Von der niederen Manipulation des Alltags

Psychologische, philosophische und wissenschaftliche Betrachtungen

Moderatoren: Vamp, gabor, Zerberus, flame, evoi

Re: Von der niederen Manipulation des Alltags

Beitragvon Cor Keks » 27. Apr 2017 08:31

Jup, ich glaube den Thread kann man langsam archivieren :lol:
Ich glaube nicht dass noch allzu viel sinnvolles hier passiert.
"Wer hat den Teufel an die Wand gemalt?" - "Schatz, das ist ein Spiegel."
Benutzeravatar
Cor Keks
 
Beiträge: 226
Registriert: 15. Jul 2013 12:17
Lebensweisheit: Schwache Hunde bellen oft.

Re: Von der niederen Manipulation des Alltags

Beitragvon Zerberus » 1. Mai 2017 00:02

.....man kann ja nie wissen wer zufällig hereinschneit.

Zeit wird hier anders gerechnet als in anderen foren . da kann man schon mal 4-5 jahre auf den antwortpost warten .




was man hier sieht ist ein typischer zwist , wie er nur im internet entstehen kann , wenn man die emphatischen antennen nicht nutzen kann ;)


ich habe mir tatsächlich mal das streitgespräch durchgelesen und möchte meine drei takte dazu sagen .





1. ja .... gabor hat mit sicherheit eine sehr ..... direkte art manche dinge anzusprechen . der eselspost ist nicht unbedingt toll . aber ich finde es überzogen ihn als "menschlich nieder /oberflächlich und arrogant " zu bezeichnen .



2.
nur wir sind hier im Dämonenforum und auf einem ganz anderen "Trip" :dafuer: , den Du
wahrscheinlich NICHT verstehen kannst und auch nie würdest :chaos: , bist Du eindeutet ein "Gutmensch " . :o



sehe ich nicht so . "gutmensch " eine tolle wortneuschöpfung der medien . mir hat sich nie erschlossen warum man dinge in gut und böse einteilt . ich tue dinge , weil ich sie tun möchte . man sollte niemals verallgemeinern "huch wir sind hier im dämonenforum , hier sind alle furchtbar böse " wie viele es tun .

- ich kam in dieses forum um dinge zu lesen und zu besprechen , die andere im alltag belächelt und nicht aktzeptiert haben . hier wird die offene meinung eines jeden respektiert . hier verbergen sich warscheinlich zu 99% menschen hinter den
nicknames , die anständiger und vernünftiger sind als alle die , die am sonntag 20€ in die kollekte werfen , weil das ihr gewissen beruhigt .



also regt euch bitte ab und bleibt beim thema




wie schon vorher erwähnt , hat der troll seine karten hier voll ausgespielt . und damit sind wir wieder beim eigentlichen thema und der viel interessanteren sache . der troll ..... er begegnet uns heutzutage nahezu überall im internet . Leute die gerne sticheln ....... und leute die darauf aus sind andere fertigzumachen . ich selbst , habe eine ganze zeit gebraucht mich nichtmehr aufzuregen . das gebe ich offen und ehrlich zu . aber so sehr ich mich auch immer über unsere trolle ärgerte , konnte ich nicht umhin zu sehen , das mir die jungs (oder mädels ;) ) insgeheim auch gezeigt haben wie man mit streitsituationen gelassener umgehen kann . wenn wir ehrlich sind , hat der gemeine internettroll eine fähigkeit dafür die richtigen fragen zu stellen .

manipulation auf einfachster ebene . dessen sollte man sich immer bewusst sein .


was haltet ihr von trollen ? unverzichtbarer eulenspiegel des internets , oder narzissten die ihre befriedigung aus dem leid anderer ziehen ?







und auf das thema frauen und die niederen manipulation des alltags , gehe ich demnächst ein :lol:


hört auf euch zu bekriegen , hier sind wir alle nur menschen die in dunklen ecken stöbern.

zerb.
"Eine mächtige Flamme entsteht aus einem winzigen Funken."
Benutzeravatar
Zerberus
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3488
Registriert: 15. Okt 2006 14:35
Lebensweisheit: Immer locker bleiben

Re: Von der niederen Manipulation des Alltags

Beitragvon khezef » 1. Mai 2017 00:18

Gabor ist hier der wahre Zauberer, wenn es um die niedere Magie des Alltags geht :har:

Khezef
Benutzeravatar
khezef
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2858
Registriert: 24. Jul 2011 16:29
Lebensweisheit: Aus Gold mach Stahl!

Re: Von der niederen Manipulation des Alltags

Beitragvon Remus Horizon » 1. Mai 2017 10:50

Trolle sind Energie- oder Psychovampire… Früher in physischer Form ärgerten sie die Leute auf dem Pausenpatz, an der Arbeit, das Internet erlaubte ihnen die Aszension… oder verwandelten sie sich einfach in Dämonen…?

Sie sind Meister der einfachen Manipulation. Gelegentlich geben sie einen Denkanstoss, was Teil ihrer Kraft ist, unter dem Strich bleiben sie Störenfriede. Davon leben sie, das ist ihr Wesen… Jeder kann sie in seinem moralischen Kompass einordnen, wo sie sind. Eine wirklich positive Eigenschaft sehe ich in diesem Wesenszug nicht. Wobei der «Troll-Tetan» gewiss nur eine Facette ihres Wesens ist. Doch entfaltet er sich voll, kann er das Schlimmste in ihnen hervorbringen.

Ich selbst besitze auch Schattenseiten und wenn diese hervorkommt, vergesse ich elementare Anstandsreden… Ist beim mir hier im Forum auch schon vorgekommen… Kann ich schlecht leugnen, da es «verewigt» ist.

Das Internet vergiesst nie… Hier können wir gute und böse – ich verwende jetzt einfach diese Polaritäten – Seiten von uns und anderen sehen.
Eine Theorie zu den Multiversen besagt, dass jeder Gedanke ein neues Universum erschafft. Kein wunder verirren wir uns so häufig.
Remus Horizon
 
Beiträge: 552
Registriert: 2. Nov 2016 21:28
Lebensweisheit: Kraft legitimiert

Re: Von der niederen Manipulation des Alltags

Beitragvon gabor » 1. Mai 2017 17:31

Da sag ich doch "Danke!" für Deine professionelle Persönlichkeitsanalyse.... :lol:
Sollte die auf mich bezogen sein, muss ich Dich leider enttäuschen.
"Manipulation" würde ja bedeuten, dass ich etwas mit meinem Tun bezwecke.....mach ich aber nicht.Ich tue einfach. Zeitvertreib sozusagen... ;)
Ich spiel ja auch nicht Karten, um irgendetwas zu bezwecken....sinnloses tun, mehr nicht.
Vergleichbar mit einer spielenden Katze.
Und obwohl ich das ja schon öfter schrob...."Wenn Du meinst mich ernstnehmen zu müssen, obgleich Du weisst, was für ein übler Zeitgenosse ich bin....tja, da musst Du wohl selber dran schaffen!" :lol: :lol:
@zerb:Ich "bekriege" hier niemanden über Gebühr..... ;)
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9257
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Von der niederen Manipulation des Alltags

Beitragvon Remus Horizon » 1. Mai 2017 18:33

Um zu stören, braucht es keine grossartigen Pläne… Und nervige Personen – ich sage jetzt absichtliche nicht Menschen – nerven oft, weil sie sind, wie sie sind. Möglicherweise ist es bei Trollen auch so…

Aber es aus… keine Ahnung… Ah, Belanglosigkeit zu tun, macht es noch… weniger konstruktiv.
Eine Theorie zu den Multiversen besagt, dass jeder Gedanke ein neues Universum erschafft. Kein wunder verirren wir uns so häufig.
Remus Horizon
 
Beiträge: 552
Registriert: 2. Nov 2016 21:28
Lebensweisheit: Kraft legitimiert

Re: Von der niederen Manipulation des Alltags

Beitragvon izento » 2. Mai 2017 08:40

Remus Horizon hat geschrieben:Trolle sind Energie- oder Psychovampire…

"Echte" Vampire? :shock: :har:
Kann mich einer von euch denn verwandeln?
Ich möchte auch unsterblich werden. ;)

Aber mal Ernst beiseite ...

Trolle haben schon eine "Funktion" im Internet - sie halten die Diskussion am Laufen.
Und oftmals sind sie es eben, die verdeckte Missverständnisse aufdecken.

Wirklich "nervend" sind eher die User, die sich auf Diskussionen mit Trollen einlassen, ohne ihnen sprachlich das Wasser reichen zu können.
...und es wird der Tag kommen dass die Welt versinkt im Chaos. Und wir werden auferstehen und tanzen auf den Ruinen.
Benutzeravatar
izento
 
Beiträge: 588
Registriert: 16. Feb 2017 20:23
Lebensweisheit: Die Zeit heilt keine Wunden. Die Zeit lässt nur das Fleisch faulen.

Re: Von der niederen Manipulation des Alltags

Beitragvon gabor » 2. Mai 2017 12:15

Wer nur Wasser trinkt, hat etwas zu verbergen....von daher...... :lol:
Immer bereit+
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9257
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Von der niederen Manipulation des Alltags

Beitragvon kuro sama » 7. Jul 2017 22:12

nicht wer das wasser trinkt hat was zu verbergen gabor , sondern der wo wasser predigt und wein trinkt. :lol:
kuro sama
 

Vorherige

Zurück zu Psychologie und Philosophie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste