Ritual zum Rufen eines Gewitters

Magie, Dämonologie, Traumdeutung, Tarot, Astrologie

Moderatoren: khezef, Azazel, Alveradis, whitestorm, Daimao_Koopa, flame, evoi

Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon kuro sama » 27. Dez 2017 19:04

als erstes begebe sich der Adept an den ort wo er das gewitter beschwören möchte.

als nächstes stelle er einen altar auf auf dem sich der ritual dolch befindet , dieser sollte der luft geweiht sein.

Eröffnung: der adept stelle sich hin und nehme salz in seine rechte hand mit der linken nehme er den dolch. er beginne mit der henochischen anrufung der luft elementare und ziehe mit dem dolch das inverse pentagram ritual.

er fordere nun die elementare auf seinen Willen zu gehorchen.


dann zünde er weihrauch in einer schale auf dem altar an.

er visualisiere wie der rauch tornado artig sich drehe und rufe dabei folgende henochische worte: Oro Iba Haozpi und das stetig und voller zorn wenn der zorn seinen höhepunkt findet , so sage er : so sei es , so ist es und so war es gewesen , manifest, manifest, manifest.


er bedanke sich nun bei den kräften verabschiede sieh und verlasse schleunigst den ort .



das gewünschte ergebnis wird geschehen.
kira is the god of the new world
Benutzeravatar
kuro sama
 
Beiträge: 54
Registriert: 29. Okt 2017 21:45
Lebensweisheit: handeln ist macht.

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon khezef » 27. Dez 2017 19:24

henochischen anrufung der luft elementare


Für diejenigen unter uns, die Henochisch nicht zu Ihrer Expertise zählen, wie sieht diese Anrufung denn im Detail aus?

Khezef
Benutzeravatar
khezef
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2857
Registriert: 24. Jul 2011 16:29
Lebensweisheit: Aus Gold mach Stahl!

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon kuro sama » 27. Dez 2017 19:31

mit anrufung , meine ich einen der 19 henochischen schlüssel , schlüssel deshalb weil sie das gewünschte wesen sofort beschwören , der schlüssel der luft elementare ist auf henochisch , am besten , poste ich sie hier .
kira is the god of the new world
Benutzeravatar
kuro sama
 
Beiträge: 54
Registriert: 29. Okt 2017 21:45
Lebensweisheit: handeln ist macht.

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon kuro sama » 27. Dez 2017 20:06

der dritte Henochische Schlüssel = Anrufung für alle Luft elementare .


micma,goho mad, zir com selna zien biah os london. norz chis othil gigipah unol chis taruim , q mos pleh teloc quiin toltorg chis i chis ge, in mozien, ds tbrgdo od torzul , ili eol balzarg , od aala thichos netaab, dluga vonsurg lonsa capmiali vors CLA, homil cocasb , fafen izizop od miinoag deg netaab vaun, nanaeel, panpir malpirgi pild caosg. noan unalah balt od vooun. Dooiab mad, gohalor, gohus amirah . micma iehusoz cacacom, od dooain noar micaolz aaoim. casarmg gohid zacar, vniglag od. im vamar pugo plapli ananael qaan.
kira is the god of the new world
Benutzeravatar
kuro sama
 
Beiträge: 54
Registriert: 29. Okt 2017 21:45
Lebensweisheit: handeln ist macht.

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 27. Dez 2017 20:17

Ich hab ja öfter mal den verdacht das schlechte Stimmungen und Schwingungen sich in schlechtem Wetter manifestieren was um so lustiger ist als das Menschen sich bei Gewitter in der Regel beschweren das es Regnet was zu noch mehr schlechten Schwingungen und noch mehr Gewitter führt.

Ansonnsten könnte man in discordischer Tradition zum beschwören eines Gewitters auch einfach sein Auto mit den überresten des Essens vom Vortag waschen und laut dabei fluchen :D

Ansonnsten schöner simpler Zauber. Bis auf die Formel sicherlich recht einfach auszuführen.
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1305
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon gabor » 27. Dez 2017 21:17

kuro sama hat geschrieben:der dritte Henochische Schlüssel = Anrufung für alle Luft elementare .


micma,goho mad, zir com selna zien biah os london. norz chis othil gigipah unol chis taruim , q mos pleh teloc quiin toltorg chis i chis ge, in mozien, ds tbrgdo od torzul , ili eol balzarg , od aala thichos netaab, dluga vonsurg lonsa capmiali vors CLA, homil cocasb , fafen izizop od miinoag deg netaab vaun, nanaeel, panpir malpirgi pild caosg. noan unalah balt od vooun. Dooiab mad, gohalor, gohus amirah . micma iehusoz cacacom, od dooain noar micaolz aaoim. casarmg gohid zacar, vniglag od. im vamar pugo plapli ananael qaan.


Das Laudanum nicht vergessen....dann brabbelt es sich besser! :lol:
Immer bereit!
P.S.:Ein Liter Rum tut`s auch..... :lol:
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9174
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon kuro sama » 28. Dez 2017 01:56

danke cpt. bucky saia, das mit den schwingungen stimmt , besonders bei zorn.
kira is the god of the new world
Benutzeravatar
kuro sama
 
Beiträge: 54
Registriert: 29. Okt 2017 21:45
Lebensweisheit: handeln ist macht.

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon Tyger » 28. Dez 2017 14:38

Ich habe eigentlich nie das Bedürfnis nach schlechtem Wetter. ;)
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1874
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon Yamanu » 29. Dez 2017 19:30

Jetzt mal Hand auf's Herz Kuro, hat das bei dir überhaupt ansatzweise geklappt?

Henochisches Gebrabbel, ohne den Sinn dahinter zu verstehen? Irgendwelche namenlosen Luftgeister "beschwören" mit einem puren Pentagrammritual...
Anschließend "er fordere nun die elementare auf seinen Willen zu gehorchen"...
Danach mal wieder was mit Weihrauch. Warum und wenn überhaupt, dann welcher?

Was ist daran Magie, folgt den grundlegenden Prinzipien der energetischen Bündelung und Wirkung oder hat entfernt mit Gewittern zu tun?

Meine 2 cents zum Thema:
- Magische Beeinflussung des Wetters ist nicht zu unterschätzen, weil viele Beteiligte und ein enormer"Rattenschwanz" an kausaler Verstrickung mit Folgeereignissen daran hängen. Deswegen reagiert das Wetter meist nur träge auf rituelle bzw. energetische Impulse.
- Als einzelner Mensch hast du nicht ansatzweise genügend Energie für so eine Aktion. Die einzige Möglichkeit, da erfolgreich etwas zu beeinflussen ist, einen Schneeballeffekt herbeizuführen, indem man mit wiederholten Impulsen der eigenen Energie einen Luftwirbel ins Rollen bringt. Darüber hat man dann natürlich eher wenig Kontrolle.
Benutzeravatar
Yamanu
 
Beiträge: 38
Registriert: 29. Feb 2016 17:30

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 29. Dez 2017 21:10

Aha Chaostheorie ... Schmetterling und Wirbelsturm und so hä?
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1305
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon Remus Horizon » 30. Dez 2017 13:23

Wetter manipulieren ist wahrscheinlich einer der grössten Träume der Magier. Opfer, Gebete usw. dienten dazu, dass die Felder bestellt werden konnten. Trotzdem gingen ganze Städte und Kulturen an Wassermangel zugrunde. Oder trotz der Weisheit der Magier holt den sie alles Holz auf ihrem beschränkten Eiland ab, womit ihre Zivilisation hinüber war …

Die Manipulation von Wetter war und ist nicht nur sehr schwer durchzuführen, weil es ein System von sich erhaltenden, schaffenden und beeinflussenden Ereignissen ist. Früher brachte die Priester in den Tempeln Opfer, jeder wollte die richtige Dosis Wasser und Sonne, damit die Ernten gedeihen konnten. Es braucht einen nicht zu überraschen, wenn die Magie sich gegeneinander aufhob – pessimistisch gesagt. Optimistisch gesagt, sicherte sich wieder Tempel, dass die schurkischen Nachbarn das Wetter nicht unter Kontrolle brachen.

Heute ist es nicht anders. Sicher führt man in unseren Breitengraden nicht ein Ochse in eine Kirche und tötet das arme Vieh, aber Menschen beten. Sie beten für Sonne oder für Regen. Bei Türen, die ganze Flüsse austrocknen und drohen unsere gemässigte Zone im Wüstensand zu verwandeln, gibt es auch Gebete für Regen. Also, ich fürchte, mit Magie Körper nur beschränkt weiter.

Es würde eine enorme Menge an Energie erfordern, um das Wetter im Eigeninteresse zu verändern. Theoretisch lässt sie sich beschaffen, aber die Folgewirkungen wären nicht zu kontrollieren – wie schon gesagt wurde. Schlussendlich könnte man sich sein eigenes Grab schaufeln. Nehmen wir eine starke Türe. Und jetzt kommt ein super-Magier und beschwört eine Sintflut herbei. Die Böden können das Wasser nicht fassen, es wird reissende Ströme geben, sollte noch etwas von der Ernte Blick geblieben sein, ist sie weg, das eine oder andere Dorf gleich mit …

Ich habe gelegentlich gelesen, dass Magier bei der Operation »Overlord« versucht haben sollen, das Wetter zu Gunsten der Alliierten zu verwenden. Ich erinnere mich aber an einen Post von Azazel, dass er sich schrecklich über einen Hexenprozess aufregte. Man darf sich durchaus die Frage stellen, wie viel daran ist. Bekannt ist, dass ein kurzes Zeitfenster mit akzeptablen Wetter genutzt wurde, um den Angriff durchzuführen, aber das hat wahrscheinlich mir mit dem Druck von Stalin zu tun als mit Magiern, auf die Eisenhower vertraut soll.

Überlege ich vier, wie ich das Wetter manipulieren kann, fällt dir immer der Äther ein. Kann ich den Äther umformen? Ich kann gewisse Dinge mit ihm machen, Kraft beziehen, Dinge durch entwickeln, das funktioniert mit Wolken auch, aber kann ich ihn beherrschen? Nein, das kann ich nicht. Ich denke, das Wetter lässt sich genauso wenig beherrschen. Schon weil es auf unsere Schwingungen reagiert. Gibt es jede Menge Individuen, ihren ganz eigenen Einfluss haben.
Eine Theorie zu den Multiversen besagt, dass jeder Gedanke ein neues Universum erschafft. Kein wunder verirren wir uns so häufig.
Remus Horizon
 
Beiträge: 550
Registriert: 2. Nov 2016 21:28
Lebensweisheit: Kraft legitimiert

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 30. Dez 2017 14:02

Über Gebete

Mal-2 wurde einmal von einem seiner Schüler gefragt, ob er oft zu ERIS betet. Er antwortete mit diesen Worten:

Nein, wir Erisier beten selten, es ist viel zu gefährlich. Charles Fort hat viele tatsächliche Vorfälle aufgelistet, von ignoranten Leuten, die mit sagenwirmal einer Dürre konfrontiert wurden und dann inbrünstig beteten - und dann wurde die ganze Ortschaft von einer reißenden Flut ausgelöscht.

- Principia Discordia: 12 - Über Gebete
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1305
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon Remus Horizon » 30. Dez 2017 16:25

Mein Vorschlag für ein Ritual, um ein Blitzgewitter und Stürme anzurufen: ;)
Man braucht einen grossen Stein, aus dem man einen Altarhaut. Fingerspitze gibt es eine Statue. Entweder ist es Poseidon oder eine Hybride aus Poseidon und Zeus. Der Dreizack soll die Fähigkeit symbolisieren, Blitze zu schleudern. Als Stab ist er auch eine Insignie vom Zauberer und sein Unterleib sollte eine Fischflosse sein. Er erhebt sich aus dem Wasser. Er sollte es mit Stärke tun. Damit er auch die dunstigen Wolken am Himmel erreicht.

Der gesamte Altar steht im Zentrum von einem Pentagramm. Allerdings kein inverses Pentagramm sondern ein normales Pentagramm. Um das Pentagramm gibt es einen Ring. Dieser Ring umfasst fünf Siegel, die sich an den Spitzen der Pentagramme befinden. Jedes Siegel ist zweigeteilt. Die eine Hälfte enthält die Naturkräfte, die andere Hälfte die magischen Kräfte. Im Ring gibt es Ornamente – keine Ahnung, wie sie aussehen sollen – die diese Kräfte ihn Kreis zu drehen beginnen.

Ausserhalb vom Ring gibt es Fackeln, die das Zentrum von Kreisen bilden. Jedes Fackel steht für eine Sonne, jeder Kreis für eine Dimension. Dazu gehört der Äther, die Astralwelt, die physische Ebene, auf der wir uns befindet, vielleicht die mentale Ebene … Oder wir nehmen die Sphären der Demiurgen. Das ist vielleicht die beste Option. Daran sind die Fackeln nicht die Sonnen/Zentren der Dimensionen, sie sind die Manifestation der Demiurgen. Die rufen wir an, sie sollen uns die Kraft aller Sphären zur Verfügung stellen, um unser Blitzgewitter zu generieren.

Es braucht einen Priester, der die ganze Sache leitet. Dazu eine Bande von Magiern – ich denke mindestens 12, 24 oder so, die mit dem Priester fleissig Beschwörungen sprechen, um all die Kräfte anzurufen und ein Blitzgewitter auszulösen.

All diese hübschen Inseln ihren Fackeln sollen jetzt die Kräfte bewegen. Der Ring packt sie dann, bringt sie in Rotation um dann während die Kräfte ins Zentrum geschleudert. Also Richtung Altar, richtig zu unserem Zeus-Poseidon-hybriden.

Ist das Ritual erfolgreich, wird der mächtige Blitz im Zentrum einschlagen – nicht zu verwechseln mit dem Priester. Dann wird sich das Blitzgewitter um den gesamten Altar ausdehnen und die Umgebung mit seinen Lichtern erfreuen. Zum Schluss empfiehlt es sich, die eigenen Fahrzeuge in der Nähe zu halten oder Blitzableiter aufzustellen.

Die Anwesenheit der Magier, bis es zum Blitzgewitter kommt, erachte ich als wichtig, denn schliesslich müssen all diese Kräfte ständig gesammelt werden. Auch dann ständigen Strom. Das erfordert Beschwörungen. Und bleiben diese aus, werden die schwankenden Kräfte ihn den Sphären, in den Wolken und so weiter alles zunichtemachen. Vielleicht empfiehlt es sich auch, das ganze Ritual irgendwo in einem Keller durchzuführen oder einen alten Luftschutzkeller, Bunker oder was auch immer, dann kann ja der Poseidon-Zeus-Hybride die Antenne sein, um all die kosmischen Kräfte zu erreichen.

Dann gibt es noch die Variante zur Apotheose. Bei dieser Variante benötigt es keinen Zeus-Poseidon-Hybriden, der Grossmeister des Zirkels bietet sich selbst an, um die Kräfte auf sich zu lenken. Funktioniert das Ritual und trifft ihn der Blitz, wird der durch die Aszension Gottheit. :lol:

So witzig der letzte Abschnitt auch ist, aber Apotheose durch Suizid ist tatsächlich ein magischer Fachbereich und was Blitze und Feuer angeht, gibt es faszinierende Theorien, von der ich jedoch keine ausprobieren würde. Ist also nicht nur :lol: .
Eine Theorie zu den Multiversen besagt, dass jeder Gedanke ein neues Universum erschafft. Kein wunder verirren wir uns so häufig.
Remus Horizon
 
Beiträge: 550
Registriert: 2. Nov 2016 21:28
Lebensweisheit: Kraft legitimiert

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon Mirror » 30. Dez 2017 16:47

Verstehe ehrlich gesagt nicht was es einem bringen soll das Wetter zu manipulieren. Selbst wenn es möglich sein sollte (auf die Probleme gehe ich gleich noch ein), dann wäre es nach Ockhams Rasiermesser doch einfacher sich einfach passend zu kleiden wenn einem das Wetter nicht passt und sich seine Zeit und Kraft für sinnvollere Operationen aufzuheben von denen man einen höheren Nutzen hat als sich den Regenschirm zu sparen.


Probleme die ich sehe (unter der Annahme des es möglich wäre) sind:

- Ein enormer Energieaufwand. Das Wetter ist von unzähligen Faktoren abhängig. Sonnenstrahlung (die durch Vorgänge auf der Sonnenoberfläche nicht konstant ist) heizen Bereiche der Erde, primär um den Äquator auf, der Golfstrom (negativ beeinflusst durch Süßwasser welches durch die schmelzenden Polkappen ins Meer kommt) bringt dieses Klima nach Norden. Unterschiedliche Druckgebiete entstehen und führen zur Wetterwanderung. Ist natürlich nur eine sehr sehr grobe Übersicht und ich bin kein Experte, aber der Magier müsste sich gegen all diese Faktoren durchsetzen können und ich glaube nicht dass der Wille von ein paar Männchen ausreicht um auf diese unzähligen Kausalitäten Einfluss zu nehmen.

- Yamanu hats glaube ich schon angesprochen, Magie hat einen Timelag und der kann, je nach Komplexität der Operation (siehe oben), Sekunden bis Wochen oder sogar länger benötigen. Dass die gewünschte Wirkung also zeitnah eintritt ist unwahrscheinlich. Auf besseres Wetter zu warten würde wohl schneller gehen.

- Da sich im gemäßigten Klima (wie eben in Zentraleuropa) das Wetter schnell ändern kann ist eine Wirkungsüberprüfung sehr schwer bis unmöglich. Ich muss hier immer an den Satz aus Asterix "Auf Regen folgt Sonnenschein!" denken. Wer kann schon sagen dass, gerade über ein paar Tage, sich das Wetter wegen einem Selbst, oder wegen den anderen, grob geschätzt, vier Milliarden Einflüsse auf das Wetter ändert?

Fazit:
Ich glaube es gäbe sinnvolleres zu tun als Massen an Energie zu verballern um eine Wirkung zu erzielen die man ebenso mit einem 5€-Regenschirm erzielen könnte. Zumal man das gute Wetter nur so lange Nutzen kann wie es eben anhält... dann muss man wieder ran. Schlechte Kosten-Nutzen-Relation. Ich glaube ein Magier ist in der Lage auf das Wetter Einfluss zu nehmen, aber dürfte dieser Einfluss durch die oberen Argumente so signifikant klein sein (vielleicht irgendwo in der hunderdsten Kommastelle), das er praktisch Null ist.
Einschränkend muss ich jedoch sagen, dass ich es selbst nie versucht habe. Die Begründung steht oben. Kurz: Ich verspreche mir davon nichts.

Kann aber jeder halten wie er/sie will, ich maße mir da kein Urteil an. Hier nur mein Wort zum Samstag.


Mirror
Mirror
 
Beiträge: 398
Registriert: 4. Nov 2013 21:25

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon Remus Horizon » 30. Dez 2017 21:17

Für ein Sonnenbad ist es sich nichts … Aber Kalifornien oder Nevada hätten für Wettermagie durchaus etwas übrig, unzählige andere Regionen auch …

Um Energie zu mobilisieren, muss man entweder ein starkes Ritual exerzieren (was fast unmöglich ist –), massiv Opferbringen (braucht ein gutes Kanalisationssystem unter dem Tempel) oder viel Zeit investiert werden.

Das mit der Zeit liesse sich versüssen, wenn sexualmagische Rituale eingesetzt werden. Da könnten neben Magier auch … «normale» Menschen eingesetzt werden … Da braucht es vielleicht keine Tempel … wir verbinden die Schlafzimmer mit Schwarzen Spiegeln … So können alle ihrer Arbeit nachgehen, Spass haben, den Fortbestand der Spezies sichern und eine Dürre beenden, Hunger verhindern …

;)
Eine Theorie zu den Multiversen besagt, dass jeder Gedanke ein neues Universum erschafft. Kein wunder verirren wir uns so häufig.
Remus Horizon
 
Beiträge: 550
Registriert: 2. Nov 2016 21:28
Lebensweisheit: Kraft legitimiert

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 30. Dez 2017 22:36

Vieleicht ein spaßiges kleines Menschenopfer?
Dr. Frankenstein hätte seine Freude an einem Ritual zwecks Gewitterhervorbringung. Damit lässt sich jeder Tag auf dem lokalen Golfplatz in eine Orgie der Ferkellei verwandeln. Gegrilltes Fleisch inklusive.
Querverweis: Don Croft - Cloud Buster (unterverweis: Wilhelm Reich)
Bild

Kaufen sie heute ihren Orgon Golfschläger.

via: http://www.horstweyrich.de/luw/cloudbus.htm

Das macht alles gleich soviel einfacher.
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1305
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon Remus Horizon » 1. Jan 2018 14:06

Fussball ist besser geeignet … die Hooliganproblematik zeigt, dass es auch genug destruktive Energie gibt.

Man nehme einige Meistermagier, verteile sie über die Fanblock und lasse sie die Kraft kanalisieren, so entstehe, Blitz, Hagel und Sturm.
Eine Theorie zu den Multiversen besagt, dass jeder Gedanke ein neues Universum erschafft. Kein wunder verirren wir uns so häufig.
Remus Horizon
 
Beiträge: 550
Registriert: 2. Nov 2016 21:28
Lebensweisheit: Kraft legitimiert

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon izento » 2. Jan 2018 12:36

Ich schliesse mich da weitestgehend Mirror an.

Sicherlich könnte man ein Gewitter auf magischem Wege hervorrufen - aber wozu?
Das ist genauso sinnvoll / sinnlos wie das Erzeugen eines Feuerballs in der Hand.

Ausserdem geht das Ritual für ein Gewitter ganz einfach:
Man komme eine halbe Stunde zu spät zum Essen nach Hause ohne anzurufen.
Mann, das gibt ein Donnerwetter. Allerdings gefolgt von einer längeren Eiszeit. :lol:

Die alten indianischen Regenmacher hatten das schon ganz clever gemacht.
Sie verbrannten halbwegs feuchtes Holz um genügend Feuchtigkeit in die Atmospäre zu bringen.
Dann noch ein paar Salze (Silberjodid) ins Feuer geworfen um die Luftfeuchtigkeit abregnen zu lassen.
Die Gesänge und Tänze waren ja nur "Pausenunterhaltung", um die Zeit bis zur Wirkung zu überbrücken. :o
...und es wird der Tag kommen dass die Welt versinkt im Chaos. Und wir werden auferstehen und tanzen auf den Ruinen.
Benutzeravatar
izento
 
Beiträge: 563
Registriert: 16. Feb 2017 20:23
Lebensweisheit: Die Zeit heilt keine Wunden. Die Zeit lässt nur das Fleisch faulen.

Re: Ritual zum Rufen eines Gewitters

Beitragvon kuro sama » 2. Jan 2018 16:37

vielen dank euch allen für diese kritik , zur frage von yamanu sag ich nur: ich lade hier nur rituale hoch die ich selbst getestet habe.
kira is the god of the new world
Benutzeravatar
kuro sama
 
Beiträge: 54
Registriert: 29. Okt 2017 21:45
Lebensweisheit: handeln ist macht.


Zurück zu Magie für Fortgeschrittene

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron