Vampirismus

Alles rund um Vampirismus und Lycanthropie

Moderatoren: Syntax Error, khezef, Tyger, V@µpy

Vampirismus

Beitragvon Azazel » 12. Feb 2013 08:07

Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11779
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Vampirismus

Beitragvon V@µpy » 12. Feb 2013 08:39

nun ja, fremde Menschen anzugreifen um dann ihr Blut zu trinken ist schon ziemlich krank. Davon mal abgesehen, nur weil man Blut trinkt, ist man noch lange kein Vampyr :vamp:
Gruß
V@µpy
Benutzeravatar
V@µpy
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1701
Registriert: 21. Mär 2005 13:19
Lebensweisheit: Stelle niemals eine Frage, wenn du die Antwort nicht hören möchtest

Re: Vampirismus

Beitragvon Azazel » 12. Feb 2013 10:02

:denk: aber ist das nicht des Vampirs Los fremde Menschen zu attackieren und Ihnen das Blut auszusaugen? :sough:
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11779
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Vampirismus

Beitragvon Thefalus » 12. Feb 2013 14:36

Dieser Artikel gibt deutlich mehr her (ist aber auf Englisch).

Der Mann ist ein Vollpsychopath (PTSD & Multiple Persönlichkeitsstörung), schwerer Alkoholiker und er kann sich nicht an seine Kindheit (5-11. Lebensjahr) erinnern (vermutl. amnestischer Zustand nach Kindesmißhandlung).

Zitat: "And, of course, this man is not a true vampire in the mythical sense, a character most famously represented by Dracula and whose existence is tied to superstition."

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
 
Beiträge: 2576
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Lebensweisheit: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν

Re: Vampirismus

Beitragvon V@µpy » 12. Feb 2013 16:04

Azazel hat geschrieben::denk: aber ist das nicht des Vampirs Los fremde Menschen zu attackieren und Ihnen das Blut auszusaugen? :sough:


;) das mag für den Vampir zutreffend sein - Hollywood macht ja bekanntlich alles möglich. Von Vampyren bzw. gelebten Vampirismus, spricht man allerdings erst, wenn der Blutsauger in der Lage ist, das gewonnene Blut für sich in Energie umzuwandeln. Sprich nur trinken, ab durch den Magen und wieder raus - reicht nicht :vamp:
Um ihre Blutversorgung sicher zu stellen, benutzen Vampyre übrigens Donare, fremde Menschen auf der Strasse anzuknabbern halte ich da doch eher für unüblich - und ekelig >:->
Gruß
V@µpy
Benutzeravatar
V@µpy
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1701
Registriert: 21. Mär 2005 13:19
Lebensweisheit: Stelle niemals eine Frage, wenn du die Antwort nicht hören möchtest

Re: Vampirismus

Beitragvon Azazel » 13. Feb 2013 09:46

Ooooch.. und ich dachte ich werde mal von einer Vampirin attackiert

Bild
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11779
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Vampirismus

Beitragvon Daimao_Koopa » 15. Feb 2013 01:52

Ich kann mir zwar immer noch nicht erklären, wie man "Mehrsein" (multiple Identität, etc.) allgemein pathologisieren kann,
aber in diesem Fall scheint die Diagnose auch wirklich gerechtfertigt.

Ich glaube, dass dieser Mann - bedingt durch sein Wanken zwischen den verschiedenen Wahrnehmungszuständen - seine Abhängigkeit
von Alkohol hin zu einer Abhängigkeit von Blut überlagert hat. Mehrsein ist dieses Wanken deswegen aber immer noch nicht...!

V@µpy hat geschrieben:Sprich nur trinken, ab durch den Magen und wieder raus - reicht nicht :vamp:

Einspruch! Blut für den Vampir - Bier für den Vampier. Der Täter war dann wohl einer der letzteren Sorte. >:->

Azazel hat geschrieben:Ooooch.. und ich dachte ich werde mal von einer Vampirin attackiert

Warum auch? Bei dir, Geist der Ödnis, fließen doch ohnehin nur Staub und Sand durch die Venen - wenn überhaupt... ;)
Bild
Benutzeravatar
Daimao_Koopa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2249
Registriert: 8. Aug 2011 21:34
Lebensweisheit: Blickt man in einen Abgrund, blickt der Abgrund irgendwann zurück.

Re: Vampirismus

Beitragvon Freak » 23. Feb 2013 21:49

Auf keinen Fall ein echter Vampyr er ist nur ein psychopat ansonsten haette er sich an einem donor begnuegt
Freak
 
Beiträge: 51
Registriert: 10. Mai 2012 17:49

Re: Vampirismus

Beitragvon Tyger » 11. Jun 2013 22:24

Hier habe ich noch einen anderen Fall - eine ganz ordentliche und friedliche Vampirin, die nur freiwillig gegebenes Blut trinkt. 2 Liter im Monat immerhin, und das seit 30 Jahren. Es scheint ihr gut zu bekommen.
http://www.odditycentral.com/news/real- ... more-34414
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1936
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Vampirismus

Beitragvon SitriOS » 25. Jun 2013 00:33

Hab mir den Bericht über die Vampirtante mal durchgelesen. Sie meint ja es täte ihr besonders gut und so :vamp: . Zum Einen wird sie das m.E.n. so empfinden, weil sie ihre Begierde auslebt, was sicherlich sehr entspannend auf sie wirkt. Und Entspannung soll ja recht gesund sein. Zum Anderen ist ja auch im Volksglauben vertreten, das Blut Lebensenergie beinhalte. Zumindest ist es schon ein besonderer Saft, der die Menschen fasziniert, sonst gäbs ja die ganzen Blutopfer in diversen Religionen nicht. Kann daher noch der Placebo Effekt bei ihr hinzukommen (so man denn nicht daran glaubt).
People are strange when you're a stranger...
Benutzeravatar
SitriOS
 
Beiträge: 19
Registriert: 4. Jun 2013 02:20


Zurück zu Vampire, Werwölfe und Otherkins

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste