Wandler und Wertiere

Alles rund um Vampirismus und Lycanthropie

Moderatoren: Syntax Error, khezef, Tyger, V@µpy

Re: Wandler und Wertiere

Beitragvon adiutor equesus » 15. Sep 2019 14:09

Cpt Bucky Saia hat geschrieben:Spitzmäuse verfügen im Gegensatz zu Kolibris jedenfalls über Haare so wie der Mensch auch und so wie ich das verstanden habe gehts hier in erster Linie um Werwesen mit menschlichem einschlag.

Werspitzmäuse >:->

Wie weit sind denn Haare von Federn wech ? Im Aufbau, Material oder beim Stoffwechsel ?
Das ekelerregendste Monstrum ist der Homo sapiens recens
Benutzeravatar
adiutor equesus
 
Beiträge: 43
Registriert: 11. Sep 2019 18:33
Lebensweisheit: Bei 12 Monkeys wäre ich der Typ, der den Virus startet.

Re: Wandler und Wertiere

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 15. Sep 2019 14:12

Naja Federn resultierten nach allgemeiner auffassung der Wissenschaft aus den Schuppen der Dinosaurier und gingen wohl aus Stoffwechselabläufen hervor um ungesunde Stoffwechselprodukte auszuscheiden (Deswegen stinkt Vogelschiss nicht der von Säugern aber sehr wohl). Haare entwickelten sich bei den Säugern.
Also wenn du so fragst die Gemeinsamkeit endet irgendwann vor ca 65 Mio Jahren.
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1397
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: Wandler und Wertiere

Beitragvon gabor » 15. Sep 2019 14:13

Der Bursche wäre noch gut in der Mischung.... :lol:
https://www.youtube.com/watch?v=wQH9YZRgRFY
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9288
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Wandler und Wertiere

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 15. Sep 2019 14:15

Sorry das mit den Schuppen ist obsolet
https://de.wikipedia.org/wiki/Feder#Evo ... Vogelfeder
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1397
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: Wandler und Wertiere

Beitragvon gabor » 15. Sep 2019 14:17

Cpt Bucky Saia hat geschrieben:Naja Federn resultierten nach allgemeiner auffassung der Wissenschaft aus den Schuppen der Dinosaurier und gingen wohl aus Stoffwechselabläufen hervor um ungesunde Stoffwechselprodukte auszuscheiden (Deswegen stinkt Vogelschiss nicht der von Säugern aber sehr wohl). Haare entwickelten sich bei den Säugern.
Also wenn du so fragst die Gemeinsamkeit endet irgendwann vor ca 65 Mio Jahren.

Du hast ja keine Ahnung.......geh mal in Bodenhaltung Hühner fangen...... :lol:
Ausserdem ist das sehr individuel belegt.
Kuhdung stinkt für mein Empfinden nicht....jedenfalls der erwachsener gesunder Tiere.....Kälberscheisse dagegen ist die Pest!!!!! :lol:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9288
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Wandler und Wertiere

Beitragvon adiutor equesus » 15. Sep 2019 14:18

Cpt Bucky Saia hat geschrieben:Naja Federn resultierten nach allgemeiner auffassung der Wissenschaft aus den Schuppen der Dinosaurier und gingen wohl aus Stoffwechselabläufen hervor um ungesunde Stoffwechselprodukte auszuscheiden (Deswegen stinkt Vogelschiss nicht der von Säugern aber sehr wohl). Haare entwickelten sich bei den Säugern.
Also wenn du so fragst die Gemeinsamkeit endet irgendwann vor ca 65 Mio Jahren.

Zumindest besteht beides hauptsächlich aus Keratin, sagt Wiki. Dann müsste das Zeug auch aus ähnlichen Zellen und Grundstoffen gebildet werden, womit der Stoffwechsel austauschbar wäre. Spitzmaus und Kolobri wären sich, in der Hinsicht, ähnlich genug.
Das ekelerregendste Monstrum ist der Homo sapiens recens
Benutzeravatar
adiutor equesus
 
Beiträge: 43
Registriert: 11. Sep 2019 18:33
Lebensweisheit: Bei 12 Monkeys wäre ich der Typ, der den Virus startet.

Re: Wandler und Wertiere

Beitragvon adiutor equesus » 15. Sep 2019 14:20

gabor hat geschrieben:Kuhdung stinkt für mein Empfinden nicht....jedenfalls der erwachsener gesunder Tiere.....Kälberscheisse dagegen ist die Pest!!!!! :lol:
Immer bereit!

Hab die Tage noch daran denken müssen. Wir haben damals auf´m Misthaufen gespielt, barfuß. Bis heute Null Allergien, keine Hautprobleme, ab und zu Schnupfen.
Das ekelerregendste Monstrum ist der Homo sapiens recens
Benutzeravatar
adiutor equesus
 
Beiträge: 43
Registriert: 11. Sep 2019 18:33
Lebensweisheit: Bei 12 Monkeys wäre ich der Typ, der den Virus startet.

Re: Wandler und Wertiere

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 15. Sep 2019 14:22

Ah da hab ich den Abschnitt doch noch gefunden

Josef H. Reichholf vertritt die Ansicht, dass es sich bei den Federn ursprünglich um ein Abfallprodukt des Stoffwechsels gehandelt habe – der Körper der Tiere hätte auf diese Weise überflüssige oder gar giftige schwefelhaltige Verbindungen ausgeschieden.


Bin mir nicht sicher ob das für Haare auch gilt.
Belegt ist diese Theorie meines wissens zwar nicht aber wohl mit die wahrscheinlichste.
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1397
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: Wandler und Wertiere

Beitragvon adiutor equesus » 15. Sep 2019 14:51

Cpt Bucky Saia hat geschrieben:Ah da hab ich den Abschnitt doch noch gefunden

Josef H. Reichholf vertritt die Ansicht, dass es sich bei den Federn ursprünglich um ein Abfallprodukt des Stoffwechsels gehandelt habe – der Körper der Tiere hätte auf diese Weise überflüssige oder gar giftige schwefelhaltige Verbindungen ausgeschieden.


Bin mir nicht sicher ob das für Haare auch gilt.
Belegt ist diese Theorie meines wissens zwar nicht aber wohl mit die wahrscheinlichste.

In irgendeiner Dino-Doku wurde das auch mal angeschnitten. Aber wie auch immer, scheint gleich aufgebaut und wird sicher auch ähnlich gebildet, Haare und Federn. Ich bin einigermaßen sicher, dass Stoffwechsel, welcher Tiere auch immer, nur deshalb so langsam ablaufen, weil schließlich Nährstoffe und Energie begrenzt verfügbar sind. Sparsamkeit kann lebenswichtig sein. Aber wenn´s darauf nicht ankäme, ein Wer....irgendwas soviel verballern könnte, wie nötig, dann könnte man das Tempo sicher auch steigern.
So, eine Stunde Hohle Erde-Doku....brauch´n Nickerchen
Das ekelerregendste Monstrum ist der Homo sapiens recens
Benutzeravatar
adiutor equesus
 
Beiträge: 43
Registriert: 11. Sep 2019 18:33
Lebensweisheit: Bei 12 Monkeys wäre ich der Typ, der den Virus startet.

Vorherige

Zurück zu Vampire, Werwölfe und Otherkins

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste