Gibt es Vampire wirklich ???

Alles rund um Vampirismus und Lycanthropie

Moderatoren: Syntax Error, khezef, Tyger, V@µpy

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon Ich » 17. Mai 2016 01:11

Toether hat geschrieben:Hab ich was vergessen...?

Jap. Quellenangaben.

Zum Beispiel:
Toether hat geschrieben:... Erreichen hohen Alters, mögliche Unsterblichkeit durch Gendefekt. Wenn es ne Krankheit gibt bei der Kinder mit 12 an
Altersschwäche sterben, wieso sollte man nicht durch einen ähnlichen Gendefekt 500 jahre alt werden? <-------- Medizinisch geklärt!

...

Medizinisch "geklärt"... ? Inwiefern bitte? Oder was genau meinst Du jetzt damit?

(Falls Ich Dich richtig verstehe: Wäre es bei obigem Beispiel vielleicht, wenn da z.B. nicht alle möglichen Krebszellen wären, welche bei jedem Menschen früher oder später ausbrechen und ihn letztendlich auch umbringen würden - vorausgesetzt, ein mindestens doppelt so hoher Altersdurchschnitt, welcher dem von hier & heute entspricht, wäre gegeben. Und bei "500 Jahren" sowieso, "Gendefekte" hin oder her. Kein Scheiß'.)
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon T von N-H » 17. Mai 2016 09:53

Da bleibt nur EINS :
Grübeln :chaos: , denken ;) und suchen :lala: , WIE auch immer .............. :bau: :cool:
T von N-H
 

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon khezef » 17. Mai 2016 14:13

T von N-H hat geschrieben:Da bleibt nur EINS :
Grübeln :chaos: , denken ;) und suchen :lala: , WIE auch immer .............. :bau: :cool:


Oder man fragt denjenigen nach dem Fundort, der entsprechende Sache in den Raum geworfen hat. :cool:
Benutzeravatar
khezef
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2858
Registriert: 24. Jul 2011 16:29
Lebensweisheit: Aus Gold mach Stahl!

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon Ratavus » 18. Mai 2016 05:56

Toether hat geschrieben:Erreichen hohen Alters, mögliche Unsterblichkeit durch Gendefekt. Wenn es ne Krankheit gibt bei der Kinder mit 12 an
Altersschwäche sterben, wieso sollte man nicht durch einen ähnlichen Gendefekt 500 jahre alt werden? <-------- Medizinisch geklärt!
(Viele Vampirologen meinen das Vampire nicht unsterblich sind, jedoch mehrere hundert Jahre alt werden können.)

Wenn ich dich richtig verstehe, hältst du diese lächerliche "Begründung" jetzt für die medizinische Klärung, ja?

Sorry, aber Leben vs. Tod funktionieren allem religiös-gläubigen Dualismus nach nicht so, dass man einfach irgendetwas "umkehren" könnte.
Lebende Systeme sind relativ empfindlich, und in einen "toten" Zustand geht eigentlich alles über, was sich dem physikalischen Gleichgewicht mit der Umwelt annähert. Lebewesen haben viele Mechanismen, die den Zeitpunkt hinauszögern, zu dem sich dieses physikalische Gleichgewicht einstellt ... aber vor allem mehrzellige Lebewesen haben eigentlich immer gute Karten, zu sterben, wenn entweder die Bedingungen der Umwelt nicht zu ihren Bedürfnissen passen, oder aber die Mechanismen versagen, die es ihnen erlauben, diese unangenehmen Bedingungen trotzdem zu überstehen.

Früh zu sterben ist von daher eigentlich immer leicht ... ewig oder zumindest jahrhundertelang zu leben, funktioniert dazu nicht in irgendeinem "Gegensatz", sondern beruht auf komplexen Mechanismen, und ist daher sehr viel schwieriger zu erreichen.
Und ich denke, damit hat sich diese These dann auch.
Ratavus
 
Beiträge: 52
Registriert: 20. Feb 2016 18:35

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 18. Mai 2016 06:11

Das mit dem Alter lass ich mal aussen vor (obwohl das auch erklärbar wäre ... ach was solls ich nehms mit)

Vampir Theorie die X,te

Ich denke der ganze Mythos beruht auf verschiedenen Adelsgeschlechtern im Spätmittelalter. Zur begründung führe ich folgendes an.

Der Adel lebte in der Regel länger als die Bauern /nehmen wir an ein Bauer lebt um die 30 Jahre ein Adliger kann es auf rund 80 - 90 bringen bei guter Lebensführung dann entspricht das aus der Sicht der Bauern einer Lebenserwartung von 2 - 3 Generationen. Dabei (Altersangabe) könnte es sich auch um eine art übersetzungsfehler handeln.

Lichtempfindlichkeit bei Vampiren.
Es gibt durchaus die Theorie das die Lichtempfindlichkeit auf einen genetischen Defekt zurückzuführen ist der grade bei Inzest Fällen auftritt. Dies lässt sich damit erklären, dass der Adel früher auch mal gerne aus gründen des Machterhaltes untereinander heiratete. In der tat kann es durchaus zu regelrechten Verbrennungen der Haut kommen. Auch die Bluterkrankheit wird damit in verbindung gebracht ebenso wie Sichelzellenanemie (Krankheiten die mit Blut in verbindung stehn und zum Erscheinungsbild beitragen).

Dazu kommt das seltsame Verhalten (aus sicht der Bauern) das der Adel an den Tag legte (für ihn vieleicht normal war) und das für Bauern nicht zu erklären war.

Der Rest ist vermutlich ne Verquickung aus Mythen und Übertreibungen ... gepaart mit Geschichten über all zu brutale Herrscher (was aber damals wohl keine Seltenheit war) (Vlad Tepes, Gilles de Rais, Elizabeth Bartory um die populärsten drei zu nennen)

Bauern waren gebräunt da sie auf dem Feld arbeiteten ... Adel war blass da es dem zeitgeist entsprach. Das verstärkte noch den Eindruck eines untoten Wesens.

Das alles zusammen mit der blühenden Phantasie übereifriger Dörfler, Ermittler und Schriftsteller dürfte zum Vampirphänomen gefüfrt haben.
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1379
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon nola-blair » 18. Mai 2016 21:30

Der Rest ist vermutlich ne Verquickung aus Mythen und Übertreibungen ... gepaart mit Geschichten über all zu brutale Herrscher (was aber damals wohl keine Seltenheit war) (Vlad Tepes, Gilles de Rais, Elizabeth Bartory um die populärsten drei zu nennen)


Diese drei populärsten Namen wären und sind für mich aber nur die angeblichen Historischen Vampire, denn Vlad Tepes hat weder
jemals das blut der Feinde die er pfählen ließ getrunken, was mittlerweile von sehr vielen Forschern nachgewiesen und bestätigt
wurde. Das er zwischen dessen saß, war eher seinem Humor zuzuschreiben.

Bei Gilles de Rais kann oder mag es vielleicht stimmen das er das Blut seiner Opfer trank, nur da werden wohl andere Motive
eine Rolle gespielt haben, und zwar das er durch schwarzmagische Rituale sein Vermögen anhäufen wollte z.b..

Und auf die Elizabeth Bathory will ich nicht näher eingehen, nur das sie den Namen " Blutgräfin" von den Bewohnern der Region
bekam weil diese die ausgebluteten Leichen sahen, und nicht weil diese dachten sie hätte das Blut getrunken. Was es allerdings mit dem auf
sich hat das Bathory in dem Blut der Opfer gebadet haben soll um sich die Jugend einzuverleiben, ich denke das wurde von ernsthaften
Forschern schon wiederlegt, das dies nicht der Wahrheit entsprach.

Ähm.. da das Mittelalter und der Adel genannt werden, ich denke nämlich eher daran, das der Adel in seinem Schlösschen bleiben musste,
weil viele Adlige damals an der Krankheit Porphyrie zu leiden hatten. Wobei sich die Oberlippe zurück zieht und auch dabei gleichzeitig
die Haut rissig wird und blutet, wenn diese dem Sonnenlicht ausgesetzt wird. Die Ärzte im Mittelalter sollen angeblich, denen geraten haben
in ihrem Schloss zu bleiben ( in abgedunkelte Räume sich aufhalten), und den Blutverlust mit Tierblut ausgleichen. Man nahm wenn ich mich nicht irren
sollte damals im Mittelalter Rinderblut. Und auf einem Bild von Gueldrys was den Namen " Bluttrinker" oder im Original " Les bweurs de sang"
trägt, ist das Leid der Porphyriekranken nämlich festgehalten.
Nur und jetzt kann man sich vorstellen, das Porphyriker eine blasse Haut, rote Lippen und rote Zähne haben konnten, warum diese wenn dann
auch noch veränderte Zahnwuchs nachweisbar war, das diese dann für Vampire gehalten wurden.

Aber was weiß ich schon. ;)
nola-blair
 

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon Puckmuck » 18. Mai 2016 23:02

Meine Theorien dazu: Es gibt normalerweise keine Vampire auf der physischen Ebene, aber dafür auf der astralen Ebene. Hin und wieder hat es ein Vampir geschafft, der mit größeren magischen Fähigkeiten ausgestattet ist (was auch nicht so oft vorkommt), einen im Sterben begriffenen menschlichen Körper zu übernehmen und ihn mit seinen magischen Fähigkeiten zu heilen. Dieser Vampir ist dann mit einem menschlichen Körper als vermeintlicher Mensch unterwegs, verfügt aber über noch gewisse Fähigkeiten, die für normale Menschen als außergewöhnlich gelten. Da dieser Körper im Grunde nicht sein Eigentum ist, auch nicht auf ihn zugeschnitten und ohnehin schon angeschlagen, muss er ihn mit viel frischer Lebensenergie versorgen. Dafür bietet sich frisches Blut an und ausgeprägter Energievampirismus.

Diese Vampirwesen kommen wahrscheinlich ohnehin aus einer Ebene, in der viel Dunkelheit, Lichtlosigkeit oder auch Leid vorherrscht. Mit der Möglichkeit einen menschlichen Köper zu bewohnen, kann dieser Vampir seine Sphäre endlich mal für eine gewisse Zeit verlassen und klammert sich auch an das menschliche Dasein, welches er mit aller Macht am Leben zu erhalten sucht.
Puckmuck
 

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon Cpt Bucky Saia » 19. Mai 2016 06:14

Was die entstehung des modernen Mythos angeht hat es Nola glaub ich auf den Punkt gebracht.
Hehe ja die dreifaltigkeit der Vampire sozusagen. Wobei ja davon ausgegangen wird, dass zumindest tepes nicht grausamer war als andere Herrscher seiner Zeit. Das solche Volkslegenden und Erzählungen über die Jahre zu solchen Mythen werden ist eigentlich nicht verwunderlich.

Ja die Krankheit meine ich. Soviel ich weiß litt grade der Adel aus oben genannten Gründen darunter (da fehlte wohl frisches Blut xD)

Soviel zumindest zum populären westlich geprägten Vampirmythos.

Meine Theorien dazu: Es gibt normalerweise keine Vampire auf der physischen Ebene,

Banker, Politiker, Steuereintriber, Zinswucherer ... :lol:
Our King is Kong. Our God is Zilla.
Benutzeravatar
Cpt Bucky Saia
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1379
Registriert: 8. Mär 2014 07:26

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon abhayaLugar » 20. Mai 2016 19:09

Kennt jemand VIRIKA ?

Vampirgeister aus Indien. Wie dem auch sei, vorstellbar wäre auch, dass eine oder mehrer vampirische Wesenheit aus der Anderswelt sich eine irdische Hülle verschaffen können.

Wie PuckMuck bereits gesagt hat.

Wenn diese Kräfte sich von Od nähren dann ist Blut sicher eine gute Energiequelle :har: .
(Gibt ja auch noch Odreiche Sexualsekrete aber das ist ja dann wieder was anderes :knuddel: oder doch Samenvampire? :lala: )

In Gregorius A. Gregorius "Magischen Briefen" finden solche Wesenheiten auch Erwähnung als Blutdämonen, wichtig ist denen laut Buch, dass das Blut frisch und warm ist (Odkräfte).
Desweiteren gab es das auch in verschiedenen Stämmen, dass die Frauen wärend der Menstruation gemieden werden müssen.

Glaube allerdings nicht, dass es jedem Blutdämon oder vampirische Wesenheit immer gelingt in ein fremdes Energiesystem einzutreten und sich davon zu nähren.
Aber wenn die Sterne günstig stehen und es Möglichkeiten gibt einzudringen, da machste das doch als bluthungrige/odhungrige Wesenheit.

Ob und wie man solche Wesenheiten zu sich einladen kann und was sich noch dahinter verbirgt und ob man einen Nutzen daraus ziehen kann könnte die Frage von eigenen Experimenten sein.

Und wenn es sowas wie organisierte Vampirclans gibt, dann glaub ich nicht, dass die Wert darauf legen Aufmerksamkeit zu erregen.
Sozusagen hörentwickelte vampirartige Wesenheiten.

Denke die wichtigste Fähigkeit ist der Vampir ist, das Blut und Od auch für sich umzupolen und zu nutzen.
Das scheint nicht jeder so zu können. (Bsp. Raoul Loveday)

Kommt wohl drauf an wie gut die Assimilationsorgane ausgebildet sind.

Im Tierreich gibt es ja auf Blut spezialisierte Vampirfledermäuse: https://de.wikipedia.org/wiki/Vampirfle ... C3.A4hrung
Die Erkennen ihre bevorzugtes Beuteindividuum sogar wieder.
abhayaLugar
 

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon nola-blair » 28. Mai 2016 15:29

Toether hat geschrieben:
Erreichen hohen Alters, mögliche Unsterblichkeit durch Gendefekt


Wobei ich gerade so denke, oder mich gerade frage wann fängt denn das Altern genau an?
Und kann man hohes Alter nicht auch ohne Gendefekt erreichen?
Ich meine Roland Prinzinger hat darüber ja mal ein Buch geschrieben " Das Geheimnis des
Alterns. Die programmierte Lebenszeit bei Mensch Tier und Pflanze", ich meine er ist ja
schon überzeugt davon das die Lebenskerze ( innere Energiekerze) umso schneller verraucht,
je höher sie brennt.
Und ich will jetzt nicht auf dies eingehen von wegen mit dem Vitamin oder mit dem Hormon
lebt man länger. Wenn manche wüßten das verschiedene Vitamine der Körper
selbst herstellen kann, wären manche erstaunt, oder würden es auf Anhieb bezweifeln ( nun gut die
Ausnahme machen Vitamin D und Vitamin A).
nola-blair
 

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon Gast » 7. Mär 2017 19:34

Ich weiß nicht ob das noch einer hier liest weil ja viele glauben dass es keine Vampire gibt und ich glaub eigentlich auch nicht dran aber ich bin da auf eine Seite gestoßen wo viele dran glauben und auch schon Vampire getroffen haben. http://villa-paranormal.phpbb8.de/ Da wird alles ganz genau erzählt wie das gewesen ist und noch Vieles mehr.
Gast
 

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon gabor » 8. Mär 2017 19:00

Gast hat geschrieben: Da wird alles ganz genau erzählt wie das gewesen ist und noch Vieles mehr.

DAS glaub ich unbesehen!
Soll ja bei den Brüdern Grimm ganz ähnlich sein. :lol:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9268
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon Kalsoom » 21. Mär 2017 13:26

Es kommt darauf an, ob du hinter die Symbolik schauen kannst.
Kalsoom
 
Beiträge: 13
Registriert: 21. Mär 2017 13:04

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon gabor » 21. Mär 2017 14:26

Ah...die Symbolik..wo ist die im Fall?
Hilf mal`nem begriffsstutzigen Troll..bitte!
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9268
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon WerwesenWendi » 23. Mär 2017 19:22

Die Symbolik ist VOR dem DAHINTER
Symbolik oder lesen , was man (noch) nicht versteht :chaos: ist das DAVOR .
Man muss es in einer Art ÜBERSETZEN :o , will man es verstehen können .
Und ÜBERSETZEN :shock: kann man es erst , wenn man soweit ist , und
das nötige WISSEN dafür hat . ;)
Und WISSEN bekommt man durch Erfahrung mit Erkenntnis :o
Und um DAS zu bekommen , muss man "dranbleiben" . :cool:
Langwieriger Prozeß :bau: , aber ein hochmagischer Weg . :har:
Ein "Pakt"...BLEIBT und Götter bleiben
an Deiner Seite , wenn Du es würdig bist !!!
Benutzeravatar
WerwesenWendi
 
Beiträge: 597
Registriert: 19. Okt 2016 10:09

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon gabor » 23. Mär 2017 19:57

Wir reden hier aber nicht von Symbolik schlechthin, sondern eher von der Interpretation....und die ist recht subjektiv.
Bild
Bild
So...was siehst Du an Symbolik auf dem Bild...und was sagt Dir das? :lol:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9268
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon WerwesenWendi » 24. Mär 2017 10:07

Das ist nichts , was man ÜBERSETZEN müßte . :o
Das sind keine MAGISCHEN Symbole . :o
Was man sehen kann .............ist was es ist , auch wenn jemand
behaupten würde , daß z.B., ein Auto ein Elefant ist .
Deshalb bleibt es DOCH ein Auto .
Symbole beinhalten Kompliziertes :chaos: . Nicht leicht Verständliches . :chaos:
Man kann den Inhalt der Symbole NICHT sehen . :shock: man muß ihn SUCHEN :har:
Von mir aus unterteile noch in magisch und normal ;)
Dann ist es evtl. leichter zu verstehen ;)
Trollollolo :lol:
Ein "Pakt"...BLEIBT und Götter bleiben
an Deiner Seite , wenn Du es würdig bist !!!
Benutzeravatar
WerwesenWendi
 
Beiträge: 597
Registriert: 19. Okt 2016 10:09

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon Ich » 26. Mär 2017 04:17

WerwesenWendi hat geschrieben:Die Symbolik ist VOR dem DAHINTER
Symbolik oder lesen , was man (noch) nicht versteht :chaos: ist das DAVOR .
Man muss es in einer Art ÜBERSETZEN :o , will man es verstehen können .
Und ÜBERSETZEN :shock: kann man es erst , wenn man soweit ist , und
das nötige WISSEN dafür hat . ;)
Und WISSEN bekommt man durch Erfahrung mit Erkenntnis :o
Und um DAS zu bekommen , muss man "dranbleiben" . :cool:
Langwieriger Prozeß :bau: , aber ein hochmagischer Weg . :har:

Bla, blub.

@gabor: Natürlich ist auch bei den Märchen der Gebrüder Grimm einiges an symbolischer Sprache enthalten (nicht selten geht es dabei ja um "Schweinchenkram" und solche Sachen :lol: ).
Aber eine Art "Geheimwissen" o.ä. speziell dahinter zu vermuten, ist schlichtweg übertrieben bzw. Blödsinn.
Anderes Vergleichsbeispiel: Im Mittelalter haperte es bei den meisten Leutchen bekanntlich beim lesen. Dafür beherrschten viele aber das Lesen von "Bildsprache(n)".
Heute ist das wohl zumeist wiederum umgekehrt. That 's all.
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon WerwesenWendi » 26. Mär 2017 09:44

Bla , blub ?
Nicht vwerstanden :o
Hätte mich jetzt aber auch gewundert , wenns anders gewesen wär >:->
Lassen wir das :o
Dann mal weiter über Vampire
Over and out
Ein "Pakt"...BLEIBT und Götter bleiben
an Deiner Seite , wenn Du es würdig bist !!!
Benutzeravatar
WerwesenWendi
 
Beiträge: 597
Registriert: 19. Okt 2016 10:09

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon gabor » 28. Mär 2017 17:51

Nein, nur nicht hingeschaut... ;)
Symbolik muss man auch etwas suchen manchmal...... ;)
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9268
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon WerwesenWendi » 30. Mär 2017 18:37

:dafuer: :)
Ein "Pakt"...BLEIBT und Götter bleiben
an Deiner Seite , wenn Du es würdig bist !!!
Benutzeravatar
WerwesenWendi
 
Beiträge: 597
Registriert: 19. Okt 2016 10:09

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon Demian » 21. Jan 2018 15:38

Hi @all:

in einem anderen Forum hat gerade ein echter Vampir über sich erzählt. man nennt das auch Sanguinismus.
Es kann eine Form seltenen Eisenmangels sein, bei einigen ist es also eine Krankheit, bei anderen geht es nur darum ein Vampir sein zu wollen und ja, sie trinken Menschenblut.
Es gibt menschliche Blutspender. Nein, sie trinken kein Tierblut sondern nur das blut von menschen.

dark greetz

Demian
Demian
 
Beiträge: 62
Registriert: 27. Dez 2017 13:56

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon gabor » 21. Jan 2018 16:14

Das geht meiner Meinung nach auf eine Einteilung der Menschen"typen" zurück.
Da gibt es verschiedene Modelle....
https://de.wikipedia.org/wiki/Sanguiniker
Einfach mal ein bissel weitergockeln.... :lol:
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9268
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon Mirror » 21. Jan 2018 17:02

Demian hat geschrieben:Es kann eine Form seltenen Eisenmangels sein, bei einigen ist es also eine Krankheit,


Aber eine sehr seltene Form... Bei normalen Eisenmangel ist nämlich der Hausarzt zuständig. Hier jedoch zusätzlich noch ein Psychologe wenn man sich wegen Eisenmangel für einen Vampir hält und auf die Idee kommt Blut trinken zu müssen (anstatt entsprechende Medikamente zu nehmen)... Glaube einen "echten" Vampir (was auch immer das sein soll) macht noch etwas mehr aus als ein Ungleichgewicht im Nährstoffspiegel.


Mirror
Mirror
 
Beiträge: 402
Registriert: 4. Nov 2013 21:25

Re: Gibt es Vampire wirklich ???

Beitragvon Tyger » 21. Jan 2018 18:32

Nennen wir es einfach Fetisch oder so - da gibts jedenfalls eine ganze Szene.
Benutzeravatar
Tyger
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1929
Registriert: 19. Aug 2006 11:39

VorherigeNächste

Zurück zu Vampire, Werwölfe und Otherkins

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste