Brennessel

Die Magie der Pflanzen und Steine

Moderatoren: Alveradis, whitestorm, evoi

Brennessel

Beitragvon whitestorm » 2. Jun 2012 09:40

Brennessel

Urtica dioica – Sie kennt wohl fast jeder. Sie ist sehr vielseitig einsetzbar und gleichzeitig doch so anspruchslos.

Sie wirkt blutreinigend, blutbildend und auch blutstillend. Sie regt den Stoffwechsel an und hilft bei Harnwegserkrankungen, aber auch bei Rheuma &
Gicht. Sie ist haarwuchsfördernd und wird als natürliches Anti-Schuppen-Mittel eingesetzt.

Mit Brennessel-Tee kann man Frühjahrsmüdigkeit und Appetitlosigkeit bekämpfen. Er wird oft zum entschlacken eingesetzt.

Sie ist eine hervorragende Stoffwechselpflanze.

Bild

Foto: Anghy / Quelle: Wikipedia
Bild

Bruchkraut (kahles)
Niveau sieht von unten immer wie Arroganz aus.
"Man kann vieles unbewusst wissen, indem man es nur fühlt aber nicht weiß." F.M.Dostojewski
Benutzeravatar
whitestorm
Co-Admin
Co-Admin
 
Beiträge: 3749
Registriert: 13. Jun 2005 14:43
Lebensweisheit: Magie ohne Gefühle ist wie ein Drache ohne sein Feuer!

Re: Brennessel

Beitragvon whitestorm » 2. Jun 2012 09:42

Originalpost von RoSa:


Brennessel ~ Urtica dioica


Familie: Brennesselgewächse (Urticaceae)


Große Brennessel (U. dioica)
Kleine Brennessel (U. urens)
Pillenbrennessel (U. pilulifera)
Sumpfbrennessel (U. kioviénsis)
Geschwänzte Brennessel (U. dubia)
Sibirische Hanfnessel (U. cannabina)



Brennesseln werden je nach Art, Standort und Nährstoffsituation 10 bis 250 Zentimeter hoch. Ihre Stengel sind zumeist unverzweigt und mit Brenn- oder Borstenhaaren besetzt.
Die Brennesseln sind nahezu weltweit verbreitet. Einzelne Arten sind nicht überall zu finden. Die Große Brennessel kommt schwerpunktmäßig in Stauden- und ausdauernden Wildkrautfluren vor, aber auch in Bruch- und Auenwäldern. Sie ist eine Zeigerpflanze für hohe Stickstoff-Vorkommen im Boden und besiedelt als Pionierpflanze sehr schnell Flächen. Viele Arten leben als Bodenpflanzen, vornehmlich in tropischen und subtropischen Wäldern.



Quaddelbildung ~ Serotonin, Histamin, Acetylcholin, Methansäure und Natriumformiat ergiessen sich als Cocktail in die Haut. Der Hauptwirkstoff, der für die Quaddelbildung verantwortlich ist, ist bislang nicht bekannt. Bereits ein Zehntausendstel Milligramm dieser Flüssigkeit reicht aus, um die bekannte Wirkung zu erzielen.


Brennessel als Heilpflanze

Die ( Große ) Brennessel ist eine der ältesten Heilpflanzen mit einem breiten Wirkungsspektrum.
Brennessel enthält als wirksame Bestandteile viel Vitamin C und Provitamin A, Caffeoyl-Chinasäuren, beispielsweise Caffeoyl-Apfelsäure, Mineralsalze, besonders Kalzium- und Kaliumsalze, Gerbstoffe wie Kiesel- und Ameisensäure, Magnesium, Eisen, Chlorophyll, Schleim, Acetylcholin, Wachs und ätherische Öle u.a.


Aufgüsse aus den Blättern und dem Kraut der Brennessel wirken leicht wassertreibend -bedingt durch den hohen Gehalt an Mineralstoffen, vorrangig Kalium-. Diese Aufgüsse erleichtern als Diuretikum ( wasserausscheidendes Mittel / Mittel zur Durchspülung ) die Behandlung entzündlicher Erkrankungen der ableitenden Harnwege und unterstützende Wirkung bei Nierengrießbildung.

Warnung: Bei eingeschränkter Herz- und Nierentätigkeit sollte eine Durchspülungstherapie nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen!

Die Brennessel zeigt heilende Wirkung bei entzündlichen Erkrankungen der Gelenke, wie etwa Rheuma. Der hohe Gehalt an Caffeoyläpfelsäure und ungesättigten Fettsäuren, die antientzündliche Eigenschaften besitzen, trägt hierzu bei. Hier ist zu Fertigpräparaten aus der Drogerie zu raten, da diese meist effizienter als die lose Aufgussdroge sind, in derselben sind oft Stengelteile mitenthalten, welche über geringere Inhaltsstoffe als das Laub verfügen. Brennnesselextrakte sind allgemein gut verträglich und können -in Absprache mit den behandelnden Ärtzen- meist auch langfristig eingenommen werden, um die antirheumatische Therapie zu unterstützen.

Für die Herren hält Brennessel eine spezielle Fähigkeit bereit: Ihre Wurzelneignen sich hervorragend sich zur Behandlung von Beschwerden bei beginnender gutartiger Prostatavergrößerung. Nicht genau analysierbar ist hierbei der Wirkstoff, bzw. die Wirkstoffe, in der Wurzel, welche(r) dafür verantwortlich ist/sind. Phytosterone oder Lekine? Jedenfalls ist die Wirkung selbst nachgewiesen; wobei diese nur die Beschwerden lindert, nicht aber die Vergrößerung der Prostata. Immer den zuständigen Arzt aufsuchen !

Anmerkung: Eine Geheimwaffe gegen Probleme mit Prostata und selbst eine vorbeugende Therapie gegen Prostatakrebs, stellt lt. Mediterranem Volkswissen GRANATAPFELSAFT ( 100 % ) dar. Auf diese Pflanze, Punica granatum, wird noch speziell eingegangen. ~ Auch hier gilt wieder: Granatapfel im Hause erspart den Arztbesuch nicht !!!!!
Niveau sieht von unten immer wie Arroganz aus.
"Man kann vieles unbewusst wissen, indem man es nur fühlt aber nicht weiß." F.M.Dostojewski
Benutzeravatar
whitestorm
Co-Admin
Co-Admin
 
Beiträge: 3749
Registriert: 13. Jun 2005 14:43
Lebensweisheit: Magie ohne Gefühle ist wie ein Drache ohne sein Feuer!

Re: Brennessel

Beitragvon Sarah » 25. Mai 2013 14:38

Eine Frage: Ich werde mir nachher ein paar Brennnesselbündel pflücken und aufhängen zum trocknen.
Muss man was beim abkochen beachten? Also für Tee, meine ich.
Können sich diese Häärchen beim abkochen lösen? Nicht dass sich sowas in der Speiseröhre/im Hals festsetzt und irgendwelche unangenehmen Beschwerden hervorruft :/

~Edit~ hat sich erledigt, google hat weitergeholfen:

Vielleicht auch für andere, die die selbe Frage/n haben:

Brennesseln kann man ganz verwenden, wenn man denn Verwendung für sie im Ganzen hat.
Die oberen 4-6 Blätter (die jungen) eignen sich wohl am besten. Man kann sich mehrere Stränge nehmen und sie als Bündel aufhängen zum trocknen. Hierzu einen schattigen, luftigen (trockenen - (logisch)) Ort wählen, oder man legt die einzelnen Blätter auf einem Tuch aus um sie trocknen zu lassen.
Will man die Wurzel nutzen, sollte man diese frisch verarbeiten, da man diese schlecht trocknen kann.

Wenn die Blätter/Blüten (oberste Spitze mit frischen Blüten) getrocknet sind, kann man sie in ein dunkles Gefäs (Glas) geben und aufbewahren. Dies eignet sich, wenn man es Vorrätig benötigt.
Für einen einmaltigen Teegnuss ist es besser, wenn man sich einzelne Blätter abpflückt und diese frisch aufkocht. Somit erhält man wohl auch einen intensiveren Geschmack!

Falls sich Falschauskünfte reingeschlichen haben bitte sagen. Hab diese Infos selbst nur aus dem Netz und garantiere keine Richtigkeit, bzw kann es nicht.
Benutzeravatar
Sarah
 
Beiträge: 371
Registriert: 11. Jun 2011 17:59

Re: Brennessel

Beitragvon dusti » 17. Sep 2013 19:07

auch als shampoo nicht schlecht
dusti
 
Beiträge: 19
Registriert: 17. Sep 2013 18:51

Re: Brennessel

Beitragvon Ischade » 17. Sep 2013 19:23

Das wichtigste habt ihr vergessen! Man kann aus den frischen jungen Blättern (noch vor der Blüte) eine unglaublich leckere Suppe kochen, oder Strudel damit füllen oder als eine Art Spinat-Ersatz kochen (sehr viel weniger bitter) und noch vieles mehr

Zum frisch verwenden muss man die Nesseln brechen, in dem man die Blätter in ein Leinetuch wickelt und ein paar mal mit einem Nudelholz drübergeht!
"Die Moral ist immer die Zuflucht der Leute, welche die Schönheit nicht begreifen." (Oscar Wilde)

http://www.youtube.com/watch?v=5hgLxW2feHk
Benutzeravatar
Ischade
 
Beiträge: 473
Registriert: 23. Jul 2013 19:26
Lebensweisheit: Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!

Re: Brennessel

Beitragvon Shaddai » 18. Sep 2013 18:27

Ich war gerade unterwegs auf Wildkräutersammeltour. Was man auch erwähnen sollte sind sowohl die frischen, als auch die trockenen Samen(stränge). Wirklich total lecker und brennen auch nicht so stark wie der Rest. Und kauen kann man die sowieso gefahrlos.
Shaddai
 
Beiträge: 642
Registriert: 12. Okt 2009 05:05
Lebensweisheit: Machst du einen Schritt in die richtige Richtung oder einfach nur einen Schritt nach Vorne?

Re: Brennessel

Beitragvon lucien6661 » 30. Nov 2014 23:45

Was heißt Blutstillend? Eigentlich würde ich mir darunter vorstellen, dass man die Pflanze als Pflaster benutzt oder daraus einen Brei macht und auf die Wunde tut. Bei Brenesseln stell ich mir das allerdings schmerzhaft vor
lucien6661
 

Re: Brennessel

Beitragvon Alveradis » 1. Dez 2014 07:33

Das Brennende an Brennesseln sind die Nesselhärchen, also quasi "Nadeln", die innen hohl und mit einer brennenden Flüssigkeit (eine Mischung aus Säuren, u.A. Ameisensäure) gefüllt.
Wenn du gegen die Brennessel kommst, bricht die Spitze der Härchen ab und die Flüssigkeit kommt auf deine Haut. Das brennt dann. Umgekehrt: Wenn die Härchen schon abgebrochen wurden, brennt es auch nicht mehr.
- Harmony, like a following breeze // at sea, is the exception." (Harvey Oxenhorn, Turning the rig)
- Der beste Ort, das Kriegsbeil zu begraben ist in deinem Gegner!"

PS: Suchfunktion!
Benutzeravatar
Alveradis
Co-Admin
Co-Admin
 
Beiträge: 4483
Registriert: 16. Apr 2008 16:23

Re: Brennessel

Beitragvon lucien666 » 1. Dez 2014 19:37

Was bedeutet denn nun explizit blutstillend?
Benutzeravatar
lucien666
 
Beiträge: 45
Registriert: 15. Apr 2014 11:11

Re: Brennessel

Beitragvon gabor » 1. Dez 2014 21:22

Man kann da Packungen mit machen....ja,sicher.War imMittelalter auch recht gebräuchlich(das Gewebe"krampft").....aber heute gibt es bessere Methoden...kauteresieren...z.B. :lol:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9278
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Brennessel

Beitragvon Alveradis » 1. Dez 2014 22:25

"Blutungen zum Stillstand bringend"
- Harmony, like a following breeze // at sea, is the exception." (Harvey Oxenhorn, Turning the rig)
- Der beste Ort, das Kriegsbeil zu begraben ist in deinem Gegner!"

PS: Suchfunktion!
Benutzeravatar
Alveradis
Co-Admin
Co-Admin
 
Beiträge: 4483
Registriert: 16. Apr 2008 16:23


Zurück zu Der magische Garten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste