HAIL SATAN

Beiträge, die an Relevanz verloren haben, nicht themenspezifisch waren, abgeschlossen waren oder geschlossen wurden

Moderatoren: Azazel, Alveradis, Vamp, V@µpy

HAIL SATAN

Beitragvon Archangelo » 11. Feb 2017 13:21

Sapientia deditus at usum sanitatum satanism quia exercitus quod tenebris


Sehr verehrtes Forum,

ich habe ein sehr ernstes Anliegen an auch und würde mich sehr darüber freuen eure Aufmerksamkeit hier zu bekommen.

Hier ist die Weisheit, wer Verständnis hat, der berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl und seine Zahl ist 666! (Offenbarung 13.8)

In diesem Zusammenhang wurde eine Philosophie erbracht für die Beschwörung der Toten, es ist die Offenbarung des Saturn um das göttliche Auge zu öffnen und die Weisheit Gottes zu erlangen. Die Zauberformeln, wie die okkulten Rituale und Symbole werden enthüllt, um die Armee der Finsternis zu erwecken. Es handelt sich hierbei um das ewigen Leben im Himmel, wie auch auf Erden.

So unglaublich diese Sätze auch klingen mögen, so ungeheuer bitter ist auch die Wahrheit die zwischen diesen Zeilen steht.

Und die Schlange sprach zu dem Weibe: Mit nichten werdet ihr sterben! Sondern Gott weiß, dass, welches Tages ihr davon esset, eure Augen aufgetan werden und ihr sein werdet wie Gott, erkennend Gutes und Böses. (1 Buch Mose 3.4)

Auf der Spur der Weisheit folgend durchschreiten wir die göttlichen Pforten und brechen die verbotenen Siegel, zerschmettern den lügenden Spiegel, so zertreten wir der Schlange den Kopf, denn wir wollen höher sein als unser Gott.

Wir werden nicht des Weisheit Tod erliegen, wir werden höher als die Sterne fliegen, wir werden Mord und Lügen sehen und das Blut an unseren Händen riechen. Wir werden diese Welt nicht mehr verstehen, wir werden von den Toten wieder auferstehen und die Unschuld hier verlieren.

Drum sei gewarnt vor des Weisheit Sünde, denn sie spuckt das pure Blut das was sie spricht und es ist in aller Munde. Der Weisheit taten sind der Zauber der dich begeistert und verirrt, und ihre Folge das erbleichen, welch des Weisheit Tuch verhüllt und die weiße Haut der Leichen ihre Sünde stets enthüllt.

So lass dich nicht verbländen von der Schlange grellem Licht, benutze einen Spiegel sonnst versteinert sie nur dich.


Die Wahrheit zu sagen ein Spiel, die zu verstehen ist viel, die Wahrheit zu kennen ist schwer und sie zu ertragen noch viel mehr!

Mit freundlichen Grüßen

Archangelo

HAIL SATAN

Könnt Ihr mich sehen? Ich verstehe euch nicht!
https://youtu.be/EOnSh3QlpbQ
Archangelo
 

Re: HAIL SATAN

Beitragvon gabor » 11. Feb 2017 13:38

Uuund...???? :lol:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9268
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Archangelo » 11. Feb 2017 14:19

Wer Altes nicht vergessen kann, kann nicht Neues lernen.
(Walter Ludin)

Ich kann im Augenblick nicht einschätzen welche Informationen bereits vorliegen da ich das Forum noch nicht überblicken konnte. Doch ist dies auch nicht weiter von Bedeutung.
Damit möchte ich das nun alles das man zu wissen glaubt vergessen wird, um sich neuen Wegen zu öffnen.


Es gibt ein Auge der Seele, mit ihm allein kann man die Wahrheit sehen
(Platon)

Wir beginnen mit dem öffnen des dritten Auges, werden dabei die Matrix dekodieren und unser Bewusstsein dem göttlichen fügen.
Die Rede ist von der besagten Weisheit und ihrer Erkenntnis des Guten und des Bösen.

Fangen wir mit etwas Philosophie zum einstieg an und mit der Dekodierung eines Gemäldes!

Die Kunst ist ein Mittel, Gut und Böse zu unterscheiden
(Leo Tolstoi)

Die Liebe zur Weisheit

Und Gott gebot dem Menschen und sprach: Von jedem Baume des Gartens darfst du nach Belieben essen; aber von dem Baume der Weisheit und Erkenntnis, des Guten und Bösen, davon sollst du nicht essen; denn welches Tages du davon issest, wirst du gewisslich sterben. (1.Buch Mose)

So wurden wir gewarnt dem Tode zu erliegen und das aus gutem Grund, nur das Verständnis ist verschieden. Doch müssen wir es erneut Riskieren, um der Sünde Unschuld zu verlieren, Gut und Böse zu erkennen und unser Schicksal zu benennen.

Nun vergessen wir was heut scheint klar und kehren zum Anfang, wie er nur einmal war. Wir wollen uns erinnern an die Blicke ferner Tage, an die einst vergessenen Leben und unsere Augen die sie sahen. Denn zum Sinn kehren wir zurück um zu finden unser Glück, dass uns heute scheint so fern, wie nur Gottes Reich entfernt. Denn dorthin wollen wir gelangen, um uns Einsicht zu gewähren, um auf die Weisheit dort zu achten und wie ein Rebe nur aus Neugier danach trachten. Auf das wir Gottes Licht entreißen und seine Wahrheit öffnen unserem Geiste. Auf das wir von den Toten auferstehen, um auf ewig diese Welt zu sehen.

Auf den Spuren alter Zeiten und auf den Pfaden alter Götter, durchschreiten wir die versteinerten Ruinen verlassener und zerfallener Städte, die einst von Ruhm und Glanz besessen ihren Sinn dem göttlichen Ganzen fügten. Mit dem Schlüssel der Liebe zur Weisheit werden wir das Gleichnis Gottes erreichen, um zu erfahren welches Schicksal uns ereilte und uns dabei erinnern in welch Versuchung wir gefallen. Beginnen wir das Ritual mit dem gewissen das wir sterben, dass uns unsere Augen nun aufgetan werden, auf das wir wieder Gut und Böse verstehen um in Gottes Licht zu stehen, auf das nun unser Geist im reinen ist und beginnt die Wahrheit zu erblicken. Dem Sinn des Lebens auf der Spur der Weisheit folgend durchschreiten wir die göttlichen Pforten und brechen die verbotenen Siegel, zerschmettern den lügenden Spiegel, so zertreten wir der Schlange den Kopf, denn wir wollen höher sein als unser Gott.

Der Sinn des Lebens beruht doch darin, dass man das Bewusstsein eines persönlichen Lebens, eintauscht gegen das Bewusstsein Gottes! (Leo Tolstoi)

Denn ist der Sinn für Liebe unser sinnlichster Sinn, dessen Schönheit wir mit den Augen sehen, der Sinn bringt Weisheit und Erkenntnis durch das Licht, denn ohne Licht gäbe es das sehen nicht. Es sind die Augen unserer Götter die wir suchen, welche viele Namen tragen und doch nur einen Namen rufen. So ist der Gott der Pyramiden und der von Sonne, Mond und Sterne, auch der des Himmels und der Erde, der Herr der Ringe, der Schlange und der Meere. Herr der Tiere und des Menschen, er ist auch Herr seiner Planeten, Saturn und Satan dabei nur zwei von vielen seiner Namen sind und ihn auf Erden hier verträten. Er ist Luzifer das Licht, er regiert die Welt, denn sie trägt sein Angesicht. In diesem hat Gott uns erschaffen auf das wir Büsen für seinen Durst nach blutiger Rache. Das Licht, das ist die Wahrheit und die Wahrheit ist das Licht, drum schreite hindurch und fürchte dich nun nicht. Den Gott weiß, dass welchen Tagens ihr die Erkenntnis erhaltet, ihr ihm seiner Weisheit beraubt und seinen Lügen nicht glaubt. Denn er weiß genau, dass nur wer sein Geheimnis kennt, die Ketten der Sünde und seiner Seele sprengt.

Es ist ein Gemälde von Franz Stuck mit dem Titel die Sünde.

Was könnt ihr sehen?

Bild
Archangelo
 

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Gast » 11. Feb 2017 17:14

Um mit deinen Theorien etwas anfangen zu können, müsste man dem christlichen Glaubensgebäude anhängen sowie seinen Glaubensquellen (Bibel) einen Wahrheitsgehalt zusprechen. Wer das nicht tut, kann mit deinen Weisheitslehren und Interpretationen auf christlicher Basis nicht viel anfangen. So wie ich das mitbekommen habe, sind hier die wenigsten im christlichen Kontext befangen. Somit macht es wenig Sinn, wenn du auf dieser Basis versuchst irgendwelche "Erkenntnisse" zu vermitteln.
Gast
 

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Tyger » 11. Feb 2017 19:41

Ich kannte das Gemälde noch nicht, aber habs mir gerade mal gesucht. Was mir auf Anhieb auffiel, war, dass sich die Schlange nicht der Frau zuwendet, sondern sich beide an den Betrachter wenden; beide gehören zusammen.
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1929
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Archangelo » 12. Feb 2017 02:25

Gast hat geschrieben:Um mit deinen Theorien etwas anfangen zu können, müsste man dem christlichen Glaubensgebäude anhängen sowie seinen Glaubensquellen (Bibel) einen Wahrheitsgehalt zusprechen. Wer das nicht tut, kann mit deinen Weisheitslehren und Interpretationen auf christlicher Basis nicht viel anfangen. So wie ich das mitbekommen habe, sind hier die wenigsten im christlichen Kontext befangen. Somit macht es wenig Sinn, wenn du auf dieser Basis versuchst irgendwelche "Erkenntnisse" zu vermitteln.


Die Bibel ist nur eine von vielen Möglichkeiten diese Informationen näher zu bringen. Die Aussagen berufen sich jedoch auf ein breites Band alter Schriften und Reverenzen. Um ein paar der Quellen zu nennen: Die Edda, das Bardo Thödröl, die okkulte lehre der Kabbala, die Gnosis, die Corpus Hermetika, und der Codex Rhesus der Bibel. Die Bibel ist in unserer Zeit und Kultur das am meisten bekannte Werk und damit ist es naheliegend sich dieser Fassung zuzuwendenden, da ansonsten dieses Konzept noch weit aus schwieriger wäre zu überschauen. Den Wahrheitsgehalt kann man allen Schriften zusprechen lediglich ihr Interpretation lässt zu wünschen übrig, da man die Begebenheiten oft als lokal einordnet oder sie beginnt in ihrer Aussage zu verzerren. Ein gutes Beispiel hierfür ist das sehr häufig auftretende gleiche Schema der Ereignisse, wie es einmal 12 Jünger sind, sind es wieder im nächsten Akt 12 Ritter oder 12 Städte, doch handelt es sich dabei immer um die 12 Sternzeichen.

Damit muss man sich nicht ausschließlich mit der christlichen Glaubenslehre befassen, sondern mit allen Schöpfungsmhyten dieser Welt. Ebenfalls könnte man sich auch alle anderen Religionen anwenden, da sich alle Überlieferungen auf eine Quelle beziehen. Auch in unserer heiligen Schrift, verhält es sich folgendermaßen. Das Zweite Testament, ist die Neuauflage des ersten Testamentes. Das erste Testament ist zum großen Teil das 1. Buch Mose, welches wiederum nahezu identisch aus dem ägyptischen Buch der Toten übernommen wurde.

Man könnte es auch auf eine rein Wissenschaftliche ebene holen, doch wäre es erneut umso schwieriger die Situation nachzuvollziehen. Man kommt schlussendlich auch nicht an der Naturwissenschaft vorbei und muss sich auch dieser stellen und damit soll anhand der alten Aufzeichnungen die Brücke zwischen den Ufern des Glauben und des Wissens geschlagen werden.

ein paar Worte zur Bibel: Das Totenbuch SATANS

Nun, wer das wahre Buch des Teufels sucht? Bitte, die Bibel ist das Testament Satans und die aufgelisteten Familienstammbäume der Bibel, machen dieses Schriftstück umso persönlicher.
Die Bibel ist als Drehbuch zu betrachten, in einer Welt dessen Schicksal bereits bestimmt ist. Es gibt kein teuflischeres Werk als die Bibel, die Tora oder den Koran. Sie sind nahezu identisch, da ihre Überlieferungen aus der jüdischen Tora stammen und damit auf Mose und den Auszug aus Ägypten zurückgehen.
Archangelo
 

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Archangelo » 12. Feb 2017 02:40

Tyger hat geschrieben:Ich kannte das Gemälde noch nicht, aber habs mir gerade mal gesucht. Was mir auf Anhieb auffiel, war, dass sich die Schlange nicht der Frau zuwendet, sondern sich beide an den Betrachter wenden; beide gehören zusammen.


Wir trainieren unser Augen und lassen dabei immer mehr Informationen frei!
Hervorragend !
Das ist die Wahrheit, beide schauen uns an und gehören offenbar zusammen!

Drum schauen wir nochmal genau, ob wir nicht vielleicht mehr entdecken können um das Kunstwerk, wie auch den Künstler selbst besser zu verstehen!

Franz Stuck -die Sünde

Eine Schlange und eine Frau. Der Kontrast Schwarz/Weiß, sowohl die Schlange als auch die Frau blicken uns an und hinter ihr das Licht. Die Frau ist der Teufel in Weisheit, die Schlange umschlingt die Frau und symbolisiert den ewigen Kreislauf der Reinkarnation, der wieder Fleischwerdung. Die Schlange verhüllt den Intimbereich der weißen Unschuld und die Lippen der Frau sind rot. In den Haaren der Frau parallel zum Schlangenkopf ein Symbol welches mit dem Schlangenkopf Alpha und Omega verkörpern, der Anfang und das Ende. Die Schlange im metallischen Glanz eines symmetrischen Musters. Der Mensch hat gesündigt und ist gefallen, der gefallene Metall- Erz-Engel, der Mensch wie auch die Frau. Sie blickt uns an und symbolisiert Sünde (rote Lippen), Unschuld (weiße Haut) und Wiedergeburt. (Schlange- Höhle - Hölle)
Der Künstler möchte damit ausdrücken, das der Mensch der Sünde erlegen ist und im ewigen Kreislauf der Wiedergeburt (Hölle) gefangen ist, weil der Mensch seine Unschuld nicht verloren hat, da diese von der Schlange verdeckt(verführt) wird. Der Name des Künstlers befindet sich im Licht und symbolisiert die Wahrheit, da er illuminiert ist dieser Erkenntnis, das Verhängnis der Menschlichen Sünde kennt und diese Information unterschwellig künstlerisch kommuniziert.
Archangelo
 

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Archangelo » 12. Feb 2017 03:07

Gehen wir nun den nächsten Schritt!

Durch die Liebe zur Weisheit werden wir uns der Wahrheit stellen, wir werden den Tod gewiss erwarten, ihm dabei ins Auge sehen und tapfer weiß erblassen. Wie dem Licht nichts verborgen ist, so wird auch uns nichts verborgen bleiben. Mit diesem Auge kann man stets die Wahrheit sehen. Dieses Auge zu bekommen ist der Weg unserer Existenz den Sinn im Leben zu begründen. So kommen wir unserem Ziel näher und streben nach dieser Weisheit welche uns die Tore öffnet. Die Erkenntnis, sie ist so einzigartig wie das eine Auge das diese Wahrheit kennt oder der eine Gott der dieses Auge nun benennt. Auf das wir uns vereinigen, um Teil des allsehenden Gottes werden und uns wieder beginnen an, dass was einst geschähen war wieder zu erinnern. Das Auge ist die Mitte, es ist die Mitte dieser Welt, es ist der Weg der uns zum Ausgang führt, aus den Schatten dieser Welt. So ersuchen wir das Licht um aus dem Labyrinth zu finden, doch lassen wir uns nicht verblenden oder hinters Licht verführen, auf das wir nur in unsere Herzen sehen um seiner Macht nicht zu erliegen. Drum lass dich nicht verbländen von der Schlange grellem Licht, benutze einen Spiegel sonnst versteinert sie nur dich.

Denn wer nicht den tiefen Sinn des Lebens im Herzen sucht, der sucht vergebens. Denn kein Geist und sei er noch so Reich, kommt dem edlen Herzen gleich. So richtet euren Sinn auf das Himmlische und nicht auf das Irdische. Denn das Leben zu verlieren ist nicht weiter zu bedauern, doch zuzusehen wie der Sinn des Lebens sich aufgelöst, das ist unerträglich und führt zu großer Trauer. So muss man des Gottes eben stehen um den Sinn des Lebens und die Wahrheit zu verstehen.

So gibt es in unserer Zeit eine Musikrichtung die sich schweres Metall nennt und häufig mit dem Satanismus in Verbringung gebracht wird!
Dazu hören wir ein Lied von Manowar und möchten nun herausfinden, welche Botschaft wir erhalten sollen.
Bitte um die Interpretation folgender Lyrik

https://youtu.be/TPsXKbRi7CA
Archangelo
 

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Ich » 12. Feb 2017 09:21

Arsch-Angelo hat geschrieben:Bitte um die Interpretation folgender Lyrik

Zu welchem Zweck nochmal bitte? :|
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Archangelo » 12. Feb 2017 09:26

Ich hat geschrieben:
Arsch-Angelo hat geschrieben:Bitte um die Interpretation folgender Lyrik

Zu welchem Zweck nochmal bitte? :|


Wir beginnen mit dem öffnen des dritten Auges, werden dabei die Matrix dekodieren und unser Bewusstsein dem göttlichen fügen.
Die Rede ist von der besagten Weisheit und ihrer Erkenntnis des Guten und des Bösen.

ich habe ein sehr ernstes Anliegen an auch und würde mich sehr darüber freuen eure Aufmerksamkeit hier zu bekommen.

Hier ist die Weisheit, wer Verständnis hat, der berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl und seine Zahl ist 666! (Offenbarung 13.8)

In diesem Zusammenhang wurde eine Philosophie erbracht für die Beschwörung der Toten, es ist die Offenbarung des Saturn um das göttliche Auge zu öffnen und die Weisheit Gottes zu erlangen. Die Zauberformeln, wie die okkulten Rituale und Symbole werden enthüllt, um die Armee der Finsternis zu erwecken. Es handelt sich hierbei um das ewigen Leben im Himmel, wie auch auf Erden.

So unglaublich diese Sätze auch klingen mögen, so ungeheuer bitter ist auch die Wahrheit die zwischen diesen Zeilen steht.
Archangelo
 

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Ich » 12. Feb 2017 09:42

Aber ganz dazwischen! Von mir aus darfst Du Deinen... (Entschuldigung, habe gerade oben gesehen, dass die Anrede in der 3. Person bevorzugt wird)... also Euren Energiehaushalt hier gerne ausgiebig belasten. Ob das sinnig ist? Ach, was frage Ich noch so dämlich, Ihr kennt ja die Wahrheit ähm Weisheit - und vor allem die scharfe Grenze zwischen "Gut" und "Böse". :-D Viel Spaß.
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Gastschreiber » 12. Feb 2017 09:44

nochmal zur Bibel:

Die Bibel enthält lediglich die von der Kirche offiziell anerkannten Texte, die als kanonisch bezeichnet werden, was vom Begriff Kanon abgeleitet wurde und soviel wie Richtschnur oder Maßstab bedeutet. Andere Schriften wurden als apokryph verworfen, obwohl diese sich mit den kanonischen Schriften durchaus messen lassen könnten. Das was als Kanon zusammengefasst wurde, gilt als heute als richtig und als Wahrheit, alles übrige wird von der Kirche als häretisch, falsch und verwerflich angesehen. Aber aus meiner Sicht hat das einen glasklaren Grund, denn die apokryphen Schriften lassen die universalen "geistigen Gesetzmäßigkeiten" klarer zum Vorschein bringen, was den Kirchvätern im Weg stand. Ansonsten kann man sagen, dass die Bibel auf ähnliche Weise zustande gekommen ist, wie die Märchensammlungen der Gebrüder Grimm. Zudem ist die Bibel nicht wortwörtlich zu nehmen, da sie mit symbolischem Bildern auf okkulte und esoterische Zusammenhänge und Mysterien hindeutet, die man nur dann sinnvoll entziffern kann, wenn man okkulte Bildersprache zu deuten versteht.
Wer die Bibel wortwörtlich nimmt, der läuft Gefahr sich im Wust der Widersprüche und im blinden Glauben oder gar im Fanatismus zu verstricken, wie wir das anhand der ganzen exoterischen christlichen Glaubenslehren ja bereits 1000fach schon kennen.
Gastschreiber
 

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Gastschreiber » 12. Feb 2017 11:03

Archangelo hat geschrieben:Die Zauberformeln, wie die okkulten Rituale und Symbole werden enthüllt, um die Armee der Finsternis zu erwecken. Es handelt sich hierbei um das ewigen Leben im Himmel, wie auch auf Erden.




Armee der Finsternis, ja? Alles erst durch den katholischen Klerus erfunden.

So unterstützt man den dualistischen Monotheismus ganz vorzüglich in seinen dualistischen Wertsetzungen.
Gastschreiber
 

Re: HAIL SATAN

Beitragvon gabor » 12. Feb 2017 12:02

Archangelo hat geschrieben:
So unglaublich diese Sätze auch klingen mögen, so ungeheuer bitter ist auch die Wahrheit die zwischen diesen Zeilen steht.


Ja bitter.....aber für wen?
Und was willst Du/wollt Ihr :lol: eigentlich.
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9268
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Remus Horizon » 12. Feb 2017 13:04

Die Öffnung vom Dritten Auge lässt sich durch die Analysen von Dingen fördern. Dabei sollte der Aspirant möglichst verschiedene Perspektiven einnehmen. Die Suche nach okkulten Bedeutungen in Kunstwerken und Schriften fördert gewiss die Sensitivität, aber dass sich das Dritte Auge in einem Thread öffnet, ist unwahrscheinlich.

«Die Zahl des Tiers», «Offenbarung des Saturns», «Dekodierung der Matrix», da hat es für jeden, der alternative Denkweisen verfolgt, etwas dabei.

Unter dem Strich sehe ich das als Wirrwarr von Sätzen, dass ausser für den TE zu nichts führt.

PS: Heil an Satan, Jesus, den Satur, Neo usw… Ich suche jetzt nach farbigen Pillen.
Eine Theorie zu den Multiversen besagt, dass jeder Gedanke ein neues Universum erschafft. Kein wunder verirren wir uns so häufig.
Remus Horizon
 
Beiträge: 552
Registriert: 2. Nov 2016 21:28
Lebensweisheit: Kraft legitimiert

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Archangelo » 12. Feb 2017 13:06

Gastschreiber hat geschrieben:nochmal zur Bibel:

Die Bibel enthält lediglich die von der Kirche offiziell anerkannten Texte, die als kanonisch bezeichnet werden, was vom Begriff Kanon abgeleitet wurde und soviel wie Richtschnur oder Maßstab bedeutet. Andere Schriften wurden als apokryph verworfen, obwohl diese sich mit den kanonischen Schriften durchaus messen lassen könnten. Das was als Kanon zusammengefasst wurde, gilt als heute als richtig und als Wahrheit, alles übrige wird von der Kirche als häretisch, falsch und verwerflich angesehen. Aber aus meiner Sicht hat das einen glasklaren Grund, denn die apokryphen Schriften lassen die universalen "geistigen Gesetzmäßigkeiten" klarer zum Vorschein bringen, was den Kirchvätern im Weg stand. Ansonsten kann man sagen, dass die Bibel auf ähnliche Weise zustande gekommen ist, wie die Märchensammlungen der Gebrüder Grimm. Zudem ist die Bibel nicht wortwörtlich zu nehmen, da sie mit symbolischem Bildern auf okkulte und esoterische Zusammenhänge und Mysterien hindeutet, die man nur dann sinnvoll entziffern kann, wenn man okkulte Bildersprache zu deuten versteht.
Wer die Bibel wortwörtlich nimmt, der läuft Gefahr sich im Wust der Widersprüche und im blinden Glauben oder gar im Fanatismus zu verstricken, wie wir das anhand der ganzen exoterischen christlichen Glaubenslehren ja bereits 1000fach schon kennen.


Wow, Hut ab! Es gibt nur sehr wenige Menschen auf der Welt welche den Sachverhalt erkennen können und ihn Kommunizieren. Die Bibel ist massiv zensiert worden! Nicht mal die 10 Gebote entsprechen dem damaligen lehren, wie das gesamte Werk mittlerweile so breit in etliche Richtungen verzerrt wurde um den wichtigen oder nützlichen Inhalt zu verbergen! Wie diese Zensur abläuft und auch die Gründe dafür sind jedoch umso wichtiger festzustellen.

DAS BUCH DER TOTEN

Das Totenbuch wird geschrieben für das Leben nach dem Tod! Es stellt ein ganz persönlichen Vermächtnis dar, eine wichtige Informationsquelle welche für das Leben nach dem Tod, die Wiedergeburt oder auch Reinkarnation genannt, von enormer Bedeutung ist und bereits zu Lebzeiten eine wichtige Rolle spielt. Im alten Ägypten, wurde stet's der Name des Toten, als Autor des Buches eingetragen und dem verstorbenen als Grabbeigabe gedacht, oder wurde seinen Hinterbliebenen vermacht woraus die auch heute noch bekannten Familienstammbäume hervorgingen. Der Mensch stirbt nie, er wird immer regeneriert und befindet sich im ewigen Kreislauf der Wiedergeburt welcher durch die Schlange symbolisiert wird. Dies ist jedoch ein unerwünschter Vorgang welcher die Angst des Menschen vor dem tot darstellt und diese Angst somit sehr berechtigt ist. Da wir uns nicht im ewigen Kreislauf des Lebens befinden sondern gefangene im ewigen Kreislauf des Todes sind, welcher nicht nur durch die Schlange sondern auch durch den Baum der Weisheit und Erkenntnis symbolisiert wird. Als zu früheren Zeiten die meisten Menschen der Schrift nicht mächtig waren, konnte man solch ein Totenbuch erwerben, mit dem Eigenen Namen versehen lassen und guten Gewissens dem tot entgegentreten. Natürlich praktizieren wir diesen satanischen Totenbrauch auch heute noch, es ist unser TESTAMENT, welches wir als letzten Willen und unser Vermächtnis der Nachwelt zurücklassen werden.

Deutlich wird zu Beginn die Unveränderlichkeit der Schrift als oberste Insignie aufgetragen! Welche jedoch durch die Religionen und ihre Institutionen selbst rigoros missachtet wird und systematische der Veränderung widerfährt! So war es damals schon Martin Luther, welcher das satanische Werk, als Symbol der Freiheit, massentauglich und manipuliert mit der Einführung des propagandistischen Massenbuchdrucks unter die unterdrückte und damit empfängliche Bevölkerung brachte. So ist auch der Buchdruck bereits zu früher Zeit ein Medium gewesen für das sich die Menschen nur all zu leicht begeistern und beeinflussen ließen. Fortan konnte man in den nächsten heroischen Aktionen die Schulen kreieren, nun den dummen Bauern noch das Lesen beizubringen, damit sie die Propaganda auch nach ihren Vorstellungen fehlerfrei erlernen. Um diese Neue Wahrheit gar nicht erst mit Zweifel zu versehen oder diese bereits im Keim zu ersticken, genauso wie es auch heute noch durch eine Programmierungsmanufaktur in unserm Schulsystem betrieben wird. Selbstverständlich ist der Buchdruck wie auch das Fernsehen und das Radio einzig und allein aufgrund der dämonischen Glaubensprägung erfunden und verbreitet worden! Um als illusionsmedium uns in seinen Bann zu ziehen und uns mit süßen Lügen zu verzaubern auf das wir die bittere Wahrheit dahinter nicht erkennen mögen. Steht's verbunden mit dem Geist der Freiheit und der angeblichen Befreiung und Entfesselung der freien und unabhängigen Meinung! Um den Anschein einer wahren und gerechten Sache zu entsprechen! Und so wurde es selbstverständlich notwendig mit der Zeit, im Besten Fall das Interesse an diesem Buch vollständig zu beseitigen. Was ihnen mit der Erfindung der modernen Wissenschaft und Ihren abartigen Theorien auch hervorragend gelungen ist. Wie bei einer Religion wird aus Theorie ein Glaube und damit ebenfalls zu einem unbestreitbaren Dogma erklärt. Bei dem ein neues Ideal des Bewusstseins nach Ihren Vorstellungen kreiert wird, welches seiner wahren Identität beraubt wurde und sich an ein trügerisches und unreales Weltbild anlehnt. Wie es sich unter anderem auch mit dem populären LUZIFER - Bücherverlag deutlich vor aller Augen offenbart, oder der deutsche Verlag "Klett" welcher einen Penis als 666 symbolisiert und das satanische Gedankengut an Schulen und Universitäten praktiziert und wie ein Virus verarbeitet.

Das Totenbuch ist wie sein Namen "BIBEL" es bereits preisgibt, auch eine Bibliothek, sie beherbergt Trotz der massiven Zensur eine unvorstellbare Bandbreite und Fülle an Informationen wie es für eine Bibliothek typisch ist. So wurden unsere Aufzeichnungen seit je her in großen Zentralen Bibliotheken konzentriert, dort wurde das vorhandene Wissen gelagert und gesammelt, so wie es in der großen Bibliothek des Vatikan der Fall ist. Man hat auf diese Weise schon immer alles Fundamentale Wissen an einem Ort zusammengetrieben und gehortet um es anschließend durch eine Inszenierte Verkettung unglücklicher Ereignisse leicht vernichten und beseitigen zu können, oder um es zu entwenden und durch manipuliertes Material zu ersetzen. Somit ist es schwierig aus dem Fragment eines Totenbuchs, Rückschlüsse auf eine vollständige Rekonstruktion der darin verborgen Wahrheit zu schließen, zumal ein großer Teil vom Vatikan unter Verschluss steht.

Dennoch sind ihre Überreste ein wertvolles Erbe. Alleine diese verschandelte Version der Bibel, offenbart ihr wahres Potenzial. Ihr Inhalt ist absolut sensationell und hoch brisant. Die Bibel ist der Inbegriff hoher Schreibkunst und eines literarischen Meisterwerks. Ein großer und wichtiger Teil beschäftigt sich mit der Ernährung und der Astrologie. Der Inhalt erstreckt sich über alle Naturwissenschaften, Krankheiten und Medizin, Genetik, Pflanzen und Tiere, Sprachen und Geographie wie auch ein sehr wesentlicher und wichtiger Teil, sich mit dem Bewusstsein und der Psychologie befasst. Selbst ganze Grafiken, Bilder und Symbole werden darin kodiert und in den Texten übermittelt. Diese Kriterien treffen im übrigen auf nahezu sämtliche uralten Überlieferung zu. Das große Wissen dieser Kulturen welche diese ältesten der Schriften in sich bergen ist ebenso wie die älteste Architektur der sie entsprechen, und damit unserem Wissen und unserer Architektur sehr Weit voraus. Die Bibel und sämtliche alten Schriften sollten von uns als fundierte wissenschaftliche Berichte angesehen werden.

Auch wenn die Bibel bereits sehr entstellt wurde gibt es doch genug Reverenzen außerhalb der katholischen lehren. In der Tat besteht der Schlüssel darin die Synonyme wie die Symbolik zu verstehen und korrekt zu deuten! Aus diesem Grund bin ICH nun hier um diese Missverständnisse zu beseitigen und natürlich geschieht dies nicht aus langweile, auch ist dies kein Spaß! Im Gegenteil, die Gründe betreffen uns alle, denn schließlich leben wir alle in der selben Welt, auch wenn wir sie mit anderen Augen sehen.
Archangelo
 
Beiträge: 23
Registriert: 12. Feb 2017 09:31

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Archangelo » 12. Feb 2017 13:12

Gastschreiber hat geschrieben:
Archangelo hat geschrieben:Die Zauberformeln, wie die okkulten Rituale und Symbole werden enthüllt, um die Armee der Finsternis zu erwecken. Es handelt sich hierbei um das ewigen Leben im Himmel, wie auch auf Erden.




Armee der Finsternis, ja? Alles erst durch den katholischen Klerus erfunden.

So unterstützt man den dualistischen Monotheismus ganz vorzüglich in seinen dualistischen Wertsetzungen.



Die Armee der Finsternis ist lediglich ein Synonym, welches älter ist als jede Religion. Es hat damit zu tuen das der Tot eine Lüge ist und die Armee der Finsternis, leider auch die Armee der Dummheit ist. Welche auf Grund ihrer Unzurechnungsfähigkeit glaubt, dass der Tod zum leben dazugehört!
Archangelo
 
Beiträge: 23
Registriert: 12. Feb 2017 09:31

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Archangelo » 12. Feb 2017 13:29

gabor hat geschrieben:
Archangelo hat geschrieben:
So unglaublich diese Sätze auch klingen mögen, so ungeheuer bitter ist auch die Wahrheit die zwischen diesen Zeilen steht.


Ja bitter.....aber für wen?
Und was willst Du/wollt Ihr :lol: eigentlich.
Immer bereit!



Ich schreibe hier alleine, die Philosophie ist nur manches mal in der wir Form verfasst.

Für uns alle ist die Wahrheit bitter! Ich möchte euch von den Toten erwecken und euch die Wahrheit dieser Welt, eures Gottes und eures Seins darlegen und begründen, mit dem Ziel diese Welt zu ändern.

Ihr werdet mich verstehen können wenn Ihr sie versteht! Hört meine Gedanken!
https://youtu.be/CoiqQW3qS80
Zuletzt geändert von Archangelo am 12. Feb 2017 13:42, insgesamt 1-mal geändert.
Archangelo
 
Beiträge: 23
Registriert: 12. Feb 2017 09:31

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Archangelo » 12. Feb 2017 13:34

Remus Horizon hat geschrieben:Die Öffnung vom Dritten Auge lässt sich durch die Analysen von Dingen fördern. Dabei sollte der Aspirant möglichst verschiedene Perspektiven einnehmen. Die Suche nach okkulten Bedeutungen in Kunstwerken und Schriften fördert gewiss die Sensitivität, aber dass sich das Dritte Auge in einem Thread öffnet, ist unwahrscheinlich.

«Die Zahl des Tiers», «Offenbarung des Saturns», «Dekodierung der Matrix», da hat es für jeden, der alternative Denkweisen verfolgt, etwas dabei.

Unter dem Strich sehe ich das als Wirrwarr von Sätzen, dass ausser für den TE zu nichts führt.

PS: Heil an Satan, Jesus, den Satur, Neo usw… Ich suche jetzt nach farbigen Pillen.



Wessen Auge sich geöffnet hat, der wird dies Unmissverständlich beschreiben können! Denn das Auge das sieht ROT, Ja! das Auge das sieht TOD! Die Wahrheit ist wie Koks!

Natürlich ist es nicht einfach in einem Thread, doch ist es den Versuch wert!
Zuletzt geändert von Archangelo am 12. Feb 2017 13:57, insgesamt 1-mal geändert.
Archangelo
 
Beiträge: 23
Registriert: 12. Feb 2017 09:31

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Gastschreiber » 12. Feb 2017 13:52

Archangelo hat geschrieben:d. Selbstverständlich ist der Buchdruck wie auch das Fernsehen und das Radio einzig und allein aufgrund der dämonischen Glaubensprägung erfunden und verbreitet worden!
Was ihnen mit der Erfindung der modernen Wissenschaft und Ihren abartigen Theorien auch hervorragend gelungen ist. Wie bei einer Religion wird aus Theorie ein Glaube und damit ebenfalls zu einem unbestreitbaren Dogma erklärt.


Du bist hier im "Entweder-Oder-Dualismus" befangen, der das Resultat abrahamitischer Prägung ist und den Blick stark trüben kann. Ein "Sowohl-als-auch" kann hier Abhilfe leisten.
Wissenschaft an sich ist erstmal neutral und kann für konstruktive als auch für verwerfliche Zwecke genutzt werden. Ebenso können Bücher wie auch Fernseher sowohl für Manipulation als auch zur Information sowie für Unterhaltung herhalten. Es kommt drauf an, WER diese Werkzeuge benutzt und WIE der Einzelne sie für sich selbst nutzt. Dieser krasse Gut-Böse-Dualismus führt in eine Sackgasse. Gerade DAS ist das große Problem des abrahamitischen Monotheismus. Deshalb wird Allerorten auch für das "Gute" GEKÄMPFT und das "Böse" BEKÄMPFT. Wie sowas in Reinkultur dann aussieht, kennen wir aus der rotgefäbten Geschichte der Menschheit schon ausgiebig. Man kann "Böses" (das, was man als solche für sich zu erkennen glaubt) nicht bekämpfen und vernichten, man kann sich höchstens dagegen entscheiden und für das "Gute" (was man als Gut ansieht) einsetzen. Es ist viel sinnvoller, wenn man seine eigenen inneren Fehler bearbeitet, statt im Außen rumzumurksen.

Archangelo hat geschrieben:Wie es sich unter anderem auch mit dem populären LUZIFER - Bücherverlag deutlich vor aller Augen offenbart


Luzifer ist nicht Satan. Lucifer kommt aus der römischen Mythologie und ist eine Bezeichnung für den Morgenstern (Venus). Erst durch spätere kirchliche Interpretationen wurde Luzifer zum gefallenen Engel umfunktioniert und mit Satan gleichgesetzt. Dabei sollen sich einige Stellen im Alten Testament angeblich auf Lucifer beziehen, was jedoch völliger Aberglaube ist. Alle Götter antiker Kulturen wurden von den Kirchen diabolisiert, was beinahe schon lächerlich anmutet. Luzifer ist der Lichtbringer, der Morgenstern und hat ursprünglich gar nichts mit Widersachermächten usw. zu tun, außer im heutigen christlichen Kontext.
Gastschreiber
 

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Archangelo » 12. Feb 2017 14:37

Gastschreiber hat geschrieben:
Archangelo hat geschrieben:d. Selbstverständlich ist der Buchdruck wie auch das Fernsehen und das Radio einzig und allein aufgrund der dämonischen Glaubensprägung erfunden und verbreitet worden!
Was ihnen mit der Erfindung der modernen Wissenschaft und Ihren abartigen Theorien auch hervorragend gelungen ist. Wie bei einer Religion wird aus Theorie ein Glaube und damit ebenfalls zu einem unbestreitbaren Dogma erklärt.


Du bist hier im "Entweder-Oder-Dualismus" befangen, der das Resultat abrahamitischer Prägung ist und den Blick stark trüben kann. Ein "Sowohl-als-auch" kann hier Abhilfe leisten.
Wissenschaft an sich ist erstmal neutral und kann für konstruktive als auch für verwerfliche Zwecke genutzt werden. Ebenso können Bücher wie auch Fernseher sowohl für Manipulation als auch zur Information sowie für Unterhaltung herhalten. Es kommt drauf an, WER diese Werkzeuge benutzt und WIE der Einzelne sie für sich selbst nutzt. Dieser krasse Gut-Böse-Dualismus führt in eine Sackgasse. Gerade DAS ist das große Problem des abrahamitischen Monotheismus. Deshalb wird Allerorten auch für das "Gute" GEKÄMPFT und das "Böse" BEKÄMPFT. Wie sowas in Reinkultur dann aussieht, kennen wir aus der rotgefäbten Geschichte der Menschheit schon ausgiebig. Man kann "Böses" (das, was man als solche für sich zu erkennen glaubt) nicht bekämpfen und vernichten, man kann sich höchstens dagegen entscheiden und für das "Gute" (was man als Gut ansieht) einsetzen. Es ist viel sinnvoller, wenn man seine eigenen inneren Fehler bearbeitet, statt im Außen rumzumurksen.

Archangelo hat geschrieben:Wie es sich unter anderem auch mit dem populären LUZIFER - Bücherverlag deutlich vor aller Augen offenbart


Luzifer ist nicht Satan. Lucifer kommt aus der römischen Mythologie und ist eine Bezeichnung für den Morgenstern (Venus). Erst durch spätere kirchliche Interpretationen wurde Luzifer zum gefallenen Engel umfunktioniert und mit Satan gleichgesetzt. Dabei sollen sich einige Stellen im Alten Testament angeblich auf Lucifer beziehen, was jedoch völliger Aberglaube ist. Alle Götter antiker Kulturen wurden von den Kirchen diabolisiert, was beinahe schon lächerlich anmutet. Luzifer ist der Lichtbringer, der Morgenstern und hat ursprünglich gar nichts mit Widersachermächten usw. zu tun, außer im heutigen christlichen Kontext.


Das ist nicht ganz korrekt, denn ich lehne mich in Wahrheit eher an die Edda und den Mythos der Maya als an andere Religionen, ich zitiere die Bibel da dieses Buch den meisten bekannt ist!
Was die Wissenschaft angeht so ist man vermeidlich der Meinung das diese auch für sinnvolle Zwecke eigesetzt werden kann, dass jedoch ein Trugschluss ist und sich damit auf die alten Glaubensmuster Beruft welche dringend überdacht werden sollten. Denn in Wahrheit wird das Gute bekämpft, da sich das Böse für gut hält. Das liegt an der Unschuld, welche die Menschen nicht verloren haben und sich damit selbst als gut erachten. Es ist ganz einfach in dieser Welt ! Alles was als gut angesehen wird, ist in Wahrheit böse. Während alles das die Menschen als böse bezeichnen in Wahrheit das Gute ist.

Es ist in der Tat nicht einfach diese Zeit zu überblicken, so wie ihre vielen Gottheiten welche angeblich immer verschiede Persönlichkeiten und Götter waren, in Wahrheit jedoch immer der selbe Gott sind. So wie Luzifer der Lichtbringer natürlich auch Satan ist, wie auch Gott oder Poseidon, Satan ist. Er hat unzählige Namen und der Überblick fällt vielen schwer. So kennen wir Luzifer unter einem anderen Gott, der ägyptische Gott Thot hat diesen Luzifer zur frühen Zeit verkörpert.

Im Alten Reich rückte der Mondgott Thot an die zweite Stelle hinter Re und ist mit den Bezeichnungen „Wesir des Re“, „Schreiber des Re“ und „Kind von Re“ belegt. Thot erhielt als Mond selbst die Nebenbezeichnung „silberne Sonne“ und war zugleich Herr des Mondauges.
Hintergrund für die Rolle als Beschützer und Retter des Mondauges bildet der Osiris-Mythos: Er fand das verschwundene verletzte Auge wieder und heilte es. Besonders deutlich werden seine Parallelen im Vergleich als kosmisches Wesen: „Thot als Lichtbringer- und Mondgott entsteht aus dem dunklen Chaos des Seth“. Symbolisch steht das Mondauge damit für Regeneration, Erneuerung und Heilung.

Seth ist der Gute ! Er will die Welt zerstören ! Natürlich ist auch er Satan und möchte den guten Gott der jedoch in Wahrheit böse ist, vernichten und ewig in der Welt Leben.
Wir kennen ihn im griechischen als Apollo!

Damit kommen wir auch schnell auf eine Inszenierung unserer modernen Zeit! Was der Beschuss des Mondes zu früher Zeit war, ist es heute Apollo welcher mit der SATURN PENTA als Adler landet.
Ein Ritual ! Immer und immer wieder, die unendliche Geschichte !
JEDE GOTTHEIT DIESER WELT IST SATAN! EIN MENSCH!

um Luzifer noch einen weiteren Namen zuzusprechen: Der Phönix aus der Asche! Der Adler ist gelandet! Die WEISE Friedenstaube! WEISKOPF Seeadler
Archangelo
 
Beiträge: 23
Registriert: 12. Feb 2017 09:31

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Gastschreiber » 12. Feb 2017 15:17

Du teilst ständig in Gott - Satan ein, Gut und Böse, und wertest lediglich ein paar Dinge für dich um.


Satan ist URSPRÜNGLICH im Altem Testament ein Sammeltitel (Titel, da nicht mal als personifizierte Wesenheit ersichtlich) für Ankläger gegen die Menschheit im Auftrag der Elohim (im Christentum Jahwe). Also die linke Hand Gottes und NICHT als sein Gegner. Erst in den christlichen Interpretationen wurde Satan zum personfizierten Bösen. Wenn man sich nun auf diese christlichen Interpretationen stützt (Satan =Wesenheit), dann befindet man sich direkt im Christentum, auch wenn man nur die Rollen austauscht.
Satan als Prinzip des Bösen (oder halt auch umgewertet als Prinzip des Guten) funktioniert ausschließlich in den jeweiligen Interpretationen der Glaubensrichtungen ( = im monotheistischen Kontext, woraus er in dieser Form auch erst entsprungen ist).
Gastschreiber
 

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Gastschreiber » 12. Feb 2017 15:25

Einteilungen in "Gut und Böse", "Gott und Satan", "Lüge und Wahrheit" ist astrein kontextuales Oberflächendenken entsprungen christlicher Indoktrination.
Gastschreiber
 

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Tyger » 12. Feb 2017 15:38

Archangelo hat geschrieben:Für uns alle ist die Wahrheit bitter! Ich möchte euch von den Toten erwecken und euch die Wahrheit dieser Welt, eures Gottes und eures Seins darlegen und begründen, mit dem Ziel diese Welt zu ändern.

"Die Wahrheit" - gibt es denn nur eine? Das ist wieder so eine Sache wie mit dem Dualismus. Muss sich alles in ein Gut/Böse-Schema einordnen lassen? Ich mag die Welt lieber in Farbe als in Schwarzweiß.
Wer ist "unser Gott"? Soviel ich weiß, haben die hier Anwesenden recht vielfältige Götter und sonstige Wesenheiten und manche auch gar keine.
Und auch wenn ich Manowar und eigentlich auch die Onkelz mag - sind das wirklich erleuchtete Verkünder tiefsinniger Weisheit?
Okay, Du bist jemand, der sich Gedanken um Dinge und Ideen macht, und das ist auch schön, aber für Leute, die auch selbst ein bisschen nachzudenken pflegen, ist dieser ganze Thread hier bisher nicht besonders gehaltvoll.
Dass die Bibel nur eine Auswahl aus vielen Texten ist, das ist kein Geheimwissen, und auch die Apokryphen gibts zu kaufen (und wahrscheinlich auch im Netz herunterzuladen).
An der Öffnung des Dritten Auges arbeitet man mittels Meditationstechniken, ohne dass das an bestimmte religiöse Vorstellungen gebunden sein müsste.
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1929
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

Re: HAIL SATAN

Beitragvon Mirror » 12. Feb 2017 16:04

Schade Schade.
Ich dachte ja "Vielleicht ist mit dem was anzufangen", aber:

Archangelo hat geschrieben:Für uns alle ist die Wahrheit bitter! Ich möchte euch von den Toten erwecken und euch die Wahrheit dieser Welt, eures Gottes und eures Seins darlegen und begründen, mit dem Ziel diese Welt zu ändern.


1. Ich kann Leute nicht leiden die meinen die Wahrheit mit Löffeln gefressen zu haben (und dabei einen Löffel nicht von einer Gabel unterscheiden können) und jetzt andere "erretten" wollen. Meiner Erfahrung nach sind das Leute die zwar viel nachgedacht haben und eine eigene Wahrheit gefunden haben, aber dabei vergessen haben wie man zuhört. "Tod" sind hier sicher ein paar, aber nicht die die ich kenne. Und "unseres Gottes"... woher willst du das wissen? Bringt mich zu...


Archangelo hat geschrieben:JEDE GOTTHEIT DIESER WELT IST SATAN! EIN MENSCH!


2. ... Viel zu einfach gemacht/gedacht. Alles in einen Topf werfen klappt selten. Mal abgesehen davon, wenn jede Gottheit Satan ist, aber alles Gute Böse und alles Böse gut, dann wiederspricht sich die Singularität von "Alles ist Satan" mit deiner Dualität von Gut und Böse. Denn dann wäre auch Gott Satan womit deine Dualität aufgehoben wäre und das Konstrukt in sich zusammen fällt.

Sorry, aber mehr als Auflistungen von (für andere) unzusammenhängender Gedanken sehe ich nicht. Schön das du (d)einen Weg für dich gefunden hast und spricht ruhig darüber, aber der "einzige Weg" ist es nicht und ich glaube ohne mit einem von uns gesprochen zu haben verstehst du auch nichts von "unserer Welt" und "unserem Gott/unseren Göttern". Man kann sich gerne austauschen, aber bitte erwarte nicht dass Behauptungen und "Wahrheiten" hier nicht geprüft werden (wie es gerade geschieht), denn wenn du "erwacht" bist, dann sind das andere vielleicht auch.
(Von dem "deine Gedanken" in einem Onkelz-Video fang ich jetzt besser nichts an)


Dein Zug.
Mirror
Mirror
 
Beiträge: 402
Registriert: 4. Nov 2013 21:25

Nächste

Zurück zu Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste