Dämon oder anderes Wesen?

Moderatoren: khezef, Azazel, Vamp, Tinúviel, Alveradis

Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon Lunafrau » 23. Jan 2018 15:05

Hallo :)
Ich habe ein großes Problem mit einem Dämon. Ich kann es nicht zu 100 Prozent sagen ob es überhaupt einer ist,aber ich bin medial begabt und genau das wurde mir zum Verhängnis. Ich war natürlich auch bei verschiedenen Ärzten um Krankheiten auszuschließen.
Angefangen hat das ganze als ich 16 wurde.
Ich hab nicht mehr viele Erinnerungen aus der Zeit, aber an was ich mich erinnere ist folgendes : Eines Tages stellte sich jemand im Traum bei mir vor, ist ja bei Medialen Menschen normal, nur derjenige bzw. Diejenigen blieben dann. Sie sprachen zu mir. Das sie brüder wären, normal bekam ich immer Botschaften von toten übermittelt. Jedenfalls meinten sie das sie noch leben, und einer der beiden liebte mich. Sie erzählten mir von vergangen leben, in denen wir gemeinsam lebten ect. Ich dachte mir zunächst nichts dabei, da ich schon so einiges verrücktes übermittelt bekam. Als mir eine Freundin auf einmal von dem Bruder berichtete,der sich bei ihr vorstellte, bekam ich etwas Angst, da ich mit dieser Freundin über sowas nie gesprochen hatte. Ab da wurde das ganze irgendwie besitzergreifend, ich wurde da emotional reingezogen. Es kam teilweise zu krassen Vorfällen: Ich wurde zu einem Treffpunkt geschickt, und dann erscheint auf einmal ein weißer Wolf, ich bin natürlich geflüchtet, da es bei uns keine Wölfe gibt, Begleitet mit einem fürchterlichen Geheule, wo man Gänsehaut bekommt, wie in einem schlechten Film. Ich wollte ab da alles abblocken, mich davor schützen, weil mir das ganze immer unheimlicher wurde, besagte Freundin hielt mich davon ab, sie meinte das das ja nix schlechtes ist. Inzwischen lernte ich meinen Mann kennen, da fing es an, extremer zu werden. Ich erzählte meinen Mann anfangs nichts von meiner Begabung, da ich Angst hatte er würde mich dann verlassen. Ich blockte diese Wesen dann doch ab, und hab meine Freundin gebeten mir davon nichts mehr zu erzählen. Jedes Mal wenn mein Mann da war, wurde es trotz eingeheizten Ofen sehr kalt im Raum, ich bekam Wilderer träume wo mich Hände von unten in den Boden ziehen wollten. Ich hab auch ein Kreuz im Zimmer hängen, was Morgens immer verkehrt da hang, ich dachte mir dabei nichts, nagelte es einfach fester in die Wand. Jeden Morgen das gleiche. Der Nagel lag am Boden und das Kreuz verkehrt. Dann kamen nachts seltsame Geräusche dazu, es klopfte immer 3 Mal. Ich hab damals nicht an Dämonen gedacht und ignorierte das, bis mein Mann nicht mehr bei mir schlafen wollte. Also nahm ich dann gedanklich Kontakt auf und hab darum gebeten dies zu unterlassen und mich in Ruhe zu lassen. Meine Freundin meinte dazu nur das sie das nicht sind, und ich mich nicht mehr damit beschäftigen sollte. Darauf erzählte ich meinen Mann alles, da ich nicht mehr weiter wusste. Er glaubte mir und hat dann wieder bei mir übernachtet, einige Zeit hatte ich dann ruhe, ich dachte nicht mehr daran. Und dann fingen diese träume wieder an, nur diesmal waren es eher so Erinnerungen, Dinge die ich mit diesen Brüdern erlebt haben soll. Ich sah diese Brüder nie ganz nur von hinten,ich hab das ignoriert. Dann kamen träume dazu wie es wäre ohne das alles zu leben. Das ignorierte ich auch. Bis meine Freundin meinte das wären unsere Ehemänner gewesen und ich hab dann gedacht das geht so nicht mehr weiter, da man mit dieser Freundin über ständig nur noch das eine Thema hatte. Ich hab ihr angeboten das wir nochmal von vorne anfangen und das alles vergessen, sie wollte das nicht also hab ich dann schweren Herzens den Kontakt zu ihr angebrochen. Danach war ein halbes Jahr ruhe. Bis wir ( mein Mann und ich sind dann zusammen gezogen) eines nachts feststellten das wir blaue Flecken am Körper hatten, wir gingen zum Arzt aber der konnte nichts feststellen. Also besorgten wir uns ein neues Bett. Es waren in dieser Zeit auch keine träume von ihnen auch ihre Anwesenheit spürte ich nicht mehr. Dann hatten wir auf einmal überall Kratzer und schlimmere blaue Flecken, auch das klopfen war wieder da. Als dann mal so eine Art Kugelblitz durch die Wohnung flog, zogen wir um, da mein Mann die Hoffnung hatte das es ortsgebunden ist. Auch da ging es weiter, mein Mann und ich waren mit dem Latein am Ende, da sich dadurch mir auch keine verstorbenen mehr zeigten. Bis ich eines Tages meinen Namen rufen hörte um 3 Uhr nachts, davon ist selbst mein Mann wach geworden. Ich räucherte die Wohnung aus, da ich dachte ich hab ja eh nichts mehr zu Verlieren, dadurch wurde es noch schlimmer, egal welche Schutztechniken ich auch angewendet habe. Ich hab mich dann nach viel Überwindung an ein befreundetes medium gewendet, die mich immer im Bezug auf meiner gabe unterstützt hatte. Erzählte ihr alles, und sie wollte sich mal in mich reinfühlen, was sie auch tat. Jedenfalls kam sie dann zu dem Schluss das diese Wesen wie sie sie nannte mir nicht schaden wollten, und mehr wollte sie mir nicht sagen, da sie meinte es gibt Dinge die darf man nicht weiter sagen, da ich mich diesbezüglich auch auskenne hab ich sie gefragt ob sie Angst hätte ect. Sie hat darauf bestanden mir es nicht sagen zu wollen und seit dem hab ich nichts mehr von ihr gehört. Ich dachte mir noch vl probiere ich es noch bei einem anderen medium, ich dachte Menschen mit so einer Begabung müssten sich auch untereinander helfen können. Wieder das gleiche, jedenfalls sollte ich sie danach nie wieder Kontaktieren. Also zogen wir wieder um, weil wir so nicht weiter kamen. Ein halbes Jahr hatten wir ruhe, dann begann es schon wieder, nur diesmal konnte ich nichts mehr blockieren bzw. Abblocken. Dieses eine Wesen hat sich wieder bei mir gemeldet und diesesmal ging es nicht mehr das ich es einfach wegschickte. Es meinte es käme dann im Traum zu mir. Mein Mann meinte vl wäre es super um so mal klarheit zu bekommen, also stimmte ich zu, unter der Bedingung das ich danach in Ruhe gelassen werde. Das Wesen erschien mir dann im Traum, ich fühlte mich aber so als ob ich wach wäre, wie in einem Klartraum eben. Dieses Wesen war etwas kleiner als ich und hatte blonde Haare, Narben auf der Stirn, und dunkle Augen. Es war als ob ich diese Person kenne, jedenfalls meinte dieses Wesen zu mir das ihm dieser Psychoterror leid tat, er aber nichts dafür kann, er meinte er würde mir zeigen wer er ist, also fand ich mich in einer fremden Stadt wieder, wo ich mit ihm vor irgendetwas geflüchtet bin, wir trafen auf andere Menschen, die ich fragte was los ist, bekam Aber keine Antwort. Es waren da 2 Türen, an einer wurde dagegengehämmert, alle Leute in diesem Raum liefen durch die andere Türe. Auf einmal küsste mich dieses Wesen, und ich fühlte eine tiefe Verbundenheit damit, stärker als wie bei meinem Mann, wir liefen danach weiter, wo so ein Fahrstuhl war, er meinte ich müsse ohne ihn weiter , er Haltet es auf. Er meinte auch noch er würde mich finden, und gab ihn meine Adresse, ich könnte nichts dagegen machen. Ich sah dann mich selbst als junges Mädchen, wie traurig ich darüber war. Dann wachte ich auf, und hatte einen Handabdruck am Arm wo er mich berührt hatte. Mein Mann war darüber nicht begeistert, aber er meinte wenn es das dann gewesen ist wäre es ihm Recht. Seit dem hatte ich ruhe, ich ging meiner Begabung wieder nach, und dachte nicht mehr daran, hatte aber seit dem ein Gefühl der Verbundenheit mit diesem Wesen. Alles lief super, wir hatten einen großen Freundeskreis, und dachten da schon über Kinder nach. Als mein Mann versetzt wurde mussten wir wieder umziehen. In eine wunderschöne Wohnung. Inzwischen waren 2 Jahre vergangen. Bis zu dem einen Abend als wir mit einigen Freunden am Balkon gesessen sind und gehen 22 Uhr war da so ein Licht am Himmel, wir dachten zuerst es wäre ein Scheinwerfer oder so, aber es sah wie ein riss am Himmel aus. Also machten wir Fotos davon. Als wir sie uns angucken wollten hatten alle anderen davon kein Foto am Handy. Ich hatte 3 Bilder oben, die ersten beiden waren wunderschön, doch das letzte lies mir das Blut in den Adern gefrieren,ich dachte zuerst es war ein Scherz oder so. Alle anderen erschraken davon und der schöne Abend war gelaufen. Es sah wie ein Gemälde aus, wo eine dunkle Seite und eine helle Seite ist, auf der dunklen Seite sah Man ein Wesen Mit langen Hörnern, das Gesicht wie ein Kaninchen und einem langen Schwanz mit Pfeil dran, das Wesen löste mit seiner Hand einen strahl aus auf dem Gemälde. Auf der hellen Seite waren Wolken, und rechts unten war ein Kreuz. Außerdem waren so Buchstaben und Zahlen oben die keinen Sinn ergaben, wie das Wort HECE und die Buchstaben H.M. Ich hatte mich mit dem Teufel nie beschäftigt, ich hatte damals Angst, da die Energie sehr erdrückend war sobald ich da drauf schaute. Mein Mann meinte dann hast du halt davon ein Foto gemacht, und meinte das Bild wäre Belang los. Ich träumte davon, sobald ich meine Augen schloss war da dieses Wesen, schwarz wie ein Schatten. Bis mein Mann Mal am Balkon eine Zigarette rauchte, und dann in die Wohnung flüchtete, weil er meinte das Wesen gesehen zu haben. Er ist kein Ängstlicher Mensch, jedenfalls hab ich dann beschlossen dieses Bild durch Google zu jagen, VL hilft es ja etwas. Das einzige was dabei heraus kam ist: Meinten sie Sky? Himmel. Dann hab ich das Bild einigen anderen medialen geschickt und darum gebeten mir zu sagen was das ist,alle sahen auf der Dunklen Seite schmerzerfüllte Seelen. Mehr konnten sie sich nicht sagen, einige meinen ich hätte das Bild bearbeitet. Was ich natürlich nicht habe.
Jedenfalls hatte ich danach angst zu schlafen, also hab ich mir Schlaftabletten besorgt, damit ich nachts abschalten kann. Als ich dann endlich Mal ausgeschlafen habe haben ich und mein Mann den Entschluss gefasst das ich jegliche Aktivitäten einstelle,das heist keine Jenseitskontakte mehr und das ich keinen mehr damit helfe. Das viel mir sehr schwer, weil es ja ein Teil von mir war. 2 Monate später schrieb mich über Facebook ein Sogenannter Druide an, ich hatte mir ein Fake Profil gemacht, was keine Rückschlüsse zu meiner realen Person beinhaltet. Ich dachte zuerst da will mich einer verarschen, weil es ja keine mehr gibt. Mein Mann meinte ich soll mit ihm schreiben, da der vl helfen kann. Also schrieb ich mit ihm, da er mich angeblich kannte, der wusste alles über mich mein Mann der neben stand meinte das wäre ein Stalker. Als er dann noch beschreiben konnte wie es bei uns aussah, wann ich meinen Mann kennenlernte und von meiner wahrscheinlichen Fehlgeburt die ich mal hatte, wovon keiner wusste dachte, bekam ich Angst. Wir durchleuchteten sein Profil, das 4 Jahre existierte und fanden darunter diverse Satanisten Seiten. Ich fragte ihn wer er war und warum er mir helfen möchte, er meinte das er die Machenschaften von denen kannte und meinte er könnte mir helfen indem er in mich geht und dann dieses Problem beheben wurde. Ich diskutierte mit meinem Mann darüber, da ich doch keinen die Erlaubnis gebe in mich rein zu gehen, mein Mann meinte er möchte gerne Frieden haben und ich willigte ein. Er meinte ich sollte ihm etwas "Channeln". Hab ich gemacht und etwas von Erzengel geschrieben dass das meine Geschwister wären, und das alles fallen wird, und von einem Krieg der ausbricht. Ich hab mir das dann Durchgelesen und mein Mann meinte wenn er mir helfen kann,warum nicht. Jedenfalls war danach alles weg, auch sein Profil gab es nicht mehr. Ich fühlte mich richtig gut, so wie vor dem ganzen. 4 Jahre hatte ich ruhe und jetzt voriges Jahr meldete sich wieder der eine Bruder bei mir und wollte mich warnen, ich meinte warum sollte ich ihm glauben, er meinte etwas wird mich angerifen. Ich sagte ihm das er sein guter Bulle böser Bulle Spiel wo anders spielen sollte, seit dem sehe ich nachts wieder Seelen und dunkle Wesenheiten. Auch meine Träume werden wieder dementsprechend, mein Mann meinte wir sollten wieder umziehen, da es anscheinend immer eine Zeit braucht,bis es mich findet.
Aber ich möchte nicht mehr davon weglaufen, auch habe ich kein Interesse daran dass unser Leben wieder den Bach runter geht. Klar ist es einfach einem Dämon die Schuld an allem zu geben, aber ich habe mich nie und in keinster weise irgendwie unkorrekt verhalten. Passt das ganze überhaupt ins Profil eines Dämons? Oder ist eine andere Wesenheit der Übeltäter? Was wollen sie damit bezwecken?

Weil ich hab lange an mir selbst gezweifelt, dann hab ich alles vergessen, bis es wieder anfing. Ich hab aber eine Verbindung zu dem Wesen, die sich trotz allem nicht trennen lässt. Vor ein paar Wochen hab ich jemanden gefunden, bei der ist genau die gleiche Masche abgelaufen ist. Nur das sie es zulässt das diese Wesen bei ihr sind. Deswegen hab ich mich nicht weiterhin mit ihr getroffen. Ich bräuchte mal bitte dringend eure Meinungen zu dem ganzen, weil ich bereits alles versucht habe um daraus schlau zu werden bzw. diesen Dämon los zu werden, Namen habe ich bereits inzwischen, aber ich möchte mich darauf nicht festlegen, weil man dann wieder nicht ernst genommen wird. L.g
Lunafrau
 
Beiträge: 6
Registriert: 23. Jan 2018 14:56

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon Dux Bellorum » 23. Jan 2018 18:04

Moin Moin

Lunafrau hat geschrieben:Hallo :)
Ich habe ein großes Problem mit einem Dämon. Ich kann es nicht zu 100 Prozent sagen ob es überhaupt einer ist,aber ich bin medial begabt und genau das wurde mir zum Verhängnis. Ich war natürlich auch bei verschiedenen Ärzten um Krankheiten auszuschließen.
Angefangen hat das ganze als ich 16 wurde.


Genau das ist der Punkt, warum man gewisse Sachen sieht und spürt. Aber dadurch zieht man auch Wesenheiten an.
Dieses Wesen scheint Dir zu folgen.
Beschäftige Dich mit Hexerei und Magie, da lernt man auch wie man Wesenheiten los wird die einen auf den Keks gehn.
Geht mir so ne Wesenheit, wie dat weiße Geflügel von Erzengeln, auf den Keks, radier ich sie einfach mit der Athame aus.

Liebe dunkle Grüße und xeper wünscht Dux )O(
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
Benutzeravatar
Dux Bellorum
 
Beiträge: 48
Registriert: 20. Nov 2017 10:03
Lebensweisheit: stay dark

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon Lunafrau » 23. Jan 2018 18:24

Danke für deine Antwort.
Nur ich wüsste gerne wem ich das zu verdanken habe, oder warum es das macht. Ich hab mich schon mal kurz mit richtiger Magie beschäftigt, weil es mir mit diesem Thema schon langsam reicht, und bevor es gefährlich wird und meiner Familie was antut.
Ich werde mich noch weiter belesen müssen. Kann man alles irgendwie blockieren? So das diese Gabe auch verschwindet? Weil ich hab nie darum gebeten so was zu können. Und wer entscheidet das wenn jemand eine gabe bekommt?
Lunafrau
 
Beiträge: 6
Registriert: 23. Jan 2018 14:56

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon Dux Bellorum » 23. Jan 2018 18:28

Wenn Du die Gabe weg haben willst, bzw.unterdrückst wirst de krank werden und
vielleicht alles verlieren woran Dein Herz hängt. Also lerne damit zu leben.
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.
Benutzeravatar
Dux Bellorum
 
Beiträge: 48
Registriert: 20. Nov 2017 10:03
Lebensweisheit: stay dark

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon Lunafrau » 23. Jan 2018 18:42

Das hab ich mir fast gedacht. Ich möchte ja damit leben einerseits, nur andererseits kam mir halt der Gedanke das ich vl auch darauf verzichten kann. Ich möchte nur nicht ein Spielball für verschiedene Wesenheiten sein.
Lunafrau
 
Beiträge: 6
Registriert: 23. Jan 2018 14:56

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon Feuerlilie » 23. Jan 2018 19:23

Hallo Lunafrau, Deine Geschichte ist schon heftig, ich habe auch solche Erlebnisse.
Du solltest Dir jemand suchen der Euch hilft Träume zu deuten, dich begleitet und verschiedenen Situationen erklären kann . Natürlich ist es nicht leicht jemanden zu finden der da auch Ahnung hat und auch ehrlich ist. Ich habe eine Frage an Dich, was ist für Dich ein Medium? Bei diesen Wort oder wie immer man es bezeichnen mag platzt mir der Kragen. Viele bezeichnen sich als Medium , wenn man dann gezielte Fragen stellt kommt eben diese aussage, ich darf Dir das nicht sagen oder Du musst es selber herausfinden. Diese Antworten hast nicht nur Du bekommen, ich auch. So ein Schwachsinn, entweder hat diese Person (Medium) keine Ahnung oder hat angst mit reingezogen zu werden. Ich habe hier 3 total verschiedene Menschen kennen lernen dürfen und ich muss sagen ich bin begeistert. Sie haben mir einfach gesagt (Tschuldigung ich kürze mal heftig ab :auweiah: ) wenn Du wegrennst machst Du die Sache nur schlimmer, denn die Scheiße holt Dich immer wieder ein. Stell Dich den Dingen, sonst hast Du nie ruhe. Soll ich Dir was sagen? Diese 3 Herren hatten recht.
Wie Du schreibst sind diese Geister, Deine Brüder, vertraue ihnen einfach. :daumen: Sie werden Dir nichts böses antun, sonst hätten sie es schon längst getan.
Desweiteren schreibst Du, Du möchtest Deine Gabe weg haben, da kann ich Dir schon mal den Zahn ziehen, das geht NICHT. Wenn man diese auch für eine Zeit unterdrücken kann, um so heftiger wird sie zu Dir zurück kommen. Denn wenn etwas stärkeres von Dir will, dann schaft es auch sich bemerkbar zu machen.
Hier spreche ich aus eigner Erfahrung, dann kommt es wie eine eiserne Faust zurück. Du kannst auch das was du erlebt hast, oder Deine Gaben die Dir in der Wiege gelegt wurden nicht vergessen. Maximal kannst Du sie verdrängen, aber nicht mehr. Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß Du auch des öfteren angst bekommst, versuche Dich da etwas in der Gewalt zu bekommen. Ich weiß wie das ist, aber Angst schürt die ganze Sache und es wird immer schlimmer. Spreche mit Deinen Geister Brüder, das ist ganz wichtig. Vorallem musst Du rausfinden wer Dir das Leben zur Hölle macht .

LG. Feuerlilie
Benutzeravatar
Feuerlilie
 
Beiträge: 105
Registriert: 19. Jun 2017 23:50

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon Lunafrau » 23. Jan 2018 20:15

Danke für deine Antwort.
Ich war auch schon am überlegen wer mir da bewusst Schaden möchte. Mir gefällt nur diese Energie nicht, die von diesen Wesen ausgeht. Vor Energieräubern konnte ich mich bis jetzt gut schützen, nur jedes mal wenn diese Wesen auftauchen ist sie gleich mal um mehr wie die hälfte verschwunden. Deswegen traue ich den beiden nicht, auf der einen Seite ist es faszinierend, nur die andere Seite ist, das es ein sehr hoher Energieaufwand für mich ist, wenn ich mit ihnen spreche bzw. Es zulasse, anders wie bei Seelen. Seit dem ich wieder diese Dinge vermehrt warnehme, meistens Nachts, ist unser Hund auch wie ausgewechselt. Er bellt dann immer und lässt sich nicht beruhigen. Was mir noch aufgefallen ist, ist das wenn mein Mann das mitbekommt, er sieht sie auch. Sagt er das sie gehen sollen,und dann ist ruhe. Mein Mann hat keine Erklärung warum er die wegschicken kann. Er meint ihm wäre es egal. Das ist aber erst seit heuer so, früher meinte er er will damit nichts zu tun haben, glaubt mir aber. Selbst wenn der Teufel persönlich kommt, meinte er wäre es ihm egal. Um nochmal auf den Begriff medium zurückzukommen. Ich bin auch nicht sehr erfreut das sich jeder als solches bezeichnen kann. Ich finde im allgemeinen ist es in der Esoterik Szene teilweise zu extrem, den die meisten wollen sich nur in Licht und Liebe verankern, und bedenken dabei nicht das man sich mit so einer Einstellung in etwas verlaufen kann.
Lunafrau
 
Beiträge: 6
Registriert: 23. Jan 2018 14:56

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 24. Jan 2018 18:36

Bin zwar weder Experte noch Medium das hindert mich aber nicht daran hier meinen Senf dazu zu geben.

Nur ich wüsste gerne wem ich das zu verdanken habe, oder warum es das macht. Ich hab mich schon mal kurz mit richtiger Magie beschäftigt, weil es mir mit diesem Thema schon langsam reicht, und bevor es gefährlich wird und meiner Familie was antut.
Ich werde mich noch weiter belesen müssen. Kann man alles irgendwie blockieren? So das diese Gabe auch verschwindet? Weil ich hab nie darum gebeten so was zu können. Und wer entscheidet das wenn jemand eine gabe bekommt?


Leute mit Krebs haben auch nie drum gebeten. Es gibt Dinge die muß man einfach hinnehmen wie sie kommen. Das ist leider so. Der eine kommt gut mit klar und andere zerbrechen dran.

Nun zu deinem Fall. Mein erster Gedanken war jetzt das du es mit mehr als einem Wesen zu tun hast. Zum einen die positiven Kräfte die dich zwar Energie kosten aber dir nichts tun wollen zum anderen diese fiesen Sachen die dir ne scheiß Angst einjagen.

Das bringt mich zu folgender Überlegung. Durch deinen Kontakt zu ersteren Wesenheiten Hast du quasi eine art Portal aufgestoßen. Möglicherweise bist du sogar sowas wie ein Leuchtfeuer für die da drüben. Das ist erstmal nichts wirklich besorgnisserregendes. Eher so als wenn du Fische im Aquarium beobachtest.

Mal am Rande. Man sagt das Dämonen gerne mal 3 Kratzer machen oder drei mal klopfen. Das tun sie wohl um die heilige dreifaltigkeit zu verunglimpfen. Obs stimmt? I dont know.

Ich glaub nichtmal das es da eine spezifische Wesenheit gibt die dir irgendwas will. Ist eher so ... die sind die Motten und du bist das Licht.
Möglicherweise reicht es schon einige Techniken zu erlernen die es dir ermöglichen diese Fenster zur anderen Welt zu schließen bzw dich vor diesen Viechzeuch zu schützen.
Ich glaub halt nicht das sie dich jemals ganz in ruhe lassen werden aber zumindest ein gewisser Schutz gegen ihren Einfluss ist wohl nicht verkehrt.

Salz soll da ja auch helfen.

Ansonnsten vieleicht mal an die positiven Intelligenzen appelieren das sie dir helfen?
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1005
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon Lunafrau » 24. Jan 2018 19:02

Danke für deine Antwort. Das mit dem Portal klingt auch interessant, vor allem ich wüsste nicht wie ich das geöffnet hätte, aber es wäre eine Erklärung von vielen. Weil ich hab immer so mit Seelen kommuniziert ohne jegliche Hilfsmittel. Ich hab das schon von klein auf. Und als Kind kann man das ja nicht wissen das da etwas negatives mitkommen kann. Ich habe aber vor ein paar Jahren angefangen mich mit allem dagegen zu schützen, da ich ja so mit sogenannten Lichtwesen keine Erfahrung hatte. Nur da kommt der hacken an der Sache, jedesmal wenn ich mich geschützt habe, hat es nur kurz angehalten, und ich hatte das dann wiederholt und das half nichts mehr. Ich habe mich auch an Lichtwesen gewannt mit meiner bitte, auf verschiedenste weise, aber alles was passiert ist, das ich ihre "Energie" gesehen habe und das war es dann auch. Also nix mit Hilfe von denen. Ich war etwas enttäuscht, da die ja jedem helfen angeblich. Einige Menschen meinten dann muss ich halt das akzeptieren das sie mir nicht helfen, wurden dann ganz komisch mir Gegenüber als sie sich reingelesen haben bei mir, und haben gemeint das ich dann halt schwarzmagisch aktiv werden sollte, was ich aber damals nicht wollte, da ich einige Sachen gesehen habe, was mit diesen Menschen passiert nach dem Tod, auch Seelen haben mir von dem Ort berichtet ect. Ob es 100 %ig stimmt weiß ich nicht. Ich weiß das meine Angst mich angreifbar macht, aber ich bin bereits dabei damit zu leben.
Lunafrau
 
Beiträge: 6
Registriert: 23. Jan 2018 14:56

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon gabor » 24. Jan 2018 19:08

Mehr beten!!!!! :lol:
Lichtwesen sind gierig.... :lol:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9027
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon Lunafrau » 24. Jan 2018 19:14

Ne danke. Ich musste als Kind immer in die Kirche gehen, und so übertrieben Beeten, da fühle ich mich unwohl dabei. Ich bin normal nicht der Mensch der schnell aufgibt, nur wenn jedem geholfen wird der Beetet, und einen selbst der nie etwas unrechtes getan hat nicht geholfen wird, kommt man sich verarscht vor.
Lunafrau
 
Beiträge: 6
Registriert: 23. Jan 2018 14:56

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon gabor » 24. Jan 2018 19:22

Gebete...zu wem auch immer....sind erzwungen nicht so ganz der tolle Weg....
Glaube ist stark,und vermag viel..... ;) ...aber dazu muss man es eben von sich aus tun.
Ich würd mir einen Stein,Berg, Fluss oder einen Baum suchen.....letzendlich willst Du doch nur deinen seelischen Müll(bitte nicht übel nehmen) loswerden, und etwas Hoffnung schöpfen.
Ein Mensch der zuhört wär natürlich auch `ne Idee..... ;)
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9027
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon Gast » 24. Jan 2018 19:37

Das stimmt, glaube versetzt ja quasi Berge. Ich bin nicht so der übertriebene Licht und liebe Mensch, ich hab mich damals davon mitreißen lassen, aber hab schnell gemerkt das Lichtwesen oder andere Menschen die mit Lichtwesen arbeiten nur ihre Wahrheit anerkennen, und wenn man da nicht mitzieht, lassen sie einen fallen. Ich spreche viel mit meinem Mann darüber, das gibt mir Kraft. Ich glaube trotzdem mir viel schlechtes wiederfahren ist damit, das es einen Grund gibt das ich das kann, ich dachte immer ich müsste anderen damit helfen, aber inzwischen denke ich ich kann selbst entscheiden was ich damit machen möchte oder auch nicht.
Gast
 

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon gabor » 24. Jan 2018 19:48

ABER....Du bist nunmal ein Herdentier...rein genetisch....den satanischen Denkansatz des völlig abgekapselten/autark lebenden Menschen kann ich nicht nachvollziehen.
Du hast einen Partner, der mit dir spricht...HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!
Denk doch mal in Richtung "WIR".... ;)
Hey...ich bin nur der Troll! :lol:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9027
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 24. Jan 2018 20:21

Da muß ich Gabor recht geben.
Diverse Literatur zu dem Thema betont immer wieder wie wichtig es ist ein "Gottgefälliges" Leben zu führen um beistand zu erhalten. Also Buße tun und so krams.
Is halt nicht für jeden was vor allem weil mans dann beibehalten soll.

Da gibts diverse Berichte die nahelegen das bereits eine Lüge reicht damit sich diese Wesen zurückziehen aber ich sag mal so es soll ja auch Wesenheiten geben die nicht ganz so brachial sind.
Und um so ein Portal zu öffnen braucht es nicht viel. Was meinst du wieviel Kiddis sich schon Kroppzeug ins Haus holten nur weil sie mit nem Witchboard spielten.

Wie gesagt wenn du auf die andere Seite gucken kannst warum sollte die Seite dann nicht auch zurückgucken können?
Kannst du nicht vieleicht (nur so als Idee) mal den ein oder anderen Geist fragen was du machen kannst oder ob sie dir nicht helfen könnten. Manchmal reicht es dafür einfach den Geistern oder (positiven) Wesen einen Ort zu geben an dem sie sich willkommen und sicher fühlen. Einen kleinen Hausaltar wo man ab und zu was feines opfert und in kommunikation mit diesen Wesen tritt.
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1005
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon Feuerlilie » 24. Jan 2018 21:22

Wieso wurde Beitrag / Antwort gelöscht?
Benutzeravatar
Feuerlilie
 
Beiträge: 105
Registriert: 19. Jun 2017 23:50

Re: Dämon oder anderes Wesen?

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 29. Jan 2018 16:59

Bild Ich wars nicht.
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1005
Registriert: 8. Mär 2014 07:26


Zurück zu Dämonisches zu Religionen und Mythologien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste