Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Antwort erstellen

Bist Du mit den Nutzungsbedingungen einverstanden? (Falls ja, tippe bitte einverstanden ein)
Smilies
:basta: :daumen: :ruhe: :auweiah: :handshake: :willkommen: :har: ;) :chaos: :lol: :o :shock: >:-> :lala:
Mehr Smilies anzeigen
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von glottafix » 26. Sep 2018 21:48

PAN THE TURKIST hat geschrieben:Nicht nur weil die türkische Sprache nahezu identisch mit der Sumerischen ist.
Na nun wollen wir doch mal bitte die Kirche im Dorf lassen! Beides sind zwar orientalische Sprachen des agglutinierenden Typs (im Gegensatz zu den meisten europäischen Sprachen, die flektierend sind), aber das sind die meisten Sprachen der Welt auch. Sumerisch ist eine isolierte Sprache, die keinerlei Ähnlichkeiten zu irgendeiner anderen bekannten Sprache aufweist.
Also Ergenekon oder das Eisengebirge bitte nicht zur Wiege der Weltzivilisation hochstilisieren. Asena ist nur eines von vielen in Schöpfungsmythen vorkommenden Tieren, die als Stammväter bzw. -mütter fungieren.

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von gabor » 19. Apr 2017 19:18

Ich hab mir nur den ersten link angetan, und ja.....der Referent ist ein Lemur, soviel ist klar.
Mehr davon ..bitte...nicht!
Immer bereit!

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Dengesiz20 » 19. Apr 2017 16:13

Hallo Leute bin kürzlich auf das hier gestoßen vielleicht würde das einiges erklären https://youtu.be/hUS0ymnSD7g

Und das hier https://youtu.be/56U81JZJmzE

Wünsche euch viel Spaß

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von NaturesWay » 27. Sep 2016 21:12

Lieber Erlik Khan!

Ich weiß, du hast dich schon lange dem Thread abgewendet, aber deine Berichte zu dem Thema türkische Mythologie haben mich so gefesselt, dass ich nicht akzeptieren kann, dass es schon zu Ende ist.

Ich selbst bin Austro-Kurdin(wenn man das so nennen kann (: ) und war schon immer sehr interessiert an Religion und Mythologie, jeglicher Art.

Doch der Tengrismus hat mich wirklich in den Bann gezogen, da der Schamanismus generell ein Thema ist das mich speziell interessiert.

Ich habe einfach das Gefühl, dass du mir noch viel lernen bzw berichten kannst und deshalb finde ich es einfach unverschämt, was gewisse User aus diesem Thread gemacht haben. Aber bitte lieber Erlik, wir Intressierten können doch nichts dafür und ich denke, da spreche ich für einige!

Mich würde auch interessieren, was es mit den Kurden auf sich hat. Ich kenne mich leider nicht wirklich aus, da mein kurdisch-stämmiger Vater nie Interesse an mir hatte und mir dadurch auch nichts beibringen konnte.
Aber ich fühle mich sehr verbunden mit dieser Seite meiner Herkunft, mehr als mit der österreichischen.

Ich würde so gerne mehr dazu erfahren!!
Ich bin auch ein großer Fan der Sumerer, welche ja anscheinend große Ähnlichkeiten mit den Türken aufwiesen.

Bitte bitte lieber Erlik, berichte weiter! (wir können ja auch gerne privat schreiben) Ich denke ich kann noch sehr viel von dir lernen!!

Liebe Grüße
NaturesWay

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Miko » 23. Jul 2015 04:45

Hallo meine lieben Freunde,

ich bin durch google zufällig auf diesen Thread hier gestoßen und habe auch alles verfolgt (auch dieses alberne Gezicke :D).
Ich habe mich in letzter Zeit intensiv mit den Turkvölkern und ihrer teils bruchstückhaften Geschichte beschäftigt. Daher kam ich natürlich auch sehr oft mit der Mythologie in Kontakt, da man z.B. ab und an Wissen ableiten muss, weil andere Quellen nicht bekannt sind. ("Bugut" Runentafel stellt eine Wolfsmutter dar, die ein Fidelkind säugt o. "Irk Bitiq" zu deutsch "Das Buch der Omen" aus dem 9. Jahrhundert). Mittlerweile habe ich mir auch einiges an Wissen im Bereich der Mythologie angeeinget und möchte demnächst noch mehr in Erfahrung bringen (fange wohl mit dem "Buch der Omen" an), sofern ich die Zeit dazu finde. Erlik kann ich soweit zustimmen, aber da er hier anscheinend leider nicht mehr unterwegs ist, wurde dieses Thema nur leicht angekratzt. Sollte weiterhin Interesse bestehen, würde ich gerne mein Wissen teilen und auch diskutieren oder Fragen beantworten, da es dann nicht so trocken ist und ich mich auch besser durcharbeiten kann.

PS: In Bezug auf den Panturkist (die Sache bevor es Off-Topic wurde) wollte ich noch anmerken, dass Sie jetzt nicht diese "klassische Art" von Rassisten sind wie er schon meinte. Abgesehen davon, dass die Pläne in der heutigen Zeit realitätsfern sind, ist der Panturkismus ansich viel zu spekulativ, wird aber als "richtige" Wahrheit dargestellt. Und bei sowas läuft immer die Gefahr extrem zu werden, da man oft auf Gegenwehr stoßen wird. Dass die Sumerer Proto-Türken sein sollen ist z.B. Quatsch, da es überhaupt nicht zu beweisen ist. Die einzige Gemeinsamkeit besteht in der Bildung von Worten (Aggultinierender Sprachbau) was die Turksprachen auch mit der finnischen Sprache gemein haben (Daher existiert auch die These auch die Finnen würden von Turkvölkern abstammen).

Abschweifen wollte ich zwar nicht, aber so etwas muss man schon richtig stellen finde ich.

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Azazel » 12. Dez 2014 14:43

da bin ich auch sehr gespannt

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Alveradis » 10. Dez 2014 18:32

Oh spannend! Mit denen hatte ich mich auch mal beschäftigt, waren mir dann aber zu... kompliziert?
Dann verbleibe ich mal in freudiger Erwartung.

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Cor Keks » 10. Dez 2014 17:46

Hey, ich arbeite grade an einem Thema, das dieses hier streift - nämlich nen Artikel über die Djinn. Werd den aber, wenn er irgendwann mal fertig wird, eher in einem eigenen Thread veröffentlichen.

Salam aleikum! ...Ich meine, Keksige Grüße :||

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Alveradis » 9. Dez 2014 22:56

So, ich war mal so frei, zumindest oberflächlich zu entstauben. Vielleicht kommt dann mal wieder jemand, um etwas beizutragen.

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Ich » 9. Dez 2014 22:05

Höchste Zeit. ;)

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Alveradis » 9. Dez 2014 16:17

Vermutlich sollte ich das Thema einfach mal aufräumen und das Gezicke rausschmeissen. Naja, ich packe es mal auf meine ToDo-Liste.

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Asik » 9. Dez 2014 14:46

Ich hat geschrieben:
XYZ hat geschrieben:ihr gottverdammten huensöhne der mann lehrt hier wissen..
ihr wollt stolze muslima sein?

Fällt der (hintergründige) Widerspruch auf? :lol:


Komm jetzg mach hier nicht ein auf möchtwgern lehrer und hör auf jetzt die texte einzeln zu interpretieren.. ich kenne die lehren und die schriften die gebrtsstädte eig. Fast alles über den islam. Also wie gesagt mach nicht ein auf klugscheisser..

@Admin ich finds super das du meines achtens bist dennoch finde ich es total schade das er weg ist und wenn einem das thema interessiert dann will man automatisch weiter lesen und wenn man dann weiter lesen will und feststellt das es die einzige quelle ist bzw war dann regt man sich ya auf..
Kein ding ich fluche auch nicht so nur das hat mich echt auf 180 gebracht..
Vom islam halte ich selber nichts manipulation und geschichten halten es am leben..
Die habens geschafft die göktürken und den tengrismus zu vermindern aber es wird der tag kommen an dem jeder türke seine wurzeln kennen wird..
Denn der einzige grund weshalb die türken muslime sind ist der, dass sie nicht wissen was der mohamed mit den Vorfahren gemacht hat und den türken denen ich das erzähle kommen meißt mit dem schwachen argument "ya wir sind ya moslems..." ich mein die sind nicht mal gewollt ihre geschichte kennenzulernen wir sind ya moslems.. was für ein argument so unwissend zu sein..
Schade um das TürkenVolk mehr sag ich nicht..

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Alveradis » 8. Dez 2014 20:24

XYZ hat geschrieben:(...)
DAS THEMA IST TÜRKISCHE MYTHOLOGIE!! ICH WILL MEHR ÜBER DEN TENGRISMUS lernen. (...)

Jo, habe mich damals auch sehr drüber geärgert, aber nachdem das inzwischen x Jahre her ist, kann man denke ich sicher sagen, dass Ehrlik vertrieben wurde. Wie gesagt, fand ich auch extrem schade, aber ändern können wir daran vermutlich nichts mehr.

Und ich würde dich mal bitte, von der Araberhetze abzusehen, wir haben nicht viele Regeln hier, aber das ist eine davon. Kenne auch genug Araber, die ihren Glauben ernst nehmen und zu der Diskussion vielleicht auch das Eine oder Andere Konstruktive hätten beitragen können. Umgekehrt kenne ich Türken,... naja. Da merkt man von dem stolzen Volk nicht mehr viel. Also schenk dir bitte die Pauschalisierungen und wenn es sein muss, dann bitte ohne die entsprechenden Beschimpfungen.

Und mich würde ein wieder aufleben der Diskussion auch freuen. Vertreter vorchristlicher Religionen gibt es hier ja nicht sooo viele. Kannst ja bei Gelegenheit was dazu schreiben, wenn du magst.

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von gabor » 8. Dez 2014 18:16

Warum so aggro?Schreibt man doch in der non-interpunktalen Sprache so, oder liege ich da falsch?
Und als Angehöriger eines "erwählten" Volkes....sollte Kritik doch zu verschmerzen sein.
In dem Ton wirst Du hier,ausser mir,niemanden finden,der sich auf das Niveau begibt.
Immer bereit!

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von XYZ » 8. Dez 2014 17:33

die ersten seiten waren echt super.. bis dann ab der 3. seite oder so diese ganzen möchtegern monotheisten typen kamen und hier meinen ehrlik vertrieben haben -.-

DAS THEMA IST TÜRKISCHE MYTHOLOGIE!! ICH WILL MEHR ÜBER DEN TENGRISMUS lernen.. so lange kannte ich ihn nicht ich finde es sehr schade..
ich wusste schon immer das etwas nicht stimmt mit den religionen die ganzen araber und so..
wir türken sind nämlich ein unbesiegbares und unsterbliches volk..
das ist mein national bewusstsein.. ich bin kein rassist o.ä nur ich bin der meinung jeder sollte sehr stolz auf seine vorfahren sein auf seine herkunft und diese beschützen...

BITTE Ehrlik Khan mach weiter ich will mehr darüber in erfahrung bringen..

so und leute wenn ihr hier etwas über die türkische mythologie posten/teilen wollt bitte..
aber hier anzufangen mit den ganzen wörtern mit geh deine religion lernen oder du gottverdammter atheist usw.. haltet eure schnauzen nach dem tot werden wir schließlich sehen was uns erwartet....

ihr gottverdammten huensöhne der mann lehrt hier wissen..
ihr wollt stolze muslima sein?
ich sags mal so stehts nicht im koran ? "Ye Eyyühellezine ámenü..." ey iman edenler... bilime kavusun bilime sahip olun. Müslüman akillidir ve zekidir...
"Der der sich weigern sollte sich wissen anzueignen ist nicht von unserer sippe.."

wegen euch schreibt der hier nichts mehr ihr bastarde ganz ehrlich was habt ihr erreicht im leben amk? beetet 5 mal am tag und kifft euch vorher jedesmal ein joint oder was ihr araber.. da hat man die gelegenheit etwas über unsere vorfahren zu erfahren und wegen solchen arbeitslosen möchtegern-Muslimen die denken sie müssen die seite hier "angreifen" mit ihrem "Muslimischen-Erfahrngen"..

ich sags mal so.. ich hab den koran 6 mal durch gelesen: ich war in folgenden altern : 11, 12, 13, 14, 15, 16.. und wisst ihr was das schöne war mit 19 kaufte ichs mir auf türkisch/deutsch... und laß es ein 7. Mal auf türkisch ein 8. auf deutsch..
naja hatte echt sschon fast vor ein hafiz zu werden ich bin in einer moschee aufgewachsen.. aber ich wusste schon das immer etwas nicht gestimmt hatte..
also schlug ich wege ein um andere religionen kennen zulernen..
ich konventierte nicht zu anderen religionen nein ich informierte mich über die religionen: christen juden heiden usw... dann endlich mit 20 Stoß ich auf die göktürken also intensiv.. und genau da hab ich mich gefragt : " unsere vorfahren die können nicht an den islam geglaubt haben da mohamed damals nicht existierte".. und dann lernte ich den tengrismus kennen..
also was tat ich.. ich fing an zu recheschieren und bin immer noch dabei und ich würde es gerne fortfahren.

So...
ist es nicht immer so, so bald man etwas unreligiöses sagt ist man immer direkt sehr schlimm? wie würden die araber jetzt sagen YAAAA KAAAFIIRRR hahaha :)
naja ich hoffe es wird hier weiterhin diskutiert... über den tengrismus!
ich bin bereit mich in meiner freizeit mit einen von euch zu treffen der AHNUNG/ERFAHRUNG von den göktürken und dem tengrismus hat..
handynummer kann ich alles senden nur ich will wirklich viel viel viel mehr über meine vorfahren und den tengrismus in erfahrung bringen.. wenn ihr was darüber wisst meldet euch bitte bei mir...

zu mir bin kein pedo oder so der diese seite ausnutzt um opfer zu vergewaltigen haha nein :)
Ich heisse ilker(türke) bin 20 Jahre alt und studiere Mathematik/Physik... was ich sehr sehr sehr bereue nicht wegen meiner leistungen, welche gott sei dank sehr sehr gut sind.. nur wenn ich mal nachdenke... es gibt den studiengang "TURKOLOGIE" ich mein das wäre das richtige für mich aber mathematik physik reizt mich ya auch sehr :)

bitte um schnelle rückmeldung bitte wie gesagt ich will lernen und in erfahrung bringen was noch nicht in erfahrung gebracht worden ist.

(Meine Beleidigungen wie Hurensohn, Bastard, etc. gehen an die, die sich angesprochen fühlen wenn es um das thema geht "Warum Schreibt Ehrlik Khan" nicht mehr. An alle die gedacht haben ihn kritisieren zu müssen.)

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Gast » 27. Okt 2013 16:04

Ich kann mich nur anschließen und für die Informationen danken...echt gut zusammengestellt!

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Ischade » 9. Okt 2013 15:51

AlmaAta ... Es ist ein Wahrnehmungsfehler, der bei vielen Menschen auftritt und in der Psychologie oft beschrieben wurde:
Du glaubst, das alle Deutschen arrogant, voreingenommen, ausländerfeindlich oder was auch immer sind. Also sprichst Du mit jedem Deutschen, als wäre er arrogant, voreingenommen, ausländerfeindlich usw. – das wiederum läßt dich bei Deinem deutschen Gesprächspartner unsympathisch erscheinen. Nicht Deine herkunft sondern einfach Deine Person. Und man wird Dich auch so behandeln. Was Dich nur wieder in dem Glauben bestärkt, der Deutsche gegenüber würde Dich nicht mögen, weil Du Türke bist. Eben weil die Deutschen arrogant, voreingenommen, ausländerfeindlich etc sind….

Ich habe mich auch schon – mit einem Türken – über türkische Mythologie unterhalten und es war ein höchst interessantes angenehmes Gespräch. Ich will Dir mal was sagen: Es gibt überall A***löcher! Und es gibt überall liebenswerte Menschen. Egal ob die Leute Deutsche oder Türken sind. Egal ob sie im Anzug rumlaufen oder in schwarzem Leder oder in zerrissenen Jeans. Aber es liegt in der menschlichen Natur, wenn man einmal mit einem bestimmten Phänotypus ein Problem hatte, alle der selben „Art“ zu verurteilen genauso zu sein. Aber wenn Du einen Augenblick darüber ehrlich nachdenkst, wirst Du feststellen, dass es manchmal lohnt, Menschen noch eine Chance zu geben, auch wenn man Vorurteile hat. Nur so kann man Vorurteile wieder loswerden. Ich selbst habe mir irgendwann zum Grundsatz gemacht, mit jedem zu reden. Ist vielleicht der Grund, warum auch jeder mit mir redet!

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von khezef » 9. Okt 2013 15:16

Schön und gut, aber bist du jetzt hier um über die spießigen Deutschen zu schimpfen oder bist du hier um zu diskutieren?

Khezef

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von AlmaAta » 9. Okt 2013 15:08

Ich habe ein paar mal versucht mit Deutschen über die Türkische Mythologie in verschiedenen Foren zu diskutieren.
Da mein Türkisch ziemlich eingerostet ist und ich eig. mehr deutsch bin wie türke.Was Religion angeht so habe ich meine eigene Meinung das Religion nichts weiter als eine Massenpsychose ist... ich könnte hier zu mehr schreiben doch das ist jetzt nicht wichtig.
Egal wie oft ich dieses Thema anschneide kommen Kommentare wie du solltest dir Hilfe suchen du schreibst echt wirres zeug,obwohl ich versuche objektiv zu bleiben platzt mir iwann der Kragen und dann werde ich gebannt und die sind zufrieden : Zitat gut das er weg ist hätte aber amüsant werden können.
Und solche Leute meinen sie hätten eine gute Bildung und was noch schlimmer ist, so was wie türkische Mythologie scheint es in ihrem Wissen nicht mal ansatzweise zu existieren.
Ich will nicht sagen das alle Deutschen arrogant sind,aber jene mit denen ich mich in Foren austauschen will schon.
Und da ist noch die alltägliche "Fremdenfeindlichkeit" die nicht so offensichtlich ist oder eindeutige Zweideutigkeiten die einen in den Wahnsinn treiben.
Es scheint je besser man integriert ist um so mehr wird man fertig gemacht,im Leben wird man belächelt und im Internet wird einem gesagt such dir Hilfe.
Es gibt immer nur vereinzelt welche die die Information gern aufnehmen,doch die Zahl jener die sich über den türken auskotzen müssen (wie ein zwangs Verhalten) ist extrem hoch.
Egal wie man argumentiert diese Leute finden immer einen Weg um einen alles zu vermiesen.Selbst wenn man umständlich mit Fakten oder beweise erbringt(zu bestimmten Themen) es hat keinen Sinn.Ich verstehe den Menschen wenn er sagt das er nichts mehr schreiben möchte.
Sobald einige wissen das man Türke ist kommen Kommentare wie lern erst mal schreiben 100%.
Es hat keinen Sinn.Ich habe nur die Deutsche Sprache doch weil ich Türke bin darf ich nicht mit reden...
Ich werde niemals versuchen mit einem Türken zu diskutieren denn mit meinem türkisch wäre das unmöglich.

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Thefalus » 24. Jan 2013 17:39

fabrizio hat geschrieben:also ich interessiere mich für die türkische mythologie. es ist auch so, dass ich kein italiener bin, obwohl ich zum spaß den nichname fabrizio verwende.

was mich halt interessiert, ist halt, das türkische volk, im zusammenhang mit kurden und zazas. da will ich mal versuchen rauszukriegen, was es mit der mythologie auf sich hat.

Recherchierst du nach "Phrygien", "Phrygier", "Phrygische Mythologie", "Attis" und "Kybele"...


Eine Lust ist’s in den Bergen, wenn ich nach rasendem
Spurt zu Boden stürze, mit dem Sakralgewand aus Hirschfell
angetan, köstlich das Blut des erlegten Bocks, die Wonne
des Verzehrs rohen Fleisches, im Sturm über die Berge
Phrygiens, Lydiens, der Auserwählte, Dionysos Bromios:


IO EUHOI!

(Anmerkung/Faustregel: Wenn der Hirsch nur zwei Beine hat, dann ist es möglicherweise gar kein Hirsch. Auch das Vorhandensein eines Geweihs kann zur Identifikation herangezogen werden!
Zu dem Sakralgewand aus Hirschfell gehört allerdings kein Geweih als Kopfbedeckung, sondern der gegerbte Hodensack eines Stieres (samt der umliegenden Fellpartie). Bekannte Träger dieser Kopfbedeckungen waren Mithras, die Trojaner, Paris, Adonis und die Amazonen. Auch die heiligen drei Könige in S. Apollinare Nouvo in Ravenna sind damit abgebildet. Und natürlich ist diese Kopfbedeckung das Erkennungszeichen der Jakobiner. Und des US-Senats.


Thefalus

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von fabrizio » 24. Jan 2013 16:52

also ich interessiere mich für die türkische mythologie. es ist auch so, dass ich kein italiener bin, obwohl ich zum spaß den nichname fabrizio verwende.

was mich halt interessiert, ist halt, das türkische volk, im zusammenhang mit kurden und zazas. da will ich mal versuchen rauszukriegen, was es mit der mythologie auf sich hat.

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Thefalus » 11. Jan 2013 18:30

fabrizio hat geschrieben:also, wenn ich das nächste mal urlaub in der türkei mache, will ich mir einen flaschengeist kaufen. kennt sich da jemand aus?

Oh ja, Flaschengeist ist mein Spezialgebiet!

Wenn es sich für dich ergibt, dann nimm unbedingt an dem traditionellen Rakı sofrası (spricht sich rake sofrase) teil. Die mezes sind Kern des gemeinsamen Flaschengeist-Rituals, das zu den Klängen einheimischer Mikromelodien zelebriert wird. Wenn du nur einen Flaschengeist ohne Ritual kaufen willst, dann halte dich an Tekirdağ Rakısı, vorzugsweise aber Tekirdağ Altın Seri.

Thefalus

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von fabrizio » 11. Jan 2013 15:57

also, wenn ich das nächste mal urlaub in der türkei mache, will ich mir einen flaschengeist kaufen. kennt sich da jemand aus?

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von fabrizio » 10. Dez 2012 18:46

wie findest du eigentlich den zusammenhang zwischen türken und kurden und zazas? :D

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitrag von Azazel » 30. Okt 2012 08:08

stimmt!! Danke für die Gedächtnishilfe:-)) - ich wußte ich kenne Mu aus der Literatur

Nach oben