Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Moderatoren: khezef, Azazel, Tinúviel, Alveradis, Tyger, Vamp

Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Luzifer-0125 » 18. Okt 2009 10:10

Hier was zum Thema Atheismus...

http://hpd.de/node/4695

Die bedrohliche Erscheinung, der deutsche Medien zurzeit mit Verve begegnen, heißt Atheismus. Vor allem in seiner Ausprägung als »aggressiver missionarischer Atheismus«, wie ihn der deutsche Kurienkardinal Walter Kasper ausgemacht hat. Doch wo findet es statt, dieses Missionieren, ob nun mehr oder weniger aggressiv? Allein der Umstand, dass es sich beim Atheismus – abgesehen von ein paar mitgliederschwachen Vereinen – um keine organisierte Bewegung, sondern um eine eher individuelle Geisteshaltung handelt, die im Unterschied zur Religion keiner rituell-zeremoniösen Infrastruktur bedarf, macht die Absurdität des Missionierungsvorwurfs deutlich. Hinzu kommt, dass in Deutschland die Medien eingebunden sind in ein über Jahrzehnte gewachsenes religiös-kirchliches Einflusssystem, das vor allem die beiden Großkirchen beherrschen. Bezeichnenderweise finden deutsche Autoren mit ihren durchaus ebenbürtigen Arbeiten zu dieser Thematik in Deutschland entweder nur kleine Verlage oder sie müssen die Herausgabe gar in sogenannten Autorenverlagen selbst finanzieren.


http://hpd.de/node/4695

Erstaunlich Atheismus eine unerwünschte Weltsicht in Deutschland... ;)
Dunkelheit!
Benutzeravatar
Luzifer-0125
 
Beiträge: 1425
Registriert: 5. Aug 2007 13:39
Lebensweisheit: EINMAL FÄLLT JEDER

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon gabor » 18. Okt 2009 10:31

Und das wundert Dich?
CDU.....nur so als Denkansatz.
Freundschaft!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9382
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Lord_Diabolus » 18. Okt 2009 11:20

Ach, sieh mal einer an!
Und dann groß "Der Atheismus zeigt dem Christentum auf sinnvolle Art und Weise, welche Punkte am Konzept der Kirche zu verbessern sind" schwafeln.
Falsches Pack..
Soviel zum Thema "Religionsfreiheit".

:rolleyes:

Diabolus
Lord_Diabolus
 

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Luzifer-0125 » 18. Okt 2009 11:47

Also was ich noch sagen möchte ist da kann man sehen was für ein Verein die Kirche ist ich meine das Christentum braucht doch keine Kirche...
Man muss auch keiner Kirche angehören um Christ zu sein das Christentum ist eine Reformation des Judentums und hat nichts mit den Kirchen und Gottes Häusern zu tun der Papst ist auch nicht das Christentum das Christentum ist eine Unabhängige Religion ....... Aber da kann man sehen was für ein Falsches Spiel die Parteien mit uns Spielen wollen und die Kirchen Jesus wollte so eine Kirche nicht haben....
Und den Atheismus werden die nie besiegen der Atheismus ist ohne Dogma und kann ohne Vereine und Kirchen bestehen....
Die Kirche ist nicht das Christentum und ich hoffe auf mehr "Religionsfreiheit in Deutschland..... Und atheismus sollte kein unerwünschtes Thema in Deutschland sein...
Luzifer-0125
Dunkelheit!
Benutzeravatar
Luzifer-0125
 
Beiträge: 1425
Registriert: 5. Aug 2007 13:39
Lebensweisheit: EINMAL FÄLLT JEDER

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Ich » 18. Okt 2009 12:33

...
Zuletzt geändert von Ich am 7. Mai 2012 03:48, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Luzifer-0125 » 18. Okt 2009 12:51

Kommt drauf an aber jede Weltanschauung oder Glaube sollte frei sein....
Schließlich ist der Atheismus mehr eine Welt Anschauung ...
Aber das Buch von Richard Dawkins muss man gelesen haben sehr Interessant!
Umbedingt sofort besorgen und lesen!
Stellen wir uns doch mal eine Welt vor, in der es keine Religion gibt - keine Selbstmordattentäter, keinen 11. September, keine Anschläge auf die Londoner U-Bahn, keine Kreuzzüge, keine Hexenverfolgung, keine Aufteilung Indiens, keinen Krieg zwischen Israelis und Palästinensern, kein Blutbad unter Serben/ Kroaten/Muslimen, keine Verfolgung von Juden als "Christusmörder", keine "Ehrenmorde", keine pomadigen Fernseh- Evangelisten im Glitzeranzug, die leichtgläubigen Menschen das Geld aus der Tasche ziehen. Stellen wir uns vor: keine Zerstörung antiker Statuen durch die Taliban, keine öffentlichen Enthauptungen von Ketzern, keine Prügel für das Verbrechen, zwei Zentimeter nackte Haut zu zeigen ..." Schon mit dem Vorwort seines jüngsten Werkes "Der Gotteswahn" treibt Richard Dawkins Fundamentalisten aller Religionen auf die Barrikaden.
Aus den Buch der Gotteswahn diesen mann müsste man mögen! :knuddel:
Dunkelheit!
Benutzeravatar
Luzifer-0125
 
Beiträge: 1425
Registriert: 5. Aug 2007 13:39
Lebensweisheit: EINMAL FÄLLT JEDER

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon flame » 18. Okt 2009 12:57

Das Dogma des Atheismus ist "Es gibt keinen Gott."
Sagt ja schon der Name ..
Benutzeravatar
flame
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1178
Registriert: 4. Dez 2006 15:33
Lebensweisheit: ǝɯɐɿɟ

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Clown » 18. Okt 2009 12:58

gabor hat geschrieben:Und das wundert Dich?
CDU.....nur so als Denkansatz.
Freundschaft!


Das erledigt sich von Alleine. Die meisten CDU-Wähler sind Rentner. :|

Geht einfach wählen Leute.
Clown
 
Beiträge: 3615
Registriert: 16. Mai 2009 09:26

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Luzifer-0125 » 18. Okt 2009 13:02

Das ist Wahr das das Wort Es gibt Keinen Gott !
Das ist der Größte Streit zwischen den Atheisten und Theisten
wer möchte heute noch an die Existenz einer Großen Göttin oder eines Jahwes oder was weiss ich Glauben das iist der grundsaatz des Atheismus!
Dunkelheit!
Benutzeravatar
Luzifer-0125
 
Beiträge: 1425
Registriert: 5. Aug 2007 13:39
Lebensweisheit: EINMAL FÄLLT JEDER

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Ich » 18. Okt 2009 13:22

...
Zuletzt geändert von Ich am 7. Mai 2012 03:48, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Azazel » 18. Okt 2009 13:37

kann der mensch wahrscheinlich nicht, aber stört das?
Solange ein Dogma wie z.B. 'es gibt keinen Gott' nicht dazu führt alle anders Denkenden zu der verinnerlichung desselben zu zwingen, ist es doch eigentlich kein problem!
Benutzeravatar
Azazel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 11799
Registriert: 20. Mär 2005 15:54
Lebensweisheit: Der Dummheit der Menschheit sind keine Grenzen gesetzt

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Ich » 18. Okt 2009 14:08

...
Zuletzt geändert von Ich am 7. Mai 2012 03:48, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Clown » 18. Okt 2009 14:31

Azazel hat geschrieben:kann der mensch wahrscheinlich nicht, aber stört das?
Solange ein Dogma wie z.B. 'es gibt keinen Gott' nicht dazu führt alle anders Denkenden zu der verinnerlichung desselben zu zwingen, ist es doch eigentlich kein problem!


Der Unterschied ist, dass ein Dogma wie "Es gibt keinen Gott" man besser für sich behält, oder es den Menschen harmonisch verständlich macht, dass man nunmal so ist...Dann ist es auch KEINE unerwünschte Weltsicht (kommt mir jetzt bloss nicht mit nem Zünder in der Hand haltenden Taliban)...es kommt wie immer daruaf an, wie man es ausschmückt.
Ich kann einem Menschen sagen "du hast die Pfanne nicht sehr sauber gewaschen", oder ich kann ihm die Pfanne vor den Latz knallen...beides hat denselben Ursprung aber führt doch in sehr verschiedene Richtungen.
Clown
 
Beiträge: 3615
Registriert: 16. Mai 2009 09:26

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon gabor » 18. Okt 2009 16:54

Eigentlich(was bedeutet dieses Wort )ist es doch so,dass jeder an irgendwas glaubt.Ob das nun spirituellen Ursprungs ist,oder irgendwelche irdischen Ideale angestrebt werden....wo ist da der Unterschied?An irgendwas muss sich der Geist ja klammern,und sei es der "Endsieg"
Was nervt,sind wirklich nur Menschen,die meinen mit allen Mitteln andere davon zu überzeugen,dass ihre Sicht der Dinge,die einzig richtige ist!
Das lustige an der ganzen Sache ist,gib den Leuten das,was sie wollen...zufriedener werden die dadurch auch nicht,sondern eher noch gnatziger....
Ich hab schon Glatzen erlebt,die sich dann irgendwann gegenseitig verprügelt haben,und das aus dem Grund,dass sonst keiner da war.
Freundschaft!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9382
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Luzifer-0125 » 18. Okt 2009 18:54

Aber eine Welt ohne Religionen wäre ganz bestimmt eine friedlichere Welt.....
:D Und ich kann nur raten euch das Buch zu besorgen... :D

Bild
http://www.amazon.de/Gotteswahn-Richard ... 176&sr=8-1
Dunkelheit!
Benutzeravatar
Luzifer-0125
 
Beiträge: 1425
Registriert: 5. Aug 2007 13:39
Lebensweisheit: EINMAL FÄLLT JEDER

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Clown » 18. Okt 2009 19:13

@gabor...ich bin deiner Meinung...und was jetzt? :o :o :o

Ich hasse dieses Gehetze! Solange die Menschen ihre paranoiden Kriecher bekommen wird es zum Ausufern missbraucht...woran liegt das? Ich weiss es...ganz allein am MENSCHEN!!! :evil: Ich brauch keinen heiligen Krieg und wenn er aus dem Zwischenhirn eines Atheisten ausgerufen wird ist er genauso mit Schwachsinn beseelt. Schlimmer noch. Dann wird uns nämlich bewusst, dass es einen Nichtigen bringt und die menschliche Natur wird nur noch mehr in den Sumpf gezogen...ich glaube atheistische Kriegstreiber machen uns so richtig klar wie verdammt verletzlich wir sind. Ist das Besser? Ist das dann für einen guten Zweck? Es ist genauso schwachsinnig :satisfy:

Und deswegen mein lieber Gabor gebe ich dir Recht, werden die sich genauso die Ärsche gegenseitig versohlen.
Denn irgendwann sind keine Theisten mehr da...und was dann? War doch sowieso nie wirklich jemand da!!! Also wird auf den Nächsten eingedroschen. Denn die Paranoia hat sich tief im Schädel eingenistet und wenn man das nicht gelassen hinnehmen kann dann hat man verloren.

Bild



http://www.youtube.com/watch?v=9l-YYqjhVi4&feature=PlayList&p=F447A311C8726C03
Clown
 
Beiträge: 3615
Registriert: 16. Mai 2009 09:26

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Ich » 18. Okt 2009 19:28

...
Zuletzt geändert von Ich am 7. Mai 2012 03:49, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich bin kein Bekenner, ich bin ein leidenschaftlich beteiligter Betrachter!" (E.v.S.)
Bedecktes Feuer hitzt am meisten.
Benutzeravatar
Ich
 
Beiträge: 4255
Registriert: 1. Feb 2009 04:52
Lebensweisheit: ᚛ᚐᚍᚓ᚜

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon gabor » 18. Okt 2009 23:44

Hör bitte auf mich anzuzwinkern....ich werd sonst noch schwach.... :lol:
Aber mal ernsthaft:Es gibt nun eine ganze Menge von Lebenseinstellungen,und ich finde,jede hat ihre Berechtigung!Und solange darüber konstruktiv geredet wird,und beide Seiten einander respektieren,ist ja alles im Lot.Leider scheint es aber in der menschlichen Natur zu liegen,sich auf Grund irgendwelcher Weltbilder,überlegen zu fühlen.Fataler Fehler!!!!
Der Mensch an sich hat keine Feinde,also sucht er sich welche....total bekloppt,aber leider Tatsache,und da bildet dieses Forum keine Ausnahme....
Schön wäre es,wenn es wirklich eine höhere Macht gäbe,die wirklich objektiv Recht und Unrecht beurteilt...
Aber die gibt es nun mal nicht.Also fahren wir fort uns gegenseitig zu zerfleischen....
Freundschaft!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9382
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Clown » 19. Okt 2009 05:19

gabor hat geschrieben:Leider scheint es aber in der menschlichen Natur zu liegen,sich auf Grund irgendwelcher Weltbilder,überlegen zu fühlen.Fataler Fehler!!!!
Freundschaft!


Hm...auch das lässt sich auseinanderfleischen...Geht einer der Weltsicht nach zum Beispiel Mathematik sei das Leben und beschäftigt sich damit wird er Einem in diesem Bereich über sein der sich nicht mit MAthematik beschäftigt.

Aber ich denke es ist ein Fehler, wenn sich Menschen dem Mathematiker überlegen fühlen, nur weil Sie meinen "Ich beschäftige mich NICHT mit dem Gelump".
Das ist das Fatale an manchen Atheisten. Sie denken Sie sind überlegen weil Sie NICHT an einen Gott glauben. Ich finde das gefährlich. UNSINNIG. Passt eigentlich gar nicht zu einem Atheisten finde ich,.
Es ist okay wenn Atheisten heilige Kriege verschmähen. Das verstehe ich vollkommen. Aber in anderen, seelischen Bereichen sollten Sie sich lieber zurückhalten.

Aber im Grunde hast du es perfekt definiert.
Clown
 
Beiträge: 3615
Registriert: 16. Mai 2009 09:26

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Luzifer-0125 » 19. Okt 2009 17:10

Aber was mich wirklich stört ist das man in Namen Gottes Krieg führt aber in namen welchen Gottes? :???: Allah Jahwe oder Odhin? :???:
Atheismus ist eine Weltanschauung eine Philosophie.....
Der Buddhismus ist eine Atheistische Religion auch das Christentum ist eine Atheistische Religion....
Der Atheismus ist eine Weltanschauung.
Aber was mich wirklich mich Nervt ist das andere die einen von ihrer Idee Überzeugen wollen....

Luzifer-0125
Dunkelheit!
Benutzeravatar
Luzifer-0125
 
Beiträge: 1425
Registriert: 5. Aug 2007 13:39
Lebensweisheit: EINMAL FÄLLT JEDER

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Clown » 19. Okt 2009 19:08

Luzifer-0125 hat geschrieben:Aber was mich wirklich mich Nervt ist das andere die einen von ihrer Idee Überzeugen wollen....

Luzifer-0125


Ich weiss was du meinst :satisfy: Da gewöhnt man sich schnell diesen hier an :fu:
Clown
 
Beiträge: 3615
Registriert: 16. Mai 2009 09:26

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon gabor » 22. Okt 2009 01:01

Krieg.....eine typisch menschliche Unart(passt eigentlich in ein anderes Thema)Aber das liegt uns wohl im Blut.Sobalt es uns gut geht,suchen wir förmlich nach Streit,und das sogar im befreundeten Umfeld.Ich schliesse da Zweierbeziehungen ausdrücklich mit ein!
Haben wir ein "Destruktivgen"?
Freundschaft!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9382
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Clown » 22. Okt 2009 05:42

gabor hat geschrieben:Haben wir ein "Destruktivgen"?
Freundschaft!


Ich denke wir sind oft einfach zu *hüstel* feinfühlig...die Nerven. Wenn man auf alles reagiert, was nicht niet und nagelfest ist. Wenn man sich die Worte "Scheiss egal" zwangshaft verbietet usw...ich glaube dann ist es irgendwann das Ende. :leier:

Perfektionismus und zu sehr Mensch sein finde ich destruktiv :o :???: ...klingt komisch oder?
Clown
 
Beiträge: 3615
Registriert: 16. Mai 2009 09:26

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon gabor » 23. Okt 2009 00:40

Perfektionismus....danach streben wir dank unserer Erziehung eigentlich überhaupt nicht.Das Gegenteil ist der Fall!
Pervertierung..das ist wohl eher die Richtung,in die wir driften.
Mehr,besser,höher,schneller,weiter....nur noch Superlative...DAS ist die Religion unserer Zeit,und was dabei rauskommt,ist genau genommen einfach nur krank,und selbstzerstörend!
Was will ich denn mit mehr Musik auf dem Rechner,als ich jemals BEWUSST hören/verarbeiten kann?Was will ich mit `nem Haus,wenn ich nur zwei Räume wirklich nutze?Was will ich mit`nem Geländewagen,wenn ich doch nur durch die Stadt fahre?
Das ist in meinen Augen nur Schwanzvergleich hoch 3,der aber trotzdem bis zum Erbrechen zelebriert wird!
Aber WO ist das Ziel?
Und Atheist,oder nicht....das sind die Regeln,der Glaube ist da nur noch.....Hübsche Dekoration,weil es gerade ins Bild passt,oder auch gar nicht.Da muss ich nun "ICH" ärgern,aber LaVey passt da gut mit rein!
Freundschaft!
Woher soll ich wissen, ob die Vergangenheit keine Fiktion ist, die nur erfunden wurde, um den Zwiespalt zwischen meinen augenblicklichen Sinneswahrnehmungen und meiner Geistesverfassung zu erklären?
Benutzeravatar
gabor
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9382
Registriert: 8. Apr 2009 16:18
Lebensweisheit: Silencium est Aureum!

Re: Atheismus in Deutschland – eine unerwünschte Weltsicht

Beitragvon Luzifer-0125 » 23. Okt 2009 19:14

hallo zusammen ich habe mich mit Religio auseinander gesetzt und fand erstaunliche dinge heraus Z.B. das Christentum eine Reformation des Judentums ist und der Buddhismus eine Atheistische Religion ist und vieles mehr!
Dunkelheit!
Benutzeravatar
Luzifer-0125
 
Beiträge: 1425
Registriert: 5. Aug 2007 13:39
Lebensweisheit: EINMAL FÄLLT JEDER

Nächste

Zurück zu Dämonisches zu Religionen und Mythologien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste