Auf Draculas Spuren

Gebrauchte Bücher aus dem magischen Bereich und allerlei Trödel

Moderatoren: Azazel, Alveradis, Cpt Bucky Saia

Auf Draculas Spuren

Beitragvon nola-blair » 17. Mai 2015 01:47

Bild

Graf Dracula, blutsaugender Held zahlloser Filme, Romane und Theaterstücke, ist eine der Kultfiguren
des 20 Jahrhunderts. Daß er nicht nur das Produkt reger Phantasie ist, sondern einen historischen Vorläufer
in der Person des blutrünstigen Fürsten " Vlad der Pfähler" besitzt, der im 15 Jahrhundert über die Walachei
herrschte, haben die beiden Amerikanischen Wissenschaftler Raymond T. Mc Nally und Radu Florescu in Jahre-
langen abenteuerlichen Nachforschungen herausgefunden.
Ihr fesselnder Bericht führt uns von den verstaubten Folianten und geheimnisvollen Karten europäischer
Archive geradewegs in die rauhe Wildnis der rumänischen Karpaten, wo die Legende des Fürsten Dracula bis
heute weiterlebt.

Inhalt des Buches:

Dracula in Fiktion- Geschichte und Volksglauben/ Bram Stoker und die suche nach Schloß Dracula/ Der historische
Dracula: Tyrann aus Transsylvanien/ Fürst der Walachei/ Kreuzfahrer der Walachei-/Schloß Dracula-/Dracula in Schauer-
geschichten des 15.Jahrhundert/ Der historische Dracula 1462-1476: Gefangenschaft und Tod/ Snagov: das Geheimnis
des leeren Grabes/ Vampire im Volksglauben/ Bram Stoker/ Die Folgen: Theater, Literatur und Film/ Chronologie/
Genealogie/ Legenden/ Deutsche Geschichte/ Russische Geschichte/ Rumänische Geschichte/Kommentierte Bibliographie/
Bücher von Bram Stoker/ Primärquellen/ Sachbücher und Aufsätze/ Psychologie, Anthropologie und Literaturwissenschaft/
Bücher über Film, Theater und Fernsehen/ Erzählende Literatur/ Filmographie/ Dracula und andere Vampire/ Reiseführer/
Personenregister für den historischen Teil des Buches.

Zu dem Buch:

Dracula ist heute eine mythische Gestalt, seine Geschichte, war vor allem auf der Leinwand und durch sie geprägt, ein
Klassiker des Horrorgenres. Wer kennt sie nicht ? Dabei ist es erst hundert Jahre her, seit der irische Schriftsteller Bram
Stoker in seinem Dracula Roman die Gestalt des Vampirgrafen schuf. Doch der Bogen der geschichte reicht weiter zurück.
Radu Florescu und Raymond T. Mc Nally nahmen Stokers geographische und historische Hinweise wörtlich und machten
sich auf die Suche nach dem Ursprüngen des Dracula-Mythos.
Dabei stießen sie auf die historische Figur des Fürsten Vlad Tepes, genannt >>der Pfähler<< , der im 15.Jahrhundert über
die Walachei herrschte und selbst den Namen Dracula benutzte- >> Sohn des Teufels << oder >> Sohn des Drachen <<.
Der historische Teil des Buches beschäftigt sich mit der Lebensgeschichte dieses >> machiavellistischen << Fürsten und Kreuz-
Fahrers gegen die Türken, dessen Terrorherrschaft ihm seinerzeit in ganz Europa zu trauriger Berühmtheit verhalf, und stellt
die Schauplätze vor, an denen sich Siege, Niederlagen und Grausamkeiten abspielten, nicht zuletzt das authentische >> Schloss
Dracula <<.
Zu einem Mythos wurde Dracula aber erst als Vampir, als Nachfahre all der Blutsauger, die seit Urzeiten überall auf der Welt
durch die Alpträume der Menschen geistern. Deren Geschichte, zunächst im Volksglauben und dann in Literatur, Theater und Film,
ist der zweite Teil des Buches gewidmet. An der Nahtstelle steht Bram Stoker, der beide Stränge- die Vampirgeschichten der
Überlieferung und dann realistischen historisch-geographischen rahmen-verknüpfte und damit jene Erfolgswelle auslöste, die
im 20.Jahrhundert viele Romane, Filme und Theaterstücke hervorgebracht und Dracula zu einer der großen Kultfiguren gemacht hat.
Im Anhang finden sich eine kommentierte Dracula-Bibliographie, eine ausführliche Vampir-Filmographie sowie ein Reiseführerzu den
wichtigsten historischen Stätten der Taten und Untaten des Fürsten Dracula.

Also meine persöhnliche Meinung zu dem Buch, da ich eine Leseratte bin, und als ich das Buch anfing zu lesen, es gar nicht mehr aus der Hand legen
konnte, weil es einfach soviele Informationen enthält, und das jetzt nicht nur auf Dracula bezogen. Also ich kann es nur, und das tue ich
bei dem Buch gerne, wärmstens weiterempfehlen.
nola-blair
 

Re: Auf Draculas Spuren

Beitragvon nola-blair » 17. Jun 2015 22:55

Bild


Legenden von Blutsaugern,Untoten und dem Grafen Dracula ziehen die Menschen seit Jahrhunderten
in ihren Bann. Was steckt hinter dieser Faszination ? Norbert Borrmann hinterfragt sämtliche Vampir-
mythen, indem er die dunklen Gestalten in all ihren Facetten in Kunst und Literatur neu betrachtet.
Er deckt die Verflechtungen von Legende und Realität auf, durchdringt das Dickicht der effektheischenden
Darstellung der Vampirfigur und zeigt, daß beide, Mensch und Vampir, den selben Gesetzen unterworfen
sind: Nehmen und Geben, Entziehen und Spenden, Gebären und Töten.

Vorwort aus dem Buch:

Alles hat eine Ursache. So interessant herauszufinden, warum Vampire seit jahrhunderten die Phantasie
der Menschen beflügeln. Trotz dieses sachverhaltes hat der Deutsche Buchmarkt zu diesem Thema kaum
etwas zu bieten. >> Deutsche Seriosität << mag ein Hinderungsgrund sein, sich mit einem solchen als
reißerisch empfundenen Thema auseinanderzusetzen. In der angelsächsischen Welt sieht das ganz anders
aus: Man kann dort nicht nur spannend schreiben, sondern hat auch keine Hemmungen, >>unseriöse <<
Themen anzupacken, vor denen der brave deutsche Michel zurückschreckt. Die vorliegende Studie zum
Vampirismus will sich jedoch nicht damit begnügen, eine Zusammenfassung dessen zu sein, was der anglo-
amerikanische Markt hierzu bietet; denn trotz der Flut an Vampirliteratur, umkreist er doch meist nur
einige wenige Schwerpunkte: vornehmlich den vampir als literarische Fiktion, den Leinwandvampir, die
Gestalt des historischen Dracula- Vald Tepes- oder die sexuelle Bedeutung des Vampirmotivs. Das soll mit
diesem Buch anders werden, hofft zumindest der Autor. Er will auf den >> Vampir in uns << verweisen und
darauf, daß jedwedes Leben immer das Prinzip des Vampirismus miteinschließt.

Fazit:

Ich lasse dazu den Bibliothekar der Vampirbibliothek was sagen:
Meinung des Bibliothekars: Einige interessante neue Dinge, die man sonst nicht zu lesen bekommt. Allerdings
sind dem Autor auch einige Fehler unterlaufen. Aber es kann nicht schaden, dieses Buch im Regal stehen zu haben.
( Heshtot)
nola-blair
 

Re: Auf Draculas Spuren

Beitragvon nola-blair » 21. Apr 2016 00:33

Bild

>>Knoblauch und Pfähle in deine Augen!<<
( Bannspruch)
Wappnen sie sich, denn dieses Buch ist bevölkert
von nachtschwarzen Blutsaugern: Vampiren,
Werwölfen und lebenden Toten! Gesammelt sind
hier nicht nur bluttriefende Vampirgeschichten,
sondern auch furchterregende alte Dokumente
über den Vampirismus.
nola-blair
 

Re: Auf Draculas Spuren

Beitragvon Azazel » 21. Apr 2016 08:57

Buchcover nicht verfügbar
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11779
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Auf Draculas Spuren

Beitragvon Azazel » 21. Apr 2016 08:58

Buchcover nicht verfügbar
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11779
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Auf Draculas Spuren

Beitragvon Azazel » 21. Apr 2016 08:58

Buchcover nicht verfügbar
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11779
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Auf Draculas Spuren

Beitragvon Azazel » 21. Apr 2016 08:59

Buchcover nicht verfügbar
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11779
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Auf Draculas Spuren

Beitragvon nola-blair » 28. Mai 2016 20:34

Bild

und was ich noch nicht gelesen habe ist:

Bild
nola-blair
 


Zurück zu Büchertrödel und dämonischer Marktplatz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste