Initiationssysteme und Psychoanalyse

Psychologische, philosophische und wissenschaftliche Betrachtungen

Moderatoren: Vamp, gabor, Zerberus, evoi, flame

Re: Initiationssysteme und Psychoanalyse

Beitragvon fehlgeleitet » 10. Feb 2018 00:41

Moment, moment, mein guter du schmeißt hier glaube ich einiges durcheinander >:->

Das wichtigste: Wenn ich sage, es hat einen systemischen Grund, heißt das nicht, dass die verblödung von der herrschenden Klasse geplant wurde, obwohl sie wahrscheinlich tatsächlich ein Interesse daran hat, sondern nur, dass dieses System die inhärente Eigenschaft hat, die Menschen nur mangelhaft oder ungenügend politisch zu bilden.
Den gleichen Effekt habe ich auch, wenn ich Menschen systematisch vernachlässige und die Bildung dem Fernseher überlasse.

Und es kann durchaus sein, dass Menschen Technologie verstehen, aber Politik nicht verstehen. Jemand belehrte mich mal, dass "Naturwissenschaftler unheimlich naiv seien." Sind sie auch häufig. Sage ich heute "es liegt am System" (und ich sage es häufig) verstehen die meisten Menschen nicht was ich meine. Insbesondere Naturwissenschaftler bezichtigen mich, dass ich das angebliche Naturgesetz des menschlichen Verhaltens nicht anerkennen will.

Die Diskreditierung von Verschwörungstheoretikern kann natürlich auch systemkonformen Zwecken dienen. Ich kenne mich in der Szene nicht gut genug aus, um zu wissen, ob es da auch gute Leute gibt.

Es gibt Szenen, die sind so voller Idioten, dass die guten Leute gar nicht mehr aufallen.

freundliche Grüße
fehlgeleitet
Nimm die Hand aus der Hose wenn ich mit dir rede!
fehlgeleitet
 
Beiträge: 285
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Initiationssysteme und Psychoanalyse

Beitragvon Default » 10. Feb 2018 01:12

Hallo fehlgeleitet,
ganz genau so ist es.
Obwohl es dabei fast egal ist, ob das System sich nur selbst schützt, oder ob die Verblödung geplant ist.
Und eine andere Geschichte wäre zum Beispiel, was aus dem führenden amerikanischen Verschwörungstheoretiker damaliger Zeiten,
Alex Jones inzwischen geworden ist.
Er ist inzwischen sozusagen zu Trumps persönlichem Hofnarren geworden. Aber das wäre eine lange Geschichte.

Absehbar war das aber schon lange.
Ich erinnere an 2 Songs aus den 70-er Jahren.
Woher die Band ihrem Namen nahm, das erschließt sich gleich am Anfang. ;-)

Devo - Jocko Homo (original version)
https://www.youtube.com/watch?v=hRguZr0xCOc

Und das ist deutlich rockiger:

Devo - Monsterman
https://www.youtube.com/watch?v=NVrijrV5cYs

Wer hätte das gedacht? Schon in den 70ern!

freundliche Grüße
Default
 
Beiträge: 327
Registriert: 20. Aug 2006 11:34

Re: Initiationssysteme und Psychoanalyse

Beitragvon fehlgeleitet » 10. Feb 2018 01:57

huhu default,
stelle mir grad vor wie Trump mit samt seinem Hofnarr sich die Wirklichkeit erklärt. :auweiah:
ja die Videos rocken.

Ich dachte beim zweiten an Powerrangers, kannte ich aus meiner Kindheit.

freundliche Grüße
fehlgeleitet
Nimm die Hand aus der Hose wenn ich mit dir rede!
fehlgeleitet
 
Beiträge: 285
Registriert: 27. Jun 2015 02:30

Re: Initiationssysteme und Psychoanalyse

Beitragvon Default » Heute 09:09

Glaubt ihr an Aliens?
Man kan die Aliens grob einteilen in drei Varianten.

Die Außerirdischen sind edel, hilfreich und gut. Sie werden uns retten.
Als ob wir nicht schon genug Erlöserreligionen hätten.

Die Außerirdischen sind böse. Sie werden uns versklaven und vernichten.
Also Leute, ihr müßt euch jetzt wirklich anstrengen,
denn das wird kein Weltkrieg sondern ein intergalaktischer Krieg.

Die beiden wichtigsten Kriterien für eine Religion hätten wir schon:
Erlösung und Apokalypse.

Dann gibt es noch einen dritten Fall: Es gibt sowohl gute als auch böse Außerirdische.
Manchmal gerät die Erde in den Bereich der Guten und manchmal dominieren die bösen Außeridischen.

Es tobt also der himmlische Kampf zwischen Gott und Satan.
Unsere Politiker können nichts dafür. Ihr müßt sie freisprechen von ihren Sünden.

Nichts Neues unter der Sonne?

Mich hat bisher noch kein Alien zu einem Bier eingeladen.
Und ich versichere euch, ich verstecke auch keinen im Keller
um zu verhindern, dass meine Nachbarn dem Ku Klux Klan beitreten.

freundliche Grüße
Default
 
Beiträge: 327
Registriert: 20. Aug 2006 11:34

Vorherige

Zurück zu Psychologie und Philosophie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron