Knoblauch

Die Magie der Pflanzen und Steine

Moderatoren: Alveradis, whitestorm, evoi

Knoblauch

Beitragvon whitestorm » 4. Jun 2012 18:31

Originalpost von RoSa:


Knoblauch ~ Allium sativum


Familie: Zwiebelgewächse (Alliaceae)


Knoblauch gelangte aus den Steppengebieten Zentral- und Südasiens über das Mittelmeer nach Europa. Gewöhnlicher Knoblauch ist eine krautige, 30 bis 90 cm hoch wachsende Pflanze mit spitzen, bläulich-grünen Blättern. Die Knolle ist von einer dünnen, weißen oder rötlichen Hülle umgeben und besteht aus einer Hauptzehe, um die etwa fünf bis zwanzig Nebenzehen angeordnet sind. Aus der mittleren Hauptzehe treibt ein 60 bis 90 cm hoher, stielrunder Sproß aus.Der Blütenschaft ist rund und trägt eine Scheindolde mit wenigen weißen oder rosafarbenen Blüten. Neben den unfruchtbaren Blüten entwickeln sich in einem zylindrischen Hütchen etwa 10 bis 20 runde Brutzwiebeln.


* Gemeiner Knoblauch (A. sativum)
* Großer Schlangenknoblauch (A. sativum var. ophioscorodon)
* Chinesischer Knoblauch (A. sativum var. pekinense)




Knoblauch als Küchenkraut
Knoblauch ist in der kalten und warmen Küche verwendbar. Angerbraten werden darf er nicht zu stark, da sonst Bitterstoffe enstehen, deren Geschmack unangenehm ist. Im mediterranen Raum werden Gerichte ebenso mit Knoblauchkeimen gewürzt. Ansonsten ist er fast überall zu verwenden, bei Fleisch-, Fisch-, Gemüsegerichten, Salaten, Dips, Quark.


Knoblauch als Heilpflanze
Knoblauch ist eine wichtige Selenquelle. Er wirkt antibakteriell, antimikrobiell und soll Blutgerinnseln vorbeugen. Zur Verteibung von Spulwürmern wurde er genutzt, ebenso wie zur Behandlung von Geschwüren. Knoblauvch wirkt blähungstreibend, senkt angeblich Blutfettwerte und soll somit vorbeugend arteriosklerotischen Veränderungen der Blutgefäße entgegenwirken. Ebenso soll Knoblauch Auflösung zusammengelagerter Blutplättchen förden, wodurch das Blut in seiner Fließeigenschaft unterstützt wird. Hilfreich soll er zur Unterstützung von zu hohem Blutdruck sein.


Knoblauch soll bei Krebsarten wie Magen-, Darm-, Speiseröhrenkrebs vorbeugend wirken; ihm wird ein stimulierender Einfluss auf geschädigte DNA nachgesagt.


Knoblauch im Brauchtum

* Das Mittelalter kannte Knoblauch als Mittel gegen die Pest, Knoblauch war Bestandteil des Vierräuber- oder Pestessigs, Acetum aromaticum.

* Dem Volk war er als Theriaca rusticorum, Theriak der einfachen Leute, bekannt. Theriak bezeichnet magisch hergestellte Mixturen, die als Gegengifte und lebensverjüngend galten.

* Knoblauch verfärbt sich, wenn er länger Licht und Luft ausgesetzt ist, schwärzlich, man glaubte, er nehme das Böse in sich auf.

* Der allmächtigen Hekate legte man als nächtliche Wegzehrung einige Knoblauchzehen an einer Wegekreuzung nieder.

Niveau sieht von unten immer wie Arroganz aus.
"Man kann vieles unbewusst wissen, indem man es nur fühlt aber nicht weiß." F.M.Dostojewski
Benutzeravatar
whitestorm
Co-Admin
Co-Admin
 
Beiträge: 3749
Registriert: 13. Jun 2005 14:43
Lebensweisheit: Magie ohne Gefühle ist wie ein Drache ohne sein Feuer!

Re: Knoblauch

Beitragvon whitestorm » 4. Jun 2012 18:32

Bild

Urheber: Donovan Govan / Quelle: Wikipedia
Bild
Niveau sieht von unten immer wie Arroganz aus.
"Man kann vieles unbewusst wissen, indem man es nur fühlt aber nicht weiß." F.M.Dostojewski
Benutzeravatar
whitestorm
Co-Admin
Co-Admin
 
Beiträge: 3749
Registriert: 13. Jun 2005 14:43
Lebensweisheit: Magie ohne Gefühle ist wie ein Drache ohne sein Feuer!


Zurück zu Der magische Garten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste