Hagazussa

Horror, Thriller, Fantasy, Sci-Fi, Mystery

Moderatoren: Azazel, Tyger, ap, whitestorm

Hagazussa

Beitragvon Azazel » 2. Aug 2018 11:36

Hagazussa

Inhalt:
Das 15. Jahrhundert. Der kalte Winter breitet sich über die Alpenlandschaft aus. In einer abgeschiedenen Berghütte lebt die junge Ziegenhirtin Albrun mit ihrer Mutter. Als diese einer plötzlichen Krankheit erliegt, bleibt die Tochter alleine und traumatisiert zurück. 20 Jahre vergehen. Inzwischen selbst ein Kind zur Welt gebracht und von der Dorfgemeinschaft als Heidin und Hexe ausgegrenzt beginnt Albrun eine finstere Präsenz wahrzunehmen, die in den dunklen Wäldern auf sie wartet. Angst, Alptraum und die Grenzen der Realität beginnen zu verschmelzen, bis sie schließlich mit ihrem Wahn und dem Bösen in sich selbst konfrontiert wird.

Kritik:
Hagazussa ein deutscher Hexen(Horror-)Film? Nicht wirklich. Horror gibt es kaum zu sehen, außer am Ende, dass einem wirklich im Halse stecken bleibt und einem einen Schock versetzt. Ansonsten gibt es viele mystische Bilder in einer depressiven, bedeutungsschwangeren Atmosphäre, aber wenig bis keine Handlung und auch kaum Dialoge. Der Film ist nicht schlecht und sicher nichts von der Stange, aber zu lang und somit auch etwas langweilig.

Fazit:
Für Freunde von ruhigen Filmen, die in der Lage sind das Ende zu verkraften:-)


Trailer

Buchcover nicht verfügbar
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11772
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Zurück zu Filme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste