermitteln von Gedanken. (Sehr vereinfacht ausgedrückt.)

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Telepathie

Was du lernen willst ist "Gedankenmanipulation" oder besser "Manipulation von Menschen".

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Manipulation

Und dein Star Wars Beispiel ist sehr schlecht. Würde in deinem Beispiel Obi Wan "Telepathie" verwenden, müsste er nichts sagen.

Natürlich kann man Menschen manipulieren, es wird aber nicht die Ausmaße ereichen die du dir wünschst.
Und selbst wenn's gehen würde. Warum diese Macht verbreiten, um selbst manipuliert zu werden?
Eher würde man den Willen es zu lernen beim Gegenüber löschen. Damit könnte man die Weltherrschaft und / oder den Weltfieden herbeiführen. (Um es mal extrem zu überspitzen.)
Lou
 

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon miles187 » 16. Jun 2014 02:07

Warum ich Telepathie lernen will? Dann könnte ich
-mehr Frauen ins Bett kriegen
-Leute überreden, mir Geld zu schenken (brauch ich für nen Ferrari)
-Gerichte manipulieren' dass sie mich immer freisprechen
-damit Menschen alles tun, was ich will. Also besser als Erpressung oder Drohung
So, jetzt wisst ihr's. Für mich ist Telepathie das Aussenden von Gedanken und Emotionen, die der Empfänger übersinnlich wahrnimmt. Wenn ich ihm was sage oder zeige, und er hört und sieht es, dann ist es keine Telepathie. Also ist Telepathie nicht nur Empfangen von Gedanken wie Gedankenlesen, sondern auch das Senden. Ich will mal ein Beispiel machen: Angenommen, ich bin im Büro und möchte Kaffeetrinken. Müsste es mir selbst zubereiten, aber keine Lust dazu. Da frag ich meine Kollegin. Die Kollegin sagt nein, also sie will nicht. Dann mach ich Telepathie. Ich sende den Gedanken 'Du willst Kaffee machen für mich'. Die Kollegin empfängt den Gedanken, und zwar übersinnlich, also ich sage es ihr nicht. Die Kollegin ändert ihre Meinung und glaubt 'ich will kafee machen' und dann macht sie mir kafee. Also so stell ich es mir vor.
Die Frage ist, wie sendet man so einen Gedanken?
Und das Zeug über NLP usw. schau ich mir an.
miles187
 

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Pulsar » 16. Jun 2014 02:31

Nehmen wir einmal an es würde wirklich so funktionieren wie du es hier schreibst.
Und nehmen wir weiter an ich wüsste wie man solche Fähigkeit anwendet und erlernen kann.

Warum sollte ich mein Wissen gerade mir dir teilen? Dazu auch noch im Rahmen eines Forums wo doch jeder mitlesen kann.
Was also hebt gerade dich aus der Masse der neugierigen heraus? Was macht dich Wert in dieser Kunst unterwiesen zu werden?
Und letztlich welchen Preis bist du bereit für dieses Wissen aufzubringen?

Derzeit vermute ich übrigens, bist du noch nicht in der Lage, die zu fordernde Gegenleistung zu erbringen. :lala:

Grüße Pulsar
Pulsar
 

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Ich » 16. Jun 2014 04:08

:lol:

miles187 hat geschrieben:-mehr Frauen ins Bett kriegen

Dafür benötigst Du Telepathie? Nun ja... Deine Sache.

miles187 hat geschrieben:-Leute überreden, mir Geld zu schenken (brauch ich für nen Ferrari)

Stichwort: "Abhängigkeit". Mehr dazu kannst Du Dir selbst erarbeiten, wobei Ich momentan offengestanden Zweifel hege, daß Du bereit bist - und sei es auch nur minimal - Energie dafür zu investieren. Ergo: Von nix kommt nix. Auch kein Ferrari; aus der Traum.
(Und die o.g. Energie dürfte - im Gegensatz zu der benötigten für telephatische Fähigkeiten o.ä. - doch eher "ein wenig" geringer ausfallen. Vermutlich natürlich.)

miles187 hat geschrieben:-Gerichte manipulieren' dass sie mich immer freisprechen

Kannst Deine Fähigkeiten bei Gelegenheit ja mal erproben. Dort hast Du es u.a. mit professionellen Schauspielern und Psychoanalytikern zu tun.
Bist Du denen gewachsen ("nur" Psychologie)? (<-- Hört sich evtl. etwas provokativ an, aber das ist hier nicht wirklich Absicht).

miles187 hat geschrieben:-und dann macht sie mir kafee. Also so stell ich es mir vor. Die Frage ist, wie sendet man so einen Gedanken?

Vorweg: Eine Prise Humor ist grundsätzlich nicht schlecht (beugt u.a. auch gewissen Verkrampfungen vor :lol: ).

Die Frage ist, wie man sie also dazu bringt? Darauf gibt es Antworten. Ist übrigens ziemlich leicht und zumeist auch sehr erfolgreich (obendrein bedarf es dabei keiner Telepathie).
Tja... die Kaffeefrage (und dergleichen :sough: )... Aber das bleibt an dieser Stelle natürlich m(ein) Arkanum. ;)
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Toether » 16. Jun 2014 09:23

miles187 hat geschrieben:Warum ich Telepathie lernen will? Dann könnte ich
-mehr Frauen ins Bett kriegen
-Leute überreden, mir Geld zu schenken (brauch ich für nen Ferrari)
-Gerichte manipulieren' dass sie mich immer freisprechen
-damit Menschen alles tun, was ich will. Also besser als Erpressung oder Drohung
So, jetzt wisst ihr's. Für mich ist Telepathie das Aussenden von Gedanken und Emotionen, die der Empfänger übersinnlich wahrnimmt. Wenn ich ihm was sage oder zeige, und er hört und sieht es, dann ist es keine Telepathie. Also ist Telepathie nicht nur Empfangen von Gedanken wie Gedankenlesen, sondern auch das Senden. Ich will mal ein Beispiel machen: Angenommen, ich bin im Büro und möchte Kaffeetrinken. Müsste es mir selbst zubereiten, aber keine Lust dazu. Da frag ich meine Kollegin. Die Kollegin sagt nein, also sie will nicht. Dann mach ich Telepathie. Ich sende den Gedanken 'Du willst Kaffee machen für mich'. Die Kollegin empfängt den Gedanken, und zwar übersinnlich, also ich sage es ihr nicht. Die Kollegin ändert ihre Meinung und glaubt 'ich will kafee machen' und dann macht sie mir kafee. Also so stell ich es mir vor.
Die Frage ist, wie sendet man so einen Gedanken?
Und das Zeug über NLP usw. schau ich mir an.


Moin,
Also bei den angebrachten Zielen deinerseits kommt es mir so vor als wärst du vielleicht selber schon in deinen Gedanken manipuliert von wem auch immer...
Wie sollte dies denn in jenem Fall dann noch funktionieren?
Es ist nicht deine Manipulation wenn du Dinge erreichen willst die dir selbst suggeriert wurden, allerhöchstens würdest du eine "manipulative Marionette" anderer sein/werden, welche die Ziele dieser Anderen vorrantreibt.
Moglicherweise aus mangelnder Zeit/Einfluss der Strippenzieher, meinste nicht...? Stichwort "Kettenmanipulation"???
Ich hoffe das war einigermaßen verständlich und das deine Frage somit beantwortet wurde. Weißt du worauf ich hinaus will. ;)

Und wenne das wirklich gut drauf hast die "Manipulation" anderer irgendwann, danach kommt mit viel Erfahrung/Beobachtung und Intuition erst die "Telepathie" wenn überhaupt.
Aus dem Grund, das du mithilfe der Erfahrung welche du in Manipulation sammeltest, Situationen herbeiführen/erahnen kannst, und am Ende des Weges reichen Blicke in den richtigen Momenten...... Und danach kommt erst nach langer Zeit Telepathie, wenn es sowas überhaupt gibt und resultiert darauf das es dir genügt Situationen im Kopf durchzuspielen (wie beim Schach) und dann zu "senden". (An die Wissenschaftler und Biologen welche gleich wieder keifen werden, vermutlich mit Pheromonen/-cocktails) :lol:

Amysierten Gruß,
Toether
"Wenn der Mensch alles Leben auf dieser Welt vernichtet hat und wir alle körperlos umherschweifen, ist das Ziel der Unsterblichkeit erreicht."
Benutzeravatar
Toether
 
Beiträge: 423
Registriert: 9. Nov 2010 10:04

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Lou » 16. Jun 2014 11:18

Du willst es nicht verstehen oder?

Wenn man dir einen Empfänger einpflanzt und dier darüber etwas sagt, machst du es trotzdem nicht automatisch.

Wenn du über Telepathie jemanden einen Gedanken sendest, wird dieser noch lange nicht als eigener akzeptiert. In den meisten Fällen, würdest du die Person höchstens verwirren.
(Setzt natürlich die Möglichkeit dazu voraus.)

Und ernsthaft. Deine Ziele sind denn Aufwand nicht wert.
Lou
 

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Lou » 16. Jun 2014 11:22

Sorry, aber du willst es nicht verstehen oder? (Hast du zu viel Inception gesehen?)

Wenn man dir einen Empfänger einpflanzt und dier darüber etwas sagt, machst du es trotzdem nicht automatisch.

Telepathie ist/soll eine Kommunikationsform sein.

Wenn du über Telepathie jemanden einen Gedanken sendest, wird dieser noch lange nicht als eigener akzeptiert. In den meisten Fällen, würdest du die Person höchstens verwirren.
(Setzt natürlich die Möglichkeit dazu voraus.)

Und ernsthaft. Deine Ziele sind denn Aufwand nicht wert.
Lou
 

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Mirror » 16. Jun 2014 12:56

Ok, ich äußere mich noch einmal hier, dann lasse ichs aber gut sein. Da ist mir die Zeit echt zu schade für (bin heute auf der zynischen Seite des Bettes aufgewacht).

miles187 hat geschrieben:Für mich ist Telepathie das Aussenden von Gedanken und Emotionen, die der Empfänger übersinnlich wahrnimmt. Wenn ich ihm was sage oder zeige, und er hört und sieht es, dann ist es keine Telepathie


Schlichtweg falsch, du hast nur Telepathie nicht verstanden. Genauso wenig wie du die Posts hier zu verstehen scheinst und dein Verständnis von Schwarzer Magie wie auch des Satanismus (sollte diesbezüglich keine Präferenz vorherschen verwende nicht die Schlussfloskeln "Ave Satanas", das stellt die satanische Gemeinde in ein ganz schlechtes Licht) wohl aus der Selbstdarstellung der CoS abgeleitet zu haben.

Ich fasse hier nur zusammen, denn gesagt wurde alles.
Überleg mal logisch, wenn sowas möglich wäre, warum sollten wir es dir verraten? Glaube das Argument stammt von Toether. Du wärst du ein lästiger Konkurrent mehr. Dann ist das hier ein öffentliches Forum, die Preisgabe dieser Technik würde also einen gewaltigen Multiplikatoreffekt beinhalten deren Folgen für uns nicht angenehm wäre.
Über deine "Ziele" lasse ich mich jetzt nicht aus.

Dann bezweifle ich das du überhaupt in der Lage wärst diese Technik anzuwenden. Magie ist kein unterschriebener Blankoschenk von der lieben Bank des Schicksals den man einfach so geschenkt bekommt (Glaube der Gedanke kam von "Ich"). Aber genau das erwartest du, was man schon daran siehst das du andere Antworten als "Mach das so und so, dreh dich dreimal im Kreis und dann bist du der Herr der Welt" nicht akzeptieren willst.

Gelinde gesagt empfinde ich deine Posts langsam als Ärgernis und fast als Beleidigung (vielleicht verstehst du ja diese Worte). Nichts gegen Unwissen, aber das hier ist einfach nur Schwachsinn.
Weiter werde ich mich nicht dazu äußern. Wenn du das mit mir persönlich ausdiskutieren willst kannst du mich ja mental zwingen dir eine PN zu schreiben, oder du hälst es so wie du es mit deinen "Zielen" auch halten sollst und nimmst die Sache(n) selbst in die Hand.


In signo saturnus
Mirror
Mirror
 
Beiträge: 408
Registriert: 4. Nov 2013 21:25

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Toether » 16. Jun 2014 13:38

Mirror hat geschrieben:...Glaube das Argument stammt von Toether...


Wars zwar nicht aber ich seh das auch so besonders nach den Intentionen seinerseits, wollte das nur nicht wiederholen.
"Wenn der Mensch alles Leben auf dieser Welt vernichtet hat und wir alle körperlos umherschweifen, ist das Ziel der Unsterblichkeit erreicht."
Benutzeravatar
Toether
 
Beiträge: 423
Registriert: 9. Nov 2010 10:04

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Thefalus » 16. Jun 2014 14:38

Wenn man besonders gut manipulieren kann (ich nenne das jetzt mal so), dann ist, wenn nicht schon juristisch, zumindest emotional beim Manipulierten der Tatbestand des Betruges erfüllt. Sowas hat immer Konsequenzen!

Leute werden oft ausgetrickst, die damaligen finsteren NLP-Missbräuche der Versicherungsvertreter wurden schon erwähnt. Aber warum haben die Versicherer damit aufgehört? Eben, sie haben Kunden verloren. Wer betrügt und austrickst zerstört sofort jedes Vertrauen. Und machst du es bei mehreren Personen, dann rotten die sich zusammen und holen dich! Also merke es dir: "You might trick me once - won't trick me twice!"

Einzige Ausnahme: Ein sexueller Fetisch in gegenseitigem Einvernehmen. Aber darum geht es dir ja nicht. Du willst ja betrügen.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
 
Beiträge: 2576
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Lebensweisheit: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Toether » 16. Jun 2014 14:50

@Thefallus
Genau, seh ich auch so und dann wären wir beim Karma... (oder wie mans sonst nennt)
"Wenn der Mensch alles Leben auf dieser Welt vernichtet hat und wir alle körperlos umherschweifen, ist das Ziel der Unsterblichkeit erreicht."
Benutzeravatar
Toether
 
Beiträge: 423
Registriert: 9. Nov 2010 10:04

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Thefalus » 16. Jun 2014 15:30

Toether hat geschrieben:@Thefallus
Genau, seh ich auch so und dann wären wir beim Karma... (oder wie mans sonst nennt)

Ja, Karma - oder wie man Down Under sagt, "Up Shit Creek, without a paddle, in a barbed wire canoe".

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
 
Beiträge: 2576
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Lebensweisheit: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν

Re: telepathie- wie funktioniert gedankenkontrolle?

Beitragvon Ich » 17. Jun 2014 03:32

Mirror hat geschrieben:Gelinde gesagt empfinde ich deine Posts langsam als Ärgernis und fast als Beleidigung (vielleicht verstehst du ja diese Worte). Nichts gegen Unwissen, aber das hier ist einfach nur Schwachsinn ...

Einfach geschmeidig bleiben - mit ziemlicher Sicherheit wollte er "nur" wieder ein wenig spielen (und dies wurde hier quantitativ schon oft übertroffen, was schon kein Ärgernis mehr, sondern sich eher nur noch als eine einzige Traurigkeit darstellt. Aber selbst das ist wieder ein anderes - wenn auch bezeichnendes - Thema).
Ansonsten hast Du recht, denn auch dieses (kurzzeitig ami-sante ;) ) Spielchen ist mittlerweile wirklich ausgelutscht.

Nachtrag:
Thefalus hat geschrieben:Wer betrügt und austrickst zerstört sofort jedes Vertrauen.

Völlig korrekt. ...
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜

Nächste

Zurück zu Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron