Heilung durch Magie beschleunigen?

Hier können Fragen aller Art zu magischen Themen gestellt werden

Moderatoren: khezef, Alveradis, Vamp, whitestorm, Daimao_Koopa

Heilung durch Magie beschleunigen?

Beitragvon Fragesteller » 24. Feb 2019 18:39

Hallo zusammen...

ich wollte fragen ob es möglich ist mit Magie die physische Heilung des Körpers zu beschleunigen? Und wenn ja, wie?
Am besten etwas, was man auch ohne viel Erfahrung machen kann.

Konkret geht es um die Heilung von verletzten Nerven und damit verbundenes Taubheitsgefühl (nach einer Operation).

Ich wäre dankbar für jeden TIpp...
Fragesteller
 

Re: Heilung durch Magie beschleunigen?

Beitragvon Tyger » 24. Feb 2019 19:50

Mir hat mal jemand eine sehr treffende Definition von Magie genannt:
Magie ist, so überzeugend zu lügen, dass das Universum einem glaubt.
Die erste Hürde besteht für den Magier darin, sich selbst davon zu überzeugen, dass er ein Magier ist und Magie funktionieren kann.
Wie ich das verstehe, geht es um Dich selbst. Lass die Heilung geschehen, male sie Dir im Geist so lebendig wie möglich aus, mach, was immer Dir intuitiv sinnvoll dafür erscheint, Kerze anzünden oder was immer. Und lies magische Literatur, lies Dich durch die Magiebereiche in diesem Forum (aus denen sich so einiges entnehmen lässt), überzeuge Dich davon, dass Magie real ist.
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1929
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: Heilung durch Magie beschleunigen?

Beitragvon WerwesenWendi » 27. Feb 2019 10:30

Sehr gut :daumen:

Runen sollen auch VIELSEITIG einsetzbar sein ;)
Heilerfahrung damit... hab ich allerdings NICHT :o
Evtl. mal EIN Test von Vielen .......EINE Option .......

Ja , aber lies Dich erstmal hier nen bischen durch und
beherzige oben genannten Ratschlag .
Toll gesagt .........hab ICH sogar noch was zum drüber nachdenken und beherzigen :daumen:
Danke :handshake: ;) :shock: >:->
Ein "Pakt"...BLEIBT und Götter bleiben
an Deiner Seite , wenn Du es würdig bist !!!
Benutzeravatar
WerwesenWendi
 
Beiträge: 597
Registriert: 19. Okt 2016 10:09

Re: Heilung durch Magie beschleunigen?

Beitragvon gabor » 27. Feb 2019 10:54

Lug und Trug als Quintessenz....Politiker müssen wohl magisch sehr begabt sein...
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9268
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Heilung durch Magie beschleunigen?

Beitragvon Fragesteller » 28. Feb 2019 18:14

Also z.B. eine Kerze anzünden, Duftkerzen/Räucherwerk/... anzünden und sich auf die Heilung fokussieren. Also sich vorstellen wie es heilt, wie es sich geheilt anfühlt,... usw. Und danach vielleicht noch eine Sigille mit dem Heilungswunsch herstellen? (Müsste man diese mit einem konkreten Datum versehen?)
Das dürfte reichen?
Fragesteller
 

Re: Heilung durch Magie beschleunigen?

Beitragvon Fragesteller » 3. Mär 2019 15:02

Hilfe?
Fragesteller
 

Re: Heilung durch Magie beschleunigen?

Beitragvon Bhairav-Das » 3. Mär 2019 19:25

Haribol und Om namah Shivaya.

Wenn du nach "richtiger" Magie suchst, musst du zB zu einem Schamanen oder Heiler gehen.
Für so etwas braucht man einen Bezug und viel Übung und Erfahrung, und kann man nicht mal eben schnell Praktizieren. Zumindest nicht wenn man vermeiden will das der Schaden hinterher größer als der Effekt ist.

Was bisher beschrieben wurde, sind allgemeine Mechanismen. Sich diesen Dingen zuzuwenden und versuchen sie anzuwenden bringt dir nicht nur jetzt in deiner bestimmten Situation etwas, sondern davon kann man immer profitieren.
ZB positives Denken. Wenn du ein positives Feld aufbaust, bzw die negativen und schädlichen Energien aus deinem Feld umwandelst/entfernst, dann wirst du nicht mehr so leicht Krank, Menschen werden netter zu dir sein, dir passieren weniger Fehler usw usf.

Was deine Krankheit angeht:
Es ist bis zu einem gewissen Grad immer hilfreich sich mit der eigenen Krankheit/Unfall etc zu beschäftigen.
Es gibt zB das Buch "Krankheit als Spiegel der Seele". Dort wird ua beschrieben welcher Körperteil symbolisch für etwas steht.
Krankheiten, auch Unfälle etc wollen einem stets etwas sagen. Du bist an irgendeinem teil deines Systems aus dem Gleichgewicht geraten, und deine Beschwerden machen dich nun darauf aufmerksam, bzw versuchen das zu korrigieren.
Langfristig ist es immer gut, sich mit seinen "Schwachpunkten" zu beschäftigen und daran zu arbeiten.

Was deine Akute Situation angeht:
Erstmal ist eine positive Einstellung immer Hilfreich. Der Geist beeinflusst unsere Körperzellen stärker als uns das bewusst ist. Lachen, gute Laune, positive Zukunftsaussichten usw beschleunigen deine Heilung. Das dürfte auch jedem Arzt bewusst sein.

Wenn du darüber hinaus etwas tun willst:
Du kannst ein wenig rum experimentieren. ZB kannst du dir vorstellen/imaginisieren das ein Licht (Golden, Weis, Regenbogenfarben, Rosa oder was du für angenehm und heilsam empfindest) in deinem Herzen entsteht und wächst.
Als nächstes stellst du dir vor das es zu deiner Wunde fliest, es diesen Bereich einhüllt und wärmt und sie nun sehr schnell heilen kann.

Das ist nur ein einfaches Beispiel, es gibt da nicht DAS EINE Konzept. Ich finde es immer schön zu experimentieren und Dinge spontan aus dem Unterbewustsein aufsteigen zu lassen und zu sehen wie sich das anfühlt.
Dazu solltest du dir auf jeden Fall ausreichend Zeit nehmen und versuchen zu entspannen.
Wenn dir Kerzen oder Räucherstäbchen dabei helfen ist das gut.
Auch Gebete können einen in einen ruhigeren Bewusstseinszustand führen, wenn man denn Gläubig ist.

Sigillen helfen in deinem Fall in erster Linie über den Placebo Effekt. Wenn dich das bei deiner Konzentration Unterstützt, kannst du sie gestallten wie du willst. Wichtig ist darauf zu vertrauen das du etwas Hilfreiches tust.
Für manche ist es Hilfreich, innere Abläufe in Form von einer Zeichnung zu manifestieren.


Da es sich bei dir um das zusammenwachsen von Nerven Handelt, kann ich nachvollziehen warum du bei der Magie nach Hilfe suchst.
Schließlich führen Nervenimpuls in das Gehirn, und dort entsteht der Schmerz.
Es gibt amputierte, die unter Phantomschmerzen leiden.
Worauf ich hinaus will:
Nach einer längeren Schmerzphase können Gehirnverbindungen entstanden sein, die diese Schmerzwahrnehmung widerspiegeln. Wenn sie sich einmal dort manifestiert haben, ist es etwas schwerer sie wieder los zu werden. Was dann hilft, sind neue Verbindungen aufzubauen und die alten Gedankenmuster aufzugeben. Damit wären wir wieder am Anfang meines Textes, als ich über positives Denken schrieb. (Wichtig dabei ist, das es nicht bei den Gedanken bleibt, sondern die Gefühle müssen da schon mitziehen.)

Zusammenfassend möchte ich sagen, das es 2 Dinge gibt die Helfen können.
1. Betrifft das Gehirn. Alte Muster auflösen und neue Erzeugen. Siehe positives denken usw.
2. (Ist zum teil mit punkt 1 verbunden, geht aber darüber hinaus.) Betroffene Zellen zur Regeneration anregen, zb indem man Energien visualisiert die die Betroffene Stelle Heilen.

Das wichtigste ist aber stets der Glaube. Sicherlich wird man schwerlich so viel Glaube und Vertrauen aufbringen, das man sofort Gesund wird (was nichtsdestsotrotz auch bei den krassesten Fällen möglich ist, siehe "Bruno Gröning"), aber man kann zumindest Vertrauen in eine positive Richtung entwickeln, in die man sich entwickelt (/entwickeln möchte).
Dann darf man sich nicht entmutigen lassen, nur weil es länger dauert als man gerne hätte.

In unseren schwersten Zeiten, können wir am meisten wachsen, und das ist die Wahrheit.

Alles Gute und viel Mut und Inspiration, Jai Mahamaya ki Jai.
Benutzeravatar
Bhairav-Das
 
Beiträge: 240
Registriert: 23. Apr 2015 13:58
Lebensweisheit: Solange der Wille nicht die Unendlichkeit überdauert ist er nicht frei

Re: Heilung durch Magie beschleunigen?

Beitragvon khezef » 3. Mär 2019 22:22

In erster Linie gilt es immer, einen Arzt oder medizinischen Spezialisten zu konsultieren. Ein Ratschlag hier kann das nicht ersetzen.

Bhairav hat im Punkto Glauben auch etwas Brauchbares angesprochen. Einstellung ist ein wichtiges Element des Genesungsprozesses, der Glaube an die Heilung mag dabei durchaus eine Rolle spielen. Körperliche Übungen wie Meditation, Musik, entsprechende Massagetechniken und dergleichen mögen das entsprechend einiger Studien wohl durchaus noch unterstützen (siehe C. Yildrim et. al. 2013 als Beispiel).

Wie Bhairav schreibt, wenn es dir hilft dich abends mit einer Räucherung zur Meditation und oder zum Gebet zu setzen, dann mache Gebrauch davon. Gerne auch noch tiefergehender, wenn das der Psychohygiene dienlich ist.

Khezef
Benutzeravatar
khezef
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2858
Registriert: 24. Jul 2011 16:29
Lebensweisheit: Aus Gold mach Stahl!

Re: Heilung durch Magie beschleunigen?

Beitragvon Fragesteller » 12. Mär 2019 11:19

Bhairav-Das... wow

Danke, wirklich danke! Alleine das Lesen deines Textes lässt Hoffnung in mir aufsteigen :-) Das werde ich berückstichtigen, vielen Dank! Wirklich nett von dir.

Und auch euch khezef, WerwesenWendi und Tyger: vielen Dank!

Wenn's in ein paar Wochen, wenn's denn noch so lange dauert ;-)), besser ist, dann hoffe ich mich hier wieder melden zu können.
Habt einen schönen Tag!
Fragesteller
 


Zurück zu Fragen zur Magie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste