!!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Antwort erstellen

Akzeptierst Du die Nutzungsbedingungen? (Wenn ja, tippe bitte immerdoch ein)
Smilies
:basta: :daumen: :ruhe: :auweiah: :handshake: :willkommen: :har: ;) :chaos: :lol: :o :shock: >:-> :lala:
Mehr Smilies anzeigen
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Shirk » 4. Jul 2018 10:26

Also ich bin u.a ja auch eine Freundin von Shiva,aber das er 2019 als Avatar erscheint halte ich für ziemlich unwahrscheinlich,fast schon spöttisch.
Warum sollte er kommen ,wie hier bereits gesagt wurde, wenn er immer da ist?
Wie soll diese geballte Ladung an Energie in einem kleinen Menschen Platz finden?
Und warum überhaupt in einem Menschen?
Könnte genauso einen Wolf,Tiger,Wal,Spitzmaus oder Baum etc. als Gestalt wählen.
Immer dieser Größenwahn der Menschen.Die hängen wohl ein bisschen zu viel am Chillum. :auweiah:
Leute die auf diesen ganzen Guruscheiß herein fallen ,die tun mir fast schon leid. :lala: :leier:

Bum Shankar! xD

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von gabor » 27. Mär 2018 15:28

Stopp al....was nützt es mir denn dann zu sagen:"Ich hab`s ja gewusst!"
Ich hab gewusst, der Herr Shiwa kommt, UND hab mich nicht vorbereitet(=tot,oder so)....ODER hab mich vorbereitet, um dann an Chlorgas zu ersticken(=tot oder so).... :lol:
Immer bereit!
P.S.:Es gab mal einen unsäglichen schlechten Film("Krull") in dem hatte das Volk der Zyklopen ein Auge irgend so`nem Arsch vermacht, um in die Zukunft blicken zu können.
Der Beschiss lauert überall...also konnten sie nur ihren Todestag sehen...und wurden darob zu grummeligen Einzelschlurfern...

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Default » 27. Mär 2018 12:27

Hallo Bhairav-Das,
ich hätte angenommen, dass wir uns nun deutlich besser verstehen.
Doch wie dem auch sei, für einen religiösen Fundamentalisten halte ich dich nicht.
Das soll ein Kompliment sein. :lol:
Seltsam ist sowieso eine Sache:
Wenn vor 30 Jahren jemand gesagt hätte, es gibt hinduistische Fundamentalisten,
dann hätte man ihn ausgelacht. Heute sieht das aber ganz anders aus.

Religiöse Fundamentalisten neigen dazu, auf Armageddon "hinzuleben", wie andere Leute auf ihre Rente (z.B. die Zeugen Jehovas),
das heißt auf jeden Fall, dass sie ihr Leben danach auszurichten und möglicherweise bewußt oder unbewußt
den Vorgang von Krieg und Bevölkerungsreduktion unterstützen.
Man kann in manchen Fällen sogar eine Art Apokalypse-Sucht sehen,
die durch ständig bevorstehende Weltuntergangsankündigungen wie von einem Drogendealer bedient wird.

Nichts von alldem trifft auf dich zu, da bin ich ziemlich sicher.

Der Haidakkhan Babaji ist ein shivabezogener Endzeitprophet.
Von dem findet man sogar Prophezeiungen zum Atomkrieg (bei youtube).
Ich habe mir das aber noch gar nicht angesehen.

In der europäischen Prophezeiungskultur (und man kann tatsächlich von einer solchen sprechen,
denn es gibt viele Gemeinsamkeiten. Es gibt sogar ein Forum, in dem untersucht wird,
was da plausibel ist und was nicht und wer von wem abgeschirieben hat)
kommt überraschenderweise ein Atomkrieg nicht (oder fast nicht) vor.

Irgendwie scheint das auch plausibel. Man könnte evtl. mit folgendem Szenario rechnen:
Wahrscheinlich werden wir noch eine Atombombe fallen sehen. Daraufhin gibt es weltweit ein großes Geschrei.
Spätestens dann werden auch die herrschenden Eliten aufschreien, weil auch sie selbst nicht draufgehen wollen.
Dann wird abgerüstet, vermutlich erkauft man sich damit die unbegrenzte Nutzung der Atomenergie,
irgendwer wird vielleicht einen Friedens-Nobelpreis dafür bekommen, und dann werden die Kriege nur noch konventionell geführt,
allerdings weiterhin mit biologischen und chemischen Waffen.

So ungefähr stelle ich mir das vor. ;-)

freundlche Grüße

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Bhairav-Das » 27. Mär 2018 11:08

Haribol und Om Namah Shivaya.

Wer sich für Prophezeihungen, bezüglich der "Apokalypse" interessiert, verlinke ich mal 2 Interviews mit Rose Stern. Ich möchte mich nicht für ihre Worte verbürgen, finde sie aber sehr interessant und herausragend. Sie zeichnet aufgrund ihrer Übersetzungen der Nostradamus Texte ein umfangreiches Bild der Zerstörung, und vergleicht es teilweise mit den Prophezeiungen anderer Propheten. Besonders interessant finde ich, was sie über den Polsprung, und über das aussetzen des Erdmagnetfeldes sagt. Vor allem wenn man bedenkt, das der Mensch sein eigenes Magnetfeld besitzt.

Das sie sogar Jahreszahlen nennt, und auch von 2019 spricht, ist "Zufall", und hat erstmal nichts mit der Ankündigung Shivas zu tun. Das entspringt einer vollkommen anderen Quelle.
Darüber hinaus empfehle ich, sich mit dem Propheten Alois Irlmaier zu beschäftigen, auch wenn er ein nicht ganz so umfangreiches Szenario beschrieb, und auch keine Jahreszahlen nannte. Wer sich mit ihm beschäftigt hat, wird wissen das er absolut glaubwürdig ist, zumindest wurden seine "kleinen Prophezeihungen"/ bzw seine Hellsichtigkeit mehrfach bewiesen. (Witzigerweise wurde ihm sogar von einem Bayrischen Gericht bestätigt, das er kein Scharlatan ist.)

Hier nun die beiden links mit den Interviews:

https://www.youtube.com/watch?v=9dZmg5UusMI&t=1329s
https://www.youtube.com/watch?v=ZShmrulafqs

Phuro und Jai Mahamaya ki Jai.

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Bhairav-Das » 27. Mär 2018 01:21

Haribol und Om Namah Shivaya.

Default: Habe mir nun die Mühe gemacht, mir die verlinkten Beiträge durchzulesen. Muss aber gestehen, ich verstehe jetzt noch weniger wovon du sprichst, als vorher. Es fällt mir sehr schwer dir zu folgen. Du sprichst viele Dinge an, aber ich kann keine Aussage darin finden.
Gutes Beispiel ist das Gedicht (?) von Douglas Adams. Ich hab absolut keine Ahnung was mir das sagen soll, oder worin der Zusammenhang besteht???
Auf dieser Grundlage weis ich nicht, was ich dir Antworten kann.
Kann es sein, das du dir selbst nicht im klaren über die Dinge bist über die du schreibst, oder bin nur ich darüber verwirrt?


Gabor: Warum das wichtig ist? Es ist doch so, das die meisten davon ausgehen, das sich Gott (man verzeihe mir den Ausdruck) nicht für seine Schöpfung interessiert. (Dies gab dem Atheismus überhaupt erst seine Grundlage.)
In Wahrheit ist es aber genau umgekehrt, dh der Mensch interessiert sich nicht für seinen Schöpfer.
Es mag unzählige Beispiele geben, wo Gott in die Schöpfung eingreift. Manchmal ist es vieleicht nur ein kleiner Traum eines einzelnen Menschen, in dem Gott (in der einen oder anderen Form) sich offenbart.

Wenn aber die ganze Erde davon betroffen ist, ist es immer die Aufgabe der Gläubigen, die Menschheit davon in Kentniss zu setzen.
Jesus zB sandte seine Jünger aus, um die frohe Botschaft der Liebe und Vergebung zu verbreiten. Niemand soll sagen können: "Das habe ich nicht gewusst. Aufgrund meiner Unwissenheit musste ich ja "falsch" handeln."

Wir sind nun aber an einen Punkt angelangt, wo das überleben der ganzen Menschheit in Gefahr ist. Die Menschen (und die Dämonischen Kräfte) sind inzwischen in der Lage, die Erde gleich mehrfach zu zerstören.
Jetzt ist jeder einzelne gefragt, sich dem Wahnsinn entgegenzustellen, seine Bequemlichkeit und seinen Egoismus über Bord zu werfen, und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.
Shiva, der für die bevorstehende Transformation verantwortlich ist, wird unter uns Menschen sein. Er hat bereits damit begonnen seine Basis auf der Erde zu errichten, von der aus er diesen Prozess gestaltet.
Die Menschen müssen darüber informiert werden, was auf sie zukommt. Sie haben ein Recht darauf das zu erfahren.

(Ich klinge schon wie so ein Eso-Spinner, aber was solls.)

Wann aber das Mahakranti seinen höepunkt erreicht, weis ich nicht.
Aber, Gabor, wie ich bereits erwähnt habe, ist das kein Weltuntergang, sondern nur der Beginn eines neuen Zeitalters. Ein Untergang wird es nur für die, die an den alten Strukturen festhalten wollen.

Den Massenselbstmord erleben wir doch aktuell. Noch nicht bemerkt? Die Menschen zerstören ihr Inneres, "vekaufen ihre Seele" um ein bischen höer, schneller und weiter als der Nachbar zu sein.
Oder sie ziehen alles ins lächerliche, lassen jedes bischen Ernsthaftigkeit vergessen, um ein tiefes inneres Loch zu füllen, welches sie dadurch nur noch vergrößern.

In diesem Sinne, Phuro und Jai Mahamaya ki Jai.

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von gabor » 24. Mär 2018 20:11

Mit anderen Worten:" Apokalüpse nau"....na gut, gibt es ja wohl in allen Religionen...inklusive recht vager Aussagen, wann denn das genau sein könnte.
Aber guck mal auf den Threadtitel.... :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: ...das ist auf 12 Monate genau, aber warum ist das wichtig? Dann ist doch eh Schluss.
Vorbei Reinkarnation, vorbei:"Ich glaube an das Richtige", vorbei....oder ist der Ersteller dieses Geschreibsels an Massenselbstmord interessiert?
Immer bereit!

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Default » 24. Mär 2018 09:10

Hallo gabor,
ich hoffe, du hast da nichts verpasst, Shiva ist sowas wie das universelle Prinzip der Zerstörung,
und wann genau der um die Ecke kommt, das ist bis dato unklar...


Namaste Bhairav-Das,
Ich verstehe dich sehr gut und konnte dir gut folgen.
Die Meditation, die du beschreibst, nenne ich urteilslose Selbstbeobachtung.
Das kommt vor in dem zuvor schon verlinkten Folgebeitrag.
Könnte das sein?

Und dieser Tod, von dem du sprichst,
ich würde ihn nicht herausfordern.
Es ist viel zu gefährlich.
In der jugendlichen Naivität meiner ersten Indienreise habe ich wohl viel Glück gehabt.
Das habe ich erst hinterher begriffen.
Daran erinnert hat mich dieses literarische Landschaftsbild von Douglas Adams,
das er als Einleitung zu einem seiner Bücher schrieb:

Nochmals Douglas Adams:
„Der elektrische Mönch – Dirk Gently’s holistische Detektei“

1. Kapitel:

Diesmal würde es keine Zeugen geben.

Diesmal war nur die tote Erde da, ein Donnerrollen und
das Einsetzen des unaufhörlichen leichten Sprühregens aus
Nordost, von dem offenbar sehr viele der schicksalschwer-
sten Augenblicke der Welt begleitet sind.

Die Stürme des Vortags und des Tages davor und die Flu-
ten der vergangenen Woche hatten inzwischen nachgelassen.
Der Himmel platzte immer noch schier vor Regen, aber in die
dichter werdende abendliche Finsternis fiel tatsächlich nichts
weiter als dieses trübselige Geniesel.

Ein leichter Wind fegte durch die dunkelnde Ebene, stol-
perte über die niedrigen Hügel und kariolte durch ein flaches
Tal, in dem ein Bauwerk stand, eine Art Turm, ganz allein in-
mitten eines alptraumartigen Morasts und sehr schief.

Es war ein schwärzlicher Turmstumpf. Er stand da wie ein
Magmablock, der aus einer der abscheulicheren Tiefen der
Hölle nach oben gestiegen war, und neigte sich in einem son-
derbaren Winkel zur Seite, als laste etwas noch viel Schreck-
licheres auf ihm als nur sein eigenes beträchtliches Gewicht.
Er sah aus wie etwas Totes, etwas seit Ewigkeiten Totes.

Die einzige Bewegung kam von einem Schlammfluß, der
sich träge am Grund des Tales an den Turm vorbeiwälzte. Un-
gefähr eine Meile weiter stürzte der Fluß in eine Schlucht
und verschwand unter der Erde.

Aber während der Abend herabsank, wurde sichtbar, daß
der Turm doch nicht ganz ohne Leben war. Ein schwaches ro-
tes Licht glimmte nämlich tief in seinem Innern.

Das Licht war gerade nur so eben zu sehen - abgesehen na-
türlich von der Tatsache, daß niemand da war, der es hätte se-
hen können, kein Zeuge, diesmal nicht, aber es war trotzdem
ein Licht. Alle paar Minuten wurde es ein bißchen stärker
und ein bißchen heller, und dann verblaßte es langsam wie-
der, bis es fast erlosch. Zugleich trieb ein leiser Klagelaut mit
dem Wind dahin, steigerte sich zu einer Art Gejammer und
verhallte wieder ebenso hoffnungslos.

Zeit verging, dann erschien ein anderes Licht, ein kleine-
res, bewegliches Licht. Es tauchte nahe am Boden auf und
bewegte sich einmal hüpfend um den Turm, wobei es gele-
gentlich haltmachte. Das Licht und die schattenhafte Gestalt,
von der man gerade eben so wahrnehmen konnte, daß sie es
trug, verschwanden darauf wieder in dem Turm.

Eine Stunde verging, und als die vorbei war, war die Dun-
kelheit total. Die Welt schien tot zu sein, die Nacht ein
schwarzes Loch.

Und dann erschien das Glimmen in der Nähe der Turm-
spitze von neuem und nahm diesmal entschlossener an Kraft
zu. Schnell erreichte es die Helligkeit, die es vorher gehabt
hatte, und brannte dann weiter, heller und heller. Der Klage-
laut, der es begleitete, wurde immer lauter und schriller, bis
er ein Jammerschrei war. Der Schrei kreischte weiter und
weiter, bis er ein blendender Krach und das Licht eine ohren-
betäubende Röte waren.

Und dann hörte auf einen Schlag beides auf.
Eine Millisekunde lang war schweigende Finsternis.
Ein überraschendes, bleiches neues Licht blähte und
bauschte sich tief aus dem Morast unter dem Turm hervor.
Der Himmel preßte sich zusammen, ein Berg aus Matsch ge-
riet in krampfhafte Zuckungen, Erde und Himmel grölten
sich gegenseitig an, es entstand ein schreckliches Rosa, ein
plötzliches Grün, ein zögerndes Orange, das die Wolken be-
sudelte, und dann versickerte das Licht, und die Nacht war
endlich unergründlich und abscheulich finster. Es gab kein
anderes Geräusch mehr als das leise Rieseln von Wasser.

Doch am Morgen erhob sich die Sonne mit ungewohntem
Glanz und blitzte auf einen Tag herunter, der -wärmer, klarer
und heller- war oder zu sein schien oder zumindest erschienen
wäre, wenn es jemanden gegegeben hätte, dem er irgendwie
hätte erscheinen können — ein alles in allem lebendigerer Tag,
als man ihn je gekannt hatte. Ein kristallklarer Strom floß
durch die Trümmerreste des Tales.

Und Zeit begann ernstlich zu verrinnen.

2. Kapitel

Hoch oben auf einem felsigen Vorgebirge saß ein Elektri-
scher Mönch auf einem gelangweilten Pferd...

freundliche Grüße

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von gabor » 23. Mär 2018 20:52

Schön erklärt...also als Troll zieh ich jetzt den Schluss, das eh alles egal ist....WIESO ist es denn dann wichtig, wann der Herr Shiwa um die Ecke kommt?
....könnt ja auch 9120 sein, oder so....bis dahin reinkarniere ich lustig zur Ameise, Bettwanze, oder wozu mein kruder Geist eben taugt....Plumplori wär lustig!
https://de.wikipedia.org/wiki/Plumploris
Im Gegenteil zu den Schlankloris könnt ich sogar auf den Schönheitswahn scheissen, und trotzdem so unendlich traurig gucken....und ich wär in Indien zu Hause, ausser ein bekloppter Schweizer hätt mich in die Alpen verschleppt....
Naja...man kann nicht alles haben.
Imer bereit!

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Bhairav-Das » 23. Mär 2018 20:07

Haribol und Om Namah Shivaya.
Ich werde mir die nächsten Tage Zeit nehmen um mir die alten Beiträge durchzulesen, um dir ausführlich zu Antworten.
Bis dahin als Anregung bezüglich des Selbstes:

Bhagavad Gita. Reclam Heft, 3. Gesang, Vers 27, Krishna spricht (Ein wunderbarer Vers, unglaublich tiefgründig):

In Wahrheit handeln in der Welt
Allein die Gunas der Natur,
Verblendet durch sein Selbstgefühl,
Der Tor glaubt selbst zu handeln nur.

Die Quantenphysik hat mich darauf gebracht, das teilchen sich scheinbar selbst organisieren. Freie teilchen finden sich in Gruppen zusammen und gehen verbindungen ein. Im prinzip ist der Mensch nichts weiter als eine Ansammlung von Teilchen, die es geschafft haben sich in so großartiger Weise zusammenzufinden. Das schliest natürlich auch das Gehirn mit ein.
Selbst der Geist funktioniert genau auf die selbe Art und Weise. Nichts weiter als "Gedankenteilchen", die nur scheinbar gelenkt werden, sich zu neuen Verbindungen formieren usw.
Auf einem Schlechten LSD Trip wird das besonders deutlich, bzw noch verstärkt.
(Das Teilchen sich so Organisieren, hat was mit Karma, bzw Evolution, oder besser gesagt mit vergangenen Prägungen zu tun.)

Wenn durch Meditation ruhe einkehrt, setzen sich die Teilchen ab, (wie Schlamm im Wasser,) und geraten in den Hintergrund, oder werden in einem tieferen Stadium einfach "vergessen". Was übrigbleibt ist das reine Bewustsein, frei von Bewegung, Verbindung, Schöpfung usw. Das nennt man dann vermutlich Samaddhi.

Der Punkt ist aber der, das dieses, nennen wir es Bewustsein, immer in dieser "reinen" Form präsent ist.
Wenn man aus der Meditation kommt, setzt sofort wieder die Bewegung ein. Der Geist (in verbindung mit dem Ego) folgt seinem natürlichen Wesen, und beginnt wieder nach den Dingen (oder Ideen) zu "greifen".
Das reine Bewustsein ist vergessen und wird sofort "überdeckt und überlagert".
Es ist trotzdem noch vorhanden, nur man nimmt es nicht mehr war.

Was ist es aber, was das Bewusstsein Überdeckt? Es sind letztlich nichts als flüchtige Schatten, ohne "eigene Existenz". Aber sie wirken sehr lebendig, voller "Gefühle", Neigungen, Logik und sogar mit einer scheinbaren Eigenexistenz. Zorn zB fühlt sich sehr real an. Aber was hat Zorn mit Bewusstsein zu tun? Bewusstsein ist frei von solchen Dingen. Man könnte vieleicht sagen, das Bewustsein nichts weiter "tut", als Teilnahmslos zu Beobachten.

Schauen wir uns die "Teilchen", aus denen alles zu bestehen scheint, aber mal im einzelnen und genauer an. Atome, Protonen, Elektronen und wie das alles heist. Letzlich scheinen sie aus nichts oder Licht zu bestehen.
Ein nichts, oder eine Art von Licht, das allein durch Bewegung Form erzeugt. Genauso der Geist. Eine Bewegung von nichts oder Licht, das nach veränderung und Verbindung strebt.
Was ist es aber, das die Bewegung verursacht? Shri Krishna sagt, das es die Gunas sind. (Trägheit, Leidenschaft/expansion und Reinheit/ausgleich)
Was aber sind die Gunas? Shankara sagt, das die Gunas die Kräfte der Mahamaya sind. Mahamaya, die große Mutter, ist ein Mysterium selbst für die Götter. Mahamaya wird auch oft mit Täuschung übersetzt.

Um wieder zum Punkt zu kommen. Um es zu vereinfachen... stell dir vor, dein Selbst ist der unendliche Raum (-eine sehr gute Meditation übrigens). Ein Bewusster, beobachtender oder wahrnehmender Raum!
Du bist also der Raum, und beobachtest nichts weiter als "deinen Körper". Du beobachtest wie er denkt, wie er isst, wie er geht, wie er fühlt, Atmet usw. Wo ist da ein Selbst. Es gibt kein Selbst! Es gibt nur den Raum und die Bewegung der Formen und des Geistes... aber kein Selbst. Das Selbst (Ego) entsteht erst, wenn du beginnst zu denken, "Mein Geist, mein Körper, meine (Körper-) Empfindungen handeln, tuen, machen usw.
Nein! Denn wenn du nur beobachtest... handeln, machen, tun und arbeiten der Geist und Körper trotzdem. Die Bewegungen des Körpers sind also in Gewissem Sinne nicht von einem Selbst abhängig.

Nehmen wir an du erfährst die Erleuchtung. Normal müsstest du dann sofort sterben. Aber dadurch das die (Körper und Gedanken-)Teilchen gewisse verbindungen eingingen, sind sie noch vorhanden, denn sie stützen sich gegenseitig. Deshalb bist du dann noch am Leben. Erst wenn alle Wünsche (zumindest die "aktivierten") erfüllt , alles Karma "aufgebraucht" ist, wirst du zum "Nimmer-wieder-kehrenden.

Ein schönes Schlusswort, ich hoffe du konntest mir folgen.

(Ob da- oder was aus einer höeren Erleuchteten Sicht ein Selbst oder Atman ist, wird sich wohl von unserer Ebene nicht klären lassen. Diesen Streit überlasse ich dann lieber den Philosophischen Schulen. Meiner Meinung noch streiten sie über Kopf oder Zahl, und übersehen dabei die Münze.)

Phuro und Jai Mahamaya ki Jai.

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Default » 23. Mär 2018 04:45

Namaste Bhairav-Das

Bhairav-Das hat geschrieben:Was du über ein zyklisches Weltbild in Bezug auf ein Selbstbild sagst verstehe ich nicht.


Mir ist nach sehr langer Zeit klar geworden, eigentlich ist es gar nicht so wichtig, ob es ein Ego oder ein Ich gibt oder einen freien Willen.
Die Empfehlung: Mache dir kein Bild von dir selbst, die erscheint mir viel wichtiger.
Solltest du der buddhistischen und auch der hinduistischen Tradition folgen, die oft kurzgefasst wird als: Das Ego ist eine Illusion,
dann ist es einfach.
Welches Bild soll ich mir von einer Illusion machen?
Oder anders gesagt: Welche Illusion soll ich mir von dieser Illusion machen?
Meine Empfehlung: Keine.

Doch wir wären gerne unsterblich so wie Perry Rhodan oder Jesus oder eine andere existierende oder nicht existierende Person.
Dich verdächtige ich nicht, aber
wir sind nicht von dieser Welt, daher ist um diese Welt ned schad.

Nach mehr als fünf Jahren habe ich hier wieder einen Beitrag gepostet, und das war eine Warnung vor dem Loch in der Psyche.
Der Beitrag ist nicht sehr lang. Es geht um Widersprüche, die der Mensch u. U. in sich trägt, und die zu Depressionen führen können.
Die Konsequenz daraus war für mich: Mache dir kein Bild von dir Selbst.
In diesem Beitrag verfolgte ich das weiter.
Man muß aber herunterscrollen, erst nach dem Link mit dem Selbstmord wo es wieder um Widerspruch geht.
Ich versuche zu zeigen, dass sich das sogar logisch von Moses ableitet.
Evtl. ist auch dieser Folgebeitrag interessant, nach dem eine erfreulich positive Rückmeldung kam.
Und es kommt sogar nochmals Moses vor.
Vielleicht kommst du ja mal dazu das durchzusehen, auch andere Rückmeldungen würden mich interessieren.

Der nächste Punkt wäre: Die Zeit ist eine Illusion.
Der Widerspruch zwischen Hoffnung und Vorherbestimmung/Determinismus hat mich den Glauben an die Zeit gekostet.
Die Rede ist von der psychischen Zeit. Das gipfelte dann in diesem Beitrag.

Kommen wir zur Quantenphysik. Die Zeit ist eine Illusion.
Dieser Beitrag beschäftigt sich mit Einstein und dem Quantenphysiker Anton Zeilinger.
Übersprungen habe ich allerdings die Aussage Einsteins zum Urknall, denn sonst verstehst du den Witz in der letzten Zeile nicht.

Ich denke, das müsste genügen. Besonders der Beitrag zur Quantenphysik ist in diesem Zusammenhang interessant.

Bhairav-Das hat geschrieben: ...denn wenn die Dunkelheit wächst, muss auch das Mitgefühl wachsen...


Ich habe den Eindruck, manchmal werden die besten Geschichten als Witz erzählt.

Der Zen-Meister hatte viel Freude mit seinem Lieblings-Schüler.
Oft unternahmen sie lange Spaziergänge, auf denen sie philosophische Gespräche führten.
Und wieder einmal kamen sie an diesen Punkt:
Der Schüler sagte: Es gibt nichts Reales. Alles ist Maya, alles ist Illusion. Da ist nichts. Kein fester Punkt im All.
Der Zen-Meister wartete den richtigen Moment ab.
Dann gab er seinem Schüler eine kräftige Ohrfeige.
Und so geschah es, daß der Schüler augenblicklich zur Erleuchtung kam.

Ja wenn es denn wehtut, dann ist es auf einmal etwas ganz anderes. ;-)

Und dann war da noch ein wandernder Prediger in Galiläa,
der eine sehr eigenartige Message für uns hatte:
Ohne Liebe ist alles nichts.

Und wo stehen wir heute?
Bei: Alles ist nichts und Gott ist tot?
Sehr philosophische Themen. ;-)

________________________________________________________________________________


Und nun kommt die erwähnte Darstellung des Widerspruches aus der Bhagavad Gita.
Man kennt die Geschichte vielleicht: Der Arjuna hat keine Lust zum Kriegführen, und Krishna überredet ihn.

Wie ich schon erwähnte, ist die Bhagavad Gita ein Gedicht aus dem Mahabharata.
Die einzige deutsche Übersetzung, die es geschafft hat, in Gedichtform zu übersetzen,
gibt es als Reclam-Heft 7874 von H. v. Glasenapp, und daraus zitiere ich kurz zwei Mal:

Bhagavad Gita. Reclam Heft, 2. Gesang, Vers 11, Krishna spricht:

Dein Wort scheint sinnvoll, doch du klagst
Um die, die nicht beklagenswert,
Ein Weiser klagt um niemanden,
Dem Leben oder Tod beschert.
Nie war die Zeit, da ich nicht war
Und du und dieser Fürsten Schar,
Nie kommt der Tag, da wir nicht sind,
Im Lauf der Zeit herbei fürwahr.
Denn wie die Seele jetzt im Leib
Zum Knaben Jüngling Greise wird,
So lebt sie auch im neuen Leib;
Das glaubt der Weise unbeirrt.



Um einen gefallenen Bruder auf dem Schlachtfeld brauchst du also nicht zu trauern oder zu klagen.
Ist das womöglich eine kalte Kriegsideologie zur Ausbildung von Einzelkämpfern?
Und dass sich die Kaste der herrschenden "Fürsten Schar" ein ewiges Leben zu verschaffen will, das kann ich gut verstehen. >:->

Man lebt theorietisch von Anfang bis Ende des Universums und darüber hinaus, denn nie kommt der Tag, da wir nicht sind.


Im dritten Kapitel sieht man das völlig anders:
Nur ganz kurz:
Bhagavad Gita. Reclam Heft, 3. Gesang, Vers 27, Krishna spricht:

In Wahrheit handeln in der Welt
Allein die Gunas der Natur,
Verblendet durch sein Selbstgefühl,
Der Tor glaubt selbst zu handeln nur.


Hier wird doch glatt behauptet, daß ein "Ich" gar nicht existiert, und das Selbstgefühl wird sogar als Verblendung bezeichnet.
Und was lernen wir?
Das "Ich" existiert nicht, und dieses schon jetzt nicht existierende "Ich" lebt ewig. >:->

freundliche Grüße

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Bhairav-Das » 22. Mär 2018 10:46

Haribol und Om Namah Shivaya.

Default: Sicher weist du wo sich die Anhänger Bhairavs so rumtreiben, denn wenn die Dunkelheit wächst, muss auch das Mitgefühl wachsen. Nichts ist unrein... alles ist göttlich. Aber sich seinen INNEREN Dämonen zu stellen... darin liegt die wahre Kunst.

Dein Wissen über den Hinduismus scheint stark von der Gaudia-Vaishnava Philosophie geprägt zu sein. Ich hab mich auch intensiv damit auseinandergesetzt. Daher weis ich auch das dort die Zeitalter etwas anders betrachtet werden, und sich das mit meinen Aussagen über die Zeitalter nicht deckt. Ich vermute sehr stark das sich vor langer Zeit Übersetzungsfehler eingeschlichen haben, oder eben das sie schlicht über größere Zeitabschnitte sprechen. Ich verglich die Zeitalter ja mit einer Uhr. Die Gaudias scheinen eher über die Wochen, Monate oder Jahre zu sprechen, es besteht also nicht unbedingt ein wiederspruch.
Abgesehen davon habe ich auch stark vereinfacht. Mir ist bewusst, das die Erde sich nicht nur am Ende eines 24000 Jahre dauernden Zyklus befindet, sondern das Wesentlich größere Zyklen damit enden. Das hat mit der Bewegung unseres Sonnensystems durch die Galaxie zu tun.
Interesannt finde ich hierbei das wir uns nicht einfach bei gleichbleibender Geschwindigkeit im Kreiß um die Mitte der Galaxie Bewegen, sondern eher in einer Elypse. Wenn die Erde der mitte am nächsten ist, bewegt sie sich schneller, wenn sie am weitesten entfernt ist wird sie langsamer. Das würde die Unterschiedlichen längen der Yugas erklären die du ansprichst.
Es geht aber auch darum was sich zwischen Erde und Galaxie-mitte bewegt. Wir sind fast an einem Punkt angelangt, wo sich mehrere Sonnensysteme in einer Perfekten linie zur Galaxie-mitte ausrichten. Das verändert die Kräfte die von der Galaxie-mitte aus auf die Erde einwirken enorm.
(Ob es sich jetzt tatsächlich genau so verhält weis ich nicht genau, aber das konnte ich mir bis jetzt erarbeiten. Mit 100% Sicherheit spielen diese Dinge aber eine Rolle, was die Zeitalter angeht.)

Was du über ein zyklisches Weltbild in Bezug auf ein Selbstbild sagst verstehe ich nicht.

Was deine Schlussfolgerungen bezüglich der Reinkarnation (in Verbindung mit Karma) sind, kann ich sie nicht teilen. Deine Warnung ist natürlich berechtigt, und in vielen Fällen magst du Recht haben, aber ich sehe das eher so...
Wir Lebewesen die mit Mutter Erde verbunden sind, ob Mensch, Tier oder Pflanze, bilden eine große "Erdenfamilie".
Einige sind zur Zeit inkarniert, einige nicht. Wenn wir also wissen, dass das, was wir in diesem Leben hinterlassen, als Ausgangsbasis für unsere nächsten Leben dient, sollte man zu dem Schluss kommen, das es Sinnvoll wäre Frieden und Harmonie zu schaffen.
Schlieslich wollen wir ja nicht im nächsten Leben auf einem Schlachtfeld aufwachsen, nur weil wir in diesem Leben "Krieg gespielt" haben.
Abgesehen davon bringt uns der Egoismus, oder die Ignoranz dem Leiden anderer gegenüber, auch nicht wirklich Vorteile. Die einzigen Vorteile sind lediglich sehr Kurz gedacht.
Vielmehr sollte das Wissen um Reinkarnation und Karma uns dazu animieren, etwas aufzubauen, wovon wir alle immer wieder profitieren können. (Aber natürlich hat alles seine Berechtigung und seinen Platz. Es liegt also letzlich wieder an jedem einzelnen was er will.)

Was die "Wiedergeburt" in Bezug auf ein Selbst betrifft, geht es letzlich um Philosophische Betrachtungsweisen.
Ich kann da die Aussagen des Buddhismus voll Unterschreiben. Das deckt sich auch wunderbar mit den Theorien der Quantenphysik. Ich denke aber für die "normalen Gläubigen" spielt es keine Rolle ob sie an ein Selbst glauben oder nicht.
Für diejenigen die es ernsthaft suchen wird es da schon interessanter. Für welches Philosophisches System man sich aber auch entscheidet, letztlich sind es nur Worte oder Ideen, und können der Warheit sowieso niemals gerecht werden.
Ich glaube auch nicht an einen Hinduismus oder Buddhismus, sondern an das Sanathana Dharma.
Die einzelnen Religionen sind nur "Hilfsmittel" für die Menschen, um Glück zu erfahren und um Hingabe an einen Gott zu entwickeln. Der echte Gottsucher wird die Religion wohl früher oder später hinter sich lassen, und erkennen:
Die wahre Religion ist Liebe- Liebe- Liebe.

Phuro und Jai Mahamaya ki Jai.

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Default » 21. Mär 2018 20:30

Namaste Bhairav-Das
Schön dass du noch da bist. Ich hatte angenommen, dass du diesen Ort der Asuras längst verlassen hast. :lol:

Ein durch und durch zyklisches Weltbild ersehe ich aus deinen Zeilen.
Es freut mich, hier so jemanden anzutreffen,
und es ist auch typisch für die indische Kultur.

Sicher kennst du die zehn Avatare Vishnus, der zehnte Avatar ist übrigens ein weißes Pferd,
und das verrät eine Deckungsgleichheit zu der hiesigen Religion.
In einer Version zu einem dieser Avatare war folgende Einleitung gegeben:

Ein Kalpa ist ein Zeitalter, welches in 14 Manvantaras eingeteilt ist.
Jedes Manvantara ist zu Ende nach 71 Durchläufen von den 4 Yugas.
Ein solcher Zyklus von vier Yugas dauert 4 320 000 Jahre.
Es war im 6. Manvantara des jetzigen Kalpas...

Wir wissen, dass wir diese Zeitangaben symbolisch zu nehmen haben?

Das Satya Yuga, das Beste und längste Zeitalter dauert 1 728 000 Jahre,
das Treta Yuga 1 296 000 Jahre, das Dwapara Yuga 864 000 Jahre
das Kali Yuga 432 000 Jahre.

Auffallend ist:
432 mal 2= 864
864 mal 2= 1 728

Wenn ich nun die Sekunden eines Tages zähle,
dann komme ich auf 60 x 60 x 24 = 864 00

Auch wir kennen die "4 Yugas"
Bei uns heißen sie: das goldene Zeitalter, das silberne Zeitalter, das bronzene Zeitalter und eiserne Zeitalter.
Zeitangaben hat man sich gespart.
Und das jetzige Ende des eisernen Zeitalter wäre dann vielleicht das .... Billig-Blech-Zeitalter?
Oh nein, dann kam noch das Papier-Zeitalter und dann erst das Kreditkartenzeitalter.

Spaß beiseite.

Zurück zum zyklischen Weltbild.
Erklären kann man viel.
Erlebbar wird das zyklische Weltbild erst durch die völlige Abwesenheit eines Selbstbildes.
Oder anders ausgedrückt: Durch die völlige Abwesenheit der psychischen Zeit.
Umgekehrt sogar: Die Abwesenheit eines Selbstbildes kann das zyklische Weltbild sogar selbst erfinden.

Und nun möchte ich warnen.
Was dem indischen Kulturkreis nahestehenden Menschen daran hindern kann, das zyklische Weltbild selbst zu erleben,
das ist eine sehr zwiespältige Angelegenheit.
Der Wiedergeburtsglaube unterstützt zwar das zyklische Weltbild wie kein anderer Glaube,
aber er ist ein Selbstbild.
Und nicht etwa die Abwesenheit eines Selbstbildes.

Daher erlaube ich mir, die Kritik am Wiedergeburtsglauben
in besonders krasser Form darzustellen.

Stell dir vor, du sitzt bei einer Goa-Vollmondparty an der Bar.
Dir gegenüber sitzen zwei Schnösel, die trinken dort ihr Bier zu einem Preis,
den sich ein Einheimischer sowieso nicht leisten kann.

Kommt ein Bettler vorbei.
Sagt doch der Schnösel: Vergiss ihn. Der hat ein schlechtes Karma gehabt und ist selbst schuld an seinem Schicksal.

Viele Indienreisende übernehmen gerne dergleichen unkritisch,
und ich glaube nicht einmal, dass sie auf diese Weise bewußt das Kastensystem unterstützen wollen.

Doch es kommt noch schlimmer:
Unter dem Pseudonym Trutz Hardo veröffentlicht der "Reinkarnationstherapeut" Tom Hockemeyer in seinem Verlag "Die Silberschnur" das antisemitische Machwerk Jedem das Seine. Den Titel des Buches entnahm er der Inschrift des Lagertors im Konzentrationslager Buchenwald. Die Ermordung von sechs Millionen Juden beschreibt er darin als "notwendiges Karma", der Gastod der Juden sei vorbestimmtes Schicksal, mit dem diese ihre Vergehen aus früheren Leben abgelten müssen.)
"... Alles was den Menschen geschieht, geht auf eine höhere Ordnung zurück. Aber selbst das bitterste Leid dient immer nur zu der allen Menschen notwendigen seelischen Aufbesserung und Reifung."
In der Ausgabe 3/96 der Esoterikzeitschrift Die andere Realität wird Hardos Machwerk unter dem Titel "Das Karma macht keine Ausnahme" als der "mutigste Roman unseres Jahrhunderts" gelobt. Historische Ereignisse, die Verbrechen der NS-Täter, der Planer, Ausführenden und der Mitläufer stellt Hardo auf eine esoterische Ebene und deutet sie geschichtsrevisionistisch um: Aus den Opfern werden so die wahrhaft karmisch Schuldigen, für die eigentlichen Täter hält Hardo dagegen plausible Erklärungen und Entschuldigungen parat. Hitler bezeichnet er als "Orakel Deutschlands", Himmler beschreibt er als Werkzeug der Vorsehung, KZ-Schergen und die Waffen-SS werden so zu Erfüllungsgehilfen eines großen kosmischen Plans. (...)
http://www.wer-weiss-was.de/theme130/article739808.html


Heinrich Himmler sah sich als Wiedergeburt des Sachsenkönigs Heinrich I. und was der so gesagt hat, das kannst du nachlesen in dem Artikel:
MÜNCHEN - IDEOLOGIESCHMIEDE DES INDO-ARISCHEN-BUDDHO-FASCHISMUS

Doch ich kann dir versichern, der Buddha kann nichts dafür.
Das steht sogar bei wikipedia und zwar unter der Überschrift:

Nicht-Selbst und Wiedergeburt
...Vor diesem Hintergrund hat das zur Zeit des Buddha bereits existierende Konzept der Wiedergeburt, punabbhava, (p.; puna=wieder, bhava=werden)[10] im Buddhismus eine Neudeutung erfahren, denn die traditionelle vedische Reinkarnationslehre basierte auf der Vorstellung einer Seelenwanderung. Wiedergeburt bedeutet im Buddhismus aber nicht individuelle Fortdauer eines dauerhaften Wesenskernes, auch nicht Weiterwandern eines Bewusstseins nach dem Tode. Vielmehr sind es unpersönliche karmische Impulse, die von einer Existenz ausstrahlend eine spätere Existenzform mitprägen....

"unpersönliche karmische Impulse"

ich könnte diesen Widerspruch auch aus der Bhagavad Gita herleiten,
vielleicht bringe ich dazu noch einen Beitrag.
Ich hoffe das passt besser zum Thema.

Zu Moses dachte ich, eher einen eigenen Thead aufzumachen,
doch wahrscheinlich wird da kein interesse bestehen,
vermutlich auch nicht, obwohl ich den letzten Satz zu Moses in meinem obigen Beitrag wirklich sehr provokativ formuliert habe.
Ob das überhaupt jemand gemerkt hat?

freundliche Grüße

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Bhairav-Das » 21. Mär 2018 11:53

Haribol und Om Namah Shivaya.

An Default: Ich habe mir deine Kommentare durchgelesen und ich frage mich was sie mit dem Thema zu tun haben...?
Abgesehen davon verstehe ich gar nicht wirklich worüber du eigentlich sprichst...?

Du scheinst dich für die Vergangenheit der Menschheit und damit einhergehend für den Ablauf der Zeitalter, und für ältere Hochkulturen zu interesieren. Mein Gebiet ist das nicht, aber folgendes kann ich dazu sagen...

Es gibt verschieden große Zeitalter, ich erwähnte bereits einmal die Uhr mit ihren sekunden, stunden usw.
Diese Uhr ist ein gutes Beispiel, denn sie besteht auch aus 24 Stunden... denn...
Ca alle 2000 Jahre wechselt das vorherrschende Sternzeichen, somit kommen wir auf ca 24000 Jahre in dem alle 12 Zeichen einmal durch sind und es wieder von vorne beginnt. (Manche sprechen auch von 25000, manche von 26000 Jahren.)

Vor ca 12000 Jahren ging Atlantis Unter. Komischerweise beginnt unsere "Geschichtsschreibung" genau an der Stelle.
Die heutige Lehrmeinung besagt nämlich sinngemäß:
Vor 12000 hätten die Menschen quasi nur als primitive Höhlenmenschen gelebt und kaum Spuren Hinterlassen. Erst danach liesen sie sich langsam sesshaft nieder... den Rest kennen wir...!
Ich vermute, das der Untergang von Atlantis (wenn mir dieser symbolhafte Begriff gestattet ist,) mit einer großen Katastrophe einherging, die Quasi die Hälfte eines ca 24000 Jahre dauernden Zeitalters markierte und beendete.
Auf die Uhr übertragen wäre das 12 Uhr, dann beginnt der Stundenzeiger wieder von vorne, obwohl erst der halbe Tag vergangen ist.

Inzwischen befinden wir uns im Bereich von 24 Uhr, also der "große Tag" ist fast beendet, und ein neuer wird beginnen. Das wird wieder von Unglaublichen Katastrophen begleitet sein... das wird soweit gehen, das sich selbst die Oberfläche der Erde verändern wird. Landmassen werden "untergehen", andere werden "auftauchen". Und das in sehr kurzer Zeit.
Die "Frequenz" wird eine andere sein, und viele werden diesen "Übergang" nicht überleben.
(Wen das interessiert, ich fand dazu die Interviews mit Rose Stern ganz aufschlussreich. Eine Nostradamusforscherin, die ua sagte, dass das schützende Erdmagnetfeld für ein paar stunden außer Kraft gesetzt wird.)

Um auf deine Aussagen zurückzukommen... Es scheint eine Art Schleier auf solchen Übergängen zu liegen. Irgendwie ist es uns kaum möglich, in die Zeit davor oder danach zu schauen. Das könnte natürliche Ursachen haben, es könnte aber auch von mächtigen einflussreichen Kreisen so "gewollt" sein, um die Menschen in Dummheit über ihre Geschichte zu halten.

Was deine Fragen über unsere "wirkliche" Geschichte angeht, könnte ich mir gut vorstellen das gewisse Geheimgesellschaften über dieses Wissen verfügen. Auserdem finden sich manche Hinweise in alten Mythen und Religionen.
Es wird und wurde aber stets unglaublich daran Manipuliert, so das sich diese Dinge wohl nicht klären lassen werden.
Wenn du dich also richtig tiefgehend damit auseinandersetzen willst, wird dieses Forum wohl nicht das richtige sein, und überhaubt wirst du nur kleine Puzzleteile finden können, von denen du nicht weist ob sie echt sind (oder richtig interpretiert wurden).
Mit diesen Puzzleteilen dann ein Bild zusammenfügen...??? ... sag bescheid wenn du es geschafft hast! "Zwinker"

Was ich noch hinzufügen möchte: Oft ist die Suche nach Geschichte, Identität, Vorfahren usw nur ein abstrakter Versuch, sein "Selbst" zu finden. Der eigene Geist ist aber dabei so geschickt und manipulativ, das er uns Schatten folgen lässt, die wir für Lichter halten.

Ps. Phuro und Jai Mahamaya ki Jai.

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Default » 21. Mär 2018 02:43

Das war ein alternatives Erklärungsmodell.
Für mich haben sich dadurch Widersprüche aufgelöst.
Darum geht es mir öfters.

Und in dieses Erklärungsmodell passen sich diese zwei Fundstücke ein,
die andernfalls ziemlich zusammenhangslos und oder gar bedeutungslos erscheinen würden.

Hier hat sich jemand bemüht, alte NASA Bilder nach allen Regeln der Computerkunst auszuwerten.
Auf den NASA-Bildern der ersten Marsexpeditionen kann man u.a. ehemalige Abbaugebiete
von Bodenschätzen und Pyramiden erkennen.

http://www.youtube.com/watch?v=U1Iww5cPCGk

(Amateurvideo 41 min.)
Der Text bei Youtube:
Veröffentlicht am 07.03.2012
info - jenseits der pixel. Doku über den mars, original bilder der nasa und anderen organisationen, Sieht
aus als ob jemand auf dem mars seine spuren hinterlassen hat. Wir? Wer? Wann? Und dennoch, wir
normalos, also die sklaven die alles finanzieren, haben natürlich nicht die geringste ahnung davon. Viel
spaß...

Und auch das fand ich auch interessant:

Zeitschlüssel gefunden
(c) Rudi Schulz, veröffentlicht in EFODON-SYNESIS Nr. 25/1998
Der Autor hat die aufsehenerregende Feststellung gemacht, dass Zeitangaben in alten Überlieferungen in
Marsjahren anstatt in Erdjahren gesehen werden müssen! Diese Zeitangaben werden bisher immer als
unrealistisch angesehen, weil sie zu hoch sind. Überlegungen, dass es sich anstatt um Jahres- um
Monatsangaben handele, erbrachten keine brauchbaren Ergebnisse, weshalb diese Zahlen meist als mythologische,
jedoch nicht reale Angaben gewertet werden. In diesem Beitrag bringt der Autor erste Berechnungen,
und wie es aussieht, sind die alten Zeitangaben realer als man bisher annimmt!...
http://www.efodon.de/html/archiv/wissen ... uessel.pdf


Im Übrigen gibt es eine Reihe von Artikeln die durchaus bestätigen, dass vor langer Zeit Leben auf dem Mars möglich gewesen sein könnte.
Doch solche Artikel werden nicht an die große Glocke gehängt.
Die nächste Frage wäre: Wird hier etwas vertuscht? Ging die Technologie verloren? ...

Was wußte der Ägypter Moses? Welcher Kompromiss konnte ausgehandelt werden, der den Auszug aus Ägypten möglich machte?
Und da könnte man die Geschichte fortsetzen, die allerdings ziemlich lang werden würde...

freundliche Grüße

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Default » 20. Mär 2018 00:10

Na ja, wenigstens eine Antwort und nicht nur völliges Desinteresse. Super.
Was könntest du denn meinen mit Douglas Adams?
Vielleicht etwas von dieser Art?

Zitat aus „Der elektrische Mönch – Dirk Gently’s holistische Detektei“ von Douglas Adams:

Dieser Mönch hatte zum ersten Mal nicht einwandfrei funktioniert, als er eines Tages schlicht und einfach zu viel glauben mußte.
Er war aus Versehen mit einem Videorecorder quergeschaltet worden, der elf Fernsehprogramme gleichzeitig sah,
und das hatte dazu geführt, daß ihm eine Reihe Unlogik-Schaltkreise durchbrannten.
Der Videorecorder hatte sich die Programme natürlich nur anzusehen. Er mußte sie nicht auch noch glauben.
Deshalb sind Gebrauchsanweisungen ja auch so wichtig.

In diesem Sinne vielleicht auch meine nächste Geschichte.
Aber ein Vorwort braucht es doch:
_____________________________________________

Ich habe mich schon anderswo darüber ausgelassen, dass ich Lichtgeschwindigkeit oder gar Überlichtgeschwindigkeit kaum für möglich halte,
doch ich bestreite auf keinen Fall, dass es vielleicht eine Million bewohnte Planeten in unserer Galaxis geben könnte.
Damals zu Zeiten der Apollo-Projekte sagte jemand sinngemäß:
Vielleicht ist es gut, daß es diesen unüberbrückbaren Abgrund von vielen Lichtjahren gibt (zum Mond ist
es eine Lichtsekunde), denn die Außerirdischen könnten genauso friedlich sein wie wir.
Man stellte damals solche Überlegungen an:
Möglich wäre vielleicht eines Tages ein Generationen-Schiff, das 100 Jahre fliegt mit Fast-Lichtgeschwindigkeit oder dergleichen.

Doch irgendwann änderte sich die Meinung. Warum? Einfach nur, weil man es gerne hätte?
Klar, man muß unbegrenzt positiv denken, vor allem was die Technik betrifft.
Man kann Angst machen und aufrüsten, und den Sklaven gleichzeitig einen Lichtblick geben...

Andere gehen heute von einer oppositionellen Theorie aus, die besagt, die Menschheit ist viel älter, als wir zu denken wagen.
Hier zum Beispiel wird von einem vorhergehenden Imperium ausgegangen.
Man geht auf die Skythen zurück.
https://faszinationmensch.com/2014/06/16/weltimperium1/
(Ein Mehrteiler)

Eine oppositionelle Theorie zu den Thesen Erich von Dänikens, die ohne interstellare Raumfahrt auskommt,
könnte man auf den russischen Wissenschaftler Shklovsky stützen. Mir ist das seit etwa 30 Jahren bekannt.
Im Laufe der Jahre ergab sich daraus eine Kurzgeschichte.
Vielleicht stellt sie sich ja am Ende doch als unhaltbar heraus. Bisher gab es allerdings kein Argument,
daß sie falsch sein muß. Es könnte natürlich auch so ähnlich oder in manchen Punkten anders gewesen
sein. Und man kann sie auch als Satire lesen
oder als Märchen. Je nach Geschmack.

_____________________________________________

Es war einmal, zu einer Zeit, als die Sonne aus unerfindlichen Gründen, oder vielleicht aus doch erfindlichen
Gründen eine längere Phase hatte, in der sie stärker strahlte. Auf der Erde war es zu dieser Zeit sehr
heiß. Vielleicht war es nicht lange nachdem sich das Wasser niederließ, um Ozeane zu bilden.
Weiter draußen lebte man zu der Zeit gut, man entwickelte sich und begann über Jahrtausende hinweg im
Wohlstand zu leben. Es gab das übliche Planetendasein zu sehen mit ständigen Machtkämpfen und Kriegen,
aber dennoch entwickelte man eine gute Raumfahrt, die aber nur zaghaft genutzt wurde, denn vieles
andere war wichtiger. Auch die Waffentechnologie war wesentlich fortgeschrittener, als man es heute auf
der Erde findet. So betrieb man nur einige Bergwerke auf den Saturnmonden und auf dem Mars hat man
ein Kolonie abgesetzt.

Die Umwälzungen im Zusammenhang mit einer neuen Weltordnung gingen dort viel schneller, denn die
Elite hatte die Möglichkeit, jederzeit den Planeten zu verlassen und sich in Sicherheit zu bringen. Sie
machte aus dieser Gewohnheit kein Geheimnis, und so kam es, daß beim letzten großen Planetenkrieg
der ganze Planet in die Luft flog.
Einige Brocken dieses Planeten sind in eine bestimmte Richtung geflogen und sind auf dieser Umlaufbahn
geblieben, man nennt sie heute den Asterodiengürtel, während die meisten Teile durch das ganze Sonnensystem
schwirren als Meteoriten, genau wie wir es heute sehen können.

Leider entzieht es sich meiner geschichtlichen Kenntnis, ob das 27 Kilometer lange Raumschiff, das so
viele Leute aufnehmen konnte wie eine ganze Stadt, schon vor dieser Katastrophe gebaut wurde, oder
erst nachher. Es läßt sich auch nicht mehr nachvollziehen, wer für den Bau verantwortlich war. Sicher ist
nur, daß das Raumschiff als riesiger Stein getarnt wurde und offensichtlich hat man damit Überlebende
zum Mars gebracht, denn Fakt ist, das Raumschiff kreist noch heute um den Mars.

Das Objekt kreist auf einer sehr schnellen Umlaufbahn in weniger als 8 Stunden um den Mars, was darauf
schließen läßt, daß es ziemlich niedrig fliegt und es umkreist den Mars retrograd, also in „falscher“ Richtung.
Die heutige Wissenschaft vertritt die Meinung, es handelt sich um einen eingefangenen Asteroiden.
Es wäre kein Wunder, wenn man im Laufe der Zeit alles aus dem Raumschiff ausgebaut und irgendwo hingebracht
hätte, weil man vieles dringend brauchen konnte.
Wahrscheinlich litten die wenigen Überlebenden unter einer großen Phobie, denn das Objekt heißt bis
heute Phobos.

Der russische Wissenschaftler Prof. Dr. I. S. Shkolovsky erklärte im Jahre 1959 vor der Soviet-Akademie
der Wissenschaften, Phobos sei ein künstlicher Satellit, der vermutlich aus Aluminium oder Magnesuim
gefertigt ist.
„Wir haben anzunehmen“, sagte er, „daß Phobos hohl ist, etwa wie ein Blechkanister, dessen Inhalt entleert
worden ist. Es ist ein künstlicher Mars-Satellit“.

Glaubst du nicht? Googelst du vielleicht selbst nach iosif shklovsky phobos

Ein amerikanischer Astronom, Dr. H. M. Stinton vom Yerkes Observatorium Wisconsin sagte dazu:
Phobos kann eine riesige, sich um Umlauf befindende City sein, auch der andere Satellit, Deimon, kann
eine riesige City sein.

Na ja, die Amerikaner. Captain Kirk oder Picard haben natürlich kein Problem, eine ganze Stadt ans Ende
des Universums zu beamen. Und nachdem sowas fast täglich im Fernsehen kommt, glaubt irgendwann
jeder, daß das schon morgen möglich sein wird. Und so mancher Jugendliche glaubt wahrscheinlich sogar,
man muß nur prominent genug sein , um da mitfliegen zu dürfen. ^^

freundliche Grüße

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von gabor » 19. Mär 2018 19:10

Ja schön....aber der Herr Douglas Adams hat auch seeehr viel über ausserirdische Religionen geschrieben....wo wird der denn erwähnt?
Immer bereit!

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Default » 19. Mär 2018 16:11

izento hat geschrieben:Vielleicht solltest du dich eher fragen woran das liegt, daß sich niemand dafür interessiert. :ruhe:


Grundsätzlich gehe ich davon aus davon aus, ihr seht das so:

Das erstmalig vergebene Goldene Brett vorm Kopf für das Lebenswerk ergeht an Erich von Däniken.
Laut eigenen Aussagen kann er seit dem Kontakt zu Aliens schließlich aus erster Hand berichten. Generationen von Lesern erhielten durch seine “Sachbücher” Einblicke in die mysteriöse Geschichte außerirdischer Erdenbesucher. Ob Stonehenge, ägyptische Pyramiden oder Atlantis – von Däniken gelang es überall beeindruckende Beweise für außerirdische Eingriffe auf unserem Heimatplaneten zu finden. Prämisse ist dabei stets, dass menschliche Hochkulturen zu unbegabt und unterentwickelt waren, komplexe Bauwerke zu errichten...
http://www.goldenesbrett.at


Gehe ich recht in dieser Annahme?
Es steht immer noch dort, man muss allerdings weit scrollen.

Auf der anderen Seite hat Däniken ein Jesuiteninternat besucht.
Es gab einen Film, in dem sich Erich von Däniken als Jesuitenschüler vorstellte und sagte,
in der Jesuitenschule hätte ihm ein Jesuit entscheidende Tipps gegeben.
Da entsteht leicht ein Verdacht...

Wie ist es eigentlich mit dir?
Nehmen wir an, du liest in einer alten Schrift, nehmen wir konkret die Bibel,
wiederholt etwas, das aus heutiger Sicht ganz danach aussieht, als hätte es damals
"elektrotechnische Installationen" gegeben.
Ich verstehe natürlich, dass du ein solches Buch sofort in den Altpapiercontainer entsorgt hast, oder?

Und dann ist mir noch dieser Artikel aufgefallen.

DNA test results: Paracas skulls are not human
http://www.theeventchronicle.com/metaph ... ot-human/#

Fake News ?

freundliche Grüße

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von izento » 19. Mär 2018 09:52

Default hat geschrieben:Nachdem ich im anderen Thread zwei Beiträge zu den Alien-Religionen geschrieben habe,
die anscheinend kein Interesse gefunden haben,
da frage ich mich, ob wir vielleicht von dieser Seite her weiterkommen...

Vielleicht solltest du dich eher fragen woran das liegt, daß sich niemand dafür interessiert. :ruhe:

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Default » 19. Mär 2018 09:44

Es bietet sich an, hier weiterzumachen..
Gehen wir noch weiter zurück in der Zeit.

Es ist schon fast drei Jahre her, da ging eine Meldung durch die Presse,
wonach die Menschen Sex gehabt haben mit den Neandertalern und der Europäer bis zu 9% der Gene von den Neandertalern hat.
Man kann fast sagen, ich fühlte mich auf seltsame Weise "ertappt"
und es blieb mir nichts anderes übrig, als meinen inneren Neandertaler zu akzeptieren.
Mein Interresse war erwacht, neugierig durchsuchte ich die Steinzeit,
doch ich will niemand langweilen mit den vielen Videos.

Mancher fühlt sich gelegentlich wie der letzte Mohikaner, bei mir liegt der Fall aber noch ganz anders. :lol:

Eines Tages dachte ich wieder einmal über die neue Weltordnung nach und da meinte mein innnerer Neandertaler:
Wir sagen seit mindestens 10000 Jahren, dass dieses verseßhaftete Leben mit Ackerbau und Viehzucht zu Dekadenz und Untergang führt. ;-)
Ganz so war es natürlich nicht, ich will von vorne beginnen.

Moses und Krishna haben ungefähr zur gleichen Zeit gelebt (falls man annimmt, dass diese Personen tatsächlich gelebt haben).
Was war der Grund für diese beiden Wurzeln, aus denen sich fast alle Religionen und Sekten verästelt (oder negativ ausgedrückt: abgespalten) haben?
Das Mahabharata habe ich in Indien auf Englisch gelesen, es wurde auch verfilmt und kam bei uns sogar im Fernsehen.
Lassen wir die Bhagavad Gita, dieses Gedicht aus dem Mahabharata, das angeblich zuletzt im 16. Jh. geändert/ergänzt wurde, dabei einmal völlig außer Acht.

Geschildert wird eine extrem kriegerische Zeit.
Es ging ein großer Krieg verloren. Krishna und seine Pandavas (-Pfeil und Bogen Kämpfer) wurden überlistet
und sie sahen sich gezwungen in die Wälder zurückzukehren und sich dort versteckt zu halten.
Krishna war der Meinung, von nun an beginne ein Zeitalter, in dem alles immer schlimmer werden würde,
und mit Krishnas Tod wurde das Kali-Yuga ausgerufen, die indische Endzeitprophezeiung.

Diesen Konflikt findest du bis heute im religiösen oder spirituellen Bereich Indiens.
Da gibt es die sogenannten Naga-Babas. 24 Stunden nackt im Dschungel zu überleben ist das Ziel.
Um 5 Uhr morgens gehst du am Fuße des Himalayas mit einem Kübel hinunter zum Fluß
und schüttest dir 108 Eimer kaltes Wasser über den Kopf (und chantest dabei die 108 Namen Shivas).
Dann reibst du deinen Körper mit Asche ein, das ist gut gegen Insekten, Entzündungen, kleine Hautverletzungen usw.
Das sollte dir helfen, die Nacht ohne Decke zu überstehen.
Gewisse Atemübungen, sehr langsam aber sehr tief, mit kurzem Luftanhalten am oberen und am unteren Ende des Atems erhöhen die Sauerstoffzufuhr, damit du nicht frierst.

Und es wird geschimpft über die dekadenten Ashram-Babas. Man hat ein klares Feindbild.
Inzwischen hat man die Regeln geändert auf der Kumbha Mela. Man läßt diese beiden Gruppen nicht mehr zuammen ihr heiliges Bad im Ganges nehmen.
Als ich dort war, gab es beim Konflikt Naga Babas gegen Ashram-Babas vierzig Tote.

Auch in Europa war diese Zeit sehr kriegerisch. Bemühst du vielleicht einmal die Suchmaschine nach "Steinzeit Massengräber".
Es düfte verblüffen, wieviele Steinzeit-Massengräber ständig gefunden wurden.
Für mich markiert das Auftauchen der Religionen das endgültige Ende der Steinzeit.
Gott hat also Himmel und Erde erst dann erschaffen, als die neue Weltordnung bereits eingeführt worden war. ;)

Und dann gab es damals diese Großkopferten. Anscheinend waren sie überall. Nicht nur in Ägypten und in Südamerika,
angeblich hat man sie sogar in Russland und in Europa gefunden.
Ob vielleicht sie etwas mit der neuen Weltordnung zu tun hatten?

Die Wissenschaft hat eine lustige Theorie dazu.
Sie meint, die Langschädelei wäre eine Art Mode gewesen. Etwa nach dem Motto:
Jeder kann ein Großkopferter werden. Man ziehe nur schon den Kleinkindern den Schädel in die Länge.
Und wer den Größten hat, der kann vielleicht sogar Pharao werden. ;-)
Und nun soll das eine weltweite Mode gewesen sein?
Und das ganz ohne Fernsehen und Massenmedien?
Ist das glaubhaft?

Da wäre ein Video zu Ägypten, Pyramiden usw.
Zumindest teilweise ist es eigentlich eine Zusammenfassung,
falls man sich in den letzten Jahrzehnten für das Thema interessiert hat.

Das Video hat Spielfilmlänge. Meine Empfehlung: Höchst sehenswert.
https://www.youtube.com/watch?v=qnXkgxFC30s
Na ja, der Showdown zum Schluß, der Film ist auch ohne ihn gut.

Nachdem ich im anderen Thread zwei Beiträge zu den Alien-Religionen geschrieben habe,
die anscheinend kein Interesse gefunden haben,
da frage ich mich, ob wir vielleicht von dieser Seite her weiterkommen...


freundliche Grüße

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von Default » 4. Mär 2018 17:48

Aha. Dieser Thread ist auf den Hund gekommen. Verstehe.

Also ich war ziemlich lange in Indien.
Was mir dabei auffiel war, dass ganz viele Leute in Indien dir sagen:
Es gibt nur einen Gott.

Ist der Hinduismus vielleicht doch ein Monotheismus?
Ich fühlte mich aufgefordert, das zu untersuchen.
Diese Betrachtung ist keineswegs negativ gemeint.
Ich ziehe diesmal nicht her über verschiedene Aspekte des Hinduismus,
im Gegenteil, es könnte dabei etwas herauskommen, was unsere Religion vergessen hat.

Zuerst fällt auf, dass es drei Grundgottheiten gibt, von denen alle anderen abstammen.
Da wäre zuerst einmal der Schöpfergott "Brahma". und wird üblicherweise mit vier Gesichtern,
die in jede Himmelsrichtung blicken, dargestellt.
Er unterscheidet sich von unserer Vorstellung des Schöpfers nur dadurch,
daß er keine Rücksicht nimmt, ob seine Schöpfungen gut oder schlecht sind.
Sein Auftrag ist nur die Schöpfung alleine und er schöpft immer, auch jetzt noch.
So steht er für die Kreativität im allgemeinsten und im kosmologischen Sinn.

Die haben im hinduistischen Himmel eine klare Arbeitsteilung.
Um das Gute vom Schlechten zu trennen, dafür sind andere zuständig.

Sein Gegenstück ist Gott "Shiva", der Zerstörer. Das Alte und das Schlechte muß weg, wenn etwas Neues entstehen soll.
Das ist sein Auftrag. Seine geistige Komponente ist die Zerstörung der Illusion, also die Reinigung und auch die Askese.
So steht er für Erleuchtung und Intelligenz. Am ehesten würde er im Christentum also dem heiligen Geist entsprechen.

Ja nun, da kann man auf einmal verstehen, warum der Shiva im ewigen Eis auf dem heiligen Berg Kailash sitzt.
Stell dir vor, du müsstest die Leute hier von ihren Illusionen herunterbringen. Da sitzt du auf einmal auch im Eis. ;-)

Der dritte Gott heißt "Vishnu". Er steht für die erhaltende Kraft, welche die Schöpfung und die Zerstörung im Gleichgewicht hält, und verkörpert so das reine Bewußtsein.
Die vedischen Schriften sprechen davon, daß Vishnu sich in jedem Zeitalter wiederverkörpert, um dem Menschen wieder den rechten Weg zu weisen.
Die bekanntesten Inkarnationen Vishnu's sind die Götter Rama, Krischna und Buddha.
Tatsächlich werden im heutigen Indien auch Jesus und Mohammed als Inkarnationen Vishnu's verstanden.

Und hier zeigt sich mitunter die Anmaßung der Hinduisten.
Andere Religionen sind sozusagen nur Unterabteilungen ihrer Religion.
Wenn zum Beispiel Jesus erwähnt wird, dann mußt du schon gefasst darauf sein, dass jemand sagt:
Ja schau doch nur was ihr gemacht habt mit dem Jesus, den wir zu euch geschickt haben. ;-)

Alle anderen Götter gehen in irgendeiner Form aus diesen drei Grundgottheiten hervor.
Einerseits werden diese drei Götter oft mit Ehefrauen dargestellt und aus diesen Ehen gibt es Kinder.
Zum anderen gibt es viele Reinkarnationen dieser Götter und Göttinnen, die aber meist als universelle Prinzipien verstanden werden.

Wir haben es also mit einer heiligen Dreifaltigkeit zu tun aus Kreativität, Intelligenz und Bewußtsein.

Möglicherweise taugt das sogar als kosmisches Erklärungsmodell.
Der Raum hat drei Dimensionen, die Zeit hat drei Dimensionen, und die Raumzeit hätte diese Dimensionen:
Eine schaffende Kraft, eine vernichtende Kraft, und eine erhaltende, ausgleichende Kraft, und die halten das Universum zusammen.

Sowieso zieht sich ein Dreiersystem durch alle Bereiche des indischen Lebens.
Das Prinzip des Ajur-Veda beruht auf den 3 Konstitutionen, Doshas genannt.
Man spricht von den drei Erscheinungsweisen der Natur, den Gunas.
Diese waren auch die Grundlage zur Erfindung des indischen Kastensystems.
Nach dem Yoga-System in der Bhagavad-Gita gibt es 3 verschiedene Bewußtseinszustände: Den der Klarheit, den der Leidenschaft und den der Tägheit.
Man war damals der Meinung, für jeden dieser 3 Bewußtseinszustände müsse die Gesellschaft Aufgaben bereitstellen.
Erst später wurde das Kastensystem erweitert und schließlich erstarrte das System, sodaß sich niemand mehr von einer in die andere Kaste bewegen konnte.

freundliche Grüße

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von kuro sama » 24. Aug 2017 13:18

der text ist sehr wahr , selbst bei der größten katastrophe bleibt der hund bei einem und andere menschen und sogenannte freunde fliehen schon wenn man das kleinste problem hat , hab ich schon mehrmals erlebt, am einem tag haben viele mich wie einen helden gefeiert, am nächsten haben mich die erzieher schlecht gemacht und ich wurde nicht mehr nett behandelt , doch viele wachen endlich auf.

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von gabor » 24. Aug 2017 12:11

Dann denk mal drüber nach.....
Immer bereit!

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von kuro sama » 24. Aug 2017 11:14

kenn ich schon

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von gabor » 24. Aug 2017 11:10

Den Spruch würd ich mir rahmen lassen..... :lol: :lol:
Und tiefsinnig geht`s weiter:

Wenn mir mein Hund das Liebste ist,
denk nicht es wäre Sünde!
Der Hund blieb mir im Sturme treu!
Der Mensch nicht mal im Winde.

Den kannst Du dann gleich daneben aufhängen.
Immer bereit!

Re: !!!WICHTIG!!! Shiva kommt 2019 !!!WICHTIG!!!

Beitrag von kuro sama » 22. Aug 2017 21:00

ja ich wende mein wissen auch an , denn wissen allein ist wertlos wenn man es nicht anzuwenden weiss .

Nach oben