[Umfrage] Blut

Alles rund um Vampirismus und Lycanthropie

Moderatoren: Syntax Error, khezef, Tyger, V@µpy

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon gabor » 11. Aug 2012 00:02

"Rescherchen"????Würde ja implizieren,dass es einen/eine "Rescher" gibt.....was ist das?
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8994
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon Freak » 11. Aug 2012 15:29

Tippfehler^^
Freak
 
Beiträge: 51
Registriert: 10. Mai 2012 17:49

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon nola-blair » 11. Aug 2012 19:13

Ja du konntest mir sehr weiterhelfen,dafür danke ich dir.
Da hast du vollkommen Recht das ein Donor sich damit auskennen muß,denn es gibt mehr stellen am Körper wo man Blut geben kann,die Körperstellen hat man mir auch erklärt.Und wie du schon geschrieben hast,dafür ist nicht jeder geeignet.



Gruß
nola-blair
nola-blair
 

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon V@µpy » 11. Aug 2012 21:39

im allgemeinen gibt ein Donor nur einem Vampir sein Blut. Es ist eine sehr intime Beziehung, die sich oft nicht nur auf das Blut bezieht. Mitnichten ist es so, das jemand sagt "ich bin bereit euch mein Blut zu geben" und sich damit automatisch einverstanden erklärt, dass er/sie damit mehreren Vampiren dient. Natürlich ist dies möglich, aber dann nur, wenn der Donor das auch wirklich möchte. Man gibt nicht seine Menschenrechte ab, nur weil man gerne einem Vampir dienen möchte.
Gruß
V@µpy
Benutzeravatar
V@µpy
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1701
Registriert: 21. Mär 2005 13:19
Lebensweisheit: Stelle niemals eine Frage, wenn du die Antwort nicht hören möchtest

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon Reggie » 28. Dez 2012 21:52

V@µpy hat geschrieben:Blut = Lebenssaft

Welche Bedeutung hat Blut für euch? Hat es überhaupt eine Bedeutung? Findet ihr es eklig, nützlich, einfach nur erforderlich?

Eure Meinung interessiert mich


Na ja, ohne Blut würde ich ziemlich blass aussehen. :lol:
Reggie
 

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon sina » 1. Mär 2018 15:57

von Freak geschrieben:
Das mit den Donoren kann ich nur bejahen es gibt Blutspender

Es gibt aber auch Schwarze Schwäne die Blut spenden, deswegen werden sie auch Rote Schwäne genannt, und nicht nur Donore.
Wobei es mich immer wundert wenn man die Frage stellt, ja aber warum willst du spenden, das man dann die Antwort bekommt " ja weil ich einem
höheren Wesen helfen will", das kann man ja so weit und gut akzeptieren. Nur was steckt denn wirklich dahinter, geht es den meisten nicht um ein
tieferes verstehen warum man das macht?
Ich weiß das dies hier kein Vampyrforum ist, und auch kein Forum für Schwarze Schwäne ( also haltet eure füße mal still, oder eure hände weg von der
Tastatur), aber es geht hier schon um das Thema Blut und Spenden.
Also frage ich mich warum setzt sich jemand denn der Körperverletzung aus, wie fühlt er sich dabei, wie ergeht es ihm dabei, wie fühlt er sich hinterher?
Und das sind für mich schon sehr private und sehr wichtige Fragen. Wenn man Spenden möchte, oder mit den Gedanken spielt^^.


Blutlinien können mehrere Bedeutungen haben eine davon das man deine Vorgänger ( In Dem Fall Vampire) zurückverfolgen kann so wie bei einem Stammbaum allerdings bedarf dies höheren Rechercheaufwand als bei einem normalen Stammbaum wo man selbst dann extrem wenig rausfindet .


Und das soll dann wie vonstatten gehen? Du bist aber hier schon noch realistisch und nicht fiktiv, oder? Ich meine wenn du einem Coven angehörst,
ist es klar das du nicht gerade gesprächig bist, aber trotzdem ich halte es für eine erfundene Sache das mit der Blutlinien Nachverfolgung, das würde
nämlich heißen, das du von einem Vampyr erschaffen wurdest^^.

Sorry fürs Nekroposting ;) .
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
sina
 
Beiträge: 45
Registriert: 27. Apr 2017 01:51

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon lucihela » 2. Mär 2018 10:44

Also ich spring nochmal auf die Grundfrage, "Was ist Blut für euch?" zurück.

Ritualmagisch gesehen ist es für mich der Fingerabdruck des Ich. Ich meine es enthält alles was man ist von Angewohnheiten bis Genetik.
Wenn man also ein Ritual mit etwas besiegeln will, dass für einen selbst den höchsten Stellenwert hat, dann kommt außer dem eigenen Blut kaum etwas in Frage.
Hühnchen opfern, tut nur dem Hühnchen weh, sagt aber nichts über dein Wesen aus. Ganz im gegensatz zu deinem Blut.

Gut Alternativ, venn du materiell eine ähnliche Opfergabe im Materiellen suchst... Kauf den neusten Rennwagen, tune ihn und dann verbrenne ihn bis aufs Bodenblech. :auweiah:
Das wäre der heutige stellen wert den frühere Tieropfer hatten.

Es muss auch nicht zu jedem Ritual Blut sein. Räucherungen tun es auch. Bin da eh etwas eigen in der Wahl was alles auf eine Glühkohle darf oder nicht hehehe.
Blut, Blut, ...? Ja genau: Und ja selbstverständlich ist Pflanzensaft auch Blut. Du kannst dich also genauso mit Schöllkrautsaft ornamental "verschönern" für ein Ritual,
wie mit Blut, wenn du den Geist der Pflanze mit ins das Ritual nehmen möchtest. Wobei,,, huhu.... schon ein Touch necromantisch, das Blut der Planze zu nehmen, um den Geist der Pflanze zu rufen. ; )
Jaja, Necromantie umfasst eben nicht immer nur menschliche Tote...

Blut, wo war ich Blut?
Genau: Wenn es um Eide und Pakte geht will man etwas und gibt etwas dafür. Und was könnte da passender sein, als ein Teil des eigenen Blutes, ein Teil des eigenen Wesens, der Zukunft, der Vergangenheit, des individuellen Ich?

PS Riesenbogen.... Auf astrale Wesen und vampiristische Wesen bezogen passt dieser Tauschhandel übrigens auch sehr treffend, finde ich. Man sollte nur vermeiden zum Dauerzapfhahn zu werden.
Find your path. I got mine. When the lights fade, we'll meet in the dark. AMLG! In nomine Draconis!
lucihela
 
Beiträge: 48
Registriert: 28. Feb 2018 13:32
Lebensweisheit: I lyset lurker de mørkeste skyggene i sikkerheten.

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon Remus Horizon » 2. Mär 2018 18:29

lucihela hat geschrieben:"Was ist Blut für euch?"


Blut befindet sehe ich überall in unserem Körper, über dieses kommen wir an jeden Winkel von uns heran und das nicht nur auf der physischen Ebene, durch den flüssigen Zustand und das Plasma erreichen wir auch problemlos alle Koshas. Blut enthält alle Kräfte in uns, dazu gehören die Tattvas. Das kristalline Netz, das durch all unsere Ebenen geht, geht auch durch das Blut und es gibt einen Austausch von Informationen, es ist ein Vehikel, um jeden Winkel, in jeder Ebene zu erreichen, aber auch aus jedem Winkel in jeder Ebene Kraft zu holen.

Aus gutem Grund kommt dem Blut in der Magie besondere Bedeutung zu.
Eine Theorie zu den Multiversen besagt, dass jeder Gedanke ein neues Universum erschafft. Kein wunder verirren wir uns so häufig.
Remus Horizon
 
Beiträge: 476
Registriert: 2. Nov 2016 21:28
Lebensweisheit: Kraft legitimiert

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon lucihela » 2. Mär 2018 20:30

>:-> Unbedingt!
Remus du sprichst mir von der Zunge. Blut beherbergt unsere Essenz (in allen Ebenen natürlich auch astral) .

Aber ich wollte hier nicht gleich in die Vollen gehen, so als "Frischling im Forum ".
... und da im "Astralen Raum" die Zeit keine Bedeutung hat, schmeiße ich einfach mal den Nebengedanken mit in den Raum. Jetzt wo du es eh schon ansprichst...

Die Frage ist besteht vielleicht eh schon ein alter Pakt?
Jeder Bluteid, jedes Blutritual, wirkt sich meiner Meinung nach ohnehin auf den astralen Raum aus und bleibt dadurch über unseren Tod hinaus in unserem Wesen verankert.
Deswegen sollte man schon genau wissen, worauf man sich einlässt. Gut, wenns eine Reunion ist, erübrigt sich der Gedanke.
Dann wärs nur ne neue Flasche Wein für einen alten, bekannten Gast. :daumen: Sozusagen :willkommen: back honey...
Find your path. I got mine. When the lights fade, we'll meet in the dark. AMLG! In nomine Draconis!
lucihela
 
Beiträge: 48
Registriert: 28. Feb 2018 13:32
Lebensweisheit: I lyset lurker de mørkeste skyggene i sikkerheten.

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon Remus Horizon » 3. Mär 2018 16:35

Die Menschheit hat das ein oder andere Äon hinter sich. Somit werden wir auch den einen oder anderen Pakt hinter uns her schleiften. Das Karma lässt uns nicht los. Aber ja, ich denke, es gibt eine uralte Verstrickung – oder eben einen Pakt – zwischen Göttern und Menschen. Die Natur des Menschen zeigt das. Wir existieren auf allen Ebenen, wie können auf allen Ebenen wirken, wir haben eine Seele, die Raum und Zeit überdauert, aber das Blut ist lediglich ein Medium, dass Information/Energie fast. Ohne Zweifel lässt es sich als Portal zu alten Verstrickungen nutzen, aber das ist nicht ganz leicht. Vieles liegt nicht einmal im Unterbewusstsein, es liegt im Unbewusstsein – Muladhara, eingewoben ins Knochenmark, auf der glattesten, seichtesten Ebene der Akasha Chronik, kaum merklich in der Astralwelt, irgendwo im Äther zerstreut, eingewoben in den Raum, kaum berührt von der Zeit.
Eine Theorie zu den Multiversen besagt, dass jeder Gedanke ein neues Universum erschafft. Kein wunder verirren wir uns so häufig.
Remus Horizon
 
Beiträge: 476
Registriert: 2. Nov 2016 21:28
Lebensweisheit: Kraft legitimiert

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon gabor » 3. Mär 2018 16:40

lucihela hat geschrieben:>:-> Unbedingt!
Remus du sprichst mir von der Zunge. Blut beherbergt unsere Essenz (in allen Ebenen natürlich auch astral) .

Aber ich wollte hier nicht gleich in die Vollen gehen, so als "Frischling im Forum ".
... und da im "Astralen Raum" die Zeit keine Bedeutung hat, schmeiße ich einfach mal den Nebengedanken mit in den Raum. Jetzt wo du es eh schon ansprichst...

Die Frage ist besteht vielleicht eh schon ein alter Pakt?
Jeder Bluteid, jedes Blutritual, wirkt sich meiner Meinung nach ohnehin auf den astralen Raum aus und bleibt dadurch über unseren Tod hinaus in unserem Wesen verankert.
Deswegen sollte man schon genau wissen, worauf man sich einlässt. Gut, wenns eine Reunion ist, erübrigt sich der Gedanke.
Dann wärs nur ne neue Flasche Wein für einen alten, bekannten Gast. :daumen: Sozusagen :willkommen: back honey...

Jo...Zecken, Blutegel, und sonstiges Geschmeiss wird geadelt...schöne Idee?
Oder sind das nur die bösen Raubritter in den dunklen Winkeln des gelobten Pfades?.... :shock:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8994
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon lucihela » 4. Mär 2018 18:44

So. Dich Remus drück ich jetzt einfach herzlich, nicke und schweige mit einem Lächeln auf den Lippen.

Zu der Egel Theorie, gabor: Ich bewerte kein Wesen. Jedes Tier ist besser als ein Mensch und jeder Dämon reiner. Nur meine Meinung.... :daumen:
Find your path. I got mine. When the lights fade, we'll meet in the dark. AMLG! In nomine Draconis!
lucihela
 
Beiträge: 48
Registriert: 28. Feb 2018 13:32
Lebensweisheit: I lyset lurker de mørkeste skyggene i sikkerheten.

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon gabor » 5. Mär 2018 20:23

"Besser" gemessen an WAS?
Ich freu mich auf die Erläuterung.
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8994
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon lucihela » 5. Mär 2018 20:30

Gabor. Ich kann dir auch nicht erklären warum der Mensch ist das einzige Tier/ Säugetier, schlau/ doof genug ist, sich seine eigene Lebensgrundlage zu vergiften. Tiere wissen es besser. Sie tun es einfach nicht.
Find your path. I got mine. When the lights fade, we'll meet in the dark. AMLG! In nomine Draconis!
lucihela
 
Beiträge: 48
Registriert: 28. Feb 2018 13:32
Lebensweisheit: I lyset lurker de mørkeste skyggene i sikkerheten.

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon gabor » 7. Mär 2018 21:58

Menschen tun das nur wesentlich effizienter als Tiere...die wirklich Gef..ten sind die Pflanzen...und selbst dort läuft das Spiel genau so.
Nennt sich dann Evolution der blöde Hickhack.
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8994
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon lucihela » 8. Mär 2018 17:10

Ja weißt du, die Sache ist nur die... Ich würd' ja echt gerne mal sehen, wie die Pflanzen und die Tiere zum Vernichtungsschlag gegen die Menschen ansetzen, so wie es der Mensch effizienterweise seit ein paar Jahrhunderten perfektioniert hat.

:auweiah: ups. Hab heute meinen Apokalyptischen... Sorry : ) Passt schon.
Find your path. I got mine. When the lights fade, we'll meet in the dark. AMLG! In nomine Draconis!
lucihela
 
Beiträge: 48
Registriert: 28. Feb 2018 13:32
Lebensweisheit: I lyset lurker de mørkeste skyggene i sikkerheten.

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon gabor » 8. Mär 2018 21:50

Rein biologisch sind multiresistente Keime keine Tiere, und ein Wolf mit MG sieht auch komisch aus.....aber der Mensch hat versucht so manchen "Störfaktor" ganz einfach zu bereinigen(Tse-Tse,Wanderheuschrecken....),aber leider eher mit einer Verschlimmerung des "Problems" abgeschlossen.
Wir sind nur geduldet, und sollten uns nicht der Arroganz hingeben, zu glauben, wir könnten alles kaputt machen.
Man kann für sich selber freilich ein Leben wählen, von dem man GLAUBT, dass es für den Planeten weniger Schaden verursacht, und das an "GUTES" tut.
Ich hab da schon Denkansätze wie:"Ich lebe vegan, hab 7 Hunde aus einem spanischen Tierheim geholt, die jetzt in meiner 2-Zimmer-Wohnung hocken, und für MICH leidet kein Tier!" :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Fahr mal nach Sachsen/Anhalt......vergifteter Boden, Industriestandorte, die seit Jahrzehnten brach liegen...und guck mal wie angeblich totes Gelände wieder zu Gesträuch wird.Ohne Hilfe von selbsternannten Uweltschützern...sondern einfach so.
Und ausserdem wird ja hier eher das GANZE gesehen....also mit Astral-,Götter-,Universumsgedöns.....also ist doch die Diskussion schon gelaufen.
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8994
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 8. Mär 2018 22:45

Ohne irgendwem zu nahe treten zu wollen aber ich frage mich immer warum diejenigen die sich über die (bösen, fiesen) Menschen aufregen sich nicht nen Strick nehmen und mit gutem Beispiel vorran gehn. Wie gesagt ist nicht böse gemeint so bin ich nunmal.

Die Natur hat uns erschaffen also ist die Natur selber schuld. Da frag ich mich wieso keiner drann glaubt das das "Erde ficken" zum großen plan gehört ... vieleicht hat Gaia einfach kein Bock mehr oder so späße.

und wie Gabor bereits sagte ... konsequenterweise mußte man jedem Biber eine Kugel in den Schädel ballern ... was fällt den mistviechern ein Mutter Natur mit ihren Dämmen und Bauen zu vergewaltigen ...
Nimm halt mal nen par Fressfeinde weg in einem ansonnsten stabilen Ökosystem (das geht auch ohne Mensch mit ner ordentliche nSeuche z.B.) und siehe da .. Bambi frisst und frisst und frisst bis es nichts mehr zu fressen gibt ... dann sterben die schwächsten weg die Population geht zurück und die Natur erholt sich (im Idealfall). Auch hier der Unterschied das wir noch unsere schwachen Bambis künstlich am Leben erhalten (find ich auch durchaus Ok) mit natürlicher Auslese ist da halt nicht mehr viel.
M.M. ist das einzige was uns vieleicht von so nem Meteor unterscheidet das wir in der Lage sind ein Bewusstsein für das zu entwickeln was wir tun fraglich ob das nun die Sache besser macht.

P.S. so und nun hopp hopp back to Topic oder neuen Thread zum Thema aufmachen :basta:
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 977
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon lucihela » 9. Mär 2018 23:21

:chaos: bin raus. Finde auch, dass das von "Blut rituell nutzen, oder nicht" zu weit entfernt ist. ; )
Find your path. I got mine. When the lights fade, we'll meet in the dark. AMLG! In nomine Draconis!
lucihela
 
Beiträge: 48
Registriert: 28. Feb 2018 13:32
Lebensweisheit: I lyset lurker de mørkeste skyggene i sikkerheten.

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon bruster » 21. Mär 2018 23:29

Neulich irgendwann mal auf diesen Bericht gestoßen: https://rtlnext.rtl.de/cms/durst-nach-d ... 37806.html

Ich kenne viele, die sich vor nichts ekeln, doch sobald sie sehen, wie einem Blut abgenommen wird oder ähnliches, sacken sie zusammen. Ich stehe Blut hingegen neutral gegenüber und finde es weder abstoßend noch anturnend oder dergleichen...
Zuletzt geändert von bruster am 23. Mär 2018 13:03, insgesamt 1-mal geändert.
bruster
 
Beiträge: 5
Registriert: 21. Mär 2018 23:23

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon WerwesenWendi » 22. Mär 2018 10:03

Kein Blut sehen können und "umkippen" .............
Kann man sich dagegen abhärten , oder lernen damit sowas NICHT mehr passiert ? :chaos:
Kann man das WILLENDLICH steuern ?
Kann der WILLE stärker sein als DAS , was einfach so passiert ?
Denn man WILL ja nicht umkippen ...........einem wird schlecht ,
im Kopf ein heißes Kribbeln und ist kurz davor umzufallen . :auweiah:
Kann man sowas mit "üben den WILLEN stärken" beeinflussen ? :lala:
Müßte doch gehen , oder ? :shock:
Der müßte dann allerdings schon VERDAMMT stark sein :basta: ODER ?
Ein "Pakt"...BLEIBT und Götter bleiben
an Deiner Seite , wenn Du es würdig bist !!!
Benutzeravatar
WerwesenWendi
 
Beiträge: 463
Registriert: 19. Okt 2016 10:09

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon lucihela » 22. Mär 2018 11:17

@ Werwesen:
Ich glaube, der Schlüssel liegt in der Wahrnehmung. Frei nach dem Satz: Entdecke das unendlich Schöne im Absurden und Schrecklichen.
(Das kann man üben.)

Beispiel: Blut
    Schau dir die Farbe an. Woran erinnert sie dich?
    Wie bewegt es sich? (Das austretende Blut dieser Wunde.)
    Betrachte die Reflexionen im Licht.
    Sieh, wie es sich verwandelt, wenn es gerinnt, wenn es trocknet, abperlt von der Klinge, von einem Talisman aufgenommen wird... etc.
    Wie riecht es? Wonach riecht es? Was fühlst du dabei?
    Wie fühlt es sich zuwischen den Fingern an?
    Wie und wonach schmeckt es (das eigene- und ja nicht jeder traut sich es zu erfahren)
    Welche Energien nimmst du in ihm wahr?
    Welche informationen trägt es?
    Meditiere darüber was Blut ist.

Ich denke, egal ob bei dir Blut siehst, oder anderen, so kannst lernen du es zu lieben. Was du liebst, dreht dir den Magen nicht mehr um.

PS: Das funktioniert mit Allem. Erfahre es in jeder Facette und finde seine Schönheit, denn alles hat seine Schönheit, wir schauen nur gelegentlich falsch.
Find your path. I got mine. When the lights fade, we'll meet in the dark. AMLG! In nomine Draconis!
lucihela
 
Beiträge: 48
Registriert: 28. Feb 2018 13:32
Lebensweisheit: I lyset lurker de mørkeste skyggene i sikkerheten.

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon WerwesenWendi » 22. Mär 2018 19:21

Ja :auweiah:
Sowas habe ich schon befürchtet :dagegen: :dafuer: :dagegen: :dafuer: ..........
Is so :handshake:
Ein "Pakt"...BLEIBT und Götter bleiben
an Deiner Seite , wenn Du es würdig bist !!!
Benutzeravatar
WerwesenWendi
 
Beiträge: 463
Registriert: 19. Okt 2016 10:09

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon gabor » 23. Mär 2018 21:18

Aas ist schlimmer...Blut riecht ja kaum....... :lol:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8994
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: [Umfrage] Blut

Beitragvon Ischade » 25. Mär 2018 00:40

zu Blut....

"Wenn ich meinen alten Wickingerdolch in den Händen hallte, sehe ich die Stellen, an denen er verrostet ist und ich weiß, dass der Rost Eisen-3-oxid ist und eine Verbindung von Eisen Sauerstoff ist. Und ich weiß, dass Sauerstoff von Pflanzen aus Kohlendioxid versoffwechselt wird, welches wiederum eine Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff ist und einmal teil eines Kohlenwasserstoffs gewesen sein könnte. Es hätte einmal ein Farnbaum zur Kreidezeit gewesen sein können, der verbrannte, als der Meteorit die Erde traf und die Saurier vernichtete. Und dann betrachte ich das Eisen des Dolches. Ich weiß, dass der Ursprung aller Eisenatome im Inneren vergehender Sterne liegt, bevor sie einander fanden und Meteoriten, Monde und Planeten formten… Ich sehe den Dolch und stelle mir vor, dass er ein Teil eines vergangnen Sterns ist und an ihm ein Teil eines Baumes aus der Kreidezeit haftet… und wenn ich Dich damit schneide sehe ich Dein Blut und ich weiß, dass die rote Farbe vom Eisen und dem Sauerstoff kommt. Ich stelle mir vor, dass das Hämoglobin in Deinem Blut aus demselben Stern und von dem selben Baum stammt, wie der Dolch an dem es klebt… und ich lächle…"
"Die Moral ist immer die Zuflucht der Leute, welche die Schönheit nicht begreifen." (Oscar Wilde)

http://www.youtube.com/watch?v=5hgLxW2feHk
Benutzeravatar
Ischade
 
Beiträge: 469
Registriert: 23. Jul 2013 19:26
Lebensweisheit: Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!

Vorherige

Zurück zu Vampire, Werwölfe und Otherkins

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste