Anti-Liebesmagie?

Hier können Fragen aller Art zu magischen Themen gestellt werden

Moderatoren: khezef, Alveradis, Vamp, whitestorm, Daimao_Koopa

Anti-Liebesmagie?

Beitragvon Cerberus » 12. Mär 2019 17:18

Hallo zusammen...

die Frage ist zugegebenermaßen ziemlich außergewöhnlich, aber immerhin nicht Mainstream ;)

Ich bin auf der Suche nach Anti-Liebesmagie. Ja, ich bin verliebt. Nein, ich möchte es nicht sein. Meine Beziehung belastet mich psychisch einfach zu sehr.
Allerdings kann ich nichts gegen meine Gefühle machen... Deshalb wollte ich fragen:

Wie sorge ich dafür das meine Liebesgefühle erlöschen?


Salve, Cerberus
Cerberus
 

Re: Anti-Liebesmagie?

Beitragvon Remus Horizon » 12. Mär 2019 21:20

Indem du absolute Harmonie erreichst, wirst du Gefühle los. Denn diese lässt keine Ausschläge mehr zu. Es gibt zahlreiche spirituelle Lehren, die den Weg dorthin zeigen.

Als Alternative lassen sich Gefühle kontrollieren oder verwandeln. Bei der Kontrolle geht es um mentale Kontrolle. Du lässt sich von Gefühlen nicht mehr einnehmen, sie sind ein Teil von dir, beherrsche dich aber nicht, mit der Zeit flachen sie sich ab und lösen sich gegebenenfalls auf, der Gefühle mit energetischen Impulsen und Aufmerksamkeit gefüttert werden müssen.

Bei der Verwandlung transformierst du ein Gefühl in ein anderes. Du kannst das entsprechende Gefühle aktivieren, das Subjekt oder Objekt sowie die Situation, die es hervorbrachte und dann ein neues Szenario visualisieren, die ein anderes Gefühl entstehen lässt. Als Alternative kannst du auch das Gefühl aktivieren, in das du das aktuelle Verwandten willst, rufst dann Subjekt oder Objekt sowie die Situation und das aktuelle Gefühl auf, bis der Übergang stattfindet. Beim Übergang kann ein alternatives Szenario in deinem Geist entstehen. Es können auch Lichteffekte oder hypnagogen Effekte entstehen, Geräusche, Gerüche usw. Es ist sehr individuell. Aber diese Variante erfordert Willenskraft und damit entsprechend Übung.

Um ein Gefühl zu transformieren, sollte man ein artverwandtes verwenden. Bei der Liebe bietet sich Hass an, aber üblicherweise ist das eine weitaus Negativere Empfindung. Intensive Gefühle in ein neutrales Gefühl zu verwandeln ist nicht ganz leicht, es erfordert dort viel mentale Disziplin. Ist diese vorhanden, dann kann man auch solche Gefühle kontrollieren und die Transformation ist unnötig. Auch besitzen jene, die die Fähigkeit haben, Gefühle zu transformieren, meist die erforderliche mentale Disziplin, um sich nicht von Gefühlen beherrschen zu lassen. Somit ist der Aufwand, das zu tun, überflüssig.

Ein weiteres Problem bei der Verwandlung von Gefühlen ist, dass das zu noch mehr Verwirrung führen kann. Da es plötzlich ein Gefühl, das keine materielle Grundlage besitzt. Kurz gesagt: verwandelbaren ständig Gefühle, so wird man sich selbst. Meistens ist es klüger, sich mit den eigenen Gefühlen auseinanderzusetzen, wozu gehört, sie zu akzeptieren.

Zum Schluss: ein Gefühl mag da sein, es mag ein dazu drängen, etwas zu tun, aber man muss es nicht tun. Wenn einen eine Beziehung unglücklich macht, kann man auch dieses Gefühl gegen die Liebe aufwiegen. Da Liebe sehr viel »heisser brennt«, kann es helfen, »das Unglück«, welches langfristig wirkt, in einen Moment zu komprimieren, um zu sehen/fühlen, dass die Liebe nicht schwer wiegt.
Eine Theorie zu den Multiversen besagt, dass jeder Gedanke ein neues Universum erschafft. Kein wunder verirren wir uns so häufig.
Remus Horizon
 
Beiträge: 552
Registriert: 2. Nov 2016 21:28
Lebensweisheit: Kraft legitimiert

Re: Anti-Liebesmagie?

Beitragvon Sakute Hanostra » 19. Mär 2019 15:57

Schließe dich Scientology an dort erhälst du Methoden um völlig Rational zu reagieren und die Liebesgefühle werden garantiert erlöschen versprochen!
Nâm âsh Râkâ oz Shâkâ!
Benutzeravatar
Sakute Hanostra
 
Beiträge: 99
Registriert: 5. Okt 2018 09:58

Re: Anti-Liebesmagie?

Beitragvon Cerberus » 24. Mär 2019 14:06

Remus Horizon, ich danke dir. Ich danke dir für die Zeit die du dir für mich genommen hast, und für deine hilfreiche Antwort.

Wie man seine Gefühle wirklich kontrolliert ist mir immernoche in Rätsel. Aber deine letzten zwei Absätze sind mir sehr wichtig und hilfreich, ich danke dir.



Sakute Hanostra, wenn das ein ernst gemeinter Vorschlag war, so danke ich auch dir. Allerdings möchte ich mich nicht an solch eine Sekte verkaufen.
Cerberus
 

Re: Anti-Liebesmagie?

Beitragvon WerwesenWendi » 25. Mär 2019 20:12

1. Zasen , dabei
2. auf Tod meditieren und
Atmung soweit wie möglich runterfahren
3. Drittes Auge öffnen
4. Erfahrung und Wissen
5. Mit bekommener Erkenntnis arbeiten und diese, immer wenn nötig, "anwenden"
6. Mit der Zeit dürfte sich dann automatisch "was ändern"
7. WAS .............kann ich nicht wissen, aber DU
8. Mußt Dich dann nur genauer und tiefer damit beschäftigen

Du kannst nicht immer, wenn Dich starke Gefühle "im Griff haben",
meditieren, aber Du kennst nun eine Parallelwelt und kannst dann
in DEM Moment versuchen , den Verstand einzuschalten und alles
mit einem "gwissen" Abstand zu BETRACHTEN , als in dieser
Situation heillos zu versinken .

SCHWER ..............wird es IMMER bleiben, aber durch Deine Erfahrung
mit dem dazugehörigem WISSEN , kannst Du immer ÜBEN und ANWENDEN .
Dann KANN es mit der Zeit nur besser werden .
DAS ....liegt dann nur noch an DIR in wie weit sich in
solchen Situationen sich auf Dauer was zu Deinen Gunsten
ändern wird .

Zumindest fühlt man sich dann nicht mehr GANZ so hilflos und ausgeliefert .

Oberstes Gebot ist eigentlich IMMER : VERSTAND einschalten ,Fragen stellen und gleich versuchen , diese zu beantworten
Dann zieht sich Gefühl zurück und nimmt an Stärke ab !!!
Einfach mal versuchen , und versuchen dran zu bleiben .............

Viel Erfolg und nen KLEINER reicht auch schon und ist zumindest mal nen Anfang :daumen:
Ein "Pakt"...BLEIBT und Götter bleiben
an Deiner Seite , wenn Du es würdig bist !!!
Benutzeravatar
WerwesenWendi
 
Beiträge: 597
Registriert: 19. Okt 2016 10:09


Zurück zu Fragen zur Magie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste