Satanismus und ritueller Mißbrauch?

Moderatoren: khezef, Azazel, Tinúviel, Alveradis, Tyger, Vamp

Satanismus und ritueller Mißbrauch?

Beitragvon Tinúviel » 3. Apr 2005 12:38

Eure Meinung ist gefragt!

Links zu Satanischem Kindesmißbrauch - verurteilte Rechtsfälle (USA und Kanada):

http://www.missbrauch.de/new.php?link=d ... nindex.htm

Dort dann:

kostenloses eBook über Multiple Persönlichkeitsstörungen, Mind Control (Bewusstseinskontrolle) (Satanisch) Rituellen Missbrauch bzw. extrem sadistischen Missbrauch; insbesondere S. 238-40 (Satanisten vor Gericht)

http://www.trance.psy-knowhow.de/ketten.pdf

Die Fußnoten verweisen auf amerikanische Selbsthilfe-Gruppen, hab deren seiten ergoogelt:

http://www.religioustolerance.org/ra_btc.htm

http://www.newsmakingnews.com/karencuri ... rchive.htm

vg, Tinú
Benutzeravatar
Tinúviel
Co-Admin
Co-Admin
 
Beiträge: 107
Registriert: 20. Mär 2005 16:00

Beitragvon Archangelos » 3. Apr 2005 13:54

?

Ich meine Missbrauch ist ein Verstoss gegen satanistische Grundsätze oder? Insofern wären das wohl eher Leute die irgendwas missverstanden haben...
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten...
Benutzeravatar
Archangelos
Stammposter
 
Beiträge: 74
Registriert: 21. Mär 2005 13:17
Lebensweisheit: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten...

Beitragvon Gast » 3. Apr 2005 16:18

Ich kanns echt nicht verstehen. Wenn man mal bedenkt, dass auf 100 Persohnen 1 Satanist ist und von 100 Satanisten gerade mal die hälfte rituellen Satanismus betreiben und davon noch nicht mal die Hälfte so krank ist um jemanden zu missbrauchen.... achnaja... ich reg mich schon wieder auf!
Gast
 

Beitragvon Sundal Bolong » 3. Apr 2005 16:20

Anonymous hat geschrieben:Ich kanns echt nicht verstehen. Wenn man mal bedenkt, dass auf 100 Persohnen 1 Satanist ist und von 100 Satanisten gerade mal die hälfte rituellen Satanismus betreiben und davon noch nicht mal die Hälfte so krank ist um jemanden zu missbrauchen.... achnaja... ich reg mich schon wieder auf!


Ahh Mist... jetzt hab ich mich vor lauter Zorn vergessen einzuloggen. Also der war von mir!
Benutzeravatar
Sundal Bolong
 
Beiträge: 22
Registriert: 21. Mär 2005 13:36

Beitragvon Tinúviel » 4. Apr 2005 15:03

Das war ja bloß eine Linksammlung... keine Pauschalverurteilung...

Mir persönlich war auch nur die Liste der Verurteilungen in den USA und Kananda neu, und dachte, sie wäre nicht ganz uninteressant...

:-?

vg, Tinú
Benutzeravatar
Tinúviel
Co-Admin
Co-Admin
 
Beiträge: 107
Registriert: 20. Mär 2005 16:00

Beitragvon Kojote » 4. Apr 2005 15:54

Dieses Thema braucht eine Pauschalverurteilung,
denn es gibt keine wie auch immer geartete Rechtfertigung
für den Missbrauch von Kindern.

Das man jemanden wie George Bush mal kräftig treten sollte um
ihn aus seinem leicht selbstverliebten Amoklauf herauszuholen und
ihm ein paar Kleinigkeiten über "Ja okay" und "Nein nicht okay"
beizubringen ist etwas anderes.

Aber Kinder sind tabu .. ob nun für Fotos oder sonstwas.

Pfote, Kojote
Verheiratet/Vater/Christ .. Gott ich passe hier wirklich nicht hin.
Kojote
Moderatorin im Ruhestand
 
Beiträge: 21
Registriert: 31. Mär 2005 11:17
Lebensweisheit: Weicheier!

Beitragvon Exorial » 4. Apr 2005 21:36

Kennt ihr eigentlich den folgenden Link zum Piltreport Nr. 2: Der Satanisten-Express - Wer poppt die Welt? Die ersten Seiten sind etwas chaotisch, aber nach dem Inhaltsverzeichnis wird es interessanter.

http://www.pilt.de/spiegel/index.php?op ... ilecatid=8
Zuletzt geändert von Exorial am 22. Apr 2005 11:32, insgesamt 3-mal geändert.
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg (Laotse)
Benutzeravatar
Exorial
 
Beiträge: 49
Registriert: 2. Apr 2005 12:26

Beitragvon Tinúviel » 5. Apr 2005 08:25

@Kojote: Ich meinte, es soll keine Pauschalverurteilung von "Satanismus" sein...
Benutzeravatar
Tinúviel
Co-Admin
Co-Admin
 
Beiträge: 107
Registriert: 20. Mär 2005 16:00

Farbe

Beitragvon Azazel » 5. Apr 2005 12:55

[quote="Exorial"]Erst einmal ein Hallo in die Runde. Wie kann man eigentlich eine Farbe für seinen Namen bekommen?

Hi Exo,

schön von Dir zu lesen - welche Farbe hättest Du denn gerne?Schick mir den RGB-Code und ich werde in den Farbeimer greifen:-))

Gruß Azazel
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11799
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Farbe

Beitragvon Exorial » 5. Apr 2005 14:41

Azazel hat geschrieben:welche Farbe hättest Du denn gerne?l


Hallo Azazel,

Farbeimer? Äh, ja...
Ich hätte da gerne so ein schickes Grau (Code 999999 :???: ). Na ja, jedenfalls so wie das Grau bei "Vorschau" oder "Antwort schreiben".

Menno, ich habe ja echt lange nicht mehr in einem PHP-Forum geschrieben. :au:
Benutzeravatar
Exorial
 
Beiträge: 49
Registriert: 2. Apr 2005 12:26

Bewußtseinskontrolle

Beitragvon Default » 13. Apr 2005 18:11

Und um hier wieder zum Thema zurückzukehren -

Kennt ihr das schon?

Sexueller Mißbrauch, Lügen und Bewußtseinskontrolle
Cathy O'Brien's öffentliche Rede auf einem Treffen in Dallas, Texas im Juni 1996
http://www.stormloader.com/users/charon/s22.html#622
Default
 

Re: Farbe

Beitragvon Azazel » 13. Apr 2005 19:18

Exorial hat geschrieben:
Azazel hat geschrieben:welche Farbe hättest Du denn gerne?l


Ich hätte da gerne so ein schickes Grau (Code 999999 :???: ). Na ja, jedenfalls so wie das Grau bei "Vorschau" oder "Antwort schreiben".

done

Menno, ich habe ja echt lange nicht mehr in einem PHP-Forum geschrieben. :au:


*g* wird schon - ich freu mich dass Du da bist!
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11799
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Beitragvon Default » 13. Apr 2005 22:59

Weitere Zitate und Infos zu diesem Thema:

Kirche steht bei vielen Menschen im Ruf, nichts mit Sexualität im Sinn zu haben, jedenfalls nicht in positiver Richtung.

Was macht das mit Missbrauchsopfern, wenn wir Gott ständig als Vater anreden, und wenn der Täter (wie häufig) der Vater oder eine Vaterfigur war?

Die biblischen Aussagen „sein Kreuz auf sich (zu) nehmen“ führt falsch verstanden in Mißbrauchs-Situationen dazu, dass Opfer sich nicht wehren; dass sie sich in ihrem Schweigen noch stärker isoliert und von Gott und der Welt verlassen fühlen; und dass dem Unrecht kein Einhalt geboten wird.


http://www.aktiv-gegen-sexuelle-gewalt.de/missbrauch/bibelstellen.htm :
Einzelne Textstellen über die Todesstrafe für Kinder, Kindesmisshandlung, Züchtigung und Aufforderung zu bedingungslosem Gehorsam gegenüber den Eltern in der Bibel

http://www.ikvu.de/missbrauch/:
Umgang mit sexueller Gewalt und Missbrauch in der Kirche (Chronik, Texte, Links, Literatur)


MANGELHAFTE SEXUELLE AUFKLÄRUNG

Jugendliche sind nach Erkenntnissen von Medizinern viel schlechter aufgeklärt als allgemein angenommen. Die Zahl der minderjährigen Schwangeren steige kontinuierlich, schreibt Gisela Gille von der Universität Lüneburg in einem Beitrag für die Fachzeitschrift ''Der Gynäkologe''. Jedes zehnte Mädchen habe bereits im Alter von 14 Jahren Geschlechtsverkehr, bei den 15-Jährigen seien es bereits 25 Prozent. Ein Grund sei, dass Mädchen immer früher geschlechtsreif werden. Durchschnittlich bekämen sie ihre erste Periode bereits mit zwölf Jahren, bei vielen sei es aber auch schon mit acht oder neun Jahren soweit. Zudem sei das Thema Sex ständig in den Medien präsent. Dadurch erwache schon früh die sexuelle Neugier, schreibt Gille, Vorsitzende der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung der Frau (ÄGGF). Der erste Geschlechtsverkehr komme dann für viele Jugendliche überraschend, oft würden keine Verhütungsmittel benutzt. Erwachsene seien fälschlicherweise der Auffassung, dass die Jugend von heute durch die Medien besonders aufgeklärt ist. Jedoch seien die Medien keinem pädagogischen Anspruch verpflichtet. Beziehungsmuster in Soap Operas, die Rollenklischees in Filmen oder Diskussionen in Talk-Shows gäben nur unzuverlässige Informationen und führten bei Jugendlichen zu Verwirrung und Orientierungslosigkeit. Deshalb müsse vor allem im Elternhaus und in der Schule besser und früher aufgeklärt werden, forderte Gille. Aber auch Frauenärzte seien gefragt.

Doch daran hapert es. Die Aufklärung - auch durch Mediziner - beschränkt sich fast ausschließlich auf die Gefahr vor Ansteckung und auf die Verhütung. Hier wird ausschließlich eine Funktionalität vermittelt und die Faktoren der sexuellen Gefühle völlig außer Acht gelassen. Wert-, Moral- und Zielvorstellungen werden völlig vernachlässigt, so daß völlig unvorbereitet in die Pubertät gegangen wird.

Quelle www.med-con.de
Default
 

Beitragvon Lycan » 14. Apr 2005 21:36

Hey leute dunkle grüße!!!
Archangelos das mit den satanischen Richtlinien ist richtig im Bezug auf Mißbrauch von kindern! Das entsprechende "Gebot" lautet: Du sollst keinen Kindern schaden!!! oder so in der art bin nicht sicher! ;)
Benutzeravatar
Lycan
 
Beiträge: 160
Registriert: 14. Apr 2005 21:29

Beitragvon Exorial » 15. Apr 2005 09:53

Lycan hat geschrieben:Das entsprechende "Gebot" lautet: Du sollst keinen Kindern schaden!!! oder so in der art bin nicht sicher! ;)


LaVey führt in seiner "Satanischen Bibel" die Gruppe "Lex Satanicus" (die elf satanischen Regeln der Welt) auf. Die neunte Regel lautet:

9. Füge Kindern keinen Schaden zu.

Wer legt denn fest, ab wann und womit ich einem Kind Schaden zufüge?
Benutzeravatar
Exorial
 
Beiträge: 49
Registriert: 2. Apr 2005 12:26

Beitragvon Vamp » 15. Apr 2005 13:03

Kindesmisshandlung ist eine bewusste oder unbewusste gewaltsame psychische oder physische Schädigung, die in der Familie oder Institutionen
geschieht, und die zu Entwicklungshemmungen oder sogar zum Tod führt und die das Wohl oder die Rechte eines Kindes bedroht oder beeinträchtigt.

So steht es geschrieben, allerding finde ich das es sich nicht nur dann um Kindesmisshandlung handelt wenn sie durch die Familie oder eine Institution zugefügt wird.
Benutzeravatar
Vamp
Co-Admin
Co-Admin
 
Beiträge: 3955
Registriert: 21. Mär 2005 13:34
Lebensweisheit: Die Lösung ist Vanillefish...

Beitragvon Default » 15. Apr 2005 13:49

Genau! Daher plädiere ich für Bewußtmachung. Ich weiß zwar, daß ich mich wiederhole, aber ich kann das jetzt immer kürzer und klarer tun:

Wir vermuten, daß Ideal und Ideologie an sich nichts mehr taugt in der globalisierten Welt. Daher schlagen wir eine an die Wirklichkeit angenäherte Aufklärung vor, die aus zwei unbedingt zusammengehörenden Punkten besteht:

Den ersten Punkt illustriere ich mit zwei Zitaten (über die mancher sicherlich länger nachdenken kann):

Man muß sich der Idee erlebend gegenüberstellen können, sonst gerät man
unter ihre Knechtschaft. (Rudolf Steiner aus: Die Philosophie der Freiheit)

Der Mensch lebt im Zwiespalt zwischen dem was ist, und dem was sein soll.
(J.Krishnamurti )

Der zweite Punkt ist sexuelle Aufklärung:

Spätestens wenn ein Mann zum 1000. Mal mit seiner Frau geschlafen hat, wünscht er sich einmal eine andere. Daraus entsteht ihm ein oft Schuldkomplex. Warum soll er sich nicht erlauben, in seiner Phantasie abzuschweifen und sich 1000 andere Frauen im Geiste vorstellen, wenn er dadurch weiter treu und glücklich sein kann? Ein Mann, der das tut, vergewaltigt keine Frauen und Kinder und braucht auch kein Koks oder Viagra. (und will auch nicht in den Krieg ziehen)

Kampf der Inquisition!

_____________________________

Hier nur einige Zitate, was die Kirche dazu lehrt:

"Wenn du eine Frau siehst, denke, es sei der Teufel! Sie ist eine Art Hölle!"
(Papst Pius II., 1405-1464)

"Ein männlicher Fötus wird nach 40 Tagen, ein weiblicher nach 80 Tagen ein Mensch. Mädchen entstehen durch schadhaften Samen oder feuchte Winde."
(Thomas von Aquin, Kirchenlehrer und Patron der katholischen Hochschulen)

Vielleicht wird uns hier klar, warum wir vorhin auf den engen Zusammenhang des Weibes mit dem Tier aufmerksam machten: Sexualität führt zur Bestialität.
(Bischof Rudolf Graber zur Sexualkunde in Schulen, 1980)

"Mädchen, die Miniröcke tragen, kommen in die Hölle."
(Der Jesuit Wild im 20. Jahrh.)

Nackt duschen widerspricht katholischer Moral.
(Generalkirchenvikariat Köln)

_____________________________

Ich bin ernsthaft der Meinung, man sollte sich Rassismus und Volksverhetzung von den Religionen nicht bieten lassen. Und wenn man genauer darüber nachdenkt, dann könnte man sogar folgende Rechnung stellen:

Je mehr Menschen in die Haß- oder Angstfalle abgedrängt werden und je mehr Menschen sich den (sexuellen) Schuldfleck auf die Seele kleben lassen, desto größer wird die Schuldenfalle.

So ergibt sich hier ein wirtschaftlicher Zusammenhang. Ich bitte darum, ohne Vorurteile darüber nachzudenken und zu prüfen.

_____________________________

Noch einige Zitate:

Die katholische Kirche hat 1500 Jahre lang die Juden als Schädlinge angesehen...Ich gehe zurück auf die Zeit, was man 1500 Jahre lang getan hat...und vielleicht erweise ich dem Christentum den größten Dienst.
(Adolf Hitler)

Man lispelt mit dem Mündchen, man knickst und geht hinaus,
und mit dem neuen Sündchen löscht man das alte aus.
(Friedrich Nietzsche)

Ich tat reinen Gewissens und gläubigen Herzens meine Pflicht.
Adolf Eichmann, deutscher SS-Obersturmbannführer und Massenmörder (1906-1962)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'
(Sir Peter Ustinov, engl. Schauspieler und Schriftsteller, *1921)

Nostradamus:
O stolzes Rom, dein Untergang ist nahe,
Nicht deiner Mauern, sondern deines Blutes und Wesens
Gespitztes Eisen, das sich gegen alle richtet,
Dringt vor bis in deinen Beichtstuhl! (X 65)

Die Kirche hat einen guten Magen, hat ganze Länder aufgefressen und doch nie sich übergessen; die Kirch' allein, meine lieben Frauen, kann ungerechtes gut verdauen. (Goethe)

Der Vatikan ist die Warze im Gesicht der Kirche.
(Paulus Gordon)



Bild

So hoffe ich, daß das in dieser Kürze verständlich ist, gerne stehe ich weiter zu einer sachlichen Diskussion zur Verfügung ....
Default
 

Beitragvon Mondschatten » 15. Apr 2005 18:59

Default hat geschrieben:Wir vermuten, daß Ideal und Ideologie an sich nichts mehr taugt in der globalisierten Welt.


Welche Ideale meinst du eigentlich? Etwa solche, die dir von anderen nähergebracht werden? Deine eigenen können es ja wohl nicht sein. Und wer ist eigentlich "wir"?

Default hat geschrieben:"Wenn du eine Frau siehst, denke, es sei der Teufel! Sie ist eine Art Hölle!"
(Papst Pius II., 1405-1464)


Oh, oh und das von einem der Päpste, die, wie uns die Geschichte lehrt, ja nun wirklich keine Kostverächter waren. Nimmt eigentlich jemand diese Geschwafel heutzutage noch ernst?

Default hat geschrieben:"Ein männlicher Fötus wird nach 40 Tagen, ein weiblicher nach 80 Tagen ein Mensch. Mädchen entstehen durch schadhaften Samen oder feuchte Winde."
(Thomas von Aquin, Kirchenlehrer und Patron der katholischen Hochschulen)


Boa, hammerhart, ob der was eingeworfen hatte?

Default hat geschrieben:Vielleicht wird uns hier klar, warum wir vorhin auf den engen Zusammenhang des Weibes mit dem Tier aufmerksam machten: Sexualität führt zur Bestialität.
(Bischof Rudolf Graber zur Sexualkunde in Schulen, 1980)


Na, ja ich wußte schon immer, daß Abstinenz zur Verblödung führt. Aber ich frage mich doch langsam, warum du das hier ins Forum stellst?

Default hat geschrieben:Je mehr Menschen in die Haß- oder Angstfalle abgedrängt werden und je mehr Menschen sich den (sexuellen) Schuldfleck auf die Seele kleben lassen, desto größer wird die Schuldenfalle.


Na, endlich !

Default hat geschrieben:So ergibt sich hier ein wirtschaftlicher Zusammenhang. Ich bitte darum, ohne Vorurteile darüber nachzudenken und zu prüfen.


Ein wirtschaftlicher Zusammenhang? Also das hab ich jetzt aber nicht verstanden! Angst, Schuldgefühle und Gewissen diese Zusammenhänge sind mir schon klar, aber wie soll sich das jetzt wirtschaftlich auswirken?

Default hat geschrieben:Man lispelt mit dem Mündchen, man knickst und geht hinaus,
und mit dem neuen Sündchen löscht man das alte aus.
(Friedrich Nietzsche)


Der hatte was auf dem Kasten der Typ!

Default hat geschrieben:Die Kirche hat einen guten Magen, hat ganze Länder aufgefressen und doch nie sich übergessen; die Kirch' allein, meine lieben Frauen, kann ungerechtes gut verdauen. (Goethe)

Der Vatikan ist die Warze im Gesicht der Kirche.
(Paulus Gordon)


Also deine Aversion gegen die Kirche und Religionen im allgemeinen kann ich durchaus nachvollziehen und sicher ließe sich die Liste haarsträubend, unsinniger Zitate "ehrwürdiger" Kirchenväter noch beliebig fortsetzten und dabei hast du noch nicht einmal die Inquisition erwähnt! Die Betrachtung dieser Ausgeburt kranker, verklemmter Gehirne wäre doch sicher noch eine lohnende Betätigung gewesen.

Apropos Vampir, also ich fand das cool.
Benutzeravatar
Mondschatten
 
Beiträge: 3
Registriert: 2. Apr 2005 12:00
Lebensweisheit: Tu was du willst, sofern es vernünftig ist

Beitragvon Defaul » 15. Apr 2005 21:04

Bild

Soviel dazu, was die eingeworfen haben, und sich auch noch vom Staat zahlen lassen.

Ich meinte natürlich jedes Ideal und jede Ideologie, und zwar sowohl diejenigen, die es gibt, als auch diejenigen, die es nicht gibt (also die vielleicht noch nicht erfunden sind, oder schon vergessen wurden.)

Schon vor Jahren habe ich mir die Frage ernsthaft vorgelegt, und auch im Bekanntenkreis und mit meiner Frau diskutiert, ob die Abkehr von jeglichem Ideal wieder ein Ideal darstellt. Ich komme zu dem Ergebnis:
Die Abkehr von jeglichem Ideal ist selbst kein Ideal

der direkten Wahrnehmung zuwendet, und allen Ideen, die darüber hinausgehen, jede Realität Mit jedem Glauben oder Ideal (und auch dem Fortschrittsglauben oder auch dem Glauben an das Glück) ist es grundsätzlich wie mit jeder anderen Erwartungshaltung: Bestenfalls kann sie befriedigt werden (Note 3), meistens aber wird man enttäuscht, wenn nicht sogar übel betrogen. Aber glücklich wird man mit „Glauben“ nie.

Und dies ist auch nicht zu verwechseln dem naiven Realismus, wie ihn Rudolf Steiner schon kritisiert:
Manche (insbesondere auch Drogen-) Erfahrungen können zur Rückkehr verleiten in den naiven Realismus (Begriff nach Rudolf Steiner). Es handelt sich hierbei um eine Anschauung, welche sich ausschließlich der direkten Wahrnehmung zuwendet, und allen Ideen, die darüber hinausgehen, jede Realität abspricht. Es entgeht uns aber nicht der Widerspruch, daß sie selbst sich auf eine Idee stützt, und somit zu den Ideologien gehört.

Wer wird nun Papst?
Razze I.
Oder Sodano auf Ferrari?
(So meinte Stefan Raab gestern jedenfalls)

Morgen hat der Razze Geburtstag. Ob von seiner Geburtstagskerze weißer oder schwarzer Rauch aufsteigt, ist unklar.
Wird Marktl am Inn das neue Bethlehem?
(auch eine Schlagzeile der letzten Tage)

Wird er uns ein besserer Führer sein als Saddam Hussein?
Wird er auch 3 Wagenladungen voller Dollerscheine beiseite schaffen, bevor er gestürzt wird?
Was meint ihr?
Seht ihn euch an. Habt ihr großes Vertrauen in ihn?

Bild
Bildquelle: http://images.derstandard.at/20050324/ratz-o.jpg

(Ich verstehe meine Beiträge als versuchte Gegenwehr gegen eine Hetze, die schon wieder unglaubliche Ausmaße annimmt)

Weiteres zu den wirtschaftlichen Zusammenhängen hier
Vor allem in den beiden Energierechnungen
http://f17.parsimony.net/forum30317/messages/18835.htm
(das erfordert leider einen umfassenderen Rundblick, und es kommen ständig neue Zusammenhänge ans Licht, aber wie wärs zum Beispiel, wenn nicht soviel Geld für Krieg ausgegeben werden würde?)


Bild
Defaul
 

Beitragvon Namenloser » 17. Apr 2005 15:30

naja.

Ich würde den satanisten jetzt, wo die Toleranz gegenüber solchen Typen wie "uns" immer geringer wird nicht ans Bein pissen.
Jetzt ist geschlossenheit gefragt!
Namenloser
 

Beitragvon V@µpy » 17. Apr 2005 20:12

Namenloser hat geschrieben:naja.

Ich würde den satanisten jetzt, wo die Toleranz gegenüber solchen Typen wie "uns" immer geringer wird nicht ans Bein pissen.
Jetzt ist geschlossenheit gefragt!


Für Kindesmisshandlung gibt es keine Solidarität. Jemanden der Kinder misshandelt, sollte man mit einem stumpfen Löffel ausweiden. Ganz egal zu welcher "Gemeinschaft" er sich zählt!!!!!!!!!
Gruß
V@µpy
Benutzeravatar
V@µpy
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1701
Registriert: 21. Mär 2005 13:19
Lebensweisheit: Stelle niemals eine Frage, wenn du die Antwort nicht hören möchtest

Beitragvon Namenloser » 18. Apr 2005 15:54

Also ersteinmal glaube ich 1. nicht, das es prozentual mehr Satanisten gibt die Kinder mißbrauchen als irgendwelche anderen Gruppierungen oder Menschen, und 2. was geht das uns an?
Ist sicherlich für die Opfer keine schöne Sache, aber dass du dich darüber aufregst bringt die glaube ich auch nicht weiter.

Im übrigen geht es auch niemandem darum, den Opfern wirklich zu helfen, sie sehen in den Opfern, wie ich dir schonmal vor 2 Jahren geschrieben hatte nur einen Rechtfertigungsgrund einen Scheiterhaufen anzurichten und irgendwen zu verbrennnen.
Genausowenig wie es im Kampf gegen den Terrorismus auch wirklich darum geht, Terrorismus zu verhindern.

Ich persönlich glaube auch nicht, das irgendwem der wirklich schwere psychische oder physische Verletzungen erhalten hat, diese Rache nur im geringsten befriedigt.
Namenloser
 

Beitragvon V@µpy » 19. Apr 2005 10:05

ich habe niemals behauptet, dass Satanisten generell Kinder missbrauchen. Aufgeregt habe ich mich über deine Pauschalaussage, wenn es ein Satanist sei solle man nachsichtig sein, er hat ja eh einen schweren Stand :kotz:
Gruß
V@µpy
Benutzeravatar
V@µpy
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1701
Registriert: 21. Mär 2005 13:19
Lebensweisheit: Stelle niemals eine Frage, wenn du die Antwort nicht hören möchtest

Beitragvon Namenloser » 19. Apr 2005 18:48

es ist aber generell unklug in der Situation in der wir uns jetzt befinden solche Aussagen zu machen.

Selbst wenn sie wahr sind.

Oder was würdest du von einem Juden denken, der 1932 andere Juden bezichtigt den Brunnen vergiftet zu haben, auch wenn er betont das das hin auch wieder Arier täten???
Namenloser
 

Beitragvon V@µpy » 19. Apr 2005 21:03

Namenloser hat geschrieben:es ist aber generell unklug in der Situation in der wir uns jetzt befinden solche Aussagen zu machen.

Selbst wenn sie wahr sind.

Oder was würdest du von einem Juden denken, der 1932 andere Juden bezichtigt den Brunnen vergiftet zu haben, auch wenn er betont das das hin auch wieder Arier täten???


Wohin soll uns das jetzt führen?????
Es gibt Dinge die sind unverzeihlich. Ganz egal wer sie getan hat. Wenn ein Satanist Kinder misshandelt sollte er dafür genauso bestraft werden, als wenn es der Papst persönlich getan hat oder wer auch immer....ist mir auch egal. Ich zeige keine Solidarität mit solchen Leuten - habe ich auch wirklich nicht nötig. In diesem Fall zeige ich mich einzig und allein solidarisch mit den Kindern. Wo ist dein Problem diese meine Aussage zu verstehen?
Gruß
V@µpy
Benutzeravatar
V@µpy
Moderatorin
Moderatorin
 
Beiträge: 1701
Registriert: 21. Mär 2005 13:19
Lebensweisheit: Stelle niemals eine Frage, wenn du die Antwort nicht hören möchtest

Nächste

Zurück zu Dämonisches zu Religionen und Mythologien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron