Gustav Meyrink

Moderatoren: khezef, Azazel, Cpt Bucky Saia

Gustav Meyrink

Beitragvon Noriel de Morville » 1. Okt 2005 15:38

Gustav Meyrink ( 19. Januar 1868 in Wien - 4. Dezember 1932 ) eigentlich Gustav Meyer, manchmal auch als G. Meyrinck aufgeführt) österreichischer Schriftsteller.


Meyrink war zunächst Bankier in Prag. Seit 1911 lebte er in Starnberg und 1927 konvertierte er vom Christentum zum Buddhismus.

Als einer der ersten im deutschen Sprachraum verfasste Meyrink Phantastische Romane. Während sein Frühwerk mit dem Spießbürgertum seiner Zeit abrechnet (Des deutschen Spießers Wunderhorn) befassen sich sein späteres Schaffen sich hauptsächlich mit mystischen Phänomenen und der Metaphysik.

Meyrink verdiente sich seinen Lebensunterhalt auch als Dickens- und Kipling -Übersetzer.



Werke (Auswahl)

* 1903 Erzählungen: Der heiße Soldat und andere Geschichten
* 1907 Das Wachsfigurenkabinett
* 1913 Des deutschen Spießers Wunderhorn, 3 Bände
* 1915 Der Golem
* 1916 Fledermäuse
* 1916 Das grüne Gesicht (Chidder Grün)
* 1917 Walpurgisnacht
* 1921 Der weiße Dominikaner
* Der seltsame Gast
* Der Engel vom westlichen Fenster
* Der Mann auf der Flasche
* Die Abenteuer des Polen Sendivogius
Noriel de Morville
 
Beiträge: 1732
Registriert: 30. Sep 2005 19:19

Re: Gustav Meyrink

Beitragvon Arctūrus » 29. Jul 2017 11:23

Hugo Steiner, 10 illustrations for The Golem
http://geritsel.tumblr.com/post/8807209 ... -the-golem
Arctūrus
 

Re: Gustav Meyrink

Beitragvon Azazel » 30. Jul 2017 09:45

thx für den Link - gefallen mir diese Illustrationen
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11620
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt


Zurück zu Horrorliteratur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste