Die etruskische Mythologie

Moderatoren: khezef, Azazel, Tinúviel, Alveradis, Tyger, Vamp

Die etruskische Mythologie

Beitragvon tlahuizcalpantecutli » 28. Mär 2007 20:07

. Die Etrusker

Bild


Die Etruskische Religion wurde von den Römern teils bewundert, weil die Etrusker mehr Ahnung von Vogelschauen und Orakeln hatten, teils geschmäht, weil die Etrusker mehr Ahnung von eben jenen okkulten Praktiken hatten. :chaos: Ihre Götter waren jedenfalls eher verborgene, in der Landschaft versteckte Geistwesen, die sich offenbarten und zu denen man mit magischen Methoden vordringen konnte, als die Menschlichen Götter der Griechen und Römer, mit denen man profane Opferverträge hielt.

Die Etrusker waren eines der letzten vorindoeuropäischen Sprachträgerkulturen in Europa und einziges bekanntes Mitglied ihrer Sprachfamilie, die schon mit Berber-, Basken- und kaukanischen Sprachen, die ebenfalls nicht indoeuropäisch sind, in Verbindung gebracht.
Belegen lässt sich da aber nichts eindeutiges.

Die Etrusker waren neben den Griechen das bedeutendste Volk, zu dem die Römer zu deren Entstehungszeit engen Kontakt hatten. Viele Etruskisache Götter wurden mit griechischen verschmolzen und von den Römern verehrt, wobei von den Etruskern oft der Name und die grobe Funktion, von den Griechen die Details und die Art der Darstellungen übernommen wurden. Als Schema verwendete man die griechischen 12 Obergötter, die man nach ähnlichen Etruskischen Göttern benannte und Teile von deren Kulten übrnahm::

griechisch + etruskisch -> Römisch

Jupiter, der Himmelsvater war allerdings schon italisch und mit Zeus Sprachverwandt, der Ursprung ist ein sehr verbreiteter indoeuropäischer Himmelsgott dieus p'ter, etruskische Entsprechung ist Tinia

Hera, die Frau des Zeus+ Uni, die Frau des Tinia -> Juno, die Frau Jupiters

Aphrodite ~ Turan ~ Venus - Venus ist als Liebesgöttin eindeutig an Aphrodite angeglichen worden, aber ursprünglich hatten wohl alle drei Namen eine eigene Identität, Liebesgötttinnnen gibt es ja überall.

Athene + Menrva (Krieg und Weisheit) -> Minerva (stark an Athene angeglichen)

Ares (eher böser Kriegsgott) + Laran -> Mars (netter Kriegsgott)

Dyonisos ~ Fufluns ~ Bacchus (Weingötter)

spirtuelle Jagd- und Naturgöttin, Mondgöttinen Inanna, Kybele, Jungfrauengöttin, Todesgöttin ~ [Artemis -> Artumes] ~ Diana

Apollon -> Aplu & Apollo Lichtgott, Bruder der Jagdgöttin

Hermes ~ Turms ~ Merkur
Götterboten, pfiffige kleine lustige Götter gleichzeitig wie große, mächtige und ambivalente Wegesmächte

Poseidon + Nethuns-> Neptun (Wasser, Meer)

hephaistos (schmied der Götter) + volcan (Erd- und Feuermacht) -> Vulcanos (Schmied im Ätna)

Demeter + Tellus & Ceres -> Ceres (Erdmütter)



andere Götter sind
Voltumna, der Erdgott -> Vertumnus, der bei den Etruskern deutlich größere Bedeutung als Tinia hatte und wohl der eigentliche Hauptgott war

Selvans
Thufltha
Sans
, über die nicht viel bekannt ist.

So, mehr fällt mir nicht ein, Quellen hab ich jetzt keine außer das was ich irgendwann mal gelesen hatte und die sehr schlecht aufgebauten entsprechenden Wikipedia-artikel, wo ich nachgeguckt habe, wie die geschrieben werden.
Wer gegen ein Minimum an Aluminium immun ist, der hat eine Aluminiumminimumimmunität
Benutzeravatar
tlahuizcalpantecutli
Stammposter
 
Beiträge: 1573
Registriert: 13. Apr 2006 21:15
Lebensweisheit: Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen!

Zurück zu Dämonisches zu Religionen und Mythologien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron