Silk Stockings (Ninotschka) - Staatstheater Nürnberg

Events, Berichte, Rezensionen

Moderatoren: Alveradis, Cpt Bucky Saia, Saiigal

Silk Stockings (Ninotschka) - Staatstheater Nürnberg

Beitragvon Saiigal » 6. Jan 2009 21:32

"Musical Comedy von Cole Porter nach dem Film "Ninotschka" von Ernst Lubitsch"

Werde ich mir diesen Freitag ansehen. Bin mal gespannt wie´s wird =) Hat von euch vielleicht jemand den Film gesehn? Meinungen dazu würden mich interessieren ;)

Zum Inhalt:
Silk Stockings (Ninotschka)
Das Musical
Musik und Songtexte von Cole Porter
Buch von George S. Kaufman, Leueen McGrath und Abe Burrows
nach dem Greta Garbo-Film "Ninotschka" von Melchior Lengyel
Origina-Broadway-Produktion von Cy Feuer und Ernest H. Martin
Deutsch von Joachim Franke

Paris zur Zeit des „Kalten Krieges“: Ninotschka, eine junge Russin und überzeugte Bolschewistin, verschlägt ein Auftrag in den kapitalistischen Sündenpfuhl. Sie soll als beste Kraft des sowjetischen Geheimdienstes den Komponisten Peter Ilyitch Boroff nach Moskau zurückholen, der den Verlockungen der Seine-Metropole bereits verfallen und kurz davor ist, seine linientreue Komposition „Ode an den Traktor“ für eine Verfilmung von „Krieg und Frieden“ an den amerikanischen Künstleragenten Steve
Canfield zu verhökern. Doch ehe sie sich versieht, wird sie in eine Romanze verwickelt und trägt zum ersten Mal Seidenstrümpfe (Silk Stockings). Als sie zurückkehrt, hat sich ihr Urteil über den Westen ein wenig geändert … „Paris loves lovers“ – die Liebe überwindet bekanntlich alle Grenzen.

Cole Porters letztes Bühnenwerk basiert auf dem Film „Ninotschka“, der mit Greta Garbo in der Hauptrolle zu den besten Werken Ernst Lubitschs zählt. Bei der Uraufführung des Musicals 1955 brillierte Hildegard Knef in der Rolle der linientreuen Nina. Die turbulente Gesellschaftssatire nimmt die ideologischen Dogmen diesseits wie jenseits des Eisernen Vorhangs kräftig auf die Schippe. Sie verliert auch heute, wo man nicht mehr so genau weiß, was der Klassenfeind ist, nichts von ihrer Pikanterie – im Gegenteil.

Zeitlos ist auch die Musik des Broadway-Klassikers, die mit Evergreens wie „Josephine“, „Without Love“ und „Siberia“ bis heute nichts von ihrer Frische eingebüßt hat.


Staatstheater Nbg

grz
Saiigal
Vie doede ikke, vi har aldri levt... - Wir sind nie gestorben, wir haben nie gelebt...
Benutzeravatar
Saiigal
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 687
Registriert: 8. Nov 2007 22:13
Lebensweisheit: Be true to yourself

Re: Silk Stockings (Ninotschka) - Staatstheater Nürnberg

Beitragvon Azazel » 7. Jan 2009 11:14

ich hab's mir auch schon überlegt das auzusehen. Den Film hab ich nicht gesehen.
Interessantes Thema und dann natürlich auch noch was fürs Auge:-)))
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11784
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Silk Stockings (Ninotschka) - Staatstheater Nürnberg

Beitragvon Lirael van Clayr » 7. Jan 2009 20:44

Hach, tät es meinen Geschmack trefffen.....würd ich den Aza klatt weg begleiten.
Lachen, hast du mir gesagt,
du musst lachen.
Komm mach die Augen zu und vergis die Welt....
Benutzeravatar
Lirael van Clayr
Co-Autorin
 
Beiträge: 1430
Registriert: 17. Aug 2006 16:22
Lebensweisheit: carpe noctem

Re: Silk Stockings (Ninotschka) - Staatstheater Nürnberg

Beitragvon musical-fan » 23. Dez 2013 18:58

In Gelsenkirchen lief das Musical Silk Stockings auch mal ne Weile. Mir hat es sehr gut gefallen. Infos unter http://www.musical-world.de/theater/mus ... stockings/
musical-fan
 


Zurück zu Theater, Oper und Musical

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste