Glaubt jemand wirklich an Dämonen?

Magie, Dämonologie, Traumdeutung, Tarot, Astrologie

Moderatoren: khezef, Azazel, Alveradis, whitestorm, SheMoon, Daimao_Koopa, flame, evoi

Re: Glaubt jemand wirklich an Dämonen?

Beitragvon WerwesenWendi » 6. Mai 2020 18:12

UN ..QUA..LI..FI ..ZIERT ??? :grummel
:!: :ruhe: :o :har: :har: :har: :...……………...
Xeper
Wuismus
Gnostischer Satanismus
Benutzeravatar
WerwesenWendi
 
Beiträge: 666
Registriert: 19. Okt 2016 10:09

Re: Glaubt jemand wirklich an Dämonen?

Beitragvon Niche_magician » 22. Mai 2020 14:59

Die Antwort an auf diese Frage ist relativ einfach. Man vergleicht es am besten mit etwas greifbaren. Stellen wir uns eine Stadt vor, in dieser leben Hunderttausend Menschen mit Garantie kann ich dir sagen daß es unter diesen Leuten nicht nur Gutmenschen geben wird sondern auch Böse, egoistische, schlechte Menschen auftauchen werden. Das gleiche gilt in der Geisterwelt, und allgemein überall. Wo es das gute gibt, da ist das Böse nicht weit heißt es so schön.

Deswegen verstehe ich schlecht Menschen, die zwar an Gott glauben, aber an Dämonen nicht. Den es würde ja auf der hand liegen, das es etwas schlechtes geben muss wen das gute schon da ist.

Natürlich nur meine Sichtweise :daumen:
Benutzeravatar
Niche_magician
 
Beiträge: 17
Registriert: 5. Feb 2020 07:45
Lebensweisheit: Schaue die Leute von unten an, nicht von oben herab!

Re: Glaubt jemand wirklich an Dämonen?

Beitragvon WerwesenWendi » 23. Mai 2020 18:49

Was sind Menschen ???
Streich sie , und schon gibt es nämlich gar keine EINTEILUNG mehr :daumen:
Was nun ??? :chaos: ???
Und dann kommt auch noch Magie ins Spiel …………. :auweiah:

Ich diskutier das jetzt aber nicht :o

Verstehe.... und viele Fragen , Meinungen und Einteilungen erübrigen sich ganz automatisch von selbst :basta:
Xeper
Wuismus
Gnostischer Satanismus
Benutzeravatar
WerwesenWendi
 
Beiträge: 666
Registriert: 19. Okt 2016 10:09

Re: Glaubt jemand wirklich an Dämonen?

Beitragvon Dux Bellorum » 2. Jul 2020 12:42

Moin Moin


Spektal17 hat geschrieben:Glaubt jemand wirklich an Dämonen?


Nö, weil Glauben is net wissen. Jedoch weiß ich das es sie gibt, weil ich damit arbeite.
Wie schon einige schrieben, haben so manche ihre Erfahrungen damit, sei es zum
Positiven oder Negativen.


Spektal17 hat geschrieben:
Es gibt keine Foren mehr, wo ununterbrochen was los ist. Außer vielleicht solche, wo über "Probleme mit der Katze oder der Waschmaschine" fabuisiert wird....
Die Aussage, dass in solchen Foren nie ununterbrochen was los ist, kann ich im übrigen nicht teilen. Ich komme aus einer längst vergangenen Zeit, wo in solchen Foren die Hölle los war, 1000 bis 2000 Kommentare pro Tag waren die Regel. Aber das ist lange her, da wurden die Foren noch von FACHLICH Interessierten moderiert ... Mods haben mitdiskutiert, anstatt jedem dritten Schreiber die Beine zu brechen....


Das kann ich so nicht bestätigen. Wahrscheinlich hast Du nicht ausreichend im Internet gesucht.
Bei so vielen Postings am Tag war / ist aber auch viel Off-Topic dabei, aber macht ja auch Spaß.

Gabor hat vielleicht auf so manch Neue eine etwas befremdliche Art, im Hintergrund haben auch so
einige gesagt, das hier der Forentroll zum Mod gemacht wurde. Wie schon Ischade sagte:

Ischade hat geschrieben:Oh, ich denke, die Thematik läd ein, dass Menschen, die hier andere "foppen" kein gutes Ende nehmen.... Und was besagten Mod angeht, ist es kein "foppen" sondern eher ein Sarkastisches Hinterfragen der Dinge... Etwas, woran Menschen, die Umgang mit dunklen Entitäten haben, gewöhnt sein sollten.


Jeb, wer kennt das Spiel "Böse Fee" nicht, die dem Wünschenden seinen Wunsch erfüllt, aber so das er richtig gefickt ist.
Man sollte in der Dämonenarbeit oder Wesenarbeit genau bedenken wie man seinen Wunsch formuliert oder wie man mit
den Wesenheiten arbeitet.
Im Anfang war es auch etwas befremdlich für mich, also seine sarkastische Art. Mittlerweile bringt er mich oft zum
Schmunzeln und zum Nachdenken, was mir auch schon oft weitergeholfen hat.
Auch haben hier einige zum 1000 mal die gleiche Frage gehört, da hat man auch nicht immer Lust wieder eine
Fachabhandlung oder ellenlange Texte zu schreiben. Viele lassen auch nur ein Posting hier und tauchen nie wieder
auf. Ob diese Fragen oder Texte ernst gemeint sind, ist oft fraglich. Da sind oft so manche Reaktionen nicht
verwunderlich.

In einem anderen Thema: Necronomicon Erfahrungen

gabor hat geschrieben:Also ein Roman als Zaubervorlage?
Ich hätt ja "Rumpelstilzchen" genommen.... ;)
Immer bereit!


Passt hier auch gut rein, bevor man sich an den großen Dingen in der Energiearbeit wagt, denn
diese Märchen zeigt recht gut die Art von so manchen Wesenheiten. Und Unerfahrene kommen
garantiert nicht so gut raus, falls sie eine solche Pforte aufgemacht, bzw. gewisse
Wesenheit gerufen bekommen.

Und mal ganz ehrlich, bei der der Überschrift: "Glaubt jemand wirklich an Dämonen?",
da kommt man sich in einem Forum, was sich mit diesen Thema beschäftigt, etwas
verarscht vor.

Mal so meine Gedanken hierzu.

Liebe dunkle Grüße wünscht Dux )O(
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
Benutzeravatar
Dux Bellorum
 
Beiträge: 88
Registriert: 20. Nov 2017 10:03
Lebensweisheit: stay dark

Vorherige

Zurück zu Magie für Fortgeschrittene

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste