Filmtipps Kino

Horror, Thriller, Fantasy, Sci-Fi, Mystery

Moderatoren: Azazel, Tyger, ap, whitestorm

Filmtipps Kino

Beitragvon Azazel » 1. Sep 2012 12:47

So hier kommen ab heute die Filme rein, die im aktuellen Monat in den Kinos anlaufen
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Cabin in the Woods

Beitragvon Azazel » 1. Sep 2012 12:49

Ein entspanntes Wochenende in einer Hütte im Wald, in der Mitte von Nirgendwo soll es werden, fernab der Zivilisation und jeglicher Beobachtung, kein Handy-Empfang, kein Internet, kein Mensch weit und breit. Nur fünf Freunde und die Natur – ein Abenteuer, ein großer Spaß. Selbst die Warnungen eines bedrohlich wirkenden Tankwarts können die Vorfreude nicht dämpfen. Zunächst wirkt die Hütte auch wie die Erfüllung aller Verheißungen. Doch dann entdecken die Freunde den verborgenen Zugang zu einem Keller – und als die Neugier gegen die Vernunft siegt, gehen sie zu fünft die knarzende Treppe hinab ins Dunkel... Gleichzeitig sitzen zwei Wissenschaftler weit entfernt in einem geheimen Labor tief unter der Erde und drücken ein paar Knöpfe...

(Quelle: cinefacts.de)
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Evidence

Beitragvon Azazel » 1. Sep 2012 12:51

Ryan (Ryan McCoy) will einen Dokumentarfilm über seinen Kumpel Brett (Brett Rosenberg) drehen. In diesem soll es ganz simpel um einen ersten gemeinsamen Campingausflug gehen, bei dem auch die Freundinnen Abi (Abigail Richie) und Ashley (Ashley Bracken) zugegen sind. Für ihren Trip mieten sie sich einen Bus, mit dem es in die Canyons geht. Dort angekommen, kommt es natürlich zu kleineren Anfängerfehlern, die nicht zu vermeiden sind. Das größere Problem steht der jugendlichen Gruppe jedoch noch bevor: Sie werden von einer mysteriösen Figur im Wald gejagt. Was als harmloser Campingausflug geplant war, verwandelt sich für die vier in den Horrortrip ihres Lebens. Während ihrer rasanten Flucht kommen sie langsam hinter das Geheimnis der Kreatur. Denn die gefundenen Anhaltspunkte sind der Schlüssel zu einem abgründigen Mysterium...

(Quelle: filmstarts.de)
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Looper - 3.Oktober

Beitragvon Azazel » 28. Sep 2012 09:34

Man nennt sie Loopers. Sie sind die gut bezahlten Auftragskiller einer verbrecherischen Organisation in der Zukunft, in der Zeitreisen zwar möglich, aber illegal sind. Das Syndikat nutzt die Technologie und beseitigt seine Opfer, in dem es sie dreißig Jahre zurück in die Vergangenheit schickt, wo ein Looper wartet und die Zielperson erschießt. Die Morde sind ebenso kaltblütig wie perfekt. Joe (Joseph Gordon-Levitt) ist so ein Looper und er ist einer der Besten im Geschäft. Für ihn gibt es keine Regeln, außer einer: Er darf nicht versagen. Joe erledigt seine Jobs zuverlässig, bis er eines Tages einem neuen Opfer gegenübersteht: seinem dreißig Jahre älteren Ich (Bruce Willis). Joe zögert einen kurzen Augenblick. Zu lang! Es beginnt eine Jagd auf Leben und Tod...
(Quelle cinefacts.de)
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

8.11. - Possession - Das Dunkle in dir

Beitragvon Azazel » 19. Okt 2012 10:33

Bei einem Flohmarktsbesuch ersteht die kleine Em (Natasha Calis) ein antikes Kästchen. Das Mädchen ist begeistert von ihrem neuen „Schatz“. Ihre Eltern Clyde (Jeffrey Dean Morgan) und Stephanie Brenck (Kyra Sedgwick) schenken der neuen Obsession zunächst keine große Beachtung, bis Em sich zunehmend sonderbar verhält und immer aggressiver wird. Bei seinen Nachforschungen, was es mit dem geheimnisvollen Kästchen auf sich hat, stößt Clyde auf einen alten, jüdischen Volksglauben, nach dem in dem Kästchen ein Dibbuk gefangen sein soll. Ein Totengeist, der von den Seelen der Lebenden zehrt. Es besteht keine Gefahr, so lange der Dibbuk in seiner Kiste gefangen ist. Doch Em hat den Deckel geöffnet und einem Parasiten gleich, hat sich der teuflische Insasse bereits tief in seinen unschuldigen Wirtsorganismus gebohrt …

(Quelle cinefacts.de)

Trailer
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

22.11. - Sinister

Beitragvon Azazel » 19. Okt 2012 10:37

Der Schriftsteller Ellison Oswalt (Ethan Hawke) schreibt Bücher über wahre Verbrechen. Verzweifelt auf der Suche nach einem neuen Erfolg zieht Ellison mit Frau und Kindern in eine Kleinstadt in Pennsylvania, wo vor Jahren ein Massaker geschah, das bis heute nicht aufgeklärt ist. Dass ihr neues Heim das Haus der Ermordeten ist, verschweigt der Autor seiner Familie. Seine Nachforschungen stoßen beim Sheriff auf wenig Gegenliebe. Auch bei der eigenen Familie kriselt es. Seine Frau Tracy (Juliet Rylance) hat die ewigen Umzüge satt. Der 12jährige Trevor (Michael Hall D’Addario) wird von Albträumen geplagt und die kleine Ashley (Clare Foley) vermisst einfach ihr altes Haus. Auf dem Dachboden findet Ellison eine Kiste mit alten Super 8-Filmen, die neben harmlosen Familienaufnahmen auch verstörende Szenen enthalten. Da die Polizei sich für die neuen Spuren nicht interessiert, ermittelt Oswalt auf eigene Faust. Je mehr sich der Autor mit den geheimnisvollen Bildern beschäftigt, desto mehr beginnt er an seinem Verstand zu zweifeln. Zudem scheinen übernatürliche Mächte plötzlich von seiner Familie Besitz zu ergreifen.

(Quelle cinefacts.de)

Trailer
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

29.11. - Silent Hill: Revelation

Beitragvon Azazel » 19. Okt 2012 10:41

Schon seit Jahren sind Heather (Adelaide Clemens) und ihr Vater Harry (Sean Bean) auf der Flucht, um gewissen dunklen und geheimen Mächten immer einen Schritt voraus zu sein. Eine Flucht, die Heather jedoch nie ganz versteht und über die Harry nie spricht. Am Abend ihres 18. Geburtstags, nachdem sie von schrecklichen Alpträumen geplagt wurde, stellt sie auf einmal fest, dass ihr Vater verschwunden ist. Dies und einige andere Erkenntnisse lassen sie tief in ihrem Inneren daran zweifeln, die Person zu sein, die sie jahrelang geglaubt hatte zu sein. Die Suche nach Harry führt sie nach Silent Hill und somit immer tiefer in dessen dämonische Welt. Kann sie die Gefahr abwenden, für immer dort gefangen zu sein?

(Quelle cinefacts.de)

Trailer
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

29.11. - The Ghostmaker

Beitragvon Azazel » 19. Okt 2012 10:54

Eine Gruppe von Freunden entdeckt einen Sarg aus dem 15. Jahrhundert, der ihnen erlaubt, die Welt als Geister zu erleben. Während ihre ersten Abenteuer noch harmlos und unschuldig sind, bringt der Sarg, die „Schattenbox“, bald die gefählichsten impulse und Wünsche der Gruppe zum Vorschein. Die Freunde werden in eine Welt des Bösen gesogen, in der sie lernen, dass die Grenze zwischen Leben und Tod aus einem guten Grund existiert.

(Quelle cinefacts.de)

Trailer
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: 8.11. - Possession - Das Dunkle in dir

Beitragvon asfaloh » 19. Okt 2012 19:20

Azazel hat geschrieben:Bei einem Flohmarktsbesuch ersteht die kleine Em (Natasha Calis) ein antikes Kästchen. Das Mädchen ist begeistert von ihrem neuen „Schatz“. Ihre Eltern Clyde (Jeffrey Dean Morgan) und Stephanie Brenck (Kyra Sedgwick) schenken der neuen Obsession zunächst keine große Beachtung, bis Em sich zunehmend sonderbar verhält und immer aggressiver wird. Bei seinen Nachforschungen, was es mit dem geheimnisvollen Kästchen auf sich hat, stößt Clyde auf einen alten, jüdischen Volksglauben, nach dem in dem Kästchen ein Dibbuk gefangen sein soll. Ein Totengeist, der von den Seelen der Lebenden zehrt. Es besteht keine Gefahr, so lange der Dibbuk in seiner Kiste gefangen ist. Doch Em hat den Deckel geöffnet und einem Parasiten gleich, hat sich der teuflische Insasse bereits tief in seinen unschuldigen Wirtsorganismus gebohrt …

(Quelle cinefacts.de)

Trailer



...oh ja, auf den Film freu ich mich schon sehr, obwohl ich dann wieder nächtelang nur mit zusammengekniffenen Augen am Spiegel vorbei gehen kann und mich gar fürchterlich grusel. Gott sei Dank haben selbst "altjüdische Dämonen" Angst vor Trollen, womit ich mich ja dann nun sicher fühlen kann. :lol:

asfaloh
"An der Mitfreude erkennt man den Freund, nicht am Mitleid. " Friedrich Nietzsche
Benutzeravatar
asfaloh
 
Beiträge: 948
Registriert: 15. Apr 2012 22:01
Lebensweisheit: Fluctuat nec mergitur

Re: Filmtipps Kino

Beitragvon gabor » 19. Okt 2012 22:25

Altjüdisch,oder nicht....wer hier Unfrieden stiftet,kriegt`ne Axt vor`n Kopp!Fertig!
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9493
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Filmtipps Kino

Beitragvon Azazel » 20. Okt 2012 11:47

ich denke ich werde mir den und sinister auch im Kino ansehen
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: 29.11. - Silent Hill: Revelation

Beitragvon Ich » 20. Okt 2012 23:11

Azazel hat geschrieben:Schon seit Jahren sind Heather (Adelaide Clemens) und ihr Vater Harry (Sean Bean) auf der Flucht, um gewissen dunklen und geheimen Mächten immer einen Schritt voraus zu sein. Eine Flucht, die Heather jedoch nie ganz versteht und über die Harry nie spricht. Am Abend ihres 18. Geburtstags, nachdem sie von schrecklichen Alpträumen geplagt wurde, stellt sie auf einmal fest, dass ihr Vater verschwunden ist. Dies und einige andere Erkenntnisse lassen sie tief in ihrem Inneren daran zweifeln, die Person zu sein, die sie jahrelang geglaubt hatte zu sein. Die Suche nach Harry führt sie nach Silent Hill und somit immer tiefer in dessen dämonische Welt. Kann sie die Gefahr abwenden, für immer dort gefangen zu sein?

(Quelle cinefacts.de)

Trailer

Danke für den Hinweis. :)
Wehe, wenn die Macher den 2. Teil verkitscht haben... :dead:
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜

Re: Filmtipps Kino

Beitragvon Daimao_Koopa » 21. Okt 2012 19:51

Azazel hat geschrieben:Schon seit Jahren sind Heather (Adelaide Clemens) und ihr Vater Harry (Sean Bean) auf der Flucht, um gewissen dunklen und geheimen Mächten immer einen Schritt voraus zu sein. Eine Flucht, die Heather jedoch nie ganz versteht und über die Harry nie spricht. Am Abend ihres 18. Geburtstags, nachdem sie von schrecklichen Alpträumen geplagt wurde, stellt sie auf einmal fest, dass ihr Vater verschwunden ist. Dies und einige andere Erkenntnisse lassen sie tief in ihrem Inneren daran zweifeln, die Person zu sein, die sie jahrelang geglaubt hatte zu sein. Die Suche nach Harry führt sie nach Silent Hill und somit immer tiefer in dessen dämonische Welt. Kann sie die Gefahr abwenden, für immer dort gefangen zu sein?

Uiuiuiui!! Hah, ich weiß schon genau, wo ich am 29.11 bin und was ich dann tun werde! :)

Obwohl ich ein bisschen skeptisch bin, inwiefern dieser Teil sich innovativ vom Ersten unterscheidet...
Ach... und wenn schon! Bin außerdem wirklich gespannt, ob der Hintergrund des Dämons (der ja scheinbar)
wieder dabei ist) weiter ausgebaut wird. In den Spielen tauchte der nämlich nie auf... Hauptsache, es ist
nicht schon wieder die Xte Interpretation von "Baal" oder Belial! ;)

Sinister macht aber auch nen sehr guten Eindruck! Auf die ein oder andere Weise werd' ich mir den auch ansehen.
Gerade das Motiv "Essenz gebunden in Bild" spricht mich sehr an.

Ich hat geschrieben:Wehe, wenn die Macher den 2. Teil verkitscht haben... :dead:

Genau! Sonst wird Fiktion zur Realität...! :har:
Bild
Benutzeravatar
Daimao_Koopa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2249
Registriert: 8. Aug 2011 21:34
Lebensweisheit: Blickt man in einen Abgrund, blickt der Abgrund irgendwann zurück.

Re: Filmtipps Kino

Beitragvon Azazel » 22. Okt 2012 07:31

den silent Hill hab ich gar nicht auf der to go in the cinema-Liste, aber wenn ich es recht überlege war der erste Teil wirklich gut, villeicht sollte ich doch..?
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Filmtipps Kino

Beitragvon Azazel » 2. Mär 2013 10:16

Evil Dead - Remake von Tanz der Teufel

ultraharter Dämonenfilm der schon jetzt mit der Zensur kämpft und wohl nur im Kino ungeschnitten kommt.

Trailer
Kinostart 25.4.
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Filmtipps Kino

Beitragvon Azazel » 2. Mär 2013 10:21

Mama

Inhalt: Die dreijährige Victoria und ihre einjährige Schwester Lilly werden vom Vater in eine verlassene Holzhütte im Wald entführt. Als er sie dort erschießen will, packt ihn sich ein geisterhaftes Wesen. Fünf Jahre später werden die völlig verwilderten Mädchen gefunden. Ihr Onkel Lucas (Nikolaj Coster-Waldau) nimmt sie bei sich und seiner Freundin Annabel (Jessica Chastain) auf. Einem Psychologen erzählt Victoria (Megan Charpentier), dass sie in der Hütte von einer Frauengestalt, die sie Mama nannten, versorgt wurden. Der Mann hält diese Figur für pure Fantasie. Aber Lucas stürzt wegen ihr die Treppe hinunter und muss ins Krankenhaus. Annabel bleibt mit den Mädchen allein in dem großen Haus... (Quelle cinefacts.de)

Trailer

Kinostart: 18.04.2013
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Filmtipps Kino

Beitragvon Daimao_Koopa » 3. Mär 2013 20:22

Der Film macht soweit schon mal einen guten Eindruck! Mir ist allerdings noch nicht so wirklich klar, ob er
die dunkle, oftmals verdrängte Seite von Liebe beleuchten will, oder ob er die X-te Neuauflage der Psycho-
logen- und Pädagogenmeinung "Menschliche Liebe ist die einzig Richtige, Wahre, Gute." ist...

Der Regisseur scheint jedenfalls einer derjenigen zu sein, der weiß was er tut...
Bild
Benutzeravatar
Daimao_Koopa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2249
Registriert: 8. Aug 2011 21:34
Lebensweisheit: Blickt man in einen Abgrund, blickt der Abgrund irgendwann zurück.

Re: Filmtipps Kino

Beitragvon Azazel » 4. Mär 2013 18:14

genau das war auch mein Gedanke
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Tipps Mai

Beitragvon Azazel » 26. Apr 2013 14:40

Star Trek Into Darkness 17.05.2013

Inhalt:
Als Captain Kirk und die Besatzung der Enterprise auf die Erde zurückgerufen werden, finden sie ihre Heimat und die Sternenflotte in Trümmern wieder - zerstört von einer feindlichen Macht aus ihren eigenen Reihen. Für Kirk beginnt nicht nur die Jagd nach einem dunklen, verräterischen Gegenspieler, sondern auch ein persönlicher Rachefeldzug in einer Welt, die sich im Ausnahmezustand befindet. Dabei werden er und seine Mannschaft zu Schachfiguren in einem perfiden Spiel über Leben und Tod: Liebe wird auf die Probe gestellt, Freundschaften werden auseinandergerissen und Opfer müssen erbracht werden für die einzige Familie, die Kirk noch bleibt: seine Crew.
(Quelle cinefacts.de)
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

The Purge

Beitragvon Azazel » 12. Jun 2013 08:11

Kinostart 13.06.

Inhalt: Die Kriminalität in Amerika lässt sich nicht mehr eindämmen und die Gefängnisse sind überfüllt. Um die Lage in den Griff zu bekommen, etabliert der Staat den sogenannten Purge-Day, das heißt, er gewährt jedes Jahr eine zwölfstündige Generalamnestie: In dieser Zeitspanne bleiben alle illegalen Aktivitäten straffrei, Mord eingeschlossen. Die Polizei kommt niemandem zu Hilfe. Alle Krankenhäuser werden geschlossen. Eine Nacht lang bestimmen die Bürger ihre eigenen Regeln, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen. Der alljährlichen Purge-Day steht kurz bevor und das heißt Hochbetrieb für James Sandine (Ethan Hawke), einem Spezialist für Sicherheitssysteme. Denn um der ausbrechenden Anarchie zu entfliehen, verbarrikadiert sich jeder, der es sich leisten kann, mit Hilfe modernster Technik in seinen eigenen vier Wänden. Es gilt 12 Stunden unbeschadet zu überstehen, so auch für James, seine Frau Mary (Lena Headey) und ihre beiden Kinder. Alles scheint sicher zu sein, bis plötzlich ein um Hilfe rufender Fremder vor ihrem Haus auftaucht. Als dieser Unterschlupf in deren Haus findet, gerät die bedrohliche Situation außer Kontrolle. Eine Kettenreaktion schrecklicher Ereignisse, die das Leben von Familie Sandine für immer verändern wird...(Quelle:cinefacts.de)

Trailer
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Man of Steel

Beitragvon Azazel » 12. Jun 2013 08:16

Kinostart: 20.06.2013

Inhalt: Clark Kent (Henry Cavill) ist ein junger Journalist in den Zwanzigern. Er fühlt sich von seinen eigenen Kräften verunsichert, denn sie gehen über seine Vorstellungskraft hinaus. Viele Jahre zuvor ist er von Krypton, einem hoch entwickelten, weit entfernten Planeten auf die Erde gekommen. Nun kämpft er mit der entscheidenden Frage: Warum bin ich hier? Geprägt von den Werten seiner Adoptiveltern Martha (Diane Lane) und Jonathan Kent (Kevin Costner) entdeckt Clark, dass außergewöhnliche Fähigkeiten besitzen auch bedeutet, schwierige Entscheidungen treffen zu müssen. Als die Erde dringend Stabilität benötigt, zeichnet sich aber eine noch viel größere Bedrohung ab. Clark muss ein "Man of Steel" werden, um die Menschen, die er liebt zu schützen und gleichzeitig als Hoffnungsträger zu erstrahlen - als Superman. (Quelle: cinefacts.de)

Superman hat ja nun mit seinen Verfilmungen im Gegensatz zu Batman oder Spiderman kein Glück gehabt. Das kann sich nun ändern mit Zack Snyder als Regisseur, der bereits den genialen Watchmen gedreht hat.

Trailer
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Filmtipps Kino

Beitragvon Azazel » 2. Jul 2013 11:24

Pacific Rim

Kinostart: 18.07.2013.

Inhalt: Als Legionen von Monstern aus dem Meer auftauchen, beginnt ein Krieg, der Millionen Menschen das Leben kostet und auf Jahre den Einsatz aller zur Verfügung stehenden Rohstoffe erfordert. Zur Abwehr der gigantischen Ungeheuer, die Kaiju genannt werden, konstruiert man gewaltige, als Jaegers bezeichnete Roboter – sie werden gleichzeitig von zwei Piloten gelenkt, deren Gehirne über eine Neuronenbrücke gekoppelt sind. Doch selbst die Jaegers können gegen die unerbittlichen Kaiju kaum etwas ausrichten. Angesichts der drohenden Niederlage müssen sich die Verteidigungstruppen wohl oder übel auf zwei Soldaten verlassen, denen man zu allerletzt Heldentaten zutrauen würde: auf einen heruntergekommenen Ex-Piloten (Charlie Hunnam) und eine Rekrutin ohne jede Erfahrung (Rinko Kikuchi). Sie sollen gemeinsam einen legendären, bisher als völlig veraltet eingestuften Jaeger steuern. Weil das apokalyptische Inferno unausweichlich scheint, bilden die beiden das letzte Bollwerk der Menschheit.
(Quelle cinefacts.de)

Trailer
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Filmtipps Kino

Beitragvon Azazel » 2. Jul 2013 11:26

Wolverine: Weg des Kriegers

Kinostart: 25.07.2013

Inhalt: Basierend auf dem gefeierten Comic-Klassiker führt das fesselnde Action-Abenteuer Wolverine (Hugh Jackman), den Kult-Charakter aus dem X-Men Universum, ins moderne Japan, eine ihm unbekannte Welt. Dort trifft er auf seinen größten Erzfeind und es kommt zu einem Kampf um Leben und Tod, der ihn für immer verändern wird. Zum ersten Mal ist Wolverine verwundbar und er stößt an seine körperlichen und emotionalen Grenzen. Er wird nicht nur mit tödlichem Samurai-Stahl konfrontiert, sondern muss sich auch seinem eigenen inneren Kampf gegen die Unsterblichkeit stellen. Doch dadurch wird er stärker, als wir ihn jemals zuvor gesehen haben...
(Quelle cinefacts.de)

Trailer
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Filmtipps Kino

Beitragvon Daemon82 » 17. Jul 2013 19:50

Endlich mal eine gute Übersicht - danke :)
Daemon82
 
Beiträge: 10
Registriert: 17. Jul 2013 01:34

Re: Filmtipps Kino

Beitragvon Azazel » 31. Jul 2013 13:04

Conjuring

Inhalt: Carolyn (Lili Taylor) und Roger Parren (Ron Livingston) ziehen gemeinsam mit ihren fünf Mädchen 1971 in ein abgelegenes Farmhaus auf Rhode Island. Doch kurz nach ihrer Ankunft in Harrisville häufen sich die rätselhaften Ereignisse: Morgens findet Carolyn stets Abschürfungen an ihrem Körper, die Kinder klagen über nächtliche Eindringlinge in ihrem Zimmer und regelmäßig stoppen alle Uhren um 03.07 Uhr. Carolyn nimmt Kontakt mit Lorraine (Vera Farmiga) und Ed Warren (Patrick Wilson) auf, die als Spezialisten für paranormale Vorkommnisse gelten. Nachdem Ed feststellen muss, dass auf der ganzen Gegend um das Haus ein Fluch liegt, bedrohen die negativen Kräfte auch die Familie der Ermittler...
(Quelle cinefacts.de)

Kinostart: 01.08.2013
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11805
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Nächste

Zurück zu Filme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron