Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Moderatoren: khezef, Azazel, Tinúviel, Alveradis, Tyger, Vamp

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Gast » 16. Jan 2010 14:51

Gast hat geschrieben:Ach ich dachte, Du schreibst noch weiter zur türkischen Mythologie. :|

@Erlik Khan
Gast
 

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Hexenblut66 » 16. Jan 2010 22:12

So jetzt komm ich!! Ersteinmal Vielen Dank Erlik für die Berichte über die Türkische Mythologie-ich kenne sie nicht ,aber die Griechische kenne ich sehr gut.



Wir alle-die ganze Menschheit stammt von einer Uhrmutter aus der Steinzeit ab und die befand sich in Afrika.So das zu Rassen ! Ihr lieben vertagt Euch wir sind alle Geschwister,gelle.

Friede auf Erden! :)
Hexenblut66
 

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Clown » 17. Jan 2010 00:37

Hexenblut66 hat geschrieben:So jetzt komm ich!! Ersteinmal Vielen Dank Erlik für die Berichte über die Türkische Mythologie-ich kenne sie nicht ,aber die Griechische kenne ich sehr gut.



Wir alle-die ganze Menschheit stammt von einer Uhrmutter aus der Steinzeit ab und die befand sich in Afrika.So das zu Rassen ! Ihr lieben vertagt Euch wir sind alle Geschwister,gelle.

Friede auf Erden! :)


Genau :)
Clown
 
Beiträge: 3615
Registriert: 16. Mai 2009 09:26

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Asena » 3. Sep 2010 20:56

Hey Hey Hey ...

Ich bin selber Türkin und ich glaube alles klärt sich, wie ich und meine Familie (eher mein Vater) zu der Mythologie stehen, wenn man weiß, wie ich wirklich heiße: Asena! :3
Ich find den Namen schön~ "Die Wölfin" - die Bedeutung ist eben so richtig edel haha! xD

Ich finde es sehr schade, dass manche Türken sich von der Ethnie her mir Arabern assoziieren (ich hab nichts gegen Araber!!!). Mit denen haben wir eig. gar nichts gemeinsam. Wir sind Türken. Das später unsere Kultur überlagert wurde finde ich auch schrecklich ... Doch langsam wird das ja wieder eingeführt! Und das finde ich gut! Wir sollten wissen, wo unsere Wurzeln sind, weil das selbst in der Sprache noch stark präsent ist! Mit diesem Denken wurde ich von meinen überzeugten, muslimischen Eltern erzogen.

Ich bin überzeugte, liberale und aufgeklärte Muslimin - dennoch sehe ich den Islam als eine Lehre, eine Einstellung, eine Beziehung zu meinem Schöpfer. Das die Araber einen "Ursprungsvorteil" für sich beanspruchen, indem sie den ganzen Islam durchgehend arabisiert halten wollen, finde ich grässlich. Gerade neumodische Gelehrte/Akademiker sind der Meinung, dass man den Islam der sehr komplex u. widersprüchlich ist, gut an jeweilige Kulturen anpassen kann. Doch glaube ich, dass schon Einiges aus dem arabischen Stammesdenken hinzugefügt wurde, weshalb ich auch nicht blind auf islamische Quellen baue. Freies Denken ist ein Gottesdienst im Islam meine Lieben ~

Ich bin auch der Meinung, dass man nicht auf Arabisch beten sollte, wenn das nicht die Muttersprache ist. Ein deutscher Muslim sollte auf Deutsch beten, ein türkischer auf Türkisch :3
Soviel dazu ~ Aber jetzt wieder zum eigentlichen Thema! XD

Auch wenn ich deine Ansichten nicht gänzlich teile Erlik, freue ich mich auf weitere Erzählungen ;3 Und ich hoffe auch weiterhin, dass das momentane Interesse an unseren Wurzeln in der Türkei bei dem Nachwuchs weiterhin so stärker wird, wie jetzt. Es lohnt sich! <3

Liebe Grüße, Asena
Asena
 

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Alveradis » 3. Sep 2010 22:12

Dann erstmal: Herzlich Willkommen, Wölfin Asena!

Danke für deine Offenheit. Ich persönlich hatte und habe eher Kontakt mit dem arabischen Islam (und besagtem Stammesdenken) und schätze einen Teil der Ideen dort sehr hoch. Aber ich verstehe auch sehr gut, worauf du hinaus willst.

Wenn du möchtest, kannst du gerne auch etwas über türkische Mythologie, Sagen und Überlieferungen schreiben.
Ich freue mich, von dir zu lesen,

Alveradis
- Harmony, like a following breeze // at sea, is the exception." (Harvey Oxenhorn, Turning the rig)
- Der beste Ort, das Kriegsbeil zu begraben ist in deinem Gegner!"

PS: Suchfunktion!
Benutzeravatar
Alveradis
Co-Admin
Co-Admin
 
Beiträge: 4481
Registriert: 16. Apr 2008 16:23

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Azazel » 4. Sep 2010 08:49

jo ist immer interessant alte Mythen direkt von den jeweiligen Menschen dieser Volksgruppen zu lesen
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11784
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Gast » 9. Jun 2011 21:03

wie ich sehe ist es beinahe über einem jahr her, dass zuletzt geschrieben wurde.

ich selbst bin Türke(aus der Türkei) und bin heute zufällig auf meine eigene kultur gestoßen. anfänglich des threads war es sehr interessant doch

im weiteren verlauf hat es mich umgehaun. ich finde es traurig das es immer bei schönen dingen i-jemanden geben muss der sich nich mit den anderen freuen kann und alles kaputt macht.(dies ist nicht auf einzelne bezogen und auch nich parteiisch anzusehen)

jedenfalls würde ich gerne mehr über Türkische Mythologie in erfahrung bringen.

ich weiss nich ob das hier reinpasst soganz, aba ich selbst bin etwas abagläubisch(orthografie nicht ganz klar) und mir gefallen immer wieder derartige geschichten und mythen. erst heute erfuhr ich die geschichte mit Asena, aba ich fühle mich sehr sehr lange als wolf. hat aba auch nix mit den grauen wölfen zu tun(wie gesagt die geschichte erfuhr ich erst heute) ich bin zwar kein gläubiger dieser religion aba es ist doch i-wie interessant wenn ich meine eigene psyche in betracht ziehe^^

also ich hoffe es kommt noch was zur Türkischen Mythologie. ich finde der autor dieses threades sollte sich nich einschüchtern lassen und den thread fertig machen für die die es interessiert. und ich hoffe das der thread nich für i-welche diskussionen missbraucht wird!

LG
Gast
 

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Azazel » 10. Jun 2011 08:55

habe ich auch gehofft, aber leider wissen hier wnige etwas darüber
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11784
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Tigon » 4. Sep 2012 16:24

Azazel hat geschrieben:habe ich auch gehofft, aber leider wissen hier wnige etwas darüber


Eine Legende besagt das die UrTurken noch vor dem Altai gebirgen zwischen der Mongolei und China eigentlich aus dem versunkenen Kontinent Mu kommen.
Mu ist wie Atlantis ein versunkener Kontinent nur das es zwischen Nord und Südamerika Asien und AUstralien im pazifischen Meer liegt statt wie Atlantis zwischen Nord und SüdAmerika Europa und Afrika im Atlantik.
Japaner forschen derzeit an den Pyramiden unter wasser.
Auch interresant das gesagt wird das Eskimos und Indianerstämme etc Ureinwohner Amerikas in vielen punkten bis hin zur sprache verwandschaften zu unseren Ahnen aufweisen
wobei ich denke das sie den weg von der östlichsten spitze russlands rüber nach alaska weil damals noch eine dicke eisschicht die kontinente verbunden hat.

übrigens von SOuth Park cthulu der Dämon findet auch seinen ursprung in den Legenden von Mu ^^
Tigon
 
Beiträge: 2
Registriert: 2. Sep 2012 15:18
Lebensweisheit: Am ende der Geduld wartet der Segen

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Azazel » 5. Sep 2012 08:25

Cthulhu? was hat der mit South Park zu tun???
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11784
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon gabor » 5. Sep 2012 11:43

...und was Lovecraft mit Mu?
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9322
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon ilke » 29. Okt 2012 22:02

Im Cthulhu-Mythos spielt Mu eine gewisse Rolle als eine der ersten Zivilisationen, über die verschiedene kosmische „Gottheiten“ herrschten.
Dies wird in unterschiedlichen Geschichten von H. P. Lovecraft und Robert E. Howard geschildert - lt. wikipedia :har:
ilke
 

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Azazel » 30. Okt 2012 08:08

stimmt!! Danke für die Gedächtnishilfe:-)) - ich wußte ich kenne Mu aus der Literatur
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11784
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon fabrizio » 10. Dez 2012 18:46

wie findest du eigentlich den zusammenhang zwischen türken und kurden und zazas? :D
fabrizio
 
Beiträge: 59
Registriert: 10. Dez 2012 17:30

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon fabrizio » 11. Jan 2013 15:57

also, wenn ich das nächste mal urlaub in der türkei mache, will ich mir einen flaschengeist kaufen. kennt sich da jemand aus?
fabrizio
 
Beiträge: 59
Registriert: 10. Dez 2012 17:30

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Thefalus » 11. Jan 2013 18:30

fabrizio hat geschrieben:also, wenn ich das nächste mal urlaub in der türkei mache, will ich mir einen flaschengeist kaufen. kennt sich da jemand aus?

Oh ja, Flaschengeist ist mein Spezialgebiet!

Wenn es sich für dich ergibt, dann nimm unbedingt an dem traditionellen Rakı sofrası (spricht sich rake sofrase) teil. Die mezes sind Kern des gemeinsamen Flaschengeist-Rituals, das zu den Klängen einheimischer Mikromelodien zelebriert wird. Wenn du nur einen Flaschengeist ohne Ritual kaufen willst, dann halte dich an Tekirdağ Rakısı, vorzugsweise aber Tekirdağ Altın Seri.

Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
 
Beiträge: 2576
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Lebensweisheit: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon fabrizio » 24. Jan 2013 16:52

also ich interessiere mich für die türkische mythologie. es ist auch so, dass ich kein italiener bin, obwohl ich zum spaß den nichname fabrizio verwende.

was mich halt interessiert, ist halt, das türkische volk, im zusammenhang mit kurden und zazas. da will ich mal versuchen rauszukriegen, was es mit der mythologie auf sich hat.
fabrizio
 
Beiträge: 59
Registriert: 10. Dez 2012 17:30

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Thefalus » 24. Jan 2013 17:39

fabrizio hat geschrieben:also ich interessiere mich für die türkische mythologie. es ist auch so, dass ich kein italiener bin, obwohl ich zum spaß den nichname fabrizio verwende.

was mich halt interessiert, ist halt, das türkische volk, im zusammenhang mit kurden und zazas. da will ich mal versuchen rauszukriegen, was es mit der mythologie auf sich hat.

Recherchierst du nach "Phrygien", "Phrygier", "Phrygische Mythologie", "Attis" und "Kybele"...


Eine Lust ist’s in den Bergen, wenn ich nach rasendem
Spurt zu Boden stürze, mit dem Sakralgewand aus Hirschfell
angetan, köstlich das Blut des erlegten Bocks, die Wonne
des Verzehrs rohen Fleisches, im Sturm über die Berge
Phrygiens, Lydiens, der Auserwählte, Dionysos Bromios:


IO EUHOI!

(Anmerkung/Faustregel: Wenn der Hirsch nur zwei Beine hat, dann ist es möglicherweise gar kein Hirsch. Auch das Vorhandensein eines Geweihs kann zur Identifikation herangezogen werden!
Zu dem Sakralgewand aus Hirschfell gehört allerdings kein Geweih als Kopfbedeckung, sondern der gegerbte Hodensack eines Stieres (samt der umliegenden Fellpartie). Bekannte Träger dieser Kopfbedeckungen waren Mithras, die Trojaner, Paris, Adonis und die Amazonen. Auch die heiligen drei Könige in S. Apollinare Nouvo in Ravenna sind damit abgebildet. Und natürlich ist diese Kopfbedeckung das Erkennungszeichen der Jakobiner. Und des US-Senats.


Thefalus
The Abyss Diving Association
Bild
Per Lubidinem Ad Profundum
Benutzeravatar
Thefalus
 
Beiträge: 2576
Registriert: 19. Sep 2011 14:09
Lebensweisheit: ἰατρέ, θεράπευσον σεαυτόν

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon AlmaAta » 9. Okt 2013 15:08

Ich habe ein paar mal versucht mit Deutschen über die Türkische Mythologie in verschiedenen Foren zu diskutieren.
Da mein Türkisch ziemlich eingerostet ist und ich eig. mehr deutsch bin wie türke.Was Religion angeht so habe ich meine eigene Meinung das Religion nichts weiter als eine Massenpsychose ist... ich könnte hier zu mehr schreiben doch das ist jetzt nicht wichtig.
Egal wie oft ich dieses Thema anschneide kommen Kommentare wie du solltest dir Hilfe suchen du schreibst echt wirres zeug,obwohl ich versuche objektiv zu bleiben platzt mir iwann der Kragen und dann werde ich gebannt und die sind zufrieden : Zitat gut das er weg ist hätte aber amüsant werden können.
Und solche Leute meinen sie hätten eine gute Bildung und was noch schlimmer ist, so was wie türkische Mythologie scheint es in ihrem Wissen nicht mal ansatzweise zu existieren.
Ich will nicht sagen das alle Deutschen arrogant sind,aber jene mit denen ich mich in Foren austauschen will schon.
Und da ist noch die alltägliche "Fremdenfeindlichkeit" die nicht so offensichtlich ist oder eindeutige Zweideutigkeiten die einen in den Wahnsinn treiben.
Es scheint je besser man integriert ist um so mehr wird man fertig gemacht,im Leben wird man belächelt und im Internet wird einem gesagt such dir Hilfe.
Es gibt immer nur vereinzelt welche die die Information gern aufnehmen,doch die Zahl jener die sich über den türken auskotzen müssen (wie ein zwangs Verhalten) ist extrem hoch.
Egal wie man argumentiert diese Leute finden immer einen Weg um einen alles zu vermiesen.Selbst wenn man umständlich mit Fakten oder beweise erbringt(zu bestimmten Themen) es hat keinen Sinn.Ich verstehe den Menschen wenn er sagt das er nichts mehr schreiben möchte.
Sobald einige wissen das man Türke ist kommen Kommentare wie lern erst mal schreiben 100%.
Es hat keinen Sinn.Ich habe nur die Deutsche Sprache doch weil ich Türke bin darf ich nicht mit reden...
Ich werde niemals versuchen mit einem Türken zu diskutieren denn mit meinem türkisch wäre das unmöglich.
AlmaAta
 

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon khezef » 9. Okt 2013 15:16

Schön und gut, aber bist du jetzt hier um über die spießigen Deutschen zu schimpfen oder bist du hier um zu diskutieren?

Khezef
Benutzeravatar
khezef
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2858
Registriert: 24. Jul 2011 16:29
Lebensweisheit: Aus Gold mach Stahl!

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Ischade » 9. Okt 2013 15:51

AlmaAta ... Es ist ein Wahrnehmungsfehler, der bei vielen Menschen auftritt und in der Psychologie oft beschrieben wurde:
Du glaubst, das alle Deutschen arrogant, voreingenommen, ausländerfeindlich oder was auch immer sind. Also sprichst Du mit jedem Deutschen, als wäre er arrogant, voreingenommen, ausländerfeindlich usw. – das wiederum läßt dich bei Deinem deutschen Gesprächspartner unsympathisch erscheinen. Nicht Deine herkunft sondern einfach Deine Person. Und man wird Dich auch so behandeln. Was Dich nur wieder in dem Glauben bestärkt, der Deutsche gegenüber würde Dich nicht mögen, weil Du Türke bist. Eben weil die Deutschen arrogant, voreingenommen, ausländerfeindlich etc sind….

Ich habe mich auch schon – mit einem Türken – über türkische Mythologie unterhalten und es war ein höchst interessantes angenehmes Gespräch. Ich will Dir mal was sagen: Es gibt überall A***löcher! Und es gibt überall liebenswerte Menschen. Egal ob die Leute Deutsche oder Türken sind. Egal ob sie im Anzug rumlaufen oder in schwarzem Leder oder in zerrissenen Jeans. Aber es liegt in der menschlichen Natur, wenn man einmal mit einem bestimmten Phänotypus ein Problem hatte, alle der selben „Art“ zu verurteilen genauso zu sein. Aber wenn Du einen Augenblick darüber ehrlich nachdenkst, wirst Du feststellen, dass es manchmal lohnt, Menschen noch eine Chance zu geben, auch wenn man Vorurteile hat. Nur so kann man Vorurteile wieder loswerden. Ich selbst habe mir irgendwann zum Grundsatz gemacht, mit jedem zu reden. Ist vielleicht der Grund, warum auch jeder mit mir redet!
"Die Moral ist immer die Zuflucht der Leute, welche die Schönheit nicht begreifen." (Oscar Wilde)

http://www.youtube.com/watch?v=5hgLxW2feHk
Benutzeravatar
Ischade
 
Beiträge: 477
Registriert: 23. Jul 2013 19:26
Lebensweisheit: Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Gast » 27. Okt 2013 16:04

Ich kann mich nur anschließen und für die Informationen danken...echt gut zusammengestellt!
Gast
 

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon XYZ » 8. Dez 2014 17:33

die ersten seiten waren echt super.. bis dann ab der 3. seite oder so diese ganzen möchtegern monotheisten typen kamen und hier meinen ehrlik vertrieben haben -.-

DAS THEMA IST TÜRKISCHE MYTHOLOGIE!! ICH WILL MEHR ÜBER DEN TENGRISMUS lernen.. so lange kannte ich ihn nicht ich finde es sehr schade..
ich wusste schon immer das etwas nicht stimmt mit den religionen die ganzen araber und so..
wir türken sind nämlich ein unbesiegbares und unsterbliches volk..
das ist mein national bewusstsein.. ich bin kein rassist o.ä nur ich bin der meinung jeder sollte sehr stolz auf seine vorfahren sein auf seine herkunft und diese beschützen...

BITTE Ehrlik Khan mach weiter ich will mehr darüber in erfahrung bringen..

so und leute wenn ihr hier etwas über die türkische mythologie posten/teilen wollt bitte..
aber hier anzufangen mit den ganzen wörtern mit geh deine religion lernen oder du gottverdammter atheist usw.. haltet eure schnauzen nach dem tot werden wir schließlich sehen was uns erwartet....

ihr gottverdammten huensöhne der mann lehrt hier wissen..
ihr wollt stolze muslima sein?
ich sags mal so stehts nicht im koran ? "Ye Eyyühellezine ámenü..." ey iman edenler... bilime kavusun bilime sahip olun. Müslüman akillidir ve zekidir...
"Der der sich weigern sollte sich wissen anzueignen ist nicht von unserer sippe.."

wegen euch schreibt der hier nichts mehr ihr bastarde ganz ehrlich was habt ihr erreicht im leben amk? beetet 5 mal am tag und kifft euch vorher jedesmal ein joint oder was ihr araber.. da hat man die gelegenheit etwas über unsere vorfahren zu erfahren und wegen solchen arbeitslosen möchtegern-Muslimen die denken sie müssen die seite hier "angreifen" mit ihrem "Muslimischen-Erfahrngen"..

ich sags mal so.. ich hab den koran 6 mal durch gelesen: ich war in folgenden altern : 11, 12, 13, 14, 15, 16.. und wisst ihr was das schöne war mit 19 kaufte ichs mir auf türkisch/deutsch... und laß es ein 7. Mal auf türkisch ein 8. auf deutsch..
naja hatte echt sschon fast vor ein hafiz zu werden ich bin in einer moschee aufgewachsen.. aber ich wusste schon das immer etwas nicht gestimmt hatte..
also schlug ich wege ein um andere religionen kennen zulernen..
ich konventierte nicht zu anderen religionen nein ich informierte mich über die religionen: christen juden heiden usw... dann endlich mit 20 Stoß ich auf die göktürken also intensiv.. und genau da hab ich mich gefragt : " unsere vorfahren die können nicht an den islam geglaubt haben da mohamed damals nicht existierte".. und dann lernte ich den tengrismus kennen..
also was tat ich.. ich fing an zu recheschieren und bin immer noch dabei und ich würde es gerne fortfahren.

So...
ist es nicht immer so, so bald man etwas unreligiöses sagt ist man immer direkt sehr schlimm? wie würden die araber jetzt sagen YAAAA KAAAFIIRRR hahaha :)
naja ich hoffe es wird hier weiterhin diskutiert... über den tengrismus!
ich bin bereit mich in meiner freizeit mit einen von euch zu treffen der AHNUNG/ERFAHRUNG von den göktürken und dem tengrismus hat..
handynummer kann ich alles senden nur ich will wirklich viel viel viel mehr über meine vorfahren und den tengrismus in erfahrung bringen.. wenn ihr was darüber wisst meldet euch bitte bei mir...

zu mir bin kein pedo oder so der diese seite ausnutzt um opfer zu vergewaltigen haha nein :)
Ich heisse ilker(türke) bin 20 Jahre alt und studiere Mathematik/Physik... was ich sehr sehr sehr bereue nicht wegen meiner leistungen, welche gott sei dank sehr sehr gut sind.. nur wenn ich mal nachdenke... es gibt den studiengang "TURKOLOGIE" ich mein das wäre das richtige für mich aber mathematik physik reizt mich ya auch sehr :)

bitte um schnelle rückmeldung bitte wie gesagt ich will lernen und in erfahrung bringen was noch nicht in erfahrung gebracht worden ist.

(Meine Beleidigungen wie Hurensohn, Bastard, etc. gehen an die, die sich angesprochen fühlen wenn es um das thema geht "Warum Schreibt Ehrlik Khan" nicht mehr. An alle die gedacht haben ihn kritisieren zu müssen.)
XYZ
 

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon gabor » 8. Dez 2014 18:16

Warum so aggro?Schreibt man doch in der non-interpunktalen Sprache so, oder liege ich da falsch?
Und als Angehöriger eines "erwählten" Volkes....sollte Kritik doch zu verschmerzen sein.
In dem Ton wirst Du hier,ausser mir,niemanden finden,der sich auf das Niveau begibt.
Immer bereit!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9322
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Die Türkische Mythologie (Götter, Geister usw.)

Beitragvon Alveradis » 8. Dez 2014 20:24

XYZ hat geschrieben:(...)
DAS THEMA IST TÜRKISCHE MYTHOLOGIE!! ICH WILL MEHR ÜBER DEN TENGRISMUS lernen. (...)

Jo, habe mich damals auch sehr drüber geärgert, aber nachdem das inzwischen x Jahre her ist, kann man denke ich sicher sagen, dass Ehrlik vertrieben wurde. Wie gesagt, fand ich auch extrem schade, aber ändern können wir daran vermutlich nichts mehr.

Und ich würde dich mal bitte, von der Araberhetze abzusehen, wir haben nicht viele Regeln hier, aber das ist eine davon. Kenne auch genug Araber, die ihren Glauben ernst nehmen und zu der Diskussion vielleicht auch das Eine oder Andere Konstruktive hätten beitragen können. Umgekehrt kenne ich Türken,... naja. Da merkt man von dem stolzen Volk nicht mehr viel. Also schenk dir bitte die Pauschalisierungen und wenn es sein muss, dann bitte ohne die entsprechenden Beschimpfungen.

Und mich würde ein wieder aufleben der Diskussion auch freuen. Vertreter vorchristlicher Religionen gibt es hier ja nicht sooo viele. Kannst ja bei Gelegenheit was dazu schreiben, wenn du magst.
- Harmony, like a following breeze // at sea, is the exception." (Harvey Oxenhorn, Turning the rig)
- Der beste Ort, das Kriegsbeil zu begraben ist in deinem Gegner!"

PS: Suchfunktion!
Benutzeravatar
Alveradis
Co-Admin
Co-Admin
 
Beiträge: 4481
Registriert: 16. Apr 2008 16:23

VorherigeNächste

Zurück zu Dämonisches zu Religionen und Mythologien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron