Das Erschaffen magischer Wesen

Magie, Dämonologie, Traumdeutung, Tarot, Astrologie

Moderatoren: khezef, Azazel, Alveradis, whitestorm, Daimao_Koopa, flame, evoi

Re: Das Erschaffen magischer Wesen

Beitragvon gabor » 16. Aug 2012 23:22

Also ausschliesslich "schriftlich",oder am"PC"....Ist das jetzt`ne Empfehlung an Demenz-Patienten....oder allgemein gültig?
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9174
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Das Erschaffen magischer Wesen

Beitragvon larievyas » 12. Jan 2018 22:27

Hier der Link zur PDF-Datei zu dem Buch wer es sich selber mal durch Lesen will:

http://cleaves.zapto.org/news/attachments/dec2009/david_cunninghamcreating_magickal_entities.pdf
shadow
larievyas
 
Beiträge: 2
Registriert: 23. Nov 2015 08:25

Re: Das Erschaffen magischer Wesen

Beitragvon Shirk » 14. Jun 2018 18:05

Ich habe mir jetzt tatsächlich ALLES durchgelesen :|
Der ein oder andere Tipp erschien mir als sehr hilfreich.
Wenn mehrere sich streiten freut sich ein anderer :har:
Ich erkenne bloß den Zweck der Zerstörung des Wesens nicht so ganz,außer den durch den Tod des Magiers,der leuchtet mir ein.
Wäre irgendwie unfair und gemein das Wesen hier bis in alle Ewigkeit herum irren zu lassen.
Natürlich sollte man ein Not aus mit einbauen,falls es irgendwann auf die Idee kommen sollte zu meutern,aber warum sollte es das tun wenn man es gerecht und freundlich behandelt?
"Religion ist eine Neurose."
- S.Freud
Shirk
 
Beiträge: 27
Registriert: 23. Apr 2018 12:50

Re: Das Erschaffen magischer Wesen

Beitragvon tsag » 20. Nov 2018 20:34

Shirk hat geschrieben:(...) aber warum sollte es das tun wenn man es gerecht und freundlich behandelt?


For reasons.

Wenn du dein Kind von Kleinauf immer gerecht und nett behandeltest, tut es dann später immer was du willst?
Daneben hat ein Wesen nur spärlich menschliche Züge an sich, aber allen Voran das Streben nach Macht.

Funfact: Es kann richtig schlimm werden, wenn es genau das tut, was es soll.
tsag
 

Re: Das Erschaffen magischer Wesen

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 21. Nov 2018 05:29

Ich denke das ist immer auch eine frage der Natur der Wesenheit die man erschafft. Gibt man ihm genug autonomie und eine möglichkeit seine Energie aus anderen Quellen zu beziehn als vom Magier selbst kann so ein Wesen mitunter recht spaßig sein.
Dann verhält es sich m.M. nach eher wie ein Teil der Familie. Tut nicht immer das was es eigentlich sollte und ist vieleicht oft nicht da aber wenn man hilfe braucht kann man zumindest fragen und stößt dann unter Umständen vieleicht auf einen Mächtigen Partner.
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1305
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: Das Erschaffen magischer Wesen

Beitragvon tsag » 21. Nov 2018 15:20

Ich denke eher, es liegt an der Natur des Erschaffers. Was du beschreibst impliziert, dass du (in dem o.g. Fall) einfach keine Kontrolle über das Wesen hast oder gar in dem Moment Macht-los bist. Auch deine Formulierung „(...) kann man zumindest fragen (...) unter Umständen vielleicht(sic!) (...)“ ist nicht gerade einspitzig. ;-)
Daher hat IMO weder die Vermenschlichung eines Wesens, noch derlei Spielraum was in der Erschaffung und Erhaltung von Wesen zu suchen. Hier verweise ich auf den Zauberlehrling von unserem Kumpel Goethe.
tsag
 

Re: Das Erschaffen magischer Wesen

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 21. Nov 2018 17:17

Stimmt sogar. Ich hab keine Kontrolle über die von mir erschaffenen Wesen weil ich das i.d.R auch beabsichtige.
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1305
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Vorherige

Zurück zu Magie für Fortgeschrittene

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste